Tunesischer Bezzie auf Instagram

Das Internet bietet über die vielen messanger wie: Pal-Talk - ICQ - MSN - Yahoo & Skype - die idealen Plattformen für Beznesser? Hier könnt ihr Euch informieren und austauschen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kat82
Beiträge: 192
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 12.03.2021, 00:22

Es ist nicht nötig, einen direkt vorhergehenden Beitrag komplett zu zitieren, um darauf einzugehen. die Moderation

Anaba, wenn du meine anderen Beiträge liest, weißt du, dass ich auch schonmal, wenn auch zum Glück wenige Monate, mit einem Bezzie zusammen war. Und auch bei diesem Chatten ist es ja was, wo ich plötzlich feststecke und nicht mehr rauskomme. Nur weil ich über Bezness Bescheid weiß, bin ich ja nicht geschützt davor, und deswegen schreibe ich hier. Nicht , um zu zeigen, dass ich mich „cool“ verhalte, oä. Ganz bestimmt nicht. Es ist ja auch nicht so, dass ich mich hobbymässig immer wieder auf solche Gespräche einlasse. Das letzte Mal war Mai letzten Jahres und aktuell leider nochmal wieder

Cimmone
Beiträge: 4165
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Cimmone » 12.03.2021, 00:56

Kat82 hat geschrieben:
12.03.2021, 00:22
Es ist ja auch nicht so, dass ich mich hobbymässig immer wieder auf solche Gespräche einlasse
Der Eindruck entsteht aber leider, liebe Kat. Und mit ausländischen Männern chatten und dann nicht rauskommen aus der Nummer ist immer noch kein Bezness.
Du hattest Deine Erfahrung mit dem türkischen Afghanen, ja. Und da war das Forum auch gern für Dich da. Wir sind nicht da für jede Form der Bindunggstörung.
Diese Sachen, die Du jetzt machst sind Nervenkitzel und nicht Bezness.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kat82
Beiträge: 192
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 12.03.2021, 06:45

Stimmt, es ist noch kein Bezness mit einem Bezzie zu schreiben. Aber meine große Angst ist , dass mich einer doch einmal so sehr am Haken hat, dass es Bezness wird. Und da hat mir dieses Forum immer geholfen. Hätte ich hier nicht geschrieben, wer weiß ob ich das Blocken geschafft hätte. Wenn ihr meint, dass das ein Ausnutzen des Forums ist, finde ich es schade, aber dann werde ich hier zukünftig nicht mehr schreiben, sollte ich wieder in so eine Situation geraten.

Toastie
Beiträge: 658
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Toastie » 12.03.2021, 06:52

Kat82 hat geschrieben:
12.03.2021, 00:22
Und auch bei diesem Chatten ist es ja was, wo ich plötzlich feststecke und nicht mehr rauskomme. Nur weil ich über Bezness Bescheid weiß, bin ich ja nicht geschützt davor, und deswegen schreibe ich hier. Nicht , um zu zeigen, dass ich mich „cool“ verhalte, oä. Ganz bestimmt nicht. Es ist ja auch nicht so, dass ich mich hobbymässig immer wieder auf solche Gespräche einlasse. Das letzte Mal war Mai letzten Jahres und aktuell leider nochmal wieder
Liebe Kat,

ich verstehe Cimmone und Anaba. Denn das "Signal", das du an andere sendest, ist tatsächlich quasi folgendes: "mit Bezzies zu chatten ist eh ganz witzig!" :shock: . Die Frage ist halt, warum du die Kontakte/Chats überhaupt zulässt, obwohl du weißt, dass es Verbrecher sind? Du hast dich selbst verbrannt damals, die Frage ist, warum legst du dein Herz wieder ins Feuer und wunderst dich, dass es weh tut? Es erscheint zumindest nach außen so, als würdest du denken, dass du da die Kontrolle hast und fast ein bisschen stolz darüber bist (ABIGA), obwohl du sie ganz und gar nicht hast, sondern nur die Bezzies. Ich gebe dir ein eigenes Beispiel:
Kat82 hat geschrieben:
14.05.2020, 16:53
Es geht darum, dass ich mich über mich selbst erschrocken habe. Darüber, wie Verstand und Handeln soweit auseinander driften können. Zu wissen, dass es nur ein Bezzie sein kann und mich dann trotzdem so an diesen Nachrichten festzubeissen und auf sie zu warten.

Ich habe mir viele Gedanken gemacht, woran das bei mir liegen kann. Die schön-schleimigen Worten sind es bei mir eher weniger. "Du bist die schönste Frau der Welt" oder "Wir werden bis ans Lebensende zusammen bleiben" löst bei mir nicht viel aus. Viel mehr aber schon, dass jemand für mich Sachen tut. Als dieser besagte Bezzie zum Beispiel die Frauenprofile von Instagram gelöscht hat dachte ich zum Beispiel "yes". Es ist eine Art der Sucht Kontrolle über Situationen (bzw Männer🤔?!) zu erlangen. So habe ich mir das heute erklärt. Dabei spielt sicher auch der Traum einer Beziehung mit rein. Die ich (unter anderem aus Angst) seit Ewigkeiten nicht führe. Auch wenn ich da, rational, wieder weiß, dass eine solche Beziehung mit eh nur schaden würde. Nicht leicht, das alles für mich selbst im Kopf klar zu kriegen.
Du schreibst, die "schön-schleimigen Worte" beeindrucken dich nicht, sind aber scheinbar auch kein ausreichendes Warnsignal für dich, dass es Bezness ist. Der Letzte hat ja auch ordentlich "geschleimt" :roll: . Wenn sie danach irgendetwas erzählen, was für dich "Sinn" macht, dich beeindruckt (guter Job, tolles Aussehen, etc.) wird das Geschleime, das auf Bezness hinweist, gekonnt ausgeblendet. Du recherchierst sogar im Internet nach, ob sie dir die Wahrheit sagen und freust dich, wenn nicht alles Lüge ist! Deswegen habe ich dir geschrieben, dass es mich wundert, dass du ihnen "vertraust", ihnen deine Zeit widmest und deine Aufmerksamkeit, dich auf sie "einlässt". Noch immer Zweifel hast, dass "alle böse" sind. Du behandelst diese Chat-Partner wie "echte Männer" und nicht Verbrecher, da liegt wohl die Gefahr begraben! :!: Wenn jemand seine Frauenprofile löscht, ist das eine "Genugtuung" für dich, du sagst dir "yes!". Wieso denn "yes"? "Yes, er ist ein Bezzie!"? :roll: :mrgreen: Er tut auch das, weil er Bezzie ist und dir vermitteln will, dass du die Einzige für ihn bist (bist du aber nicht!). Und dann weißt du sogar, dass es wahrscheinlich dein "Traum einer Beziehung" ist, der da mitspielt. Und verdrängst wieder, dass du aber wieder mit Bezzies chattest. Na wie soll sich mit denen denn deine Sehnsucht auf eine Beziehung erfüllen, wo du doch weißt, dass das alle Verbrecher sind und deren Kontaktaufnahme mit Liebe und (echter) Beziehung rein gar nichts zu tun haben? Ich weiß, dass du selbst damit haderst und vor allem damals mit dem (türkischen)afghanischen Bezzie sehr gelitten hast, daher will ich dich keineswegs mit meinen Worten angreifen! Aber nach außen sendest du das Signal, dass es unglaublich schwierig ist, den "tollen Bezzies" zu widerstehen, dass diese sind wie eine Sucht, von der man nicht wegkommt, selbst wenn man weiß, dass es Verbrecher sind. Der Verstand wird von ihnen quasi ausgelöscht, selbst wenn man über Bezness informiert ist, so beschreibst du das!

Und das sehe ich anders! Wenn ich weiß, ich habe es mit einem Verbrecher zu tun, dann laufe ich so schnell ich kann weg von dem, blockiere den sofort und schenke ihm keine Sekunde meiner Zeit mehr! Und das solltest du eben auch tun und nicht beruhigt sein, wenn du "nur" 1x jährlich oder 1x in 2 Jahren, etc. in diese Falle tappst. Du sollst GAR NICHT mehr in diese Falle tappen, das wünsche ich dir! 8) Dafür musst du aber mal an dir selbst arbeiten und verstehen, dass du, wenn es um Bezness geht, leider absolut keine Kontrolle hast. Deine Bezzie-Chat-Partner sind nämlich die besseren Manipulatoren und gerade wenn du es mit Borderline zu tun hast, laufe, was das Zeug hält. Du denkst dein Verstand ist klar, nur das Gefühl wird benebelt. Ich denke, in deinem Kopf ist Bezness noch nicht 100% angekommen. Dein Kopf kann deinen Gefühlen daher gar nicht die richtigen Handlungsanleitungen senden! Man sagt ja, dass Schwarz-Weiß Denken ausgeprägt ist bei Borderlinern, die Bezzies sollten auf jeden Fall auf auf der "schwarzen Liste" landen und von dir als "böse" herabgewürdigt werden :wink: ! Auch wenn es dir zur Zeit an Chat-Partnern aus anderen Ländern mangeln sollte (, was ich bei deinen vielen Insta-Kontakten irgendwie kaum glauben kann).
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Anaba
Beiträge: 19321
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Anaba » 12.03.2021, 06:58

Kat82 hat geschrieben:
12.03.2021, 06:45
Stimmt, es ist noch kein Bezness mit einem Bezzie zu schreiben. Aber meine große Angst ist , dass mich einer doch einmal so sehr am Haken hat, dass es Bezness wird. Und da hat mir dieses Forum immer geholfen. Hätte ich hier nicht geschrieben, wer weiß ob ich das Blocken geschafft hätte. Wenn ihr meint, dass das ein Ausnutzen des Forums ist, finde ich es schade, aber dann werde ich hier zukünftig nicht mehr schreiben, sollte ich wieder in so eine Situation geraten.
Was soll das denn jetzt?
Liest du einem unserer Beiträge etwas davon, du würdest das Forum „ausnutzen“?
Ich habe mein Unverständnis darüber ausgedrückt, bewusst mit ausländischen Männern zu chatten, obwohl man ihre Motive kennt.
Nicht mehr und nicht weniger.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Toastie
Beiträge: 658
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Toastie » 12.03.2021, 07:04

Liebe Kat,

das wäre nicht gut für dich! :cry:
Schreib bitte hier weiter und lese in deiner freien Zeit weiter die Bezness-Erfahrungsberichte! Denn nur dann kann in deinem Kopf ankommen, wieso es absolut keine gute Idee ist, mit Bezzies irgendeine Form von Kontakt zu haben! Es tut mir leid, dass du scheinbar so eine schlechte Meinung von dir selbst hast :cry: . Dass du dich fühlst wie ein "Blatt im Wind", das überhaupt nicht selbst entscheiden kann. Du schreibst über deine "große Angst, dass er dich am Haken hat", du schreibst du "gerätst" in so eine Situation (hast also keinen Einfluss, keine Handlungsfähigkeit). Du "weißt nicht, ob du das Blocken schaffst". Mir tut das sehr leid! :cry:
Ich finde du solltest deine Zeit nutzen, deine Selbstbefähigung und dein Selbstbewusstsein wiederzuerlangen! Nur dann kannst du dich selbst schützen vor dem Bösen in der Welt und der Manipulation und Kontrolle durch das Böse!
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Kat82
Beiträge: 192
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 12.03.2021, 07:38

Liebe Toastie, du hast absolut recht. Ich muss da definitiv weiter an mir arbeiten, so dass ich mich auf solche Gespräche GAR nicht mehr einlasse. Schreibe später nochmal ausführlicher zu dem was du geschrieben hast. Muss jetzt erstmal unterrichten

Kat82
Beiträge: 192
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 12.03.2021, 07:39

Anaba hat geschrieben:
12.03.2021, 06:58
Was soll das denn jetzt?
Liest du einem unserer Beiträge etwas davon, du würdest das Forum „ausnutzen“?
Ich habe mein Unverständnis darüber ausgedrückt, bewusst mit ausländischen Männern zu chatten, obwohl man ihre Motive kennt.
Nicht mehr und nicht weniger.
Das bezog sich auch mehr darauf, was Cimmone vorher geschrieben hat

Grampusgriseus
Beiträge: 226
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Grampusgriseus » 12.03.2021, 09:05

Hallo Kat,

ich bin überrascht, wie reflektiert Du bist. Wenn Du um Deine eigenen Borderlinetendenzen WEIßT, dann ist das ja schon mal die Erklärung dafür, warum Du zu riskanten "Beziehungsspielchen" neigst. Allerdings löst das Wissen darum allein noch nicht das Problem. Von wem ist noch mal der kluge Spruch: "Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch ANWENDEN. Es ist nicht genug, zu wollen, man muss auch TUN"? Ich weiß es nicht mehr...er steht in meinem Poesiealbum :D
ICH an Deiner Stelle würde jetzt nicht darauf warten, dass die Borderlinesymptome mit zunehmendem Alter nachlassen. Das soll wohl so sein, aber ich kenne einige jenseits der 50, die dann scheinbar die Ausnahme von der Regel darstellen. Oder wann fängst das Alter an, wo das spürbar passieren soll? Mir würde das zu lange dauern. Und wenn Du schon alle anderen Lebensbereiche in den Griff bekommen hast, dann bin ich sicher, schaffst Du das auch mit der "Romantik". Ansonsten bleibe ich bei meinem guten Rat: Such' Dir was "Kickendes" für die reisefreie Zeit! Auch wenn ich Dir und mir und allen anderen, die das gerne tun, von Herzen wünsche, dass es bald wieder möglich wird zu reisen, würde mir auch das zu lange dauern. WARTEN ist grundsätzlich immer schwierig (und bringt auf dumme Gedanken). Irgendwer schrieb es schon in etwa: Geh' wandern (alleine im Wald kann es auch in Deutschland sehr spannend sein, habe ich ausprobiert), Klettern (da ist man wenigstens angeseilt), etc.
Ich wünsche Dir alles Gute und viel Durchhaltevermögen!

liebe Grüße
Grampusgriseus

gadi
Beiträge: 8606
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von gadi » 12.03.2021, 09:21

Nicht direkt auf Kat bezogen, sondern auf den "fehlenden Kick" allgemein: Wenn jemand das wirklich will, dann kann er/sie sich ab heute noch so "Kicken" dass es keinem "anderen Kick" mehr bedarf. Ausbildung/Weiterbildung (auch online), so richtig "ernsthaft", so mit Mühe und Aufwand, mit Prüfungsstress/-angst oder ein Ehrenamt (auch online), einfach eine "andere Aufgabe" eben, dann hat man noch nicht mal mehr Zeit für Small-Talk mit irgendwelchen Internet-Typen. Und auch nicht mehr so sehr das Bedürfnis.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Beiträge: 8988
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Nilka » 12.03.2021, 11:39

Ja, eine richtige, sinnvolle Aufgbe zu haben, würde bestimmt hilfreich sein.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Kat82
Beiträge: 192
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 12.03.2021, 21:01

Ja, ihr habt so recht, dass es wesentlich bessere Varianten für den „Kick“ gibt. Immerhin öffnet Stück für Stück ja gerade immer mehr, so dass zumindest die Lockdown-Monotonie weniger werden sollte. Ab Sonntag sind zudem die Balearen kein Risikogebiet mehr. Überlege gerade dort hin zu machen. Mein Onlineunterricht geht auch von dort aus und Mallorca ist auch nicht wirklich Bezzie-Terrain 😆

Romni
Beiträge: 173
Registriert: 15.10.2019, 19:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Romni » 12.03.2021, 21:18

Vielleicht wäre ja romancescambaiting was für Dich, da könntest Du Deine Ambitionen im Kampf gegen scammer einsetzen!?
be careful what you do to a good woman - you will have to deal with the bitch you created

Kat82
Beiträge: 192
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 12.03.2021, 21:21

Übrigens hat der Typ jetzt auch noch eine Freundin von mir auf Instagram kontaktiert. Hab gesehen, dass er ihr heute gefolgt hat und sie direkt gewart. Da meinte sie, dass er heute schon mehrmals Nachrichten an sie geschickt hat. So viel dazu, ich wäre die einzige Frau gewesen, die er kontaktiert hätte 🤣🤣🤣

Kat82
Beiträge: 192
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 12.03.2021, 21:21

Romni hat geschrieben:
12.03.2021, 21:18
Vielleicht wäre ja romancescambaiting was für Dich, da könntest Du Deine Ambitionen im Kampf gegen scammer einsetzen!?
Das könnte echt was sein. Da wäre die Energie auf jeden Fall sinnvoll eingesetzt 😎

Kat82
Beiträge: 192
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Kat82 » 12.03.2021, 21:49

Und Toastie, jetzt auch nochmal zu deinen ausführlichen Nachrichten. Du hast mit allem vollkommen recht. An Chatpartnern mangelt es mir nicht. Eigentlich chatte ich nicht mal sehr gern, erst recht nicht mit Unbekannten. Irgendwas müssen diese geschleimten Nachrichten also wohl wirklich in mir auslösen. Ein minimaler Funke muss da irgendwo in mir vergraben sein, der sie zumindest zu
Teil glauben will. Auch da hast du recht.

Ich lese sowieso immer im Forum. Mittlerweile habe ich alle (fast 400) der wahren Geschichten gelesen. Deine natürlich auch. Und auch die meisten Forenbeitrage der letzten Jahre. Das werde ich auch weiterhin tun

Toastie
Beiträge: 658
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Toastie » 13.03.2021, 16:08

Kat82 hat geschrieben:
12.03.2021, 21:49
Eigentlich chatte ich nicht mal sehr gern, erst recht nicht mit Unbekannten.
Vielleicht hast du in das "Geschleime" nicht unbedingt etwas reininterpretiert aber deine eigenen Werte nicht genug verteidigt. Ich meine, wenn man nicht gerne chattet, schon gar nicht mit Unbekannten, hat das ja auch einen Grund. Es liegt einem vielleicht nichts an diesem Smalltalk, diesen ewigen Floskeln, die bei diesen unbekannten Kontaktaufnahmen ja immer dieselben sind. Man gewöhnt sich nur an den regelmäßigen Kontakt, der dann zu einer Sucht wird. Und vergisst, was man wirklich braucht. Wenn man sich dessen bewusst wird, was man braucht, muss man sich überwinden, reale Kontakte zu machen, indem man ins Leben raus geht (ich weiß, die Pandemie ist nicht gerade förderlich dafür :x !). Ich versuche diese "eigentlich" Gedanken so gut es geht aus meinem Leben zu verbannen. Mein Bezzie war nämlich "eigentlich" gar nicht mein Typ. "Eigentlich" war ich weder der Typ für eine Beziehung mit einem muslimischen Mann, noch war ich "eigentlich" an einer (meist oberflächlichen) Fern- oder Mobiltelefon-Beziehung interessiert. Und "eigentlich" wusste ich, dass das nicht gut gehen kann und "eigentlich" so Vieles nicht dem entspricht, wie ich leben möchte. Der Schlüssel dazu, dieses "eigentlich" loszuwerden ist m.M. nach, sich selbst genau zu kennen und seine Prinzipien dann zu leben bzw. zu verteidigen. Eine gewisse Kompromisslosigkeit zu erwerben, wenn es um die eigenen Werte geht. Ich hoffe du bleibt stark, diesen Smalltalk-Kontakten aus muslimischen Ländern zu widerstehen! Denn "eigentlich" ist es ja nicht das, was du suchst und brauchst! :wink:
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Grampusgriseus
Beiträge: 226
Registriert: 24.08.2015, 11:26

Re: Tunesischer Bezzie auf Instagram

Beitrag von Grampusgriseus » 15.03.2021, 05:48

Das sind wirklich sehr weise Worte, Toastie! :!: :roll:
Das kenne ich auch von mir nur zu gut. "Eigentlich" habe ich sogar sehr klare Prinzipien aber irgendwas lässt sie mich in entscheidenden Momenten doch wieder selbst aushebeln und mir vieles schönreden oder -denken, was ich "eigentlich" sch... finde. Was für ein bescheuerter Mechanismus! :evil:

Antworten