Warum ist BEZNESS so einfach?!

Worauf sollte ich achten?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Galadria
Beiträge: 479
Registriert: 22.12.2010, 11:08

Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Galadria » 17.03.2011, 11:47

Hallo,
ich habe mich hier nun langsam sehr gut eingelesen und mir kommt immer wieder eine Frage in den Sinn:
"Warum ist Bezness scheinbar so einfach?!"
Sind die Anzeichen von Betrug und Lügen wirklich so unscheinbar, dass viele Frauen es nicht ansatzweise merken, dass der Geliebte sie nur benutzt?
Es kann doch nicht sein, dass sooo viele Männer (und mitunter auch Frauen) so gute, durchdachte Schauspieler sind und auf Dauer die perfekte Beziehung inszenieren können.
Oder sind wir Frauen so leicht emotional abhängig zu machen und ignorieren Fragwürdiges einfach?
Was macht das Spiel mit der Liebe so einfach?

LG Galadria

morena
Beiträge: 4025
Registriert: 29.03.2008, 15:52

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von morena » 17.03.2011, 13:45

Galadria hat geschrieben:Hallo,
ich habe mich hier nun langsam sehr gut eingelesen und mir kommt immer wieder eine Frage in den Sinn:
"Warum ist Bezness scheinbar so einfach?!"
Sind die Anzeichen von Betrug und Lügen wirklich so unscheinbar, dass viele Frauen es nicht ansatzweise merken, dass der Geliebte sie nur benutzt?
Es kann doch nicht sein, dass sooo viele Männer (und mitunter auch Frauen) so gute, durchdachte Schauspieler sind und auf Dauer die perfekte Beziehung inszenieren können.
Oder sind wir Frauen so leicht emotional abhängig zu machen und ignorieren Fragwürdiges einfach?
Was macht das Spiel mit der Liebe so einfach?

LG Galadria
Hallo, Galadria

eine Antwort hast Du schon quasi selber gegeben. Es ist so, dass sooooo viele Männer oder auch Frauen,so perfekte Schauspieler sind und die "fast perfekte"
Beziehung inszenieren,so lange,bis ihr Ziel erreicht ist. Die unbefristete Aufenenthaltsgenehmigung bzw. deutschen oder anderen Pass, Geld,
für das Haus und die Familie im Heimatland und Geld für die Hochzeit mit Mann oder Frau des Heimatlandes.
Und Frauen oder auch Männer lassen sich von diesen Partnern Dinge gefallen oder bieten,die sie hier mit einem Landsmann nie akzeptieren würden
und diesen schon lange verlassen hätten.Dies wird dann immer mit der anderen Kultur und Religion und Tradition entschuldigt.
So unterordnen, wie viele Frauen das für diese Männer machen,würden sie sich auch nie bei einem Landsmann .
Und daher wird vieles ,was Fragwürdig ist, in der Tat ignoriert.
Mit ihren schleimigen Ansagen, schaffen sie es, Frauen eine Gehirnwäsche zu verpassen, da sie das wohl hier vermissen, und in eine emotionale
Abhängigkeit zu versetzen, obwohl sich einige von diesen Männer auch durchaus vor Erhalt der AE ,schlecht benehmen.
Es gibt noch vieles dazu zu sagen,ich belasse es einmal dabei.
Und Du hast ja jetzt auch sehr häufig hier im Forum gelesen,dass selbst bei Hunderten von Beiträgen in denen wir begründet Frauen warnen,
ziemlich beschimpft werden als verständnislose, frustrierte und noch vieles mehr Frauen, die nur pauschalisieren usw.Das heisst viele Frauen
lassen sich nicht gerne die rosa-rote Brille abnehmen, die vermeintliche Glaubwürdigkeit des "Liebhabers" ist stärker.
Viele Grüsse, Morena

brighterstar007

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von brighterstar007 » 17.03.2011, 16:59

Ihr Lieben,

normalerweise zeigt die Erfahrung, dass es von Anbeginn eine Vielzahl von Warnzeichen gibt, die aber von frau systematisch
ignoriert/uminterpretiert werden. Die schädlichen Muster bilden sich recht früh heraus.
Es ist halt insbesondere für Frauen schwer, sich die Realität glasklar einzugestehen...Würde dies geschehen, könnte frau sich
bewusst entscheiden: "ja, er trinkt zuviel, aber ich akzeptiere das (oder eben nicht)und NICHT : "er hat nur ausnahmsweise
zuviel Alkohol getrunken, weil er gerade 10 Minuten auf den Zug warten musste, die Nachbarin ihn nicht gegrüßt hat, sein Freund
nicht zuhause war, als er ihn endlich einmal anrufen wollte und und und..."

Es gibt gute Bücher von Therapeutinnen, in denen klar wird, das bereits beim ERSTEN Treffen die Weichen für die Zukunft/Qualität
der Beziehung gestellt werden (z.B. Wiederholung Mutter-Sohn- oder Vater-Tochter-Beziehung oder aber feurige Liebesbeziehung zwischen
reifen Partnern etc.). Frau muss es nur klar sehen wollen oder auf die Nase fallen.

Liebe Grüße

Brighterstar

P.S. Wir mögen einwenden, dass es doch wahrlich nicht so klar und einfach sein kann - zu 80% ist es dies.

Micky1244
Beiträge: 2996
Registriert: 29.03.2008, 11:55

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Micky1244 » 17.03.2011, 18:40

Liebe Brighterstar,

mir fällt bei deinem Beitrag spontan das Buch:Was sagen Sie, nachdem Sie Guten Tag gesagt haben? von Eric Berne ein.
Da geht es auch um die Weichenstellung ganz am Anfang einer Beziehung.

http://www.amazon.de/sagen-nachdem-Gute ... 3596421926
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

lalala
Beiträge: 182
Registriert: 29.03.2009, 20:11

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von lalala » 17.03.2011, 19:08

brighterstar, kannst du mal solche buchempfehlungen hier einstellen? wäre sehr interessant! danke :)

brighterstar007

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von brighterstar007 » 18.03.2011, 12:42

Hallo Lalala,

auch auf die Gefahr der Wiederholung : Ein Klassiker sind z.B. die Bücher der Therapeutin Robin Norwood :"Wenn Frauen zu sehr lieben"
sowie "Briefe von Frauen, die zu sehr lieben" worin ein Kapitel auch entsprechenden Männern gewidmet ist.

"Zu sehr lieben" ist nach ihrer Definition nicht etwa ein lohnenswerte/s/r Ziel oder Zustand, sondern eine (nicht-stoffliche)Suchtkrankheit
oder Beziehungssucht. Sie sagt z.B., dass Frauen, die "nur" einmal oder gar mehrfach von ihrem Partner geschlagen werden UND DENNOCH
bleiben, schwer beziehungssüchtig sind.
Die obigen Bücher habe ich bereits - im alten Forum ?? - vorgestellt bzw. mich ab und zu darauf bezogen.

Liebe Grüße

Brighterstar

Amica
Beiträge: 60
Registriert: 25.08.2010, 07:41

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Amica » 21.03.2011, 22:37

hallo
Also ich für meinen Teil kann nur sagen, dass es nicht erst der bezzie war, der sozusagen leichtes Spiel hatte. Aus Gründen der "Liebesbedürftigkeit" oder so etwas bin ich schon vorher auf allerlei schräge typen reingefallen, die zwar nicht körperlich, aber emotional grausam zu mir waren. Egal wie weit uns die Emanzipation gebracht hat, auf der ebene des zwischenmenschlichen, insbesondere in Liebesdingen, leben wir offenbar noch in gefühlsmäßiger Steinzeit. Mann will seinen Samen möglichst weit streuen und Frau will Nest bauen- oder so. Ob es nur ein bestimmter Typ Frau ist, dem sowas passiert, vorbelastet durch lieblose Kindheit oder was weiß ich, keine Ahnung. Wär mal was für ne Doktorarbeit.
Ich hatte oft das Gefühl: je unabhängiger und cooler eine Frau ist, um so mehr scheint sie die Männer zu fiesem Verhalten herauszufordern. um so mehr versuchen sie, dich klein zu kriegen. Auch als toughe Karrierefrau möchte man geliebt werden, möchte sich anlehnen dürfen, geborgen fühlen. Und das nutzen die halt gnadenlos aus. Ich hätte vorher nie gedacht, dass ich auf so ein Bezness reinfallen könnte. Ich war doch sowas von abgeklärt und "mit allen Wassern gewaschen".

Ich bleibe aus diesem Grund lieber allein, nicht weil ich nicht gern einen Mann hätte, sondern weil ich nicht mag, was die "Liebe" aus mir macht: ein emotional abhängiges wrack. "wann ruft er endlich an, warum ruft er nicht an, warum hat er diesunddas gesagt, wer war die Frau, hängt er noch an seiner Ex, bin ich ihm zu langweilig, bin ich ihm zu dick/ zu dumm/ zu alt/ zu hässlich............." egal wie gefestigt ich bin, wie souverän, gesellschaftlich angesehen, mit Freunden gesegnet, egal wieviel Geld ich verdiene, egal wie gut ich aussehe, wie stolz ich auf mich sein kann usw.- wenn es ums verlieben geht werde ich sofort wieder 14 Jahre alt. Ob das an mir liegt und bei anderen ganz anders ist- keine Ahnung. Aber ich bleibe lieber alleine und schone meine geschundene Seele.
Gruß amica

Canim
Beiträge: 2172
Registriert: 12.03.2008, 16:41

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Canim » 21.03.2011, 23:08

Amica, das ist wohl so, wie du es beschreibst. Frau hat Defizite und welche das sind, muss sie bei sich selber suchen. Wenn man z. B. eine Therapie macht - wie ich das getan habe - lernt man jede Menge über sich selber. Manches mag man nicht hören, manches tut weh, manches erfreut aber auch. Und das bringt Frau auch dazu, zu hinterfragen, woran es in ihren Beziehungen gehapert hat. Wenn man dahinter kommt, kann eine neue Beziehung unter ganz anderen Voraussetzungen beginnen.
Das ist oft ein langer Weg, aber er lohnt sich meistens.

Es fehlt an vielem, wenn man immer auf die falschen Typen hereinfällt, allerdings gibt es immer einen Weg aus dieser Klemme. Frau muss ihn nur gehen wollen.

Hinzu kommt, dass die meisten Bezzies gute Schauspieler sind, man ihre Worte nicht wirklich überprüfen kann , ob dieses stimmt oder jenes .Frau verläßt sich immer auf das, was die Typen erzählen oder ihre Freunde oder Familie oder andere angeblich wohlwollende Mitmenschen. Gerade bei binationalen Beziehungen ist es schwer, hinter die Kulissen zu schauen. Es gibt allerdings auch genug Anzeichen von Bezness, die sich durch viele Geschichten immer wiederkehrend wie ein roter Faden ziehen. Wir haben viele von ihnen hier schon 1001 x beschrieben. Wenn Frau nicht nur auf ihren Bauch hört, sondern auch den Verstand und manche Tipps von hier, ist sie schon auf einem guten Weg, bezness frühzeitig zu erkennen.

LG
Canim
Gemeinsam sind wir stark!

Micky1244
Beiträge: 2996
Registriert: 29.03.2008, 11:55

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Micky1244 » 22.03.2011, 07:22

Ich möchte noch einen ganz anderen Aspekt zu der Frage, warum Bezness so einfach ist ansprechen:
Der im Tourismus beschäftigte junge Mann trifft im Zweiwochentakt auf immer neue Frauen.
Da wird dann heftig und wahllos gebaggert, und bei der Menge an Frauen wird irgendwann schon eine anbeißen.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

Micky1244
Beiträge: 2996
Registriert: 29.03.2008, 11:55

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Micky1244 » 22.03.2011, 08:18

Die Herren haben ja noch ihre Telefonlisten. In Lampedusa sind auch schon Tausende angekommen.
Liebe Grüße, Micky


"Lass uns angeln gehen", sagte der Haken zum Wurm.
Isaiah Berlin: Die Freiheit der Wölfe ist der Tod der Lämmer.

nicki
Beiträge: 63
Registriert: 05.12.2009, 11:59

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von nicki » 22.03.2011, 09:11

Hallo Amica
Deinen Beitrag kann ich für mich 1:1 übernehmen!!!! Mir ging und geht es genauso. Bei meinem Bezzi habe ich alle Anzeichen ingnoriert und verdrängt , bin immer wieder auf seinen "Schauspielkunst" hereingefallen ! Man kann noch nicht einmal sagen hereingefallen , ich wollte einfach nicht erkennen , daß es wahrscheinlich nur ums Geld ging!!! Ich sage schon wieder "wahrscheinlich" , dabei ging es nur ums Geld. Fast zwei Jahre hat es nun gedauert , bis ich den Beweis hatte und trotzdem tut es weh sich endgültig von dieser Illusion zu verabschieden.
Nicki

Galadria
Beiträge: 479
Registriert: 22.12.2010, 11:08

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Galadria » 22.03.2011, 13:42

Amica, deinen Beitrag fand ich sehr ehrlich und hilfreich auf diese Frage.
Danke für deine persönliche Antwort.

Akenaten
Beiträge: 227
Registriert: 27.04.2010, 09:44

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Akenaten » 22.03.2011, 16:24

nicki hat geschrieben:Hallo Amica
Deinen Beitrag kann ich für mich 1:1 übernehmen!!!! Mir ging und geht es genauso. Bei meinem Bezzi habe ich alle Anzeichen ingnoriert und verdrängt , bin immer wieder auf seinen "Schauspielkunst" hereingefallen ! Man kann noch nicht einmal sagen hereingefallen , ich wollte einfach nicht erkennen , daß es wahrscheinlich nur ums Geld ging!!! Ich sage schon wieder "wahrscheinlich" , dabei ging es nur ums Geld. Fast zwei Jahre hat es nun gedauert , bis ich den Beweis hatte und trotzdem tut es weh sich endgültig von dieser Illusion zu verabschieden.
Nicki
...aber du wirst es schaffen meine liebe Nicki, dass weiß ich ganz bestimmt und dann eines Tages, ist er ganz weit weg aus deinen Gedanken und du kannst wieder lächeln....ich drück dich

Akenaten

nicki
Beiträge: 63
Registriert: 05.12.2009, 11:59

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von nicki » 22.03.2011, 18:01

Hallo Akenaten ich danke Dir für die lieben Worte !!!Nicki

Amica
Beiträge: 60
Registriert: 25.08.2010, 07:41

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Amica » 23.03.2011, 20:58

Hallo,
der Vollständigkeit halber möchte ich noch anmerken, dass ich nicht diese Bezness- Nummer in einem anderen Land mit Urlaub und Strand erlebt habe, sondern auf einen Typen hier in Deutschland reingefallen bin, der mittels Ehe und Kind seinen Aufenthalt sichern wollte- und gesichert hat.
Ist aber im Prinzip dasselbe: sie sagen dir einfach das, was Du schon lange hören wolltest und keiner dir geben wollte oder konnte. Im Urlaub in gelöster stimmung mit der entsprechend romantischen Kulisse lässt man sich auf einen Flirt ein und schwupps hat es einen erwischt. Und hier im grauen Alltag passiert es eben genau so: plötzlich einer der zuhört, Komplimente macht, sich Mühe gibt. Scheinbar für dich, aber in echt nur fürs Geld bzw den Stempel im Pass.
Ich habe immer noch so viel Hass in mir, nach 8 Jahren. :shock:
liebe Grüße
Amica

Wüsteninsel
Beiträge: 326
Registriert: 07.02.2010, 19:29

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Wüsteninsel » 26.03.2011, 23:23

Ich kann nur sagen, dass Bezness deshalb so einfach ist, weil wir europäischen Frauen auf die Gefühlsduseleien hereinfallen und sofort denken, es handelt sich um die große Liebe und die Realität einfach ausblenden und uns in Träumereien verblenden.

Bocanda
Beiträge: 1983
Registriert: 04.01.2009, 11:01

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Bocanda » 27.03.2011, 12:05

Hallo,
Bezzies haben es so leicht, da am Anfang nicht zu bemerken ist, dass es Bezness ist. Sie lügen das Blaue vom Himmel herunter und man
glaubt, da man sich nicht vorstellen kann, dass ein Mensch, der eine Beziehung beginnt es nicht ehrlich meint. Sie sind darin so gut,
da sie ohne Gefühl für den Partner sind. Wie sooft hier schon beschrieben fehlt Ihnen einfach der Sinn für Romantik. Echte Gefühle und Liebe
scheinen für sie Luxus zu sein.Ein riesengroßerVorteil für jeden Bezzie. Ihr Glück liegt eben in den Händen der Familien aus dem jeweiligen Land, alles andere ist egal.

@Amica
Auch ich habe meinen Ex Mann hier in Deutschland kennengelernt. Er hatte einen Job und wie eer mir sagte einen französischen Pass. Ich habe keinerlei
Misstrauen gehegt. Er hat ihn mir sogar gezeigt. Dass der Pass in Frankreich gefälscht wurde und er illegal nach Deutschland kam und hier unter falschen Namen lebte, hätte ich im Traum nicht vermutet. Ich kannte den Ausdruck Bezness nicht und auch das Forum nicht.
Was Du über Deinen Hass geschrieben hast, hat mich erschreckt. Auch ich habe oft noch große Hassgefühle, die mich von Zeit zu Zeit wie eine Welle
überrollen. Bei mir ist es jetzt 4 Jahre her und ich habe bereits an meiner Gefühlswelt gezweifelt....

Liebe Grüße Bocanda
Liebe Grüße
Bocanda



Der klügste Trick des Teufels ist, uns davon zu überzeugen, dass es ihn nicht gibt (Baudelaire)

Wüsteninsel
Beiträge: 326
Registriert: 07.02.2010, 19:29

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Wüsteninsel » 27.03.2011, 13:51

@prinzenrolle

Natürlich ist jeder als erwachsener Mensch für sich selber verantwortlich und sollte sich nicht nur vom Verliebtsein leiten lassen. Aber wie auch schon geschrieben, die Beznesser wickeln die Frauen so um den Finger, dass diese ja meinen, es ist die große Liebe.

Selbstverständlich sollte man als Frau vor lauter Verliebtsein niemals den Verstand ausschalten. Weder in einem orientalischen Land noch bei uns. Nur die Beznesser wissen genau, wo sie bei einer Frau ansetzen müssen. Es ist ja auch ihr "Job".

LG Wüsteninsel

Nejima
Beiträge: 1
Registriert: 15.06.2011, 14:50

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Nejima » 27.06.2011, 11:33

Hallo an alle!

Ich bin neu hier, bzw. neu angemeldet. Eigentlich lese ich schon seit Jahren mit, besonders die Geschichten der userinnen hier.

Aufgrund vieler Reisen und Kontakte kann ich mir ein ziemlich gutes Bild über "bezness" machen. Natürlich steckt das Bedürfnis nach Liebe und Zärtlichkeit dahinter und wer in die Falle tappt, tut mir von Herzen leid. Wenn man emotional drin hängt, ist die Situation von Außenstehenden schwer zu beurteilen.
Aber: Ich kann einfach nicht verstehen, wie naiv viele Frauen sind! Würde man bzw. Frau einem Landsmann hier in Deutschland sein Liebesgesülze nach so kurzer Zeit glauben? Würde eine Frau nach so kurzer Zeit für einen Landsmann so viel opfern, aufgeben, in Kauf nehmen etc.?

Wenn Urlauber sich schon nicht vor einer Reise über Land und Leute, Religion und Kultur und das übliche Verhalten untereinander informieren, dann sollten sie es doch spätestens dann tun, wenn durch einen Flirt das Interesse an einem Menschen dieses Landes gerade erwacht. Der Großteil der Männer, von denen hier in den Geschichten die Rede ist, war noch nie ausserhalb seines Heimatlandes und kennt Europäerinnen nur vom Urlaub - ohne die geringste Ahnung von unserer Lebensweise im Alltag zu haben, geschweige denn Verständnis. Viele Verhaltensweisen werden von den Touristinnen als schmeichelhaft gedeutet, in Wirklichkeit könnte man mit ein bisschen Hintergrundwissen augenblicklich erkennen, dass man für landesübliche Verhältnisse von eben diesem charmanten Mann gerade völlig respektlos behandelt und ausgenutzt wird. Wenn eine Europäerin gerade vor Glück wie Butter in der Sonne schmilzt, würde eine einheimische Frau in der gleichen Situation eine Szene machen und den aufdringlichen Kerl mit einer saftigen Ohrfeige verabschieden.

Naivität, Unwissen (Desinteresse /Überhelblichkeit) gepaart mit einer rosaroten Brille sind fatal. Ich wünschte, man könnte Touristen dazu bewegen, sich vor einer Reise etwas mehr mit den Sitten im Urlaubsland vertraut zu machen. Nicht zuletzt sind wir im Ausland ja auch immer Botschafter unseres eigenen Landes. Inzwischen haben europäische Frauen z. B. in Nordafrika einen schlechten Ruf und wie sollen die Leute dort unterscheiden, ob eine Frau eine "Sextouristin" (so sehen sie uns leider mehrheitlich) oder eine "anständige Frau" ist? Ich halte mich jedenfalls nicht zuletzt deshalb inzwischen möglichst ganz aus Touristengebieten fern und versuche bei unseren Reisen das Image der europäischen Frau zumindest ein wenig wieder aufzubessern.
-------------------------------------------------------------------------------------------
... Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. ---

Ute H.
Beiträge: 381
Registriert: 03.03.2009, 10:19

Re: Warum ist BEZNESS so einfach?!

Beitrag von Ute H. » 27.06.2011, 16:18

...auch bei Männern aus dem gleichen Kulturkreis/Land kann einem die Verliebtheit die rosarota Brille in Gesicht schweißen.
Auch hier schwebt man/Frau auf Wolke sieben und die Gedanken kreisen stets um die große Liebe (besser: große Verliebtheit).
Man schläft kaum, ißt kaum, hat stets ein Grinsen im Gesicht. Die Glückhormone haben einen völlig im Griff. Klares Denken - unmöglich!!!
Und würde dieser Zustand jahrelang anhalten (sprich: würden wir nicht wieder zur Vernunft kommen), wären wir vermutlich ein Fall für die Klapse.

Nur - hier kannst du das Verhalten des/der Liebsten besser einordnen.
Ein Fehlverhalten mit kulturellen oder religiösen Unterschieden zu entschuldigen ist nicht möglich.

Der Mensch spricht die gleiche Sprache.
Die Ausrede 'hab dich damals nicht verstanden', 'das hast du aber so gesagt' etc... zieht nicht.

Hier kannst du den Freundeskreis und den Lebenslauf deines/r Prinzen/Prinzessin besser einschätzen und auch genauer unter die Lupe nehmen.

Es ist hier einfacher, so einen Schwindel aufzudecken.
Und trotzdem passiert auch in Deutschland Heiratsschwindel.
Diese Betrüger verstehen es i.d.R. hervorragend, sich in der Gefühlswelt des Opfers auszubreiten, wenn dieses nur ein klein wenig die Türe zu seinen Gefühlen öffnet.

Auch in D gibt es Frauen/Männer, die nach kurzer Zeit heiraten und sich eine Wohnung kaufen/Haus bauen und sich irre verschulden. Wenn dann die Ehe nicht hält, stehen die vor dem gleich Trümmerberg. Diese Menschen haben auch sehr viel gegeben, haben an ihren Traum geglaubt, und haben alles verloren. Nur hatten beide anfangs das gleiche Ziel. Der Bezzie hat immer ein anderes Ziel als sein Opfer!

Nur sollten die Touristen über die Reiseveranstalter/Reiseführer über Bezness informiert werden. Denn viele Touristen glauben immer noch, dass die Freundlichkeit dieser Menschen von Herzen kommt. Und weil man im Ausland ja höflich ist und nicht immer als Nazi-Deutschen dastehen will, ist man nett und freundlich. Und das birgt die Gefahr, dass man einem Bezzies zu nahe kommt. Es muss informiert werden, dass Bezness die Regel ist, wenn man sich auf solche Dinge einläßt. Am besten ist, wenn man gar nicht dorthin reist.

Ute

Antworten