Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern über Ihre eigenen Erfahrungen über Beziehungen und Ehe mit einem orientalischen Mann aus.

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Moderation
Beiträge: 8446
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von gadi » 29.04.2020, 08:20

Anissa hat geschrieben:
28.04.2020, 22:14
Ganz einfach: ein Mann, der es nicht schafft, Liebe vorzugaukeln, hat keine Chance auf Aufenthalt durch Ehe.
So einfach, so treffend. Gelernt ist gelernt in der Bezness-Schule.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

karima66
Beiträge: 2343
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von karima66 » 29.04.2020, 14:33

Liebe Sanna, ich hab die Tage beim lesen deiner Zeilen immer überlegt mensch was kann ich dir noch schreiben und nun hat mir das nabila abgenommen, ihr Beitrag spricht mir aus der Seele, sie hat das formuliert was ich irgendwie nicht in Worte fassen konnte...

Ich bin auch jemand der sich oft im Kreis drehte und hin und her dachte und immer wieder von vorne begann oft, weil ich besser zurecht komme wenn ich ganz genau weiß was warum passierte und auch ich kenne mich von früher, dass ich um jeden Preis Antworten suchte, verstehen wollte warum jemand so oder so sich verhält, mich hineinversetzen um nachvollziehen zu können und und und.....mittlerweile hab ich gelernt, dass es nie auf alle Fragen Antworten gibt, dass es Menschen gibt die nur an sich denken und sich keinen Kopf machen wie sich Andere fühlen, eben nicht alle Menschen so handeln wie ich es an ihrer Stelle täte, ihnen Anderes wichtig ist als mir.....ich kann nicht von mir ausgehen, ich bin ich, Andere sind anders und verhalten sich eben auch anders.
Seit einigen Jahren komme ich gut damit klar, dass ich mir sage wer nicht will der hat schon und es hat nichts mit mir zu tun, sollte ich Fehler gemacht haben dann steh ich dazu, aber darüber kann man offen kommunizieren, mein Bauchgefühl warnt mich vor Leuten wo reden keinen Sinn macht, weil Welten dazwischen liegen, nicht im Sinne von Nationen, sondern einfach um sich verstehen zu können.
Mein Selbstschutz hat aber auch früher schon funktioniert, bis an einen gewissen Punkt hab ich mich auch rumgeplagt mit den Fragen die du dir stellst, aber eben nur kurzfristig, dann konnte ich es abhaken um meiner Gesundheit willen, das wünsche ich dir dass es dir jetzt auch gelingt, viel zu lange plagst du dich schon mit der Suche nach Erklärungen.....es gibt sie nicht immer, man muss es lassen und nach vorn schauen und auf sich selbst.
Bei dir ist es ja sogar eindeutiger als sonst, er ist ein Bezzie.....dazu finde ich den Beitrag von Anaba sehr passend.....der Traum ist nicht eine Liebe zu finden, zu leben, der Traum ist Europa...und das um jeden Preis...dann kommt eine Weile nichts.....manchmal , selten steht dann noch was an zweiter Stelle .....das kann ganz selten durchaus auch eine Liebe sein, aber sie wird nie primär, nie......und deshalb tun sie auch nichts dafür und können einen so einfach wegschmeißen, lassen.....man hatte nur so lange Wichtigkeit wie man zum Ziel beitragen konnte.

Wie Menschen so sein können.....oh Menschen können noch ganz anders sein, zu was Menschen alles in der Lage sind das mag man sich nicht vorstellen.

Sanna
Beiträge: 245
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Sanna » 29.04.2020, 19:02

Hallo ihr Lieben und vielen Dank für Eure tollen Beiträge.
Ich kann es wirklich noch immer schlecht akzeptieren phasenweise. Das ist leider so. Und dadurch fang ich dann an wieder zu grübeln, bin auch noch sauer, finde es nach wie vor seltsam was passiert ist und schaffe es aber in einer Phase wie jetzt gerade dann auch nicht, es einfach unbeantwortet stehen zu lassen. Es belastet mich und ich bin einfach so enttäuscht noch immer. Wenn ich mich einsam fühle kommen dann auch eher so irrationale Gedanken hoch die ja dann auch nichts bringen (ich hab doch geheiratet, wieso ist er so ein A...., wieso ist er nicht da). Mir kommt das was passiert ist tatsächlich richtig unwirklich vor zum Teil. Zum einen weil sich die Ereignisse mit ihm so überschlagen haben und im Anschluss ab der Trennung (davor noch unbewusst) dann ja die langsame Erkenntnis, dass so vieles so seltsam war.

"Liebe" bzw. sie zu finden scheint ihm aber ja bestimmt schon wichtig. Sonst hätte er doch nicht immer direkt wieder eine Partnerin. Ehrlich gesagt weiß ich langsam überhaupt nicht mehr was ich denken soll. Es ist einfach aber gerade wieder das starke Bedürfnis da es nochmal zu analysieren aber das kann ich irgendwie nicht wirklich. Einfach weil ich gar nicht mehr weiß wer er wirklich ist. Lange Zeit dachte ich ich kenne ihn und dachte auch immer wieder er ist ehrlich (wenn mal was zweifelhaft war)....aber gerade kann ich mir schon wieder nicht vorstellen, dass ich mich so in ihm getäuscht habe. Ich weiß nicht warum ich momentan so feststecke.

Liebe Grüße 💛
"Es ist schwer, das Glück in uns zu finden und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden."
Nicolas Chamfort

Sanna
Beiträge: 245
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Sanna » 29.04.2020, 19:07

Ich glaub mein Problem ist das ich schon immer schlecht loslassen konnte und eben auch schon immer zum analysieren und nachdenken tendiere.
"Es ist schwer, das Glück in uns zu finden und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden."
Nicolas Chamfort

gadi
Moderation
Beiträge: 8446
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von gadi » 29.04.2020, 19:35

Sanna hat geschrieben:
29.04.2020, 19:02
"Liebe" bzw. sie zu finden scheint ihm aber ja bestimmt schon wichtig. Sonst hätte er doch nicht immer direkt wieder eine Partnerin.
Aber nur die in Anführungszeichen, liebe Sanna.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3250
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Cimmone » 29.04.2020, 19:40

Sanna hat geschrieben:
29.04.2020, 19:07
Ich glaub mein Problem ist das ich schon immer schlecht loslassen konnte und eben auch schon immer zum analysieren und nachdenken tendiere.
Bisschen paradox klingt das jetzt: lass das "ich konnte schon immer schlecht loslassen" los.
Damit stehst Du Dir selbst im Weg.
Ein Etikett, das beschreibt, was drin ist.
Schreib drauf: ich übe mich stetig im Loslassen.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Toastie
Beiträge: 289
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Toastie » 29.04.2020, 21:36

Hallo liebe Sanna!

In Anbetracht dieser verrückten Isolations-Zeit gerade ist es ganz normal, dass du wieder ins Grübeln kommst. Auch ich hatte nun eine sehr intensive Nachdenkphase, wo Vieles aus der Vergangenheit wieder hochgekommen ist, mehr als ich teilweise gedanklich bewältigen konnte. Man hat dann schnell das Gefühl, dass man wieder einige Stufen zurückgefallen ist, sich wieder von dem Weg zu sich selbst entfernt hat.
Sanna hat geschrieben:
29.04.2020, 19:02
Ich kann es wirklich noch immer schlecht akzeptieren phasenweise. Das ist leider so. Und dadurch fang ich dann an wieder zu grübeln, bin auch noch sauer, finde es nach wie vor seltsam was passiert ist und schaffe es aber in einer Phase wie jetzt gerade dann auch nicht, es einfach unbeantwortet stehen zu lassen. Es belastet mich und ich bin einfach so enttäuscht noch immer. Wenn ich mich einsam fühle kommen dann auch eher so irrationale Gedanken hoch die ja dann auch nichts bringen (ich hab doch geheiratet, wieso ist er so ein A...., wieso ist er nicht da).
Ich denke du pendelst zwischen Träumen/Sehnsüchten und der Realität/wie es wirklich war hin und her. Deswegen das Zweifeln. Ich hab ja hier schon öfters geschrieben, dass ich finde, dass es unglaublich schwierig ist, zu akzeptieren, solange man nicht 100% von Bezness überzeugt ist bei seiner eigenen Erfahrung. Die Zweifel, dass diese "Liebe" oder "Beziehung" von Anfang an auf Lug und Betrug basierte, halten einen davon ab, abschließen zu können und vorwärtszugehen. Der Realität in die Augen zu sehen. Die Träume und Sehnsüchte (zumindest für diesen Mann) endgültig beerdigen zu können. Wie soll das auch gehen, wenn man ihn irgendwie doch noch immer liebt, an seine "Unschuld" und Ehrlichkeit glaubt und die Fehler mehr bei sich als bei ihm sucht? Dann wird er für immer auf diesem Podest stehen, auf das man ihn irgendwann einmal gestellt hat.
Mir kommt das was passiert ist tatsächlich richtig unwirklich vor zum Teil. Zum einen weil sich die Ereignisse mit ihm so überschlagen haben und im Anschluss ab der Trennung (davor noch unbewusst) dann ja die langsame Erkenntnis, dass so vieles so seltsam war.
Das "Unwirkliche", "Seltsame" hat m.M. nach mit Bezness zu tun. Denn Bezness ist bewusste Täuschung der Gedanken und Gefühle des Gegenübers. Nur diejenigen, die es schaffen, die Zweifel und Unsicherheit auszulösen, werden - wie Anissa schon schrieb - auch an ihr Ziel kommen. Wenn Bezzies gleich sagen würden, dass sie nicht lieben und nur auf Aufenthalt, Geld, Unterstützung aus sind, werden wohl nicht ans Ziel kommen. Sie lösen intentional die Unsicherheit aus, indem sie die Sehnsüchte bedienen, die Hoffnung auf die Ewigkeit nähren und durch Liebesentzug und bewusste Spielchen mit den Emotionen Verlustängste und somit starke Bindung erzeugen.
"Liebe" bzw. sie zu finden scheint ihm aber ja bestimmt schon wichtig. Sonst hätte er doch nicht immer direkt wieder eine Partnerin
.
Wieso denkst du, dass ausgerechnet er aus Liebe ständig Partnerinnen hat? Ungeachtet von Bezness gibt es doch genug Menschen, die nicht alleine sein können/wollen? Wenn jemand während er verheiratet ist, diverse Frauenchats unterhält und bereits eine Wohnung mit einer anderen sucht, bevor er die Ehe überhaupt ordentlich beendet hat, hat dieser Mensch m.M. nach nicht viel Ahnung von Liebe! Er steht bei dir wenn du so denkst noch immer auf einem Podest, eines irgendwie "tollpatschigen Liebesnarren". Somit kann man ihm seine Fehltritte dann vielleicht verzeihen?
Ehrlich gesagt weiß ich langsam überhaupt nicht mehr was ich denken soll. Es ist einfach aber gerade wieder das starke Bedürfnis da es nochmal zu analysieren aber das kann ich irgendwie nicht wirklich. Einfach weil ich gar nicht mehr weiß wer er wirklich ist.
Das ist doch auch kein Wunder! Das lange Gedankenkarusell wird durch deine Selbstabwertung und seine Selbstaufwertung doch immer wieder angeschoben. Du müsstest glauben können, dass es auch dir passiert ist. Dass auch du so ein "Exemplar" getroffen hast, das eine perfekte "Liebes"inszenierung hingelegt hat. Eine, die so grausam ist, dass man noch immer nicht wahrhaben kann, dass Menschen zu so etwas fähig sind! Denn das, was dich an seiner Unredlichkeit zweifeln lässt, ist der Grund, warum Bezness überhaupt möglich ist! Wäre die "Liebe" nicht so authentisch inszeniert, würde es doch nicht so viele Betroffene geben, die so lange mitspielen und später noch lange "nachleiden"? Auch ich habe nach über einem Jahr noch Phasen, wo mir das Ganze so unbegreiflich erscheint, ich zutiefst verletzt bin durch diese Erfahrung und die Grausamkeit dieser Täuschung. Dabei dauerte es bei mir nur 5 Monate! Ich kann mir nur ansatzweise vorstellen, wie schlimm es sein muss, wenn so eine "Liebe" noch länger angedauert hat! Wie viele Emotionen man dem Menschen geschenkt hat, wie leer man sich dann fühlen muss, wenn es aus ist. :(
Lange Zeit dachte ich ich kenne ihn und dachte auch immer wieder er ist ehrlich (wenn mal was zweifelhaft war)....aber gerade kann ich mir schon wieder nicht vorstellen, dass ich mich so in ihm getäuscht habe. Ich weiß nicht warum ich momentan so feststecke.
Das ist das Rezept für Bezness! Am Beginn der "Beziehung" ganz viel Vertrauen herstellen und das Gegenüber dauerhaft dazu bringen, zu denken, dass es den Bezzie kennt! Durch Lovebombing und die Inszenierung der "Ewigkeit" so eine stabile Basis der Liebe herzustellen, dass auch nach Monaten, Jahren, trotz Zweifel und handfester Indizien noch ein Rest Unglaube und Hoffnung auf die Erlösung von diesem Alptraum bei den Betroffenen besteht. Du kannst dich nur selbst befreien, indem du dieses Podest, auf das du ihn gestellt hast, Stück für Stück demontierst. Und aufhörst, dich selbst kleinzureden bzw. dir einzureden, dass es deine Schuld ist, weil du so viel grübelst, nicht loslassen kannst usw. Du schaffst das!

Alles Liebe und viel Kraft, Toastie <3 :wink:
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

stolz19
Beiträge: 248
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von stolz19 » 29.04.2020, 23:28

Liebe zweifelnd Sanna,

Du schreibst, es komme dir alles unwirklich vor. Da hast du vollkommen Recht! Denn das war es ja auch.

Natürlich, du hast ihn geheiratet. Aber da alles nur ein Spiel für ihn war, war deine gefühlte Liebe zu ihm zwar echt, aber seine zu dir eben nicht.

Lies dir Anabas Beitrag immer und immer wieder durch! Auch wenn du weinen musst, wenn es weh tut. Ich glaube wirklich, es muss weh tun um aufzuwachen. Um zu akzeptieren. Anaba bringt es auf den Punkt.

Ich kann mich voll und ganz Toasties Beitrag anschließen! Du pendelt hin und her. Bezness hat hier in all der Bandbreite zugeschlagen. Zuerst sich so sehr in deine Seele, deine Gedanken und Gefühle festsetzen, nur um dich später, wenn das Ziel erreicht ist, wegzuwerfen. Das und nichts anderes hat er getan.
Da waren auch mal "schöne" Zeiten, ja, aber diese waren unwirklich. Weil sie gespielt waren. Von ihm. Suche nicht mehr das Gute in ihm. Du findest nur Dunkelheit. Dunkelheit für dich liebe Sanna. Und wir alle möchten doch, dass du die Sonne sehen kannst. Die Realität.

Alles Liebe und lies deine Antworten, immer und immer wieder. Ganz viel Kraft 🤗
stolz19
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

Anissa
Beiträge: 132
Registriert: 02.10.2017, 20:01
Wohnort: Österreich

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Anissa » 30.04.2020, 08:03

Liebe Sanna!
Gestern sah ich einen Beitrag von einem beliebten Youtube Psychiater, 1 Stunde, über das Loslassen vom Ex.

https://m.youtube.com/watch?v=sDl3Rrj35JI

Raphael Bonelli, lohnt sich bei allen Themen.
Alles Liebe dir! Anissa

Anaba
Administration
Beiträge: 20550
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Anaba » 30.04.2020, 09:21

Liebe Sanna,

beim Lesen deiner Zeilen ist mir eine Anmerkung aufgefallen, die ich gern kommentieren möchte.
Du hat auf den Einwand von Karima, die Männer suchen hier keine Liebe, folgendes geschrieben.
Liebe" bzw. sie zu finden scheint ihm aber ja bestimmt schon wichtig. Sonst hätte er doch nicht immer direkt wieder eine Partnerin.
Hier irrst du dich.
Ich kenne persönlich viele Migranten, die über eine deutsche Frau hier gelandet sind.
Die meisten Ehen sind längst geschieden, nur ganz wenige bestehen noch.
Die Männer, die sich getrennt haben, sind in vielen Fällen wieder verheiratet.
In allen Fällen, die ich kenne, ist es eine Frau aus ihrem Kulturkreis, mit ihrer Religion.
Oft wird eine Jungfrau aus der Heimat geholt oder die Familie arrangiert die Verbindung.
Keiner hat noch einmal eine Deutsche geheiratet.
Wenn doch, war er noch nicht lange genug hier und brauchte noch Hilfe, sein Leben zu regeln.
Wenn er aber alles hier im Griff hat, kommt eine Deutsche nicht wieder infrage.

Warum wohl?
Es passt einfach besser, wenn man gleiche Werte, die selbe Religon hat, ähnlich sozialisiert wurde.
Viele Probleme, die sie mit einer Europäerin hatten, kommen erst gar nicht auf.
Da ist in den wenigsten Fällen Liebe im Spiel.
Sollten die Beiden z.B. mal Kinder haben, gibt es keine lästigen Diskussionen über Erziehung, Beschneidung usw.
Es wird gehandhabt, wie er es kennt. Sie haben die selben Traditionen.
Das zieht sich durch alle Lebensbereiche.
Die meisten wollen gar kein europäisches Leben, sie leben privat hier, wie in der Heimat.
Davon kannst du ausgehen.
Für deinen Mann ist es doch bequem mit einer Frau zu leben, die ihn versteht, ihm sein Leben erleichtert, die seine Sprache spricht.
Egal, wie modern sie scheinen, im Herzen sind sie hier nie angekommen.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

leva
Beiträge: 3637
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von leva » 01.05.2020, 03:21

Ich kann Anaba nur zustimmen.
Meine Mutter hatte mal vor x Jahren 2 Asylbewerber in unserem Einfamilienhaus einquartiert.
Fuer meine Schwester und mich war das die Hoelle,mein Bruder war schon aus dem Haus.
Einer hat dann eine deutsche Frau geheiratet,die ihn geliebt hat,aber nach den angeforderten Jahren kam die Scheidung und er heiratete eine junge Landesfrau.

Liebe Sanna,erkenne bitte endlich,dass du nur die Steigbuegelhalterin warst.Du hast nichts falsch gemacht,hast aufrichtig geliebt und wolltest das Beste fuer euch.
Ggfs mochte er dich sogar wirklich,aber seine Planung/Loyalitaeten blieben dir verborgen.

Anaba
Administration
Beiträge: 20550
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Anaba » 01.05.2020, 08:51

Man liest hier immer wieder, dass die Unguten bereits während der Ehe/ Beziehung im Internet aktiv sind,
dass sie in einschlägigen Foren mit anderen Frauen Kontakt aufnehmen usw.
Oft mit Frauen aus ihrem Kulturkreis und mit ihrer Religion.
Was treibt sie denn dazu?
Es geht den wenigsten darum, sich hier zu integrieren, eine gute Ehe zu führen.
Nach außen macht es oft den Einstuck, sie wären hier integriert. Wenn du sie näher kennst,
merkst du schnell, Blut ist dicker als Wasser. Sie bleiben wer sie waren.
Treffen mit Landsleuten, Telefonate mit der Familie, ihr jährlicher Urlaub in der Heimat, all das ist ihnen das Wichtigste.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Sanna
Beiträge: 245
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Sanna » 01.05.2020, 14:30

Ich wünsche euch trotz des bescheidenen Wetters (aber gut das es endlich mal regnet) und trotz Corona einen schönen ersten Mai! Danke für eure Beiträge 🤗

Ich denke ich rede es zum Teil noch schön und wende Verdrängungsmechanismen an weil es mich sonst zu sehr belasten würde, mich zu sehr fertig macht. Aufgrund der aktuellen Zeit kommt wie Toastie schrieb vielleicht doch auch wieder mehr hoch...im Grunde ging es von der Ehekrise in die Trennungskrise über und von der direkt in die
Coronakrise. Isolation und Einsamkeit steckt man dann auch unterschiedlich gut oder schlecht weg. Dadurch kamen/kommen bei mir auch Gedanken darüber hoch, warum ich nun allein bin, teilweise vermutlich auch hadern mit dem Schicksal. Dann hab ich aber auch Tage und Phasen wo es mir gut ging/geht, ich mich durch die freie Zeit erholen und sie nutzen konnte.

Ich hab gestern seit längerem auch nochmal mit meiner Mutter drüber gesprochen und sie meinte auch nochmal, dass sie im persönlichen Kontakt nie den Eindruck hatte, dass er mich vielleicht nicht liebt. Aber das nach und nach Ereignisse während der Ehe, sie dann auch immer mehr zweifeln ließen und spätestens nach den Frauenchats kurz nach dem zusammen ziehen, fragte meine Mama mich dann ja auch "wie lange willst du das eigentlich noch mitmachen"?

Auch wenn es mir an den schlechten Tagen sehr schwer fällt, muss ich mir dann wohl immer wieder vor Augen führen, was er alles getan hat, es nicht verdrängen oder irgendwie entschuldigen zu wollen. Auch wenn es für mich noch immer sehr bitter ist muss ich mir auch klar machen, was ich alles getan habe, während er schon mit anderen Dingen/Frauen oder was weiß ich beschäftigt war. Aber wenn ich genau überlege fallen mir da immer wieder neue Situationen ein. Ich bin offen in die Beziehung gestartet, war ehrlich, er hatte kein Problem mich monatelang wegen seines Alters anzulügen. Schon das wäre vermutlich ein Grund für einen Kontaktabbruch gewesen. Leere Versprechungen folgten, dass er nie wieder lügen würde und nie wieder etwas Komisches passieren würde 😡. Und trotzdem folgte ja nur einen Monat später die Flirterei hinter meinem Rücken, mir aber dann zu sagen er liebt mich und einer Heirat würde nichts im Wege stehen, egal ob mit oder ohne Kinder irgendwann (hatte damals längere Zeit Probleme und Op's wg. Gebärmuttermyom). Er ist nun mal ein A.... und das ist die traurige Wahrheit von der ich halt leider damals noch nichts wusste.

Es kamen dann ja auch Monate in denen es keine "Vorfälle", oder wie man das auch immer nennen mag, gab. Ich hätte auch damit umgehen können, wenn wir aufgrund der unsicheren Zukunft und seiner Studienprobleme eben früher geheiratet hätten...bin ja davon ausgegangen er ist ein lieber, netter Kerl, warum ich mich ja auch in ihn verliebt hatte. Aber so viele Lügen, Dreistigkeit, betrügen usw. hätte ich niemals vermutet. Ich muss mir halt auch immer wieder klar machen, dass es bestimmt noch mehr gab was ich eben nicht rausgefunden habe. Sicherlich hab ich ja nicht 100% aufgedeckt.

Er wusste das ich vor dem zusammen ziehen plötzlich unsicher wurde. Ich habe es ja selbst nicht verstanden und es tat mir dann auch leid ihm gegenüber. Ich hab nicht verstanden warum es scheinbar in so kurzer Zeit so viele Zweifel in mir gab. Es war zu diesem Zeitpunkt nichts gravierendes passiert. Und das er dann so durch den Wind war, gab mir dann wieder aber Bestätigung, dass er es ernst meint, mich liebt, was er ja auch immer wieder sagte. Er wusste ich hänge total an meiner Wohnung und der Umzug fiel mir nicht so leicht und trotzdem hatte er auch dann wieder kein Problem, mich hier planen und einrichten zu lassen, habe viel Herzblut und Energie investiert, mein Vater ja auch um mich direkt wieder anzulügen und zu hintergehen. Ich weiß es eskalierte zunehmend und gab Konflikte (oft aber ja eben aufgrund seiner Fehltritte) aber ich hätte niemals so schnell meine Ehe weg geschmissen und ihn verlassen. Das muss ich mir immer wieder vor Augen führen an den schwierigen Tagen. Mein Text ist schon wieder mal so lang und daher schreibe ich nicht noch über mehr unschöne Situationen. Ihr wisst ja auch alles und es tut mir leid, dass ich alles immer schon so oft wiederholt habe.

Liebe Grüße!
"Es ist schwer, das Glück in uns zu finden und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden."
Nicolas Chamfort

leva
Beiträge: 3637
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von leva » 01.05.2020, 16:01

Liebe Sanna,

deine langen Texte sind voellig Ok.
Ich denke, du machst das eher fuer dich selbst ,als fuer "uns",also du verarbeitest deine Erfahrung damit.

Hinterher ist man immer klueger.Du musst aber auch dir selbst mal vergeben.
Du hast aus Unwissenheit ueber Bezness und aus Verliebtheit einen Griff ins Klo gemacht.

Was mich mal interessieren wuerde,hat einer von euch beiden denn jetzt die Scheidung eingereicht?

Ariadne
Beiträge: 1580
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Ariadne » 01.05.2020, 16:08

Liebe Sanna,
auch wenn man deinen Thread nicht kennen würde, aber den letzten Absatz deines Beitrages von heute lesen würde, könnte man sofort schreien: ein A..... und ein Betrüger.
Deshalb ist wirklich Zeit, auch wenn es schmerzt, ihn so zu sehen, wie er ist.

Einen schönen Tag und liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Sanna
Beiträge: 245
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Sanna » 01.05.2020, 16:12

Nein hat bisher keiner getan. Hab mich die ganze Zeit noch so labil gefühlt und hatte keine Kraft. Er hatte ja versucht einmal im Februar anzurufen und ich wollte auf keinen Fall mit ihm sprechen. Eigentlich will ich nie wieder mit ihm reden nach dem letzten Vorfall im Dezember. Ich frag mich wie er auf die Idee kommt ich geh ans Telefon und rede ganz normal mit ihm, nachdem es ihn einen Dreck gekümmert hat wie geschockt ich im Dezember war. Ich wollte da nochmal reden, bzw. hab ihn zur Rede gestellt doch er hat sich tot gestellt. Das hab ich dann auch gemacht ab Januar. Soll er doch ne email schreiben. So doof kann er ja nicht sein. Meine Bedingung ist außerdem das er alles regelt und alles zahlt! ...und dann kam ja irgendwie auch Corona...mit Sicherheit hat er auch wie ich als Freiberufler Einkommenseinbußen...fraglich ob er überhaupt noch als Dolmetscher arbeitet.
"Es ist schwer, das Glück in uns zu finden und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden."
Nicolas Chamfort

nabila
Beiträge: 2469
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von nabila » 01.05.2020, 16:20

hallihallo,

liebste Sanna, natürlich wiederholst Du Dich, ständig und nur. Auf Deinem Karussell geht es immer nur im Kreis. Du versuchst uns

mit auf Dein Karussell zu kriegen, aber mir ist schon ganz schwindelig. Im Grunde könnte ich irgendeinen Beitrag hier herausfischen

und auf kopieren drücken. Du hast soooviele gute Ratschläge bekommen, soviele Anregungen, Hilfestellungen, Hinweise. Da war

unser ganzer Schwarm bei Dir. Solange Du aber selbst nicht mitmachst, nicht loslassen willst, keine Erkenntnisse haben > können

wir hier die Tasten heiß und die Finger in Fransen schreiben. DU machst Dich völlig kaputt. Merkst Du das ? Deine Mutter hat völlig

Recht. Vermutlich Deine Freunde / Kollegen auch. Es war Betrug von Anfang an


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3250
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Cimmone » 01.05.2020, 16:40

Sanna hat geschrieben:
01.05.2020, 16:12
Nein hat bisher keiner getan. Hab mich die ganze Zeit noch so labil gefühlt und hatte keine Kraft. Er hatte ja versucht einmal im Februar anzurufen und ich wollte auf keinen Fall mit ihm sprechen. Eigentlich will ich nie wieder mit ihm reden nach dem letzten Vorfall im Dezember. Ich frag mich wie er auf die Idee kommt ich geh ans Telefon und rede ganz normal mit ihm, nachdem es ihn einen Dreck gekümmert hat wie geschockt ich im Dezember war. Ich wollte da nochmal reden, bzw. hab ihn zur Rede gestellt doch er hat sich tot gestellt. Das hab ich dann auch gemacht ab Januar. Soll er doch ne email schreiben. So doof kann er ja nicht sein. Meine Bedingung ist außerdem das er alles regelt und alles zahlt! ...und dann kam ja irgendwie auch Corona...mit Sicherheit hat er auch wie ich als Freiberufler Einkommenseinbußen...fraglich ob er überhaupt noch als Dolmetscher arbeitet.
Darauf würde ich mich nicht verlassen.
Ich weiß nicht wie sich das mit Unterhaltszahlungen verhält aber mit jedem Monat verlierst Du Rentenpunkte an IHN!

Das heißt, wenn Du später mal Rente beziehst, wird ein Teil davon IHM zustehen.

Willst Du ihm das wirklich schenken? Selbst darauf verzichten?
Das ist eine lebenslange unschöne Erinnerung.
Sanna, nimm es selbst in die Hand.
Es sieht so aus, dass Du auch gar nicht loslassen willst. Er soll das machen. Er macht aber nicht. Und nun? Bleibst Du verheiratet bis dass der Tod euch scheidet.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3723
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von Thelmalouis » 01.05.2020, 16:42

Hallo Sanna,

ich weiß nicht, ob dir das hilft.
Gerade habe ich einen schönen Satz gehört, die Zukunft liegt vor einem, es ist vergleichbar wie Autofahren, man schaut nach vorne und nur selten nach hinten.

Dem möchte ich mich anschließen.
Konzentriere dich, auf das was vor dir liegt, die Vergangenheit kannst du eh nicht mehr ändern, auf die Gegenwart und Zukunft hast du aber Einfluss.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

leva
Beiträge: 3637
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Hat es einfach nicht gepasst oder steckt mehr dahinter?

Beitrag von leva » 01.05.2020, 16:45

Warum er so kalt mit dir spricht/umgeht,kann ich dir sagen Sanna...
Die Katze ist doch schon lange aus dem Sack und er braucht nichts mehr zu verstecken oder gar nett zu dir zu sein.
Du hingegen graemst dich immer noch,machst dir gar Gedanken um seine Einkommenssituation?!

Werde wieder selbsstaendig und beantrage die Scheidung.
Ist das Trennungsjahr schon vorbei,kann dein Anwalt den Antrag sofort zum Gericht schicken.

Antworten