Entführung nach Ägypten

Gibt es Probleme in der Erziehung? Droht Kindesentzug oder -entführung? Wie kann man sich davor schützen? Hier könnt Ihr Euch austauschen!

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anaba
Beiträge: 21115
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Entführung nach Ägypten

Beitrag von Anaba » 28.03.2017, 10:57

Dieser Beitrag wurde uns von Ursy geschickt.
Sicher ist er interessant für andere Betroffenen, die oft vergeblich nach einem Anwalt vorr Ort suchen.
Vielleicht hilfreich für andere betroffene mit Kindern in Ägypten


http://m.schwaebische.de/region_artikel ... e,amp.html
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Efendi II
Beiträge: 6488
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Entführung nach Ägypten

Beitrag von Efendi II » 28.03.2017, 11:19

Anaba hat geschrieben:Dieser Beitrag wurde uns von Ursy geschickt.
Sicher ist er interessant für andere Betroffenen, die oft vergeblich nach einem Anwalt vorr Ort suchen.
Vielleicht hilfreich für andere betroffene mit Kindern in Ägypten
http://m.schwaebische.de/region_artikel ... e,amp.html
Dein Link funktioniert nicht.
Ich erlaube mir mal eine Berichtigung:

http://m.schwaebische.de/region_artikel ... e,amp.html
In der DDR wussten 90% der Bevölkerung, dass sie verarscht werden.
In der Bundesrepublik haben es 90% der Wähler anscheinend immer
noch nicht gemerkt.

Anaba
Beiträge: 21115
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Entführung nach Ägypten

Beitrag von Anaba » 28.03.2017, 12:06

Danke Efendi.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Franconia
Beiträge: 2958
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Entführung nach Ägypten

Beitrag von Franconia » 28.03.2017, 12:24

Etwas aus dem Artikel das ich nicht verstehe...
„Man ging in Ägypten zunächst wohl fälschlicherweise davon aus, dass Lucia die doppelte Staatsbürgerschaft hat. Diesen Irrtum konnten wir ausräumen“,
Da der Vater Ägypter ist müsste das Kind doch eigentlich die doppelte StA haben, unabhängig davon ob die Eltern verheiratet waren und auch unabhängig davon ob der Vater das Sorgerecht hat.
Wie kommt es jetzt, dass Lucia keine doppelte StA haben soll???
Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Efendi II
Beiträge: 6488
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Entführung nach Ägypten

Beitrag von Efendi II » 28.03.2017, 13:35

Franconia hat geschrieben:Wie kommt es jetzt, dass Lucia keine doppelte StA haben soll???
Wahrscheinlich deshalb, weil man oftmals davon ausgeht, dass die (jeweils andere) Staatsangehörigkeit nicht besteht, wenn kein Pass vorhanden ist.

Ich habe schon des Öfteren darauf hingewiesen, das die doppelte Staatsangehörigkeit auch dann besteht, wenn der/die Betreffende nur den deutschen Pass innehat. Das Nichtvorhandensein eines Passes besagt aber nichts über die Inhabe einer Staatsangehörigkeit, aber anscheinend ist das nicht in die Köpfe der damit Betroffenen zu bringen.
In der DDR wussten 90% der Bevölkerung, dass sie verarscht werden.
In der Bundesrepublik haben es 90% der Wähler anscheinend immer
noch nicht gemerkt.

Franconia
Beiträge: 2958
Registriert: 05.10.2012, 14:22

Re: Entführung nach Ägypten

Beitrag von Franconia » 28.03.2017, 13:42

Efendi II hat geschrieben:Wahrscheinlich deshalb, weil man oftmals davon ausgeht, dass die (jeweils andere) Staatsangehörigkeit nicht besteht, wenn kein Pass vorhanden ist.
Von diesem Fehler bin ich auch erst mal ausgegangen. Aber wenn man die doppelte StA als Irrtum/Irrglaube der ägypt. Behörden jetzt (zweifelsfrei??) ausgeräumt hat kann es wohl kaum nur am fehlenden ägypt. Pass liegen.

Mich würde es von daher schon interessieren wie es sein kann das ein Kind mit ägypt. Vater dessen StA NICHT inne hat.

...und damit dann auch Hilfe von Seiten der dt. AV erhält/erhalten kann.

Für mich bleibt da mehr als nur ein großes Fragezeichen ob dies (StA vom Kind) wirklich der Wahrheit entspricht.
Wenn die Guten nicht kämpfen, werden die Schlechten siegen. (Platon)

Atin
Beiträge: 1382
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Entführung nach Ägypten

Beitrag von Atin » 28.03.2017, 14:37

Wieso brauch mein Kind dann ein Visum wenn es keinen algerischen Pass hat und nach Algerien verreist?
Wissen ist Macht.

Efendi II
Beiträge: 6488
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Entführung nach Ägypten

Beitrag von Efendi II » 28.03.2017, 14:46

Atin hat geschrieben:Wieso brauch mein Kind dann ein Visum wenn es keinen algerischen Pass hat und nach Algerien verreist?
Weil es anscheinend vom algerischen Vater bislang versäumt wurde, das Kind beim algerischen Konsulat zu registrieren und einen algerischen Pass ausstellen zu lassen.
In der DDR wussten 90% der Bevölkerung, dass sie verarscht werden.
In der Bundesrepublik haben es 90% der Wähler anscheinend immer
noch nicht gemerkt.

Atin
Beiträge: 1382
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Entführung nach Ägypten

Beitrag von Atin » 28.03.2017, 15:02

Efendi II hat geschrieben:
Atin hat geschrieben:Wieso brauch mein Kind dann ein Visum wenn es keinen algerischen Pass hat und nach Algerien verreist?
Weil es anscheinend vom algerischen Vater bislang versäumt wurde, das Kind beim algerischen Konsulat zu registrieren und einen algerischen Pass ausstellen zu lassen.

Mh ja, mal wieder nichts geregelt gekriegt.
Wissen ist Macht.

Antworten