Bitte um Hilfe/Meinung

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 18.12.2019, 19:05

Cecilia hat geschrieben:
17.12.2019, 22:37
Lieber Bergbauer ,
Es ist traurig zu wissen , das man den Menschen den man so sehr liebt an deinen bezzie verliert , aber sei dir gewiss , sie wird eines Tages die Augen öffnen und merken was sie an dir hatte . Leider , leider ändert oder es wird sich dadurch nichts mehr ändern oder rückgängig machen . Es ist schade um die liebe von euch beiden ...sie ist verblendet worden , vergiftet von dem bezzie.
Ich hoffe und wünsche dir , das du loslassen kannst . Das du eines Tages wieder ein gutes sorgloses leben führen kannst .

Ich sage mir immer , das was meine Oma gesagt hat , Kind , wer weiß für was es gut war . Vielleicht hat ja doch alles im Leben irgendwie seinen Sinn ....

Reisende sollte man nicht aufhalten , wenn sie nicht dafür bereit sind .
Guten Abend Cecilia,

ich würde mir wünschen, dass du damit recht hast. Sie soll einfach merken, was sie für einen Fehler gemacht hat und wie glücklich wir eigentlich immer waren.

Da sie sich nicht mehr bei mir meldet, komme ich langsam damit klar. Auch wenn es ab und an noch schwer ist. Vor allem, wenn ich dann zufällig wieder ein Bild von uns sehe. Ich bringe es auch nicht fertig, unsere gemeinsamen Fotos zu löschen. Ich möchte die schöne Zeit, die wir hatten, bewaren.

gadi
Moderation
Beiträge: 9149
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 18.12.2019, 19:15

DerBergbauer hat geschrieben:
18.12.2019, 19:05
Sie soll einfach merken, was sie für einen Fehler gemacht hat und wie glücklich wir eigentlich immer waren.
Dass sie es irgendwann merken wird, kann ich dir versprechen. Aber, es wird zu spät sein für euch beide. :cry:
Wer weiß, vielleicht könnt ihr nach Jahren als "gute Bekannte" wieder miteinander reden, das wünsche ich euch.

Aber momentan...gehe bitte deiner Wege. Viel viel Glück dabei!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 18.12.2019, 20:32

gadi hat geschrieben:
18.12.2019, 19:15

Dass sie es irgendwann merken wird, kann ich dir versprechen. Aber, es wird zu spät sein für euch beide. :cry:
Wer weiß, vielleicht könnt ihr nach Jahren als "gute Bekannte" wieder miteinander reden, das wünsche ich euch.

Aber momentan...gehe bitte deiner Wege. Viel viel Glück dabei!
Guten Abend gadi.

Ich versuche mein bestes. Auch wenn es schwer ist. Das schlimmste beim Loslassen, ist halt diese Ungewissheit. Auch wenn ich mir eigentlich keine Gedanken mehr darüber machen sollte.

Cecilia
Beiträge: 359
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Cecilia » 18.12.2019, 20:43

Es ist immer schwer , jemand los zu lassen , den man von Herzen liebt .
Aber für mich finde ich es immer besser , sich im guten zu trennen. Die Entscheidung zu akzeptieren , deutlich zu machen , dem anderen , das man die andere Person trotzdem noch liebt , jedoch akzeptiert , das sie andere Wege gehen möchte. Auch wenn du weißt , das sie sich in ihr unglücklich stürzt , aber sie versteht es eben nicht. Trotzdem muss du sie ziehen lassen .
Sie ging nicht von dir , weil es nicht gepasst hat , sie ging von dir weil der bezzie sie ins Spinnennetz eingewickelt hat . Deine Liebe zu ihr wird irgendwann verblassen . Der Tag kommt , wo du mit dir im reinen bist . Hab Geduld mit dir , es ist völlig in Ordnung , Liebeskummer zu haben . Es zeigt das sie dir sehr nahe war .
Aber auf keinen Fall trotzig reagieren...ich finde es persönlich schlimm , wenn's nur ums Ego geht .
Aber bei dir habe ich eher das Gefühl , das du sehr traurig bist und Angst um sie hast . Verständlich
Cecilia ♡

Ponyhof
Beiträge: 1102
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Ponyhof » 18.12.2019, 23:28

Nein, die Zeit mit ihr war nicht vertan. Sie war schön, nun ist sie vorbei. Jetzt steckst Du erstmal in einem tiefen Loch, aus dem Du Dich herausarbeiten musst.

Die Fotos solltest Du nicht löschen. Auch wenn sie Dir jetzt jetzt augenblicks wehtun, so gehört diese Zeit zu Deinem Leben. Das kannst Du im Kopf nicht löschen, und solltest Du auch auf der Festplatte nicht.

Genauso gehören augenblicks jetzt auch diese Trauer, Wut, Verzweiflung und Enttäuschung zu Deinem Leben. Diese Phase, dieses Wechselbad der unangenehmen Gefühle, wird auch wieder vorbeigehen.

Und dann wirst Du wieder ein nettes Mädel kennenlernen. Vielleicht ist sie die Richtige, vielleicht wieder nicht. Aber irgendwann wird die Richtige kommen, die, die bleibt.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

gadi
Moderation
Beiträge: 9149
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 19.12.2019, 07:28

Guten Morgen, Bergbauer.
Dass das Loslassen sehr schwierig und traurig ist, tut mir leid für dich. Aber, wie Cecilia und Ponyhof schon schrieben, ist das ganz natürlich und zeigt, was sie dir bedeutet hat.
Du glaubst es jetzt nicht, das mit der "anderen Frau", die du später treffen wirst. Aber...es wird so kommen. Und vielleicht schreibst du dann noch/wieder mit uns und berichtest. Und bringst uns alle zum zufriedenen Lächeln. Das wird schön. Wirst es sehen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Fragezeichen19
Beiträge: 118
Registriert: 04.12.2019, 20:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Fragezeichen19 » 19.12.2019, 21:13

Lieber Bergbauer,

ich möchte Dir (und mir gleich mit) etwas Mut zu sprechen!

Ich hab schon so viele Menschen selbst begleitet, die ein richtig beschissenes Weihnachten hatten aufgrund einer Trennung und im nächsten Jahr sah alles wieder ganz anders aus.

Die Weihnachtstage/Silvester sind oft am Schwierigsten.

Die Ehrlichste scheint Deine Ex ja nicht zu sein, also hast Du offenbar doch etwas Besseres verdient.

Ich selbst habe gerade meinen Silvesterurlaub zum doch immer offensichtlicher werdenden "Bezzie" abgesagt und bin damit offensichtlich gerade so dem Heiratsantrag und Allem anderen entgangen.

Ja es tut auch weh, aber ich versuche das Beste draus zu machen.

Oft sehen wir das Gute an etwas erst viel, viel später. Ging mir selbst schon oft so. Am Ende kamen immer wieder positive Zeiten.

Ich kenne viele Menschen, die in viel höherem Alter noch eine wunderbare Beziehung gefunden haben. Kopf hoch und ich proste Dir dann mal aus der Ferne zu. Liebe Grüße, Miriam

Nilka
Moderation
Beiträge: 10295
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Nilka » 19.12.2019, 22:08

Liebe Fragezeichen, Gratulation zu deiner Entscheidung!
Es bleibt dir viel Schmerz erspart.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Fragezeichen19
Beiträge: 118
Registriert: 04.12.2019, 20:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Fragezeichen19 » 20.12.2019, 01:10

Danke Nilka. Blockieren schaffe ich noch nicht.

Aber auf den Flug verzichte ich sehr gerne.

Zum Glück habe ich absolut null Lust dieses Land nochmal zu betreten.
Wollte ich vorher nie hin und jetzt erst recht nicht mehr.

Nilka
Moderation
Beiträge: 10295
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Nilka » 20.12.2019, 09:37

Immerhin, liebe Fragezeichen.
Ein Schritt in die richtige Richtung!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 20.12.2019, 17:59

Fragezeichen19 hat geschrieben:
19.12.2019, 21:13
Lieber Bergbauer,

ich möchte Dir (und mir gleich mit) etwas Mut zu sprechen!

Ich hab schon so viele Menschen selbst begleitet, die ein richtig beschissenes Weihnachten hatten aufgrund einer Trennung und im nächsten Jahr sah alles wieder ganz anders aus.

Die Weihnachtstage/Silvester sind oft am Schwierigsten.

Die Ehrlichste scheint Deine Ex ja nicht zu sein, also hast Du offenbar doch etwas Besseres verdient.

Ich selbst habe gerade meinen Silvesterurlaub zum doch immer offensichtlicher werdenden "Bezzie" abgesagt und bin damit offensichtlich gerade so dem Heiratsantrag und Allem anderen entgangen.

Ja es tut auch weh, aber ich versuche das Beste draus zu machen.

Oft sehen wir das Gute an etwas erst viel, viel später. Ging mir selbst schon oft so. Am Ende kamen immer wieder positive Zeiten.

Ich kenne viele Menschen, die in viel höherem Alter noch eine wunderbare Beziehung gefunden haben. Kopf hoch und ich proste Dir dann mal aus der Ferne zu. Liebe Grüße, Miriam
Hallo Fragezeichen19.

Ich danke dir für die lieben Worte. Ja ende des Jahres ist wirklich uuuups. Man hat sich soviel für diese Zeit vorgenommen und von jetzt auf gleich, ist alles Vergangenheit.

Ich verstehe leider bis heute nicht, was in sie gefahren ist. Sie war das Jahr, wo wir zusammenwaren, immer ehrlich zu mir gewesen. Hoffe ich jedenfalls. Irgendwann beginnt man zu zweifeln.

Ich freue mich für dich, dass wenigstens du noch rechtzeitig die Reisleine ziehen konntest. Darf ich fragen, was dich angefangen hat, stutzig zu machen?

Ich merke leider mehr und mehr, dass ich doch noch nicht über sie hinweg bin. Und nichts mehr von ihr zu hören, nicht zu wissen, wie es ihr geht, macht die Sache leider nicht leichter.

Fragezeichen19
Beiträge: 118
Registriert: 04.12.2019, 20:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Fragezeichen19 » 20.12.2019, 18:49

Hallo lieber Bergbauer,

danke für Deine Rückfrage, die mir gerade auch sehr hilft.

Gerne schreibe ich auch zur "Eigentherapie" nochmal auf, was mich hat stutzig werden lassen:

Stutzig war ich eigentlich von Anfang an, als er mich bei fb angeschrieben hat.
Dadurch, dass meiner an mehreren deutschen Integrationsprojekten teilgenommen hat, hat aber meine Neugier (ich bin wohlgemerkt Single gewesen) gesiegt. Zusätzlich hatte ich bei Kontaktaufnahme null Ahnung der Lebensumstände dort und dem damit verbundenen Interesse hier jemanden zu heiraten. Sonst wäre ich den Kontakt gar nicht eingegangen.

Weitere Stutzpunkte:
1. Zwischenzeitliche fb-Sperre seines Profils - hat er mir irgendwie erklärt. Ich wollte es wohl glauben,
2. Zwischenzeitliche Ansprache bei einer Sprachnachricht mit "Hallo Lotta" - erklärt mit er hätte "Hallo Leute" gesagt. Das Wort habe er neu in seinem Sprachkurs gelernt
3. Nach meinem ersten Besuch kurzzeitig danach Geldbitten
4. Wort und Tat stimmen nicht überein - Entrüstetes: Wie kannst Du denken, ich würde Dich öfter um Geld bitten? - erneutes Bitten um Geld
5. Art der Geldbitten - wirkt wie Gewohnheitsverhalten

Dann der für mich sehr ausschlaggebende Punkt nach Abschluss seines Studiums:
6. Eine Arbeit dort als Lehrer sei nur mit langfristiger Vertragsbindung möglich (Subbotschaft: Dann haben wir keine Zukunft)
parallel
7.- andere Arbeitsmöglichkeiten gibt es nicht.
8.- online könne er nicht arbeiten, das Internet sei zu schlecht (auf meinen Vorschlag ein Online-Business als Englisch-Lehrer aufzubauen)
9.- er könne Jobs in China, der Türkei, Schweden etc. annehmen, beworben hat er sich dann aber komischerweise doch nicht

10.Zuletzt: Wegen mir hat er sich nicht auf eine Stelle dort bewerben (Subbotschaft: Und deshalb solltest Du mich jetzt heiraten)
11. Lüge: Ich war früh schlafen, während ich gesehen habe, dass er online war
12. Plötzliche Nicht-Möglichkeit mich anzurufen als mein Vater krank ist (Subbotschaft: Wenn Du mir Geld schickst, geht es wieder)
13. Insgesamt immer wieder und in der Häufigkeit zunehmende subtile Drohungen die Beziehung nicht beenden, bzw. auch, wenn ich weiter über dies oder das spreche, fürchte er wir würden uns im Urlaub nicht sehen. Richtig! Jetzt werden wir uns nicht mehr sehen.

Nach 11 und 12 und 13 innerhalb von wenigen Tagen habe ich den Kontakt eingestellt.

Seitdem:
14. Die deutsche Bekannte aus seinem Integrationsprojekt hat noch nie was von mir gehört und schickt ihm ebenfalls Geld.

Wow, das ist echt viel, wenn ich das nochmal so runterlese.

Für mich war der rettende Punkt wohl die Nummer 11, die für mich besonders klar war.

Ansonsten hat er mir über ein Jahr permanent ein Super-Gefühl vermittelt, was ja wohl daran liegt, dass diese Menschen es schaffen sich Chamäleonartig an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

Trotz aller Hinweise ist es trotzdem schwer. Zum Glück bin ich ein Mensch der Lügen wirklich nicht akzeptieren kann. Das hilft mir. Außerdem kamen bei mir immer dann, wenn ich ihm Geld überwiesen habe Panikgefühle auf. Weil ich die Lüge dahinter gespürt habe vermutlich. Bin sonst auch eher spendabel aber gebe lieber freiwillig als unter Druck.

Früher oder später wird es rauskommen, wenn er bei Deiner Ex-Freundin ähnliche Interessen hat.
Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass sie "auf die Fresse" fliegt. Also ich fühle mich richtig "auf die Fresse geflogen" kann ich Dir nur sagen.

Für Dich ist die Frage, was Du trotz aller Liebe für Werte hast und ob die mit Ihrem Verhalten vereinbar sind.
Ich persönlich versuche bei dem Schock einfach nur von Tag zu Tag zu kommen und möglichst Sinnvolles für mich zu tun. Meine Arbeitsfähigkeit ist eingeschränkt. Zum Glück kann ich es jetzt noch Schritt für Schritt wieder rausreißen.

Ich hoffe meine Rückmeldung hilft Dir und ich wünsche Dir eine Person, die auf Dich bezogen nicht "wankt".
Liebe grüße, Miriam

Sanna
Beiträge: 437
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Sanna » 20.12.2019, 18:59

Bergbauer wie lange ist die Trennung nun her?
Ein Therapeut sagte mir mal das man ähnlich wie nach einem Trauerfall in etwa ein Trauerjahr durchläuft und alle wichtigen Tage ja auch erstmal ohne die geliebte Person meistern muss...es braucht leider seine Zeit! Alles Gute für dich!
"Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen" Gandhi

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 20.12.2019, 21:47

Hallo Fragezeichen19.

Vielen, vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, dein „Schicksal“ niederzuschreiben.
Das sind ja wirklich viele Punkte, wo man ins Grübeln kommt. Vor allem, wie er sich versucht aus Patzern rauszureden.
Natürlich bist du schuld, dass er seinen Job nicht angenommen hat. Weil hätte er dies getan, hätte er ja kein Geld mehr bekommen. Und damit meine ich nicht von seinem Arbeitgeber.

Irgendwie ist das alles sehr, sehr frech. Es ist aber immer schön zu sehen, dass es dann doch welche gibt, die ihre Tarnung selbst ins wanken bringen. Gerade mit solchen Patzern. Leider sind aber nicht alle so. Das wäre ja auch zu schön.

Wie oft habt ihr euch denn in diesem Jahr gesehen? Wart ihr zusammen? Bitte entschuldige, wenn die Fragen zu persönlich sind.

Meine EX hat Lügen eigentlich auch immer gehasst. Mittlerweile scheint sie diese zu mögen. Jedenfalls seine. Ich denke aber das es bei ihr später wird, anstatt eher.
Fragezeichen19 hat geschrieben:
20.12.2019, 18:49

Für Dich ist die Frage, was Du trotz aller Liebe für Werte hast und ob die mit Ihrem Verhalten vereinbar sind.
Diese Frage, kann ich ganz ehrlich nicht beantworten. Mittlerweile weiß ich nicht mehr, was ich machen/sagen würde, wenn sie sich nach der Zeit, oder wenn sie auf die Fresse geflogen ist, bei mir melden würde.

Vor einiger Zeit hätte ich sie sofort zurückgenommen.
Sanna hat geschrieben:
20.12.2019, 18:59
Bergbauer wie lange ist die Trennung nun her?
Ein Therapeut sagte mir mal das man ähnlich wie nach einem Trauerfall in etwa ein Trauerjahr durchläuft und alle wichtigen Tage ja auch erstmal ohne die geliebte Person meistern muss...es braucht leider seine Zeit! Alles Gute für dich!
Guten Abend Sanna.

Ich glaube mittlerweile sind es 3 Monate. Ich bin mir aber gar nicht mehr sicher. Habe bereits aufgehört zu zählen.

Fragezeichen19
Beiträge: 118
Registriert: 04.12.2019, 20:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Fragezeichen19 » 21.12.2019, 19:33

Huhu,

ich vermute, vielleicht stimmt es auch nicht, dass meiner einer ein "Anfänger" ist.

Auf jeden Fall wirkte er sehr nervös, als er mich vom Flughafen abgeholt hat, wir in den unterschiedlichen Hotels waren.

Vom Typ her kommt er "erstmal" sehr schüchtern und zurückhaltend rüber.

Ich habe ihn im letzten Jahr nur einmal für ein paar Tage sehen können.

Ich habe wahrscheinlich tierisch "Glück" gehabt, dass ich selbst in einer schwierigen finanziellen Situation durch den kostspieligen Aufbau meines Zweitunternehmens war und daher sehr sparsam war. Ein neuer Flug war für mich nur unter der Voraussetzung einer verbesserten finanziellen Lage möglich, also jetzt.

Mein zweites "Glück" war dann wohl, dass die Unstimmigkeiten kurz vor dem zweiten Urlaub deutlich geworden sind.

Fragezeichen19
Beiträge: 118
Registriert: 04.12.2019, 20:12

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Fragezeichen19 » 21.12.2019, 19:34

Ich wünsche Dir, dass Du bis dahin möglichst drüber weg bist.

Wahrscheinlich wäre es schwierig für Dich wieder Vertrauen aufzubauen.

Das Universum hilft ja manchmal damit, dass die Dinge zum richtigen Zeitpunkt passieren, auch wenn es erstmal nicht so wirkt.

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 22.12.2019, 09:42

Guten Morgen Fragezeichen19,

Egal wie man es dreht und wendet, du hattest jedenfalls eine Menge Glück. Wer weiß, wie tief die Teufelsspirale ansonsten gewesen wäre.
Am Anfang vielleicht weniger. Aber jeder Tag an dem jemand mit so einem Tumor zusammen ist, ist ein Tag zu viel. Jeder Tag, treibt einen mehr und mehr in den Abgrund.

Darf ich fragen, wie er es geschafft hat dich um den Finger zu wickeln? Ich versuche das einfach zu verstehen. Und vielleicht hilft es ja den einen oder anderen Mitleser.
Fragezeichen19 hat geschrieben:
21.12.2019, 19:34
Wahrscheinlich wäre es schwierig für Dich wieder Vertrauen aufzubauen.
Das glaube ich leider auch. Es gab eine Zeit, da hätte ich ihr alles verziehen und gesagt „War uuuups, aber du hast es eingesehen“. Mittlerweile denke ich, dass ich sie nicht einmal mehr anfassen könnte. Nicht, nachdem so ein Kameltreiber, über sie gerutscht ist. Der Gedanke alleine, bringt mich schon zum Kotzen.

Toastie
Beiträge: 376
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Toastie » 22.12.2019, 16:11

Lieber Bergbauer,
DerBergbauer hat geschrieben:
22.12.2019, 09:42
Das glaube ich leider auch. Es gab eine Zeit, da hätte ich ihr alles verziehen und gesagt „War uuuups, aber du hast es eingesehen“. Mittlerweile denke ich, dass ich sie nicht einmal mehr anfassen könnte. Nicht, nachdem so ein Kameltreiber, über sie gerutscht ist. Der Gedanke alleine, bringt mich schon zum Kotzen.
Mir ist aufgefallen, dass du statt harmlosen Schimpfwörtern gerne "uuuups" schreibst :mrgreen: . Das Wort "Kameltreiber" finde ich ein viel schlimmeres Schimpfwort, weil es pauschal, alle Tunesier (Nordafrikaner/Araber?) in einen Topf wirft. Ich verstehe deinen Kummer und deinen Hass auf deinen Nachfolger! Ich denke aber dass das Wort "Beznesser/Bezzie" ein viel geeigneteres Schimpfwort ist, weil es die guten Tunesier(-innen) nicht pauschal verurteilt, die gibt es nämlich - trotz Bezness - auch.

M.M. nach solltest du deiner Ex nicht nur deswegen keine Chance mehr geben in Zukunft - sollte sie irgendwann reumütig wieder angekrochen kommen - weil sie sich in einen Bezzie verliebt hat (wie einfach das passieren kann, kann man ja hier ausgiebig nachlesen), sondern weil sie v.a. fähig war, dich und alles, was ihr hattet, auf diese Art und Weise "wegzuschmeißen". Dir nicht mal mitzuteilen, dass sie sich nicht nur entliebt hat von dir, sondern sich in Wirklichkeit in jemand anderen unsterblich verliebt hat und möglicherweise schon länger, während sie noch mit dir zusammen war :evil: , heimlich eine "Liebesbeziehung" zu ihm aufgebaut und dir trotzdem noch die "heile Welt" vorgespielt hat. Das sagt doch noch viel mehr über ihren Charakter aus, und würde es mir zumindest verunmöglichen, in dieser Person noch den Mensch für immer und ewig zu sehen! Ich wünsche dir wenig Herz-Schmerz und dass du sie in deinen Erinnerungen nicht idealisierst, sondern sie als diejenige siehst, die sie ist, zu was sie fähig ist, und einem Menschen wie ihr nicht allzu lange hinterher trauerst, du hast sicher Besseres verdient! :!:

Alles Liebe,
Toastie
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3605
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Cimmone » 22.12.2019, 16:33

Hallo Toastie,

Das Uuuups erscheint von allein, wenn man das Wort mit Sch.... schreibt.

Ich kann Bergbauers Wut und Verachtung, in dem Wort Kameltreiber ausgedrückt, gut nachvollziehen und bin der Meinung, es ihm so zu lassen.
Nach meinem türkischen Bezzie hatte ich so eine Riesenwut, ich wollte die ganze Türkei horizontal einmal umdrehen und ins Schwarze Meer kippen.

Ich wollte einen Teppich zurückbringen, weil der in der Türkei angefertigt wurde.
Ich wollte eine Lampe nicht kaufen, aus dem gleichen Grund.

Das gehört, meiner Meinung nach zum Trauerprozess und je nach Temperament bleibt man trotzdem höflich und differenziert, oder eben nicht.
Mit der Zeit wird sich das alles relativieren und auch Bergbauer wird das früher oder später wieder gemäßigter ausdrücken. Ich hab da vollstes Vertrauen in seinen Prozess und in ihn.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Toastie
Beiträge: 376
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Toastie » 22.12.2019, 17:37

Liebe Cimmone,

das wusste ich nicht mit dem "uuuups", danke für die Aufklärung! :mrgreen:
ich verstehe auch deine Meinung dazu und vor allem deine Wut!
Ich mache bis heute einen großen Bogen um alles "Tunesische". Es machte mir auch große Freude, den tunesischen Kaftan (Geschenk der Bezzie Schwester) in Tausend Stücke zu zerfetzen und mit sämtlichem Schmuck fluchend in die Tonne zu werfen :mrgreen: . Hätte sich die Wut auf die Ex von Bergbauer bezogen, hätte es mich ev. weniger irritiert. Ich möchte mir (vielleicht bin ich noch immer zu naiv in dieser Hinsicht) immer noch nicht vorstellen, dass ein Bezzie eine glückliche Beziehung mit Potential für die Ewigkeit zerstören kann. Dazu gibt es ja verschiedene Meinungen und diese Meinungsvielfalt des Forums ist für mich sehr wertvoll und ich kann mein eigenes Denken dann besser hinterfragen und dazulernen! :wink:

Liebe Grüße, Toastie
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

Antworten