...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

gadi
Beiträge: 9904
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von gadi » 05.12.2022, 18:22

Guten Abend liebe Sherry,

Toastie hat recht. Versuche herauszufinden, was du eigentlich brauchst, was dir fehlt. Er ist es ganz sicher nicht!
Ich hoffe sehr, es geht dir inwischen etwas besser?
Bitte versuche, stark zu bleiben! 🤍
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Nur der Betrug entehrt (den Betrüger), der Irrtum (den Irrenden) nie. G.C.Lichtenberg

Ponyhof
Beiträge: 1297
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Ponyhof » 06.12.2022, 00:00

Sherry, ich kann es nur immer wieder sagen: Du bist sehr reflektiert. Du durchschaust das Ganze. Ja, die Hormone und das „Gefühl“/die Sehnsucht lassen sich nicht auf Knopfdruck abstellen.

Ich stimme mit den Anderen überein: Auf Dauer solltest Du herausfinden, was Du willst, und welche Knöpfchen er bei Dir drückt (warum er die Sehnsucht in Dir auslösen konnte). Aber es kann sein, dass es für dieses „In-Keller-Leichen-Zählen“ noch zu früh ist, und es Dich (noch) zu sehr aufwühlt. Da kannst Du Dir verzeihen und erstmal geduldig mit Dir sein.

Was Du noch konkret tun kannst: Hast Du einen Herzenswunsch, der Dir schon immer zu teuer war, total verrückt aber irgendwie schleichst Du immer drum herum…? Wenn ja, wäre meine Idee: Immer dann, wenn Du an ihn denken musst, und es besonders weh tut, und es ganz schwer ist, nicht zu schreiben…-immer dann tust Du, anstatt(!) ihm zu schreiben, einen Fünfer in die Kasse für den Wunsch. Und dabei denkst Du an das, was Du Dir wünschst, und freust Dich, wie die Kasse wächst…!

Und schreiben kannst Du hier jederzeit- oder Du legst Dir ein Tagebuch (und sei es nur ein total unromantischer Spiralblock) zu und schreibst alles auf- und schaust zu, wie die Gedanken aus deinem Arm in Tinte auf das Papier fliessen….Du kannst Dir dabei durchaus bildlich vorstellen, dass das, was Dich belastet, „aus Dir herausfliesst“.

Kannst Dich danach ja selbst auch „nach Zeilen bezahlen“, die Wunschkasse… :mrgreen:
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.11.2022, 10:16

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Sherry » 06.12.2022, 09:59

Guten Morgen

Vielen Dank für euren Zuspruch. Das hat mir gut getan.:heart:
Toastie hat geschrieben:
05.12.2022, 17:02
Finde heraus, was du brauchst, dann kannst du die Fehlannahme, dass ER dir das (langfristig!) befriedigt, ersetzen!
gadi hat geschrieben:
05.12.2022, 18:22
Versuche herauszufinden, was du eigentlich brauchst, was dir fehlt. Er ist es ganz sicher nicht!
Ponyhof hat geschrieben:
06.12.2022, 00:00
Ich stimme mit den Anderen überein: Auf Dauer solltest Du herausfinden, was Du willst, und welche Knöpfchen er bei Dir drückt (warum er die Sehnsucht in Dir auslösen konnte).
Ja ihr habt recht, ich muss herausfinden was mir fehlt. Sonst werde ich immer wieder in solche Situationen kommen.
Mir ist nur aufgefallen, dass ich wahnsinnig Mühe habe Leute zu "ignorieren". Selbst wenn ich wütend oder enttäuscht bin.
Allerdings ist mir auch bewusst, dass ein erneuter Kontakt zu nichts führen würde. Ich will ihn weder besuchen noch sehen! Niemals!
Also läuft das Ganze doch ohnehin ins Leere.


Toastie hat geschrieben:
05.12.2022, 17:02
Wenn du ein Verlangen hast, ihm zu antworten (war er nicht blockiert?) musst du dir ja davon irgendetwas erhoffen.
Ja, das war er.
Gestern habe ich ihn allerdings in einem Moment der Schwäche wieder deblockiert.
Geantwortet habe ich jedoch nicht.
Ich kam dann auch schnell wieder zur Besinnung und habe ihn erneut blockiert.


gadi hat geschrieben:
05.12.2022, 18:22
Ich hoffe sehr, es geht dir inwischen etwas besser?
Nicht unbedingt... keine Ahnung was gerade mit mir los ist. Aber es wird schon wieder, vielen Dank :heart:


Ponyhof hat geschrieben:
06.12.2022, 00:00
Aber es kann sein, dass es für dieses „In-Keller-Leichen-Zählen“ noch zu früh ist, und es Dich (noch) zu sehr aufwühlt. Da kannst Du Dir verzeihen und erstmal geduldig mit Dir sein.
Das ist tatsächlich so. Ich habe viel darüber nachgedacht und komme einfach nicht darauf, was es sein könnte.


Ponyhof hat geschrieben:
06.12.2022, 00:00
Was Du noch konkret tun kannst: Hast Du einen Herzenswunsch, der Dir schon immer zu teuer war, total verrückt aber irgendwie schleichst Du immer drum herum…? Wenn ja, wäre meine Idee: Immer dann, wenn Du an ihn denken musst, und es besonders weh tut, und es ganz schwer ist, nicht zu schreiben…-immer dann tust Du, anstatt(!) ihm zu schreiben, einen Fünfer in die Kasse für den Wunsch. Und dabei denkst Du an das, was Du Dir wünschst, und freust Dich, wie die Kasse wächst…!

Und schreiben kannst Du hier jederzeit- oder Du legst Dir ein Tagebuch (und sei es nur ein total unromantischer Spiralblock) zu und schreibst alles auf- und schaust zu, wie die Gedanken aus deinem Arm in Tinte auf das Papier fliessen….Du kannst Dir dabei durchaus bildlich vorstellen, dass das, was Dich belastet, „aus Dir herausfliesst“.

Kannst Dich danach ja selbst auch „nach Zeilen bezahlen“, die Wunschkasse… :mrgreen:
Danke für die Tipps. Werde ich ausprobieren. Im Moment ist mir alles Recht, was irgendwie helfen könnte.

Toastie
Beiträge: 1327
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Toastie » 06.12.2022, 11:49

Sherry hat geschrieben:
06.12.2022, 09:59
Toastie hat geschrieben:
05.12.2022, 17:02
Wenn du ein Verlangen hast, ihm zu antworten (war er nicht blockiert?) musst du dir ja davon irgendetwas erhoffen.
Ja, das war er.
Gestern habe ich ihn allerdings in einem Moment der Schwäche wieder deblockiert.
Geantwortet habe ich jedoch nicht.
Ich kam dann auch schnell wieder zur Besinnung und habe ihn erneut blockiert.
Das ist super! Gut, dass du wieder zur Besinnung gekommen bist! 8) :D
Also wenn du in der Lage bist, das Haus zu verlassen, dann tu das! Der einzige Grund warum man an Bezzies denkt und sie wieder entblockiert ist doch, weil man (meist abends) zuhause sitzt und dann Trübsal bläst. Wenn du Freund*innen hast, unternimm doch etwas wenn so ein Verlangen aufkommt oder geh eine Runde um den Block. Es kann auch helfen Youtube zu öffnen und etwas Neues dort lernen, eine Sprache, ein Musikinstrument, etwas Handwerkliches, egal was. Denk daran: jede Minute, die du einem Verbrecher schenkst, der in Wirklichkeit NICHTS, ABSOLUT NICHTS GUTES für dich möchte und dem du in Wirklichkeit auch ABSOLUT NICHTS BEDEUTEST ( :!: ), ist vergeudete Zeit (auch das Nachdenken über ihn!), diese Zeit bekommst du nie wieder zurück :cry: . Im Moment ist das nicht nicht dramatisch, aber rückblickend schon!

Dieser Mensch gibt nur vor, dass sein Herz für dich schlägt :evil: . Sei dir sicher, würdest du Not leiden und seine Hilfe benötigen, er würde in Wirklichkeit absolut kein Mitgefühl empfinden und sich Null Sorgen um dich machen. So eiskalt ist Bezness nämlich! Mich hat das rückblickend sehr schockiert und mir die Augen geöffnet. Dass jemand etwas vortäuschen kann, was gar nicht existiert! :x Mach lieber etwas Sinnvolles und wenn du einen Tag erwischst, wo gefühlt einfach gar nichts geht, wo du wie paralysiert nur rumhängen kannst und auf dein Handy starrst, alte Messages liest und ins Träumen kommst, dann nimm eine Dusche oder ein Bad und leg dich sofort ins Bett. Beende einfach diesen Tag und dieses Grübeln :( . Klingt einfach aber ist sehr effektiv, finde ich. Meistens sind die ganz schlimmen Gefühle am nächsten Morgen nicht mehr da!
Ich wünsche dir schon bald eine Reihe viel besserer Gefühle, denn du hast diese verdient! :wink:
Alles Liebe,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

AnnaAn
Beiträge: 281
Registriert: 25.04.2022, 12:09

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von AnnaAn » 06.12.2022, 23:39

Sherry hat geschrieben:
05.12.2022, 13:53
AnnaAn hat geschrieben:
02.12.2022, 21:56
Solange du dich nicht darin verlierst und mehr hineininterpretierst und Dinge machst, die dir nicht bekommen, ist doch alles ok.
Das ist ein sehr schmaler Grat!
Genau das habe ich mir auch die ganze Zeit eingeredet. Aber man hat es hier ja nicht mit einem normalen Inernetflirt zu tun, sondern mit einem
hinterhältigen Betrüger der versucht, mich zu manipulieren.
Er hat es bei mir irgendwie geschafft einen Fuss in die Tür zu kriegen, und ich kämpfe noch immer gegen das Verlangen an, ihm antworten zu wollen.
Gerade heute ist es besonders schlimm...
du siehst und erkennst klar, was mit dir geschieht und wie du dich fühlst. das ist es doch, worauf es ankommt. du kannst auf dich aufpassen. du machst nichts, was dir nicht gut bekommt. dass du jetzt an ihn denkst und ein Verlangen verspürst, ist klar - es ist ja so einfach, ihn zu kontaktieren. jedoch merkst du, dass du nicht das bekommst, was du dir erhoffst, was du brauchst. das ist es doch, was wichtig ist. man darf seine Ansprüche nicht herunterschrauben.

Wenn alles wieder zu viel wird, einfach versuchen einen Ablenkungsplan einzuhalten - man muss sich eine Strategie entwickeln, damit man - beispielsweise, indem du dir deine Traumbeziehugn oder Traumabenteuer ausmalst. Und wenn du dass dann mit dieser Realität vergleichst, weisst du, dass das nix ist, sondern dass du nur getriggert wurdest.

Sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.11.2022, 10:16

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Sherry » 07.12.2022, 19:09

Guten Abend
Toastie hat geschrieben:
06.12.2022, 11:49
Der einzige Grund warum man an Bezzies denkt und sie wieder entblockiert ist doch, weil man (meist abends) zuhause sitzt und dann Trübsal bläst. Wenn du Freund*innen hast, unternimm doch etwas wenn so ein Verlangen aufkommt oder geh eine Runde um den Block. Es kann auch helfen Youtube zu öffnen und etwas Neues dort lernen, eine Sprache, ein Musikinstrument, etwas Handwerkliches, egal was.
Danke für die Ideen. Besonders die mit der neuen Sprache. Wollte ich schon lange mal machen.


Toastie hat geschrieben:
06.12.2022, 11:49
Denk daran: jede Minute, die du einem Verbrecher schenkst, der in Wirklichkeit NICHTS, ABSOLUT NICHTS GUTES für dich möchte und dem du in Wirklichkeit auch ABSOLUT NICHTS BEDEUTEST ( :!: ), ist vergeudete Zeit (auch das Nachdenken über ihn!), diese Zeit bekommst du nie wieder zurück :cry: . Im Moment ist das nicht nicht dramatisch, aber rückblickend schon!

Dieser Mensch gibt nur vor, dass sein Herz für dich schlägt :evil: . Sei dir sicher, würdest du Not leiden und seine Hilfe benötigen, er würde in Wirklichkeit absolut kein Mitgefühl empfinden und sich Null Sorgen um dich machen. So eiskalt ist Bezness nämlich!
Das denke ich inzwischen auch. Und dennoch gibt es Momente wo man das alles wieder vergisst.
Darum habe ich jetzt alle wichtigen Punkte aufgeschrieben.
Da kann ich den Zettel nehmen und das bringt mich dann wieder auf den richtigen Weg.


Toastie hat geschrieben:
06.12.2022, 11:49
Ich wünsche dir schon bald eine Reihe viel besserer Gefühle, denn du hast diese verdient! :wink:
Vielen Dank, das ist lieb :heart:


AnnaAn hat geschrieben:
06.12.2022, 23:39
es ist ja so einfach, ihn zu kontaktieren. jedoch merkst du, dass du nicht das bekommst, was du dir erhoffst, was du brauchst. das ist es doch, was wichtig ist. man darf seine Ansprüche nicht herunterschrauben.
Das stimmt. Und genau das ist es, was mich immer hat zweifeln lassen.
Auch das steht auf meiner Liste.



Heute war auch wieder schwierig. Irgendwie dachte ich vor ein paar Tagen, das schlimmste würde hinter mir liegen. Dem ist leider nicht so.
Nunja, der Tiefpunkt ist jetzt wohl erreicht und es kann nur noch besser werden. :roll:

Liebe Grüsse
Sherry

gadi
Beiträge: 9904
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von gadi » 07.12.2022, 19:57

Guten Abend Sherry,

für heute lasse ich einfach mal schöne, mitfühlende Grüße für dich da!
Halte durch! 🍀
Sherry hat geschrieben:
07.12.2022, 19:09
Heute war auch wieder schwierig. Irgendwie dachte ich vor ein paar Tagen, das schlimmste würde hinter mir liegen. Dem ist leider nicht so.
Nunja, der Tiefpunkt ist jetzt wohl erreicht und es kann nur noch besser werden. :roll:
So ist es! 🌸
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Nur der Betrug entehrt (den Betrüger), der Irrtum (den Irrenden) nie. G.C.Lichtenberg

Cimmone
Beiträge: 5718
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Cimmone » 07.12.2022, 22:41

Liebe Sherry,

Die Auf's werden mehr, die Ab's weniger und immer weniger tief.
Sei ganz geduldig mit Dir und verteufle Dich nicht, wenn Du unerwartet wieder einen schlimmen Tag oder schwere Stunden hast.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Toastie
Beiträge: 1327
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Toastie » 07.12.2022, 22:43

Guten Abend, Sherry!
Sherry hat geschrieben:
07.12.2022, 19:09
Toastie hat geschrieben:
06.12.2022, 11:49
Denk daran: jede Minute, die du einem Verbrecher schenkst, der in Wirklichkeit NICHTS, ABSOLUT NICHTS GUTES für dich möchte und dem du in Wirklichkeit auch ABSOLUT NICHTS BEDEUTEST ( :!: ), ist vergeudete Zeit (auch das Nachdenken über ihn!), diese Zeit bekommst du nie wieder zurück :cry: . Im Moment ist das nicht nicht dramatisch, aber rückblickend schon!
Dieser Mensch gibt nur vor, dass sein Herz für dich schlägt :evil: . Sei dir sicher, würdest du Not leiden und seine Hilfe benötigen, er würde in Wirklichkeit absolut kein Mitgefühl empfinden und sich Null Sorgen um dich machen. So eiskalt ist Bezness nämlich!
Das denke ich inzwischen auch. Und dennoch gibt es Momente wo man das alles wieder vergisst.
Darum habe ich jetzt alle wichtigen Punkte aufgeschrieben.
Da kann ich den Zettel nehmen und das bringt mich dann wieder auf den richtigen Weg.
Das ist eine sehr gute Idee!
Ich habe meine "Kiste" mit vielen Zetteln noch immer da! :lol:
Nicht dass ich noch Angst hätte zu vergessen, was mich damals so tief verletzt hat, aber so fühle ich mich sicherer und man hat es eben Schwarz auf Weiß, wenn man alles niederschreibt. V.a. die eigenen Gefühle, die eigene Sicht. Denn Bezzies sind ja Meister darin, die eigene Sicht auf sie und die "Beziehung" zu ihnen völlig zu zerstören und durch ihre eigene (inszenierte) zu ersetzen :evil: .
Du hast ja nie geschrieben, ob besagter Mann im Tourismus tätig ist, oder wie alt er ist, usw., es tut eigentlich auch nicht viel zur Sache. Ich könnte aber wetten, dass er keinen angesehenen Job hat oder dort von der Gesellschaft respektiert wird, viele Chancen auf das große kulturelle Ziel einer "ehrenhaften Jungfrau" dort hat. Also die vielen Profilfotos mit/von Tunesierinnen würden jedenfalls da schon mal ein Indiz sein (oder ein kleiner "Beweis" für dich, den du so gerne hättest, :wink:), dass er wahrscheinlich kein so ehrenhafter, ehrlicher Moslem sein wird!
Du hast Folgendes in deinem Eingangspost geschrieben:
Sherry hat geschrieben:
29.11.2022, 17:07
Dann hatte ich eine Op und musste 2 Wochen im Bett liegen. Mier war langweilig und ich fühlte mich schlecht und alleine.
Das war dann sein "Moment". Der Kontakt inensivierte sich und wir schrieben uns öfter und länger. Irgendwann
hat er sich plötzlich für ein paar Tage nicht mehr gemeldet.
:roll: Da wurde mir zum ersten Mal bewusst, wie sehr
ich mich schon an ihn gewöhnt habe. Ich vermisste ihn. Oder besser gesagt, ich vermisste die Unterhaltungen mit ihm.
Es hatte sich eine gewisse Routine eingeschlichen über Wochen! Da vermute ich, ging bei mir zum ersten Mal die
Warnlampe an. :idea: Konnte damit aber noch nichts anfangen und hab darüber auch nicht mehr nachgedacht. Er meldete sich
dann wieder zurück, ich hab mich gefreut und alles war wieder beim alten. Super. :D
Hier hast du deinen zweiten Bezness-"Beweis": ganz klassisch hat sich rasend schnell euer Kontakt auf etwas Alltägliches, Vertrautes intensiviert als du krank warst, das hat er ausgenutzt, wie du richtig bemerkt hast! Und er hat sich dann ganz plötzlich ein paar Tage nicht mehr gemeldet! :!: Auch das, liebe Sherry, ist für dich ein ganz aussagekräftiger Beweis/Hinweis, dass seine "Liebe" inszeniert war, da er da bereits mit der emotionalen Manipulation begonnen hat. Erst ganz intensiv beim Gegenüber Begeisterung für die neu gewonnene Begegnung erzeugen und dann abrupt abreißen lassen, einfach verschwinden, die Auserwählte einfach mal"ghosten"! :x :twisted: Wie du das so gut beschrieben hast, erst da wurde dir bewusst, dass er dir schon etwas bedeutet. Genau das war seine Intention! Emotionale Abhängigkeit erzeugen! Und schwups, er meldet sich und du bist in einer Sekunde wieder überschüttet mit genau den Glückshormonen, die du vermisst hast, ähnlich wie bei einer Drogenabhängigen hängst du wieder an der Nadel, nur intensiver jetzt, weil du die Verbindung (Abhängigkeit) nun gespürt hast und die Angst vorm Vermissen nun intensiver aufkommen kann. Weißt du, die "inflagranti"-Beweise, die es dir leichter machen würden, deinem Bauchgefühl auch vom Herzen her zu folgen, wirst du in einer Fern"beziehung'" sowieso nicht so leicht erhalten. Aber du musst besser darin werden, zwischen den Zeilen deiner Erfahrung zu lesen! Denn bei eurem Austausch sind überall die Beweise verstreut, man muss sie nur mit dem nötigen Wissen über Bezness erkennen (das traue ich dir zu!) und dann zu einem Ganzen zusammensetzen. Wenn man nämlich hier nicht zwischen den Zeilen liest, dann entsteht leicht der Eindruck, dass es hier um wahre Gefühle gegangen ist und dann kommt der Herzschmerz und die Sehnsucht :cry: .
Sherry hat geschrieben:
07.12.2022, 19:09
Heute war auch wieder schwierig. Irgendwie dachte ich vor ein paar Tagen, das schlimmste würde hinter mir liegen. Dem ist leider nicht so.
Nunja, der Tiefpunkt ist jetzt wohl erreicht und es kann nur noch besser werden. :roll:
Lass es zu! Mich tröstet es auch oft, dass - wenn ich gefühlt ganz am Boden liege - meist danach wieder besser wird 8) . Wichtig ist, dann seine eigene beste "Freundin" zu sein, sich quasi liebevoll an der Hand zu nehmen und mit sich zu sprechen wie mit jemandem, der einem eben die Welt bedeutet. Sich nicht zu stressen oder fertig zu machen :!: . Es dauert so lange, wie lange es eben dauert! Wir sind jedenfalls immer da! :wink:
Alles Liebe, Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.11.2022, 10:16

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Sherry » 08.12.2022, 20:24

Hallo zusammen,

gadi hat geschrieben:
07.12.2022, 19:57
für heute lasse ich einfach mal schöne, mitfühlende Grüße für dich da!
Halte durch! 🍀
Cimmone hat geschrieben:
07.12.2022, 22:41
Die Auf's werden mehr, die Ab's weniger und immer weniger tief.
Sei ganz geduldig mit Dir und verteufle Dich nicht, wenn Du unerwartet wieder einen schlimmen Tag oder schwere Stunden hast.
Herzlichen Dank für die lieben Worte :two_hearts:


Toastie hat geschrieben:
07.12.2022, 22:43
Denn Bezzies sind ja Meister darin, die eigene Sicht auf sie und die "Beziehung" zu ihnen völlig zu zerstören und durch ihre eigene (inszenierte) zu ersetzen :evil: .
Das ist so. Und es ist manchmal erschreckend wie gut das funktioniert.
Besonders wenn man ahnungslos ist.


Toastie hat geschrieben:
07.12.2022, 22:43
Du hast ja nie geschrieben, ob besagter Mann im Tourismus tätig ist, oder wie alt er ist, usw.
Ich habe das wegen der Wiedererkennungsgefahr nicht erwähnt. Er soll nicht wissen, dass er wenigstens einen Teilerfolg hatte. Das gönne ich ihm einfach nicht.
Nein, er ist nicht im Tourismus tätig und hat eher einen "speziellen" Beruf. Aber angesehen... nein, das denke ich nicht.
Aber letztlich wird das wohl auch keinen grossen Unterschied machen.


Toastie hat geschrieben:
07.12.2022, 22:43
Hier hast du deinen zweiten Bezness-"Beweis": ganz klassisch hat sich rasend schnell euer Kontakt auf etwas Alltägliches, Vertrautes intensiviert als du krank warst, das hat er ausgenutzt, wie du richtig bemerkt hast! Und er hat sich dann ganz plötzlich ein paar Tage nicht mehr gemeldet! :!: Auch das, liebe Sherry, ist für dich ein ganz aussagekräftiger Beweis/Hinweis, dass seine "Liebe" inszeniert war, da er da bereits mit der emotionalen Manipulation begonnen hat. Erst ganz intensiv beim Gegenüber Begeisterung für die neu gewonnene Begegnung erzeugen und dann abrupt abreißen lassen, einfach verschwinden, die Auserwählte einfach mal"ghosten"! :x :twisted: Wie du das so gut beschrieben hast, erst da wurde dir bewusst, dass er dir schon etwas bedeutet. Genau das war seine Intention! Emotionale Abhängigkeit erzeugen! Und schwups, er meldet sich und du bist in einer Sekunde wieder überschüttet mit genau den Glückshormonen, die du vermisst hast, ähnlich wie bei einer Drogenabhängigen hängst du wieder an der Nadel, nur intensiver jetzt, weil du die Verbindung (Abhängigkeit) nun gespürt hast und die Angst vorm Vermissen nun intensiver aufkommen kann. Weißt du, die "inflagranti"-Beweise, die es dir leichter machen würden, deinem Bauchgefühl auch vom Herzen her zu folgen, wirst du in einer Fern"beziehung'" sowieso nicht so leicht erhalten. Aber du musst besser darin werden, zwischen den Zeilen deiner Erfahrung zu lesen! Denn bei eurem Austausch sind überall die Beweise verstreut, man muss sie nur mit dem nötigen Wissen über Bezness erkennen (das traue ich dir zu!) und dann zu einem Ganzen zusammensetzen. Wenn man nämlich hier nicht zwischen den Zeilen liest, dann entsteht leicht der Eindruck, dass es hier um wahre Gefühle gegangen ist und dann kommt der Herzschmerz und die Sehnsucht :cry: .
Darüber habe ich irgendwo einen Beitrag gelesen, wo das genaue Vorgehen detailliert in 4 oder 5 Stufen aufgeführt wird.
Es passt exakt zu unserem Chatverlauf. Einen "eindeutigen Beweis" brauche ich inzwischen nicht mehr.
Es ist auch so deutlich zu erkennen.
Nur fällt es mir manchmal immer noch schwer zu realisieren, dass dieser Typ so falsch war. Man will es einfach nicht glauben, aber man muss. :expressionless:


Toastie hat geschrieben:
07.12.2022, 22:43
Wir sind jedenfalls immer da! :wink:
Und darüber bin ich froh :!:
Ihr habt mich bisher wirklich gut unterstützt, und dafür bin ich sehr dankbar :!:

Ich wünsche euch einen schönen Abend
Liebe Grüsse
Sherry

Toastie
Beiträge: 1327
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Toastie » 09.12.2022, 16:39

Sherry hat geschrieben:
08.12.2022, 20:24
Einen "eindeutigen Beweis" brauche ich inzwischen nicht mehr.
Es ist auch so deutlich zu erkennen.
Siehst du wie schnell du vorankommst! :wink: 8) Spitze!
Sherry hat geschrieben:
08.12.2022, 20:24
Nur fällt es mir manchmal immer noch schwer zu realisieren, dass dieser Typ so falsch war. Man will es einfach nicht glauben, aber man muss. :expressionless:
Ja, das ist das Schlimme an Bezness! :cry: Betroffene stehen lange unter Schock. Es ist ja für Außenstehende schon schwer zu begreifen :(
Sherry hat geschrieben:
08.12.2022, 20:24
Toastie hat geschrieben:
07.12.2022, 22:43
Wir sind jedenfalls immer da! :wink:
Und darüber bin ich froh :!:
Ihr habt mich bisher wirklich gut unterstützt, und dafür bin ich sehr dankbar :!:
Das ist doch Ehrensache! :D Wir freuen uns, wenn wir ein bisschen helfen können! :wink:
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.11.2022, 10:16

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Sherry » 30.09.2023, 15:17

Hallo ihr Lieben,
Ich bin immer noch hin und wieder im Forum unterwegs.
Habe heute meinen eigenen Thread gelesen und möchte berichten wie es mir zwischenzeitlich ergangen ist.

@Anaba
Beim nochmaligen durchlesen ist mir aufgefallen, dass ich auf deinen Post nicht geantwortet habe :oops:
Das tut mir leid und war nicht beabsichtigt. In diesem Sinne, vielen Herzlichen Dank fürs Freischalten und die nette Begrüssung :sunflower:

Der letzte Stand damals war, dass ich ihn überall blockiert hatte.
Es war sehr schwierig für mich standzuhalten. Hatte immer wieder schwache Momente und habe wirklich sehr darunter gelitten.
Beim lesen im Forum bin ich immer wieder auf den Begriff 'Entzug' gestossen.
Ja, in etwa so kann man es sich vorstellen.
Ich vermute es hat mich so hart getroffen, weil ich völlig unvorbereitet war.
Mit so einer heftigen Reaktion meinerseits hatte ich überhaupt nicht gerechnet.
Obwohl sich meine 'Gefühle' für ihn in grenzen hielten, hat mir der Kontakt zu ihm sehr gefehlt.
Es war ein schwerer Kampf, vor allem mit mir selbst. Erst da habe ich verstanden, was der lange Kontakt zu ihm bei mir angerichtet hat.
Als ich alles nochmal durchging musste ich feststellen, dass er mich bereits von Anfang an ganz subtil manipuliert hat.
Dennoch habe ich es irgendwie geschafft dem Druck standzuhalten und habe mich nicht mehr bei ihm gemeldet. Wozu auch...

Ein paar Monate später hatte sich die Narbe von der OP damals, nachträglich entzündet und ich war wieder für eine Weile aus dem Verkehr gezogen.
Mir ging es nicht gut und ich fühlte mich sehr einsam. Natürlich musste er sich genau in diesem Moment wieder bei mir melden. Von einer anderen Nummer diesmal.
Ich kann gar nicht genau beschreiben was das bei mir ausgelöst hat. Im ersten Moment war es Überraschung, Freude und eine seltsame Art der Erleichterung, und gleich im Anschluss folgte ein unangenehmes und beklemmendes Gefühl.
Ich habe dann zaghaft geantwortet und ehe ich mich versah war der Kontakt wieder in vollem Gange.
Allerdings haftete dem immer ein bitterer Nachgeschmack an.
Wohl aus gutem Grund.
Inzwischen habe ich die Befürchtung, dass ich doch mehr Gefühle für ihn hatte, als ich mir eingestehen wollte.
Viel darüber nachgedacht habe ich jedoch nicht, da immer klar war dass er für mich nie mehr als ein Onlinekontakt sein wird. Und das wird sich auch nicht ändern. Schon gar nicht jetzt, wo mir immer mehr bewusst wird, was er mir angetan hat.
Seither befinde ich mich in einem Zwiespalt.
Einerseits bin ich wütend und würde am liebsten durch das Telefon greifen um ihm eine zu scheuern.
Aber andererseits... ja... keine Ahnung... nochmal das selbe.
Natürlich habe ich zwischenzeitlich immer wieder versucht ihn loszuwerden.
Hierbei musste ich jedoch feststellen, dass ich völlig inkonsequent bin.
Es ist wie bei einem Suchtmittel. Man weiss, dass es ungesund ist und nimmt es trotzdem.
Nur noch einmal noch, ganz wenig und danach ist Schluss. Und am nächsten Morgen wacht man völlig verwirrt auf und weiss nicht mehr was passiert ist.
Soviel zu meinem: „ich wollte nur kurz antworten und danach gleich sperren...“.
Ab diesem Punkt möchte man anfangen sich alles schön zu reden und zu verdrängen.
Diese Kunst beherrsche ich jedoch überhaupt nicht. Ich kann es nicht.
Egal wie ich es drehe und wende, er ist und bleibt ein verlogener Mistkerl, der mich überhaupt erst in diese Lage gebracht hat.
Natürlich habe ich es mit meinem Leichtsinn erst möglich gemacht. Aber soll ich mich darüber jetzt auch noch aufregen? Nö.
Keine Ahnung wie ich aus dieser Sache wieder rauskomme, da ich mir dabei immer selbst im Weg stehe. Dieser Zwiespalt macht mir sehr zu schaffen.
Überall blockieren und standhaft bleiben, wäre die Lösung.
Und ja, irgendwann wird es hoffentlich auch mir gelingen...

Sorry, mein kurzes Update ist etwas umfangreicher geworden als geplant.
Dennoch ein Danke an alle Leser/innen, die bis zum Schluss durchgehalten haben :heart:

Liebe Grüsse Sherry

gadi
Beiträge: 9904
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von gadi » 30.09.2023, 21:41

Sherry hat geschrieben:
30.09.2023, 15:17
Überall blockieren und standhaft bleiben, wäre die Lösung.
Und ja, irgendwann wird es hoffentlich auch mir gelingen...
Das wünsche ich dir sehr bzw. wäre nicht genau jetzt ein guter Zeitpunkt dafür?
Sorry, mein kurzes Update ist etwas umfangreicher geworden als geplant.
Dennoch ein Danke an alle Leser/innen, die bis zum Schluss durchgehalten haben :heart:
Wie schön, dass du dich mal wieder bei uns gemeldet hast, liebe Sherry!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Nur der Betrug entehrt (den Betrüger), der Irrtum (den Irrenden) nie. G.C.Lichtenberg

Sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.11.2022, 10:16

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Sherry » 01.10.2023, 12:08

gadi hat geschrieben:
30.09.2023, 21:41
Das wünsche ich dir sehr bzw. wäre nicht genau jetzt ein guter Zeitpunkt dafür?
Danke gadi :blossom:
Ja, darüber habe ich nachgedacht. Nur kostet mich jeder Anlauf unglaublich viel Energie, die ich im Moment nicht aufbringen kann.
Es kommt mir vor als würde ich mich bei jedem Versuch, mich aus dem Netz zu kämpfen, nur noch mehr darin verheddern.
Dennoch habe ich mich von ihm distanziert und reagiere seit Wochen nur noch knapp auf seine Nachrichten. Die letzten paar Tage hat er sich erst gar nicht mehr gemeldet.
Vielleicht hat er eingesehen dass er nicht mehr weiterkommt aufgegeben?
Ach was rede ich da... natürlich nicht.

Liebe Grüsse Sherry

chavah
Beiträge: 639
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von chavah » 01.10.2023, 12:09

Irgendwann ist man aus der sehr speziellen Bezness-Problematik raus und in der stinknormalen Beziehungsproblematik drinnen, die jede, aber wirklich jede Beratungsstelle zur Genüge kennt. Das ist jetzt dein Problem und deine Entscheidung, und es liegt allein an dir, wie du dein weiteres Leben gestaltest. Es gibt in Deutschland flächendeckend Beratungsstellen gerade für Frauen, die da weiterhelfen können. Nimm diese Hilfe in Anspruch, wenn du dir selbst im Weg stehst und es nicht schaffst. Aber, ganz klar, du musst eigenen Willen, eigenes Selbstbewusstsein aufbauen und auch in der Lage sein, Schmerz zu ertragen. Arbeite an dir selbst, sei es mit fremder Unterstützung oder allen. Akzeptiere Schmerz, der gehört zum Leben dazu, wie auch Glück, Freude. Du solltest es dir Wert sein, das eigene Leben optimal zu gestalten. Und wenn du es optimal findest, betrogen, musshandelt zu werden, dann akzeptiere auch das. Nur, dann ist auch kein Grund da, Hilfe zu suchen oder zu jammern.

Worauf ich hinaus will. Der erste Schritt muss in deinem Kopf statt finden. Das ist ganz wichtig. Und wenn das klar ist, dann überlege dir, wie es mit welchen Einbußen/Schmerzen umzusetzen ist. Und akzeptiere auch die, das ist der Vorgang. "Hier ein bissele, da ein bissele," so wird das nichts.

Chavah

Sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.11.2022, 10:16

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Sherry » 01.10.2023, 14:04

Hallo chavah
chavah hat geschrieben:
01.10.2023, 12:09
Irgendwann ist man aus der sehr speziellen Bezness-Problematik raus und in der stinknormalen Beziehungsproblematik drinnen, die jede, aber wirklich jede Beratungsstelle zur Genüge kennt. Das ist jetzt dein Problem und deine Entscheidung, und es liegt allein an dir, wie du dein weiteres Leben gestaltest.
Würde es sich hierbei um eine 'stinknormale Beziehungsproblematik' handeln, hätte ich nicht die Notwendigkeit darin gesehen, mir hier die Blöße zu geben. Ganz sicher nicht.
Ich habe bereits mehrere Beziehungen hinter mir und einige davon auch selbst beendet.
Mit Schmerz, Trauer und Verlust weiss ich durchaus umzugehen. Das ist hier nicht der Punkt.
Da ich mühe habe das in Worte zu fassen, stelle ich hier ein treffendes Zitat aus dem Forum ein. Ich hoffe das ist in Ordnung.
Joy hat geschrieben:Weist Du warum das passiert?
Bezness ist eine Art Abhängigkeit. Es ist eine Sucht...die Sucht nach der Aufmerksamkeit und Zuneigung des anderen - die nicht echt ist.
Er ist wie eine Droge....Du schaffst es nicht ihn zu blockieren. Und Du fragst Warum? warum sollst Du ihn nicht konsumieren?
Weil Du irgendwann Dich selbst aus den Augen verlierst. Dein Leben hier. Deine Unabhängigkeit. Vielleicht sogar Deine Freiheit. Und nicht zuletzt er Macht über Dich hat!
Ich finde nicht, dass das mit einer stinknormalen Beziehungsproblematik gleichzusetzen ist.
Aber das ist vermutlich Ansichtssache.
Dass das mein Problem und meine Entscheidung ist, ist mir bewusst.
Die Entscheidung habe ich für mich bereits getroffen, nur wie gesagt, liegt die Schwierigkeit in der Umsetzung.
chavah hat geschrieben:
01.10.2023, 12:09
Es gibt in Deutschland flächendeckend Beratungsstellen gerade für Frauen, die da weiterhelfen können. Nimm diese Hilfe in Anspruch, wenn du dir selbst im Weg stehst und es nicht schaffst.
Ehrlich gesagt habe ich bisher gehofft, es alleine schaffen zu können. Sollte das tatsächlich nicht möglich sein, werde ich deinen Rat beherzigen.
chavah hat geschrieben:
01.10.2023, 12:09
Und wenn du es optimal findest, betrogen, musshandelt zu werden, dann akzeptiere auch das. Nur, dann ist auch kein Grund da, Hilfe zu suchen oder zu jammern.
Das ich das NICHT optimal finde, sollte eigentlich deutlich aus meinen bisherigen Posts hervorgegangen sein.
Habe ich gejammert? Im Grunde wollte ich mich hier gerne darüber austauschen, weil es in meinem Umfeld nicht möglich ist.
chavah hat geschrieben:
01.10.2023, 12:09
Worauf ich hinaus will. Der erste Schritt muss in deinem Kopf statt finden. Das ist ganz wichtig. Und wenn das klar ist, dann überlege dir, wie es mit welchen Einbußen/Schmerzen umzusetzen ist. Und akzeptiere auch die, das ist der Vorgang.
Danke, ich werde daran arbeiten.
chavah hat geschrieben:
01.10.2023, 12:09
"Hier ein bissele, da ein bissele," so wird das nichts.
Ja, da hast du natürlich recht.

Liebe Grüsse Sherry

gadi
Beiträge: 9904
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von gadi » 01.10.2023, 14:27

Sherry hat geschrieben:
01.10.2023, 12:08
gadi hat geschrieben:
30.09.2023, 21:41
Das wünsche ich dir sehr bzw. wäre nicht genau jetzt ein guter Zeitpunkt dafür?
Danke gadi :blossom:
Ja, darüber habe ich nachgedacht. Nur kostet mich jeder Anlauf unglaublich viel Energie, die ich im Moment nicht aufbringen kann.
Es kommt mir vor als würde ich mich bei jedem Versuch, mich aus dem Netz zu kämpfen, nur noch mehr darin verheddern.
Dennoch habe ich mich von ihm distanziert und reagiere seit Wochen nur noch knapp auf seine Nachrichten. Die letzten paar Tage hat er sich erst gar nicht mehr gemeldet.
Vielleicht hat er eingesehen dass er nicht mehr weiterkommt aufgegeben?
Ach was rede ich da... natürlich nicht.

Liebe Grüsse Sherry
Liebe Sherry,

ich denke, er will jetzt austesten wie du reagierst wenn er sich überhaupt nicht mehr meldet. Ob dich das verwirrt, du ihn vermisst und daher geistig und seelisch umso mehr mit ihm beschäftigt bist. Und ich fürchte fast, er wird Erfolg damit haben.
Wenn du jedoch deinereits alle Kontaktmöglichkeiten zu ihm kappen würdest, hättest du die Kontrolle über den Kontakt in deinen Händen und bräuchtest deine Zeit nicht mehr damit verbringen, abzuwägen warum, wieso, ob oder ob nicht er sich meldet.
Vielleicht könntest du ja gerade jetzt viel hier im Forum lesen, dich weiter und weiter in das Thema vertiefen. Bis deine Unsicherheit weggeht. Und dann...machst du den Schnitt. Bald danach wirst du dich ganz sicher fragen "warum nicht eher?".

Hab ("trotzdem") einen schönen Sonntag!
Viele aufmunternde Grüße!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Nur der Betrug entehrt (den Betrüger), der Irrtum (den Irrenden) nie. G.C.Lichtenberg

HowAreYou
Beiträge: 144
Registriert: 26.07.2019, 17:30

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von HowAreYou » 01.10.2023, 16:02

Sherry hat geschrieben:
01.10.2023, 12:08
Vielleicht hat er eingesehen dass er nicht mehr weiterkommt aufgegeben?
Ach was rede ich da... natürlich nicht.

Liebe Grüsse Sherry
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Hallo Sherry,
das glaubst Du selber nicht oder?

Vielleicht hilft die zu erkennen woher Deine Unsicherheit bzw. das Suchtverhalten kommt. Bezzies sind furchtbar gut darin uns zu konditionieren - das ist alles. Es ist derselbe Mechanismus wie der tägliche Wecker, wenn der immer um dieselbe Uhrzeit klingelt, dann wacht man irgendwann auch am Wochenende zu dieser Zeit auf. Die Nachrichten und Liebesschwüre sind nur perfieder, weil sie Emotionen ansprechen - auch genervt sein ist eine Emotion. Irgendwann wartet man dann auf die nervige Nachricht. :roll:

Du muss Dir eingestehen, dass Du diesem Typen einfach als Mensch egal bist. Das hat weder mit Dir, noch mit Aussehen, Charakter oder sonstigen Eigenschaften von Dir zu tun. Du bist für ihn nur Objekt. Das hört sich hart an, und es zu begreifen ist es auch. Menschen als Objekte zu behandeln, verbietet uns unsere Erziehung und deswegen nehmen wir auch an, dass andere das genauso sehen. Da ist der Irrtum.

Vielleicht hilft Dir, diese Konditionierung wieder rückgängig zu machen. Ich habe einen Freund der das erfolgreich auf seine Ex angewandt hat, weil er da auch nicht loslassen konnte. Er hat sich ein Gummiband ums Handgelenk gemacht (Haargummi) und jedes Mal wenn er sich selber erwischt hat, dass er an sie gedacht hat, dann hat er das Gummi auf die Innenseite des Handgelenks geschnipst. Ergebis war nach 5 Wochen, die Gedanken waren weg.

Ansonsten wird es ewig so weitergehen. Er meldet sich nicht, irgendwann hast Du es überwunden und dann kommt wieder eine lächerliche Nachricht und holt Dich zurück. Dieser Typ muss bei Dir nur noch Ekel und Unbehagen auslösen, egal ob er sich meldet oder Du an ihn denkst.
Wünsch dir kein Rhinozeros, wenn du keinen großen Hinterhof hast.

chavah
Beiträge: 639
Registriert: 01.11.2015, 19:11

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von chavah » 01.10.2023, 18:24

Den letzten Abschnitt von HowAreYou finde ich ganz wesentlich. Unabhängig von der Nationalität, die der Lover hat, er ist ein Narzist. Das ist doch wohl klar. Und es geht um Austesten der Grenzen. Ich hatte mal einen Fall, deutsch/deutsch, da waren Frau und Kinder im Frauenhaus, Mann hatte der Frau mit einem Besenstiel vorne alle Zähne ausgeschlagen. Alles war geregelt, aber was geschah, als er mit einer roten Rose vorm Frauenhaus stand? Ich hab den Fall hier schon öfters angeführt, trotzdem, ich finde das alles einfach schlimm.

Mensch, was seid ihr Mädels euch eigentlich wert? Man kann auf jemanden reinfallen, ganz klar, das passiert, und da gibt es auch kein Verschulden. Wenn es diese Option nicht gäbe, hätten wir den Straftatbestand des Betruges nicht. Nur, wenn man erkannt hat, dass man gelinkt worden ist, erst dann, aber dann hat man die Freiheit in Deutschland, zu entscheiden, wie es weiter gehen soll. Und man muss sich auch eines klar machen: man kann erwachsene Menschen nicht vom Grundsatz her ummodeln. Er wird immer, wirklich immer der Mensch mit seinen Anlangen (positiv oder negativ) bleiben, den man kennen gelernt hat. Er wird vielleicht die Fassade ändern, diplomatischer werden, sich geschickter ausdrücken. Aber die Anlagen bleiben. Da auf Änderung zu hoffen, das ist Zeitverschwendung.

Chavah

Sherry
Beiträge: 22
Registriert: 27.11.2022, 10:16

Re: ...eigentlich doch ziemlich klar, oder?

Beitrag von Sherry » 01.10.2023, 18:33

Liebe gadi
gadi hat geschrieben:
01.10.2023, 14:27
ich denke, er will jetzt austesten wie du reagierst wenn er sich überhaupt nicht mehr meldet. Ob dich das verwirrt, du ihn vermisst und daher geistig und seelisch umso mehr mit ihm beschäftigt bist. Und ich fürchte fast, er wird Erfolg damit haben.
Ja, das wäre durchaus möglich.
Oder er will mich so wieder in die Gänge bringen, weil ich nicht entsprechend auf seine 'Bemühungen' reagiert habe, die letzten Wochen.
Ich habe mich im Übrigen ebenfalls nicht bei ihm gemeldet, und es ist mir nicht einmal schwer gefallen.
Dennoch habe ich mich gedanklich mit ihm beschäftigt, da hast du recht. :(
gadi hat geschrieben:
01.10.2023, 14:27
Wenn du jedoch deinereits alle Kontaktmöglichkeiten zu ihm kappen würdest, hättest du die Kontrolle über den Kontakt in deinen Händen und bräuchtest deine Zeit nicht mehr damit verbringen, abzuwägen warum, wieso, ob oder ob nicht er sich meldet.
Von dieser Seite habe ich das noch gar nicht betrachtet.
Das macht Sinn und hat mich jetzt tatsächlich ein wenig motiviert, einen neuen Versuch zu starten.
gadi hat geschrieben:
01.10.2023, 14:27
Vielleicht könntest du ja gerade jetzt viel hier im Forum lesen, dich weiter und weiter in das Thema vertiefen. Bis deine Unsicherheit weggeht. Und dann...machst du den Schnitt. Bald danach wirst du dich ganz sicher fragen "warum nicht eher?".
Werde auf jeden Fall hier bleiben und weiter lesen. Es hilft mir meine Gedaken wieder zurecht zu rücken und alles besser zu verstehen.
gadi hat geschrieben:
01.10.2023, 14:27
Hab ("trotzdem") einen schönen Sonntag!
Viele aufmunternde Grüße!
Vielen Dank. Auch dir einen schönen Sonntag! :hibiscus:
Liebe Grüsse Sherry

Antworten