Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
Kain
Beiträge: 29
Registriert: 15.09.2020, 11:15

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Kain » 23.12.2023, 19:10

Manche Leute suchen es sich so aus, leider. Gehirnwäsche hin oder her, man ist doch ein eigenständiger Mensch und trägt auch für sich selbst eine Verantwortung. Und "taufrisch" ist Deine Freundin ja auch nicht gerade. Manchmal kommt man bei solchen Geschichten auch an seine Grenzen und da ist es gut, sich abzugrenzen. Und Du machst es richtig liebe Bini.
Ich wünsche Euch Allen eine frohe Weihnachtszeit und bleibt gesund

Bini
Beiträge: 250
Registriert: 18.04.2019, 14:11

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Bini » 25.12.2023, 11:17

Liebe Kain,

Danke für dein Verständnis. Ich bereue es auch nicht, dass ich den Kontakt beendet habe. Wenn sie, obwohl sie weiß, dass es sich um Bezness, Gewalt und Sucht handelt, dem ganzen weiter aussetzt, dann hat sie selber Schuld. Für mich ist sie kein Opfer mehr, der ich helfen möchte.
Sie hat selbst den Interlekt, finanzielle Ressourcen usw. um sich selbst zu befreien. Trotzdem fliegt sie immer wieder dahin, lässt sich schlagen und belügen, unterstützt seine Alkoholsucht und lässt ihr Geld da. Und dann bildet sie sich auch trotzdem noch ein, dass er sie (er ist 30 Jahre jünger), lieben würde.
Sorry, aber das ganze ist für mich so mega krank. Ich will nichts mehr von Gehirnwäsche und Opfer und Bezness hören. Klingt gemein zu Weihnachten, aber irgendwann ist bei mir auch mal Schluss mit Freundinnen Solidarität.

Ich wünsche Euch allen friedliche Weihnachten, Danke für die Unterstützung, die ich von Euch erhalten habe.

Bini
Beiträge: 250
Registriert: 18.04.2019, 14:11

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Bini » 25.12.2023, 11:23

Wenn sie es tatsächlich schafft, sich von diesem Verbrecher ganz und gar zu lösen, steht meine Tür für sie offen.
Aber nur, wenn es tatsächlich vorbei ist.

Kain
Beiträge: 29
Registriert: 15.09.2020, 11:15

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Kain » 25.12.2023, 12:39

In dem Fall seh ich kein Bezness. Sie weiss ja, was sie tut und sie ist ja mündig. Sie bucht ja bewusst den Flug ins Verderben. Natürlich ist es traurig und auch schade, aber leider gibt es solche Menschen, die sich bewusst auf solche Dinge einlassen. Er kommt ja nicht hierher. Sie könnte ihn blockieren und ihre Zeit anders gestalten. Sie müsste auch keinen Flug dorthin buchen. Sie könnte den Abstand selbst herbeiführen und es würde auch vorbei gehen. Das ist nicht böse gemeint.
Und auch dieser Mann tut mir leid. Er wird an seiner Sucht irgendwann zugrunde gehen. Leberzirrhose, Krebs etc.und solch eine gute Krankenversorgung wie bei uns, wird er nicht haben. Ist so. Ich denke viel darüber nach. Es wird immer so viel gemeckert, aber zum Glück geht es den meisten gut. Dafür bin ich dankbar. Frohe Weihnachten

Anissa
Beiträge: 294
Registriert: 02.10.2017, 20:01

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Anissa » 25.12.2023, 13:12

In meinen Augen ist es Bezness.
Er täuscht Liebe vor um Geld, Sex und Befriedigung seiner Gewalt - und Machtbedürfnisse zu bekommen.
Er hat sie emotional abhängig gemacht.
Er sagt ja nicht: Geh zurück und lass dich nie wieder hier blicken, ich liebe dich nicht und habe dich nie geliebt.
Er sülzt ihr wahrscheinlich regelmässig was vor, damit die Quelle nicht austrocknet.

Bini
Beiträge: 250
Registriert: 18.04.2019, 14:11

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Bini » 25.12.2023, 19:22

Sie weiß aber absolut über Bezness, Co Abhängigkeit und Gewaltbeziehung Bescheid. Sie leugnet es ja noch nicht einmal und liesst hier alles im Forum. Trotzdem fliegt sie immer wieder hin und macht weiter. Das ist doch einfach nur krank und kein Bezness mehr.

Cimmone
Beiträge: 5718
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Cimmone » 25.12.2023, 20:32

Entweder "mit offenen Augen ins Verderben" oder "bei mir ist das alles ganz anders"

Sie ist sich nicht mehr wert als das, was sie da lebt.

Es gibt ja Hilfen, um aus Gewalt - und Abhängigkeitsbeziehungen herauszufinden und das Leben auf eigene, stabile Füße zu stellen.
Dazu muss man eigentlich nur bereit sein, etwas verändern zu wollen.
Und dann rückwärts durch durch den Schmerz, der verursacht hat, heute so ein selbstverachtendes Leben führen zu wollen. Das ist natürlich kein Spaziergang - kann aber ein Leben im Dauerschmerz eine andere Richtung geben.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Kain
Beiträge: 29
Registriert: 15.09.2020, 11:15

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Kain » 26.12.2023, 10:39

Anissa hat geschrieben:
25.12.2023, 13:12
In meinen Augen ist es Bezness.
Er täuscht Liebe vor um Geld, Sex und Befriedigung seiner Gewalt - und Machtbedürfnisse zu bekommen.
Er hat sie emotional abhängig gemacht.
Er sagt ja nicht: Geh zurück und lass dich nie wieder hier blicken, ich liebe dich nicht und habe dich nie geliebt.
Er sülzt ihr wahrscheinlich regelmässig was vor, damit die Quelle nicht austrocknet.
Da bin ich mir nicht sicher, ob er das nicht auch sagt. Er schlägt sie ja auch etc. Es ist für mich auch "krank", immer wieder dort hinzukriegen, obwohl er sie schlägt. Und sie könnte sich helfen lassen und selbst Abstand bringen

Ponyhof
Beiträge: 1297
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Ponyhof » 26.12.2023, 17:06

Naja, ganz so einfach ist es dann ja doch nicht. Könnte, hätte, wäre....aus ihrer Sicht sieht das alles vielleicht doch etwas anders aus. Ja, natürlich ist jeder für sein Leben verantwortlich. Ja, natürlich gibt es Hilfe, wenn man sie sucht und annimmt.

Aber: Es ist für Dich, Bini, sehr schwer gewesen, diese Freundschaft aufzukündigen und Abstand zu suchen. Du hast das richtig gemacht, um dich selber zu schützen und nicht in diesen Strudel zu geraten. Letztendlich ist das genau das, was Deine Freundin machen sollte: Ihm die Freundschaft oder -in ihren Augen- die Beziehung zu kündigen. Und das ist für sie noch viel, viel schwerer ale es für Dich war, da es ja für sie ihre "Beziehung" ist, in die sie so viel investiert hat, und wegen der sie so viel aufgegeben hat. Sich diesen Betrug einzugestehen, zu akzeptieren, dass man getäuscht wurde (und diese Ent-Täuschung zuzulassen und auszuhalten) ist für sie derzeit noch schwerer als diese Beziehung "auszuhalten" und sich selber immer wieder darüber hinwegzutäuschen, wie er sie behandelt. Da werden sich selber dann die irrsinnigsten Rechtfertigungen seines Verhaltens eingeredet, nur damit dieses "Bild" nicht zusammenbricht.

Das kann man von aussen ganz anders beurteilen, und vielleicht kann ihre "rationale Seite" das auch- aber da gibt es eben die "emotionale" Seite, die den Cut eben nicht hinbekommt, emotional abhängig ist, und sich zu gerne manipulieren und "bequatschen" lässt, um nicht in dieses tiefe Loch zu fallen und zu realisieren, dass alles nur Lug und Trug war.

Ja, im Prinzip ist sie "selber schuld" bzw. "nicht ganz unschuldig", weil sie dieses Spiel mitspielt. Aber leider sind die meisten Menschen nicht komplett rationale Wesen. Einerseits kann es eine "kurzfristige Belohnung" im Hirn geben (Streit -> Versöhnung; Zuwendung, für die man auch ein "Auf und Ab" akzeptiert und das "Ab" in seiner Brutalität irgendwann nicht mehr wahrnimmt), andererseits kann das eigene Selbstbild eine Rolle spielen. Manche Menschen fühlen sich wertlos, wenn sie keine Beziehung haben ("keiner will mich!") oder können die Einsamkeit nicht ertragen. Da ist dann "jeder" Partner besser als keiner (und ein deutlich jüngerer Partner schmeichelt dem Selbstbild sowieso, da werden dann auch "Eskapaden" akzeptiert: "Er ist doch noch so jung"). Eine Trennung ist dann extrem schwer und eigentlich unvorstellbar, weil man "seinen Marktwert" unterschätzt und die Angst vor Einsamkeit grösser ist als das Ertragen des Partners ("lieber die bekannte Hölle als den unbekannten Himmel"). Kurz: Auch wenn manche Menschen in dieser Situation durchaus begreifen, dass es keine "normale" Beziehung ist, dass es ihnen nicht gutgeht etc., kann die Angst vor Einsamkeit, der mit dem Beziehungsverlust einhergehende wahrgenommene Selbstwertverlust und auch die Angst vor den Reaktionen des Umfelds ("wir haben es schon immer gewusst!") und nicht zuletzt auch die bereits stattgefunden Isolation es für die Betroffenen unmöglich machen, sich zu trennen. - Zumindest solange sie nicht ganz unten angekommen sind und sich selber immer noch Hoffnung machen (=selbst täuschen) können.

Das sind alles mal ein paar Gedanken dazu -nur als Beispiele(!), dass es mit der Trennung für die Betroffenen sehr schwer sein kann. Wie das genau bei Deiner Freundin ist, was bei ihr eine Rolle spielt und was ihre -bewussten oder unbewussten- Beweggründe sind, weiss ich nicht und das kann Dir (und auch uns hier) egal sein. Wir können augenblicks nix tun, ausser den Punkt mit der sozialen Isolation anzugehen. Sprich, wenn sie soweit ist, kann das Forum (und vielleicht auch Du wieder, je nach Sachlage...) ihr helfen. Solange musst Du dich schützen, und wir können nur abwarten.
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Bini
Beiträge: 250
Registriert: 18.04.2019, 14:11

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Bini » 26.12.2023, 21:03

Ja, Ponyhof. Genau so ist es. Du hast das sehr gut und genau erklärt. Wir können gar nichts tun. Und eine Freundin kann sie gar nicht sein. Sie wird jede Freundin als „Mülleimer“ missbrauchen. Weil sie gar nicht anders kann, bei diesen schrecklichen Erlebnissen. Ich wünsche ihr alles Gute und dass sie es schafft, ihre Gesundheit und ihr Geld zu behalten.

Anaba
Beiträge: 19095
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Freundin fällt auf Bezzie rein

Beitrag von Anaba » 13.04.2024, 19:02

Bini hat geschrieben:
13.04.2024, 13:14
Ja, Dankeschön, dass ihr mich darin bestätigt. Mir tut das ganze auch sehr leid und ich möchte ja auch eine „gute“ Freundin sein. Aber das was sie mit mir macht, ist wirklich verheizen und sich an mir abarbeiten. Ich schreibe ihr noch mal freundlich und sachlich, warum es bei mir nicht mehr geht. Und dann beende ich das endgültig.
Danke ihr Lieben für eure kostbare Zeit. Und Dir Kat 82, dass ich damit auf deiner Seite bleiben durfte.
Bini, wenn du möchtest, verschiebe ich deine Beiträge gern in deinen Thread.
Das ist gar kein Problem.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

“Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen.
Am Ende wird sich alles fügen und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich lächelnd fliegen...“

Hans Kupka, hingerichtet 1942

Bini
Beiträge: 250
Registriert: 18.04.2019, 14:11

Re: Freundin fällt auf Bezzie rein

Beitrag von Bini » 13.04.2024, 19:44

Ja, Dankeschön. Sehr gerne

Anaba
Beiträge: 19095
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Anaba » 14.04.2024, 09:10

Guten Morgen Bini,

die Beiträge aus AnnaAns Thread, die dein Thema betreffen, sind jetzt hier in deinen Thread verschoben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

“Am Ende wird die Wahrheit siegen, über Ängste und gut getarnte Lügen.
Am Ende wird sich alles fügen und was jetzt am Boden liegt, wird schließlich lächelnd fliegen...“

Hans Kupka, hingerichtet 1942

Susi1991
Beiträge: 13
Registriert: 02.03.2024, 22:49

Re: Freundin fliegt nach Djerba, obwohl er sie schlägt

Beitrag von Susi1991 » 07.05.2024, 19:00

Hallo Bini,
ich habe mir die Geschichte deiner, ich nenne sie mal Bekannte, durchgelesen. Es ist wirklich schwer, ich hatte Keinen direkten Kontakt zu diesem Typen zum Glück. Aber auch ich wurde mit Fakeprofilen und zig unbekannten Nummern via WhatsApp kontaktiert. Wenn man emotional nicht so standhaft ist und "Liebeskummer" hat (für sie mochte es sich vielleicht so angefühlt haben, trotz aller Widrigkeiten dieser "Beziehung") wird man sicher schnell schwach. Aber sie hatte mit dir eine riesige Stütze. Ich hoffe dir geht es gut und du tust was dir hilft und womit du ein glückliches Leben führen kannst. Ihr drücke ich die Daumen, dass sie irgendwann aufwacht. Aber wenn nicht, dann ist das ihre Entscheidung, gerade wenn sie um die Manipulation weiß. Und dir wünsche ich eine tolle Zeit und viel Spaß mit Menschen, die auch dir gute Freunde sind.

Antworten