Angst,Verzweiflung und Schmerz

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
hulla
Beiträge: 1605
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von hulla » 19.01.2017, 17:26

ich war schon lange nicht mehr hier, habe jetzt quergelesen, aber ...

liberty, liberta, libera,free irgendwas aus der schweiz und was mir so in erinnerung ist? die dame war doch schon mal hier, oder? ich mein ja nur.

auch egal.

grüßle hulla

Flensee
Beiträge: 607
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Flensee » 19.01.2017, 18:03

Willkommen zurück, liebe hulla.
Also free, kannst du streichen, die schreibt nun in anderen Spähren, wenn ich mich nicht schwer täusche.
Rest kenne ich nicht, ist aber schon möglich.

Anaba
Administration
Beiträge: 20771
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Anaba » 19.01.2017, 18:27

hulla hat geschrieben:ich war schon lange nicht mehr hier, habe jetzt quergelesen, aber ...

liberty, liberta, libera,free irgendwas aus der schweiz und was mir so in erinnerung ist? die dame war doch schon mal hier, oder? ich mein ja nur.

auch egal.

grüßle hulla

Hallo Hulla,

schön von dir zu lesen.
Ich hoffe, es geht dir gut.

Wenn du auch oft den richtigen Riecher hattest, hier liegst du falsch. :wink:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

kati3366
Beiträge: 967
Registriert: 29.03.2008, 16:29

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von kati3366 » 19.01.2017, 18:33

Flensee hat geschrieben:Willkommen zurück, liebe hulla.
Also free, kannst du streichen, die schreibt nun in anderen Spähren, wenn ich mich nicht schwer täusche.
Rest kenne ich nicht, ist aber schon möglich.
Wo schreibt sie denn jetzt? Bzw was ist passiert?
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!

kati3366
Beiträge: 967
Registriert: 29.03.2008, 16:29

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von kati3366 » 19.01.2017, 18:38

Anaba hat geschrieben:
Efendi II hat geschrieben:
Liberty hat geschrieben:@Efendi
Schreibe doch gleich wie es sein wird.
Du hast dir doch diesen Mann selber ausgesucht oder wurdest Du zur Heirat gezwungen ? Anscheinend waren Dir die Männer in Deutschland nicht schön genug ? Jetzt musst Du halt mit diesen ganzen Widrigkeiten leben bzw. das Beste daraus machen. Da hast wohl im Vorfeld nicht so genau hingeschaut, soll vorkommen, aber jetzt die Gerichte, Behörden oder wem auch immer für Deinen Fehlgriff in die Pflicht zu nehmen und letztlich verantwortlich zu machen, ist doch etwas weit geholt. Wieso sollte jemand anderes dafür zuständig sein, die von Dir selbst initiierten Misshelligkeiten auszubügeln und wieder gerade zu rücken ?
Jeder ist für seine Fehler selbst verantwortlich, muss damit klar kommen und sich entsprechend neu orientieren.
Langsam gehen mir die ewigen Vorwürfe an die betroffenen Frauen wirklich auf die Nerven.
Wieviele Menschen machen bei der Partnerwahl Fehler?
Im Nachhinein sind alle schlauer.
Wir sind ein Forum, in dem Bezness das Thema ist, in dem sich in vielen Fällen ein Partner den Aufenthalt erschleicht, in dem er Liebe vorspielt. Genau das können die Unguten sehr gut.
Viele der Frauen wussten vorher nicht mal, wie geschickt und clever ihr Liebster dabei vorgeht.
Für sie bricht eine Welt zusammen, wenn er sein wahres Gesicht zeigt.
Diese Frauen brauchen keine Vorwürfe, sondern Ratschläge, wie sie da rauskommen und sie brauchen auch ein bisschen Trost und Zuspruch.
Wir als Team sind wirklich froh, dass hier User schreiben, die Fachwissen haben und uns unterstützen.
Es geht aber gar nicht, dass den Frauen hier ständig ihr vermeintlicher Fehler vorgehalten wird.
Das es ein Fehler war, sich auf einen der Unguten einzulassen, wissen die Betroffenen nämlich selbst.
Sie brauchen keine Vorwürfe.
Denn die machen sie sich in der Regel schon selbst.

Bitte gebt weiter gute Tipps, aber nicht von oben herab, ohne Vorwürfe.
Sondern einfach wertfrei.
Vielen Dank für diesen Beitrag liebe Anaba. Dieses Verhalten ist mir hier schon sehr oft aufgefallen.
Und einer der Gründe warum ich hier zwar noch mit lese, aber kaum noch schreibe.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!

Flensee
Beiträge: 607
Registriert: 11.09.2013, 15:24

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Flensee » 19.01.2017, 18:41

Schon hier, vor paar Monaten erinnere ich mich, hat sie ihre Geschichte weiter erzählt.

Anaba
Administration
Beiträge: 20771
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Anaba » 19.01.2017, 21:17


Vielen Dank für diesen Beitrag liebe Anaba. Dieses Verhalten ist mir hier schon sehr oft aufgefallen.
Und einer der Gründe warum ich hier zwar noch mit lese, aber kaum noch schreibe.
Hallo Kati,

das ist mir schon aufgefallen und ich bedauere das sehr.
Vielleicht denkst du noch einmal darüber nach. :wink:
Das Team wird jedenfalls noch mehr darauf achten, dass die Betroffenen im Mittelpunkt stehen
und sich auf keinen Fall hier rechtfertigen müssen.
Natürlich ist es völlig in Ordnung auch die Fehler der Betroffenen anzusehen, denn letztendlich ist das Warnung
für andere potentielle Opfer.
Aber erst wenn sie selbst das können und es nicht mehr weh tut.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

hulla
Beiträge: 1605
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von hulla » 20.01.2017, 10:34

Anaba hat geschrieben:
hulla hat geschrieben:ich war schon lange nicht mehr hier, habe jetzt quergelesen, aber ...

liberty, liberta, libera,free irgendwas aus der schweiz und was mir so in erinnerung ist? die dame war doch schon mal hier, oder? ich mein ja nur.

auch egal.

grüßle hulla

Hallo Hulla,

schön von dir zu lesen.
Ich hoffe, es geht dir gut.

Wenn du auch oft den richtigen Riecher hattest, hier liegst du falsch. :wink:
doch, mir gehts soweit ganz gut bis auf die alterszipperlein, hält sich aber noch! im rahmen.

bin auch bald wieder weg, wenn alles gut geht.

der meinige braucht mich. :wink:

grüßle hulla

kati3366
Beiträge: 967
Registriert: 29.03.2008, 16:29

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von kati3366 » 22.01.2017, 06:08

Anaba hat geschrieben:

Vielen Dank für diesen Beitrag liebe Anaba. Dieses Verhalten ist mir hier schon sehr oft aufgefallen.
Und einer der Gründe warum ich hier zwar noch mit lese, aber kaum noch schreibe.
Hallo Kati,

das ist mir schon aufgefallen und ich bedauere das sehr.
Vielleicht denkst du noch einmal darüber nach. :wink:
Das Team wird jedenfalls noch mehr darauf achten, dass die Betroffenen im Mittelpunkt stehen
und sich auf keinen Fall hier rechtfertigen müssen.
Natürlich ist es völlig in Ordnung auch die Fehler der Betroffenen anzusehen, denn letztendlich ist das Warnung
für andere potentielle Opfer.
Aber erst wenn sie selbst das können und es nicht mehr weh tut.
Wenn's bei mir was Neues gibt werde ich selbstverständlich berichten.
Und ich weiß fundierte Ratschläge und Informationen zu Gesetzen etc. durchaus zu schätzen.

Das rechtfertigt aber NICHT das ständige "selbst Schuld" oder "wir haben es ja gleich gesagt", was hier dann zwangsläufig folgt.

Nicht jede/r steckt das einfach so weg.
Träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume !!

Liberty
Beiträge: 387
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Liberty » 09.02.2017, 15:41

Hallo
Melde mich heute mal wieder für ein kurzes Update.
1. Mein Scheidungsantrag wurde gestellt.
2. Ende Februar ist eine Gerichtsverhandlung wegen der Drohungen gegen mich.
Natürlich ging es wieder los mit sms von ihm.
Ich soll die Anzeige zurück ziehen.
Natürlich NICHT!!!!
Was bei der Verhandlung raus kommt wird sich zeigen.
Kenne mich damit nicht aus.Aber eine hohe Strafe wird es wohl nicht geben.
Ich hoffe dass die Staatsanwaltschaft die ALB darüber informiert.
Jetzt hat er wieder schlaflose Nächte und Schmerzen. (Der arme)
Mir aber egal ich bleibe stark!!
LG Liberty

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Nilka » 09.02.2017, 16:40

Danke für Dein Update.
Weiter so Liberty :D Lass Dich nicht unterkriegen durch ein Nichts!
Schlaflose Nächte seien ihm gegönnt, sind das Mindeste an ausgleichender Gerechtigkeit, es könnten sind dazu Zahnschmerzen gesellen :wink: :lol:
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

happy mind
Beiträge: 526
Registriert: 25.05.2008, 21:17

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von happy mind » 09.02.2017, 17:50

Liberty hat geschrieben: Mir aber egal ich bleibe stark!!
LG Liberty
Der Satz gefällt mir!
Weiter so, Liberty, du schafftst das.

Liberty
Beiträge: 387
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Liberty » 09.03.2017, 16:47

Hallo

Dass Strafverfahren wegen Bedrohung wurde eingestellt.
Die Gerichtsverhandlung zu der ich als Zeugin geladen war,verlief zu seinen Gunsten. Er kam ohne Strafe davon.Hatte ich aber im Vorfeld schon damit gerechnet.
Seine Lügen werden immer dreister.
Vor Gericht hat er behauptet ich hätte Geschäfte mit der ALB gemacht und seinen Aufenthalt von Anfang an manipuliert.
Weder die Richterin noch der Staatsanwalt hatten Ahnung von Aufenthaltsrecht.
Ich musste Ihnen das erst einmal alles erklären .Von der Einreise bis zum eigenständigen Aufenthalt.

Bin auch direkt nach meiner Aussage gegangen,da er natürlich nicht alleine zum Gericht kam.
Er hatte zwei seiner Freunde im Schlepptau die er vor Gericht auch noch als Zeugen vorstellte.
Für was ?Keine Ahnung!
Den einen kenne ich flüchtig den anderen habe ich noch nie gesehen.
Die Richterin ließ sich aber darauf nicht ein.

Den Scheidungsantrag hat die Gegenseite abgewiesen,da das Trennungsjahr noch nicht vorbei ist.
Läuft aber alles weiter da man ja nach 9 Monaten einreichen kann.
Über die Vorgehensweise der Trennung lügt er wie gedruckt .Als ich den Brief von seinem Anwalt gelesen habe, hätte ich laut schreien können.
Natürlich war er der beste Ehemann überhaupt und ich die schlechteste Ehefrau auf Erden.
Aber das kennen wir hier ja zur genüge was diese Unguten so alles erfinden um gut dazustehen.

Das Gericht prüft jetzt den Versorgungsausgleich ob dieser rausgehalten wird.
Hoffnung mache ich mir keine da er ja bis jetzt mit allem durch kam.
Mein Anwalt ist da sehr zuversichtlich. Abwarten....

Ich bin einfach nur froh wenn das alles vorbei ist.
Ich halte durch auch wenn es nicht immer einfach ist.
Lg Liberty

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Nilka » 09.03.2017, 17:25

Liberty hat geschrieben:.
Natürlich war er der beste Ehemann überhaupt und ich die schlechteste Ehefrau auf Erden.
Natürlich :mrgreen:
Das Gericht prüft jetzt den Versorgungsausgleich ob dieser rausgehalten wird.
Hoffnung mache ich mir keine da er ja bis jetzt mit allem durch kam.
Mein Anwalt ist da sehr zuversichtlich. Abwarten....

Ich bin einfach nur froh wenn das alles vorbei ist.
Ich halte durch auch wenn es nicht immer einfach ist.
Lg Liberty
Halte durch! Weiter so!
Manchmal kommt es besser, als man erwartet hat.
Es ist aber nicht verkehrt nicht zu hohe Erwartungen zu haben, um dann nicht zu sehr enttäusct zu sein.
Du machst das gut.
Eines schönen Tages wirst Du vergessen haben, dass es so einen Unguten in Deinem Leben gab.
Das sollst Du jetzt, wo es sehr schwer ist das Ganze durchzustehen, vor Augen haben.
Viele Grüße
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Administration
Beiträge: 20771
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Anaba » 09.03.2017, 17:30

Liebe Liberty,

es ist unfassbar, wundert mich allerdings nicht.
Ich staune nur immer wieder, wie sich Gerichte oder Jugendämter von den Unguten einwickel lassen.
Die klimpern mit ihren schwarzen Augen, drücken auf die Tränendrüse und kommen leider zu oft mit ihren Lügen durch.

Ich hoffe sehr, du bleibst mutig und kämpferisch und hast vor allem einen guten Anwalt an der Seite.
Alles Gute für dich
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

happy mind
Beiträge: 526
Registriert: 25.05.2008, 21:17

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von happy mind » 09.03.2017, 18:03

Liberty hat geschrieben:Hallo

Dass Strafverfahren wegen Bedrohung wurde eingestellt.

Vor Gericht hat er behauptet ich hätte Geschäfte mit der ALB gemacht und seinen Aufenthalt von Anfang an manipuliert.



Er hatte zwei seiner Freunde im Schlepptau die er vor Gericht auch noch als Zeugen vorstellte.
Für was ?Keine Ahnung!
Den einen kenne ich flüchtig den anderen habe ich noch nie gesehen.
Die Richterin ließ sich aber darauf nicht ein.

Den Scheidungsantrag hat die Gegenseite abgewiesen,da das Trennungsjahr noch nicht vorbei ist.
Läuft aber alles weiter da man ja nach 9 Monaten einreichen kann.
Über die Vorgehensweise der Trennung lügt er wie gedruckt .

Das Gericht prüft jetzt den Versorgungsausgleich ob dieser rausgehalten wird.
Hoffnung mache ich mir keine da er ja bis jetzt mit allem durch kam.
Zumindest weiss er nun, dass du dich wehrst und sollte sich gut weitere Bedrohungen gegen dich überlegen.

Lol, Geschäfte mit der ALB. Diese Beschuldigung fand die Richterin bestimmt gar nicht lustig.

Na prima, seine Zeugen waren umsonst erschienen. Die Richterin hat Grenzen aufgezeigt.

Soll er sich doch wehren, die Scheidung kommt. Welche Lügen zur Trennung könnten sich für dich negativ auswirken? Trennungstag?

Du hattest vorher mal geschrieben über einen evt.Versorgungsausgleich würdest du dir keine Sorgen machen. Selbst wenn du ein paar Rentenpunkte abgeben müsstest kann das finanziell kein Drama werden. Solange bestand die Ehe ja nicht.
Es bleibt nur zu hoffen, dass sein Anwalt ihm nicht zu einem Zugewinnausgleich rät. Aber auch da meintest du mal dir keine Sorgen machen zu müssen.

Wie auch immer, Liberty, du hast den richtigen Weg eingeschlagen und irgendwann wird dieser Mann deiner Vergangenheit angehören.

Weiter so und alles Gute, happy mind

Liberty
Beiträge: 387
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Liberty » 09.03.2017, 18:51

Hallo Happy mind
Danke für deine aufmunternde Worte.
Was die Lügen über die Trennung betrifft.
Er wäre obdachlos gewesen.Hätte nach der Trennung nicht gewusst wohin.Dabei habe ich ihn mit Sack und Pack dort hingefahren wo er jetzt wohnt.Er hätte nicht gewusst dass dieser Bekannte dort wohnt.Dabei hat er oft die Wochenenden dort verbracht. Vor der Trennung.
Der Grund der ersten Trennung wäre gewesen weil ihn meine Kinder beleidigt hätten.
Auch eine Lüge! Der Grund war Bedrohung und Gewalt mit einstweiliger Verfügung.
Das einzige was in dem Schreiben stimmt ist das Trennungsdatum.

Versorgungsausgleich
Wie schon geschrieben mein Anwalt ist da zuversichtlich. Ich bin im Moment eher so dass ich denke er kommt mit allem durch.
Selbst wenn es nur ein paar Rentenpunkte sind.Ich habe nach der Geburt meiner Kinder fast 20 Jahre nicht gearbeitet oder nur geringfügig und somit ist meine Rente nicht sehr hoch.Meine Zusatzversicherungen zählen ja auch noch mit.

Zugewinn
Da gibt es nichts.Das ist geklärt.Selbst wenn die Gegenseite damit kommt.

Am schlimmsten sind für mich diese Lügen. Reagieren tut mein Anwalt darauf nicht mehr.Bringt nix und das Gericht würde das auch nicht interessieren .

Irgendwann wird es vorbei sein und dann gibt's eine riesen Party
LG Liberty

happy mind
Beiträge: 526
Registriert: 25.05.2008, 21:17

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von happy mind » 09.03.2017, 19:52

Liberty hat geschrieben: Was die Lügen über die Trennung betrifft.
Er wäre obdachlos gewesen.Hätte nach der Trennung nicht gewusst wohin.Dabei habe ich ihn mit Sack und Pack dort hingefahren wo er jetzt wohnt.Er hätte nicht gewusst dass dieser Bekannte dort wohnt.Dabei hat er oft die Wochenenden dort verbracht. Vor der Trennung.
Der Grund der ersten Trennung wäre gewesen weil ihn meine Kinder beleidigt hätten.
Auch eine Lüge! Der Grund war Bedrohung und Gewalt mit einstweiliger Verfügung.
Das einzige was in dem Schreiben stimmt ist das Trennungsdatum.

Versorgungsausgleich
Wie schon geschrieben mein Anwalt ist da zuversichtlich.
Selbst wenn es nur ein paar Rentenpunkte sind.Ich habe nach der Geburt meiner Kinder fast 20 Jahre nicht gearbeitet oder nur geringfügig und somit ist meine Rente nicht sehr hoch.Meine Zusatzversicherungen zählen ja auch noch mit.



Am schlimmsten sind für mich diese Lügen. Reagieren tut mein Anwalt darauf nicht mehr.Bringt nix und das Gericht würde das auch nicht interessieren .

Irgendwann wird es vorbei sein und dann gibt's eine riesen Party
LG Liberty
Meine liebe Güte, ist der Mensch eine Memme. Jammern, jammern und Daueropfer. Total unmännlich und widerlich.

Hmmmh ja, da würden dir 50 Euro monatlich schon sehr weh tun. Denke aber nicht, dass es so viel sein wird, wenn überhaupt.

Ja, die Lügen sind momentan schlimm. Irgendwann wirst du bestimmt über das Menschlein lachen können. Dein Anwalt reagiert richtig. Für ihn und das Gericht zählen Fakten, die relevant für das Scheidungsbegehren sind. Auf das Rumgeheule beim Scheidungstermin darf man gespannt sein.

Aber danach lässt du die Korken knallen :lol:

Liberty
Beiträge: 387
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von Liberty » 09.03.2017, 20:00

Ja auf den Scheidungstermin bin ich auch gespannt.
Mit was er dann kommt. Ob Tränen fließen?
Und wie die Korken knallen werden.
Lg

nessaja
Beiträge: 142
Registriert: 02.12.2011, 09:11

Re: Angst,Verzweiflung und Schmerz

Beitrag von nessaja » 10.03.2017, 17:15

Liberty hat geschrieben:Ja auf den Scheidungstermin bin ich auch gespannt.
Mit was er dann kommt. Ob Tränen fließen?
Und wie die Korken knallen werden.
Lg
Liebe Liberty,

da bin ich bei Dir schon ziemlich sicher, dass das Korken Knallen das Geheule untergehen lässt.
Du bist eine starke Frau, ich bewundere Dich für Dein Vorgehen.

Ich wünsche Dir alles Glück das es gibt.

LG
nessaja
I do it my way.

Antworten