Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Beiträge: 10219
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 14.04.2021, 08:40

Naja, ägyptischer, libanesischer, türkischer,... Liederabend...das ist voll cool und bunt. Aber deutscher Liederabend...das geht natürlich gar nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Beiträge: 4380
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 14.04.2021, 12:44

Eben Wo leben wir denn? :mrgreen:
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Nilka
Beiträge: 11501
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 15.04.2021, 08:37

Grüner Gendersprachbefehl für Hamburgs Behörden

Hamburg. Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank und Staatsrätin Eva Gümbel (beide Grüne) wollen Hamburgs Behördensprache gendergerecht umkrempeln. Das geht aus einem Entwurf des Referats LSBTI* (Lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, intersexuell) für einen hochrangig besetzten Senats-Arbeitskreis hervor.
https://m.bild.de/regional/hamburg/hamb ... obile.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

IlTramonto
Beiträge: 86
Registriert: 30.06.2019, 21:47

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von IlTramonto » 15.04.2021, 12:13

Ich wundere mich über nichts mehr. Dazu passend: Hindenburg- Straßen und Plätze sollen alle umbenannt werden, wahrscheinlich in Mohrenstraße. :mrgreen: Der ist nämlich schuld an Hitler und so. Also, der Hindenburg, nicht die Mohren.

Hier wird das ganze Land mit Karacho an die Wand gefahren, die Demokratie begraben, und „wir“ (nein, ich nicht, not in my Name) benennen Straßen um. Na denn. :oops:

Anissa
Beiträge: 186
Registriert: 02.10.2017, 20:01

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anissa » 15.04.2021, 12:27

Nilka hat geschrieben:
15.04.2021, 08:37
Grüner Gendersprachbefehl für Hamburgs Behörden

Hamburg. Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank und Staatsrätin Eva Gümbel (beide Grüne) wollen Hamburgs Behördensprache gendergerecht umkrempeln. Das geht aus einem Entwurf des Referats LSBTI* (Lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, intersexuell) für einen hochrangig besetzten Senats-Arbeitskreis hervor.
https://m.bild.de/regional/hamburg/hamb ... obile.html
Wahnsinn, die Kinder im schlechtesten Zustand seit Jahrzehnten, und dann ist so etwas wichtig :oops:

Cimmone
Beiträge: 4380
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 15.04.2021, 12:38

Die Prioritäten haben sich verschoben.
Wenn Gendersprache zur gesetzlichen Pflicht wird, wird es sehr schwierige Gespräche geben.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Nilka
Beiträge: 11501
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 16.04.2021, 08:36

Lesenswert! Jedes Wort.
Lifestyle-Linke leben in einer anderen Welt

Der Lifestyle-Linke lebt in einer anderen Welt. Er ist vor allem weltoffen, sorgt sich ums Klima und setzt sich für Emanzipation, Zuwanderung und sexuelle Minderheiten ein. Er hält den Nationalstaat für ein Auslaufmodell und sich selbst für einen Weltbürger. Eine Abrechnung. Von Sahra Wagenknecht.
[...]
Die Mehrheit: Rassisten?

Wer vom Kanon ihrer Denkgebote abweicht, ist für Linksliberale daher auch kein Andersdenkender, sondern mindestens ein schlechter Mensch, wahrscheinlich sogar ein Menschenfeind oder gleich ein Nazi. So lehnen nach Umfragen in allen westlichen Ländern 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung hohe Zuwanderung ab und wünschen sich restriktivere Regeln. Genau das genügt freilich, um nach offizieller linksliberaler Lesart als Rassist zu gelten.

In die gleiche Schublade werden auch Menschen gepackt, die sich unsicher fühlen, wenn sie in einem öffentlichen Verkehrsmittel allein mit einer größeren Gruppe von Männern unterwegs sind, die eine fremde Sprache sprechen. Wegen der offenkundigen Verbreitung solcher "Ressentiments" hat sich in linksliberalen Diskursen dafür der Begriff Alltagsrassismus eingebürgert.
[...]
Die große Rolle, die Fragen der Symbolik und der Sprache im Politikverständnis des Lifestyle-Linken spielen, hängt sicher auch damit zusammen, dass sich hier ein riesiges Betätigungsfeld eröffnet, auf dem man ungestört Veränderungen durchsetzen kann, ohne jemals mit einer einflussreichen wirtschaftlichen Interessengruppe in Konflikt zu geraten oder die öffentlichen Kassen relevant zu belasten.

Den Mindestlohn zu erhöhen oder eine Vermögensteuer für die oberen Zehntausend einzuführen, ruft natürlich ungleich mehr Widerstand hervor, als die Behördensprache zu verändern, über Migration als Bereicherung zu reden oder einen weiteren Lehrstuhl für Gendertheorie einzurichten.

Dass ein solches Politikangebot für all jene Menschen wenig attraktiv ist, die einst linke Parteien wählten, weil sie sich von ihnen eine Verbesserung ihrer oft schweren Lebensumstände, mehr Sicherheit und Schutz versprachen, ist nicht überraschend. Tatsächlich bleiben Industriearbeiter, Niedriglohnbeschäftigte, ärmere Selbstständige und Arbeitslose nicht nur den Kundgebungen der Lifestyle-Linken fern. Sie haben sich auch als Mitglieder und Wähler der entsprechenden Parteien mehr und mehr verabschiedet.

https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... -welt.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Beiträge: 10219
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 16.04.2021, 11:37

Nilka hat geschrieben:
16.04.2021, 08:36
Lesenswert! Jedes Wort.
https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... -welt.html
Stimmt wirklich!
Was ist heute noch links? Was rechts? Viele Menschen wissen es nicht mehr.
:!:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Beiträge: 10219
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 17.04.2021, 11:27

"Merkel will keinen CDU-Wahlsieg – Ich kenne sie seit 1990”
In etlichen Kommentaren zum Kanzlerkandidaten-Machtkampf in der Union ist zu lesen, das Spektakel solle von dem geplanten Angriff auf das Grundgesetz mittels Novellierung des so genannten Infektionsschutzgesetzes ablenken. Das ist nicht ganz falsch. Aber es steckt viel mehr dahinter. Es geht um die endgültige Eliminierung des ehemaligen Erfolgsmodells CDU zugunsten einer zweiten links-grünen Partei. Von allen möglichen Kanzlerkandidaten ist nur Markus Söder dumm und/oder charakterlos genug, die Mission von Kanzlerin Merkel zum bitteren Ende führen zu wollen.

Ich kenne Angela Merkel seit 1990 und weiß aus ihrem eigenen Mund, dass sie die CDU im Grunde immer abgelehnt hat („Mit der CDU will ich nichts zu tun haben“ zu Ewald König. „Ich will nicht aussehen wie eine West-CDU-Tussi“ zu mir). Für sie war die Partei die einzige Option, in die große Politik einzusteigen, nachdem Lothar de Maizière sie erst zu seiner Stellvertretenden Regierungssprecherin gemacht und dann erfolgreich für das Kabinett Kohl vorgeschlagen hat. Sie wurde Ministerin für Frauen und Jugend und beerbte de Maizère als Stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU.
https://www.achgut.com/artikel/vera_len ... _seit_1990

Einer Überlegung wert?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Montafon
Beiträge: 126
Registriert: 30.10.2018, 14:23

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Montafon » 17.04.2021, 12:55

Davon stimmt leider jedes Wort!
Merkel ist der erfolgreichste Gegner der CDU.
Wobei man mit Söder evtl. eine schwarz-grüne Regierung bekommen könnte.
Ob es dann besser wird weiß keiner :roll:

Atin
Beiträge: 1400
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Atin » 17.04.2021, 12:59

An Merkel merkt inzwischen sicher jeder das sie sich als positive Antwort auf deutsche Belange ausgesprochen hat jedoch einfach alles nur rasiert hat. :evil:
Wissen ist Macht.

Atin
Beiträge: 1400
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Atin » 17.04.2021, 13:13

Nilka hat geschrieben:
15.04.2021, 08:37
Grüner Gendersprachbefehl für Hamburgs Behörden

Hamburg. Gleichstellungssenatorin Katharina Fegebank und Staatsrätin Eva Gümbel (beide Grüne) wollen Hamburgs Behördensprache gendergerecht umkrempeln. Das geht aus einem Entwurf des Referats LSBTI* (Lesbisch, schwul, bisexuell, transsexuell, intersexuell) für einen hochrangig besetzten Senats-Arbeitskreis hervor.
https://m.bild.de/regional/hamburg/hamb ... obile.html
Naja Papier ist bekanntlich geduldig.

Auch diese Verlinkung zur Bildzeitung finde ich sehr einseitig da dieses Blatt dermaßen befangen, einspurig und schräg schreibt.

Die Frage stellt sich mir ebenso:
ob es die Bevölkerung überhaupt interessiert? Ich meine: Deutschland und seine Randgruppen. Kein anderes Land hackt schon von Kindsbeinen auf den Köpfen von anderen herum.
Markenklamotten müssen her sonst biste out. Glockensystem in der Benotung; nicht der erlernte Stoff und die Leistung werden kontrolliert sondern ein Notendurchschnitt der Klasse wird erhoben.
So zieht es sich weiter durch die Schule in dem wirklich fast niemand lernt wie man wirklich lernt und schon gar nichts fürs Leben.
Dieses Thema wäre auch etwas für die staatlichen Schulen die bis zum 16 Lebensjahr verpflichtend sind. Aber hey nur meine 5 Cent dazu.
Wissen ist Macht.

Efendi II
Beiträge: 6521
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 17.04.2021, 13:53

Montafon hat geschrieben:
17.04.2021, 12:55
Merkel ist der erfolgreichste Gegner der CDU.
Wobei man mit Söder evtl. eine schwarz-grüne Regierung bekommen könnte.
Ob es dann besser wird weiß keiner.
Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn sich etwas ändert,
aber es muss sich etwas ändern, damit es besser werden kann.
In der DDR wussten 90% der Bevölkerung, dass sie verarscht werden.
In der Bundesrepublik haben es 90% der Wähler anscheinend immer
noch nicht gemerkt.

Fierrabras
Beiträge: 1963
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 17.04.2021, 18:56

https://m.focus.de/politik/deutschland/ ... 00QyrP9xHE

Das ist ein interessanter Artikel über einen gescheiterten Podcast, wo sich 2 Leute völlig unterschiedlicher Lebenswelten unterhalten sollte und die Gründe dafür.

Fierrabras
Beiträge: 1963
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 20.04.2021, 19:37

https://www.tagesspiegel.de/politik/men ... 13446.html
"Es seien nur Leute nach Deutschland geschickt worden, die der Türkei zur Last gefallen wären, sagt der AKP-Bürgermeister Sabahattin Kaya aus dem ostanatolischen Akcakiraz."

Was tun diese Leute jetzt bei uns? Arbeiten die?

Nilka
Beiträge: 11501
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 20.04.2021, 19:56

Siiiiiicher :wink:
Wer das glaubt wird seelig.
Die Türkei hat vom Anfang an gesagt, dass sie die hofnungslosesten Fälle nach Deutschland schicken werden, dorthin, wohin man sie eingeladen hat.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Anaba
Beiträge: 21213
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 20.04.2021, 22:01

Fierrabras hat geschrieben:
20.04.2021, 19:37
https://www.tagesspiegel.de/politik/men ... 13446.html
"Es seien nur Leute nach Deutschland geschickt worden, die der Türkei zur Last gefallen wären, sagt der AKP-Bürgermeister Sabahattin Kaya aus dem ostanatolischen Akcakiraz."

Was tun diese Leute jetzt bei uns? Arbeiten die?
Da fehlen mir die Worte.
Menschenhandel von oberster Stelle eingefädelt.
Das soll Deutschland nicht gewusst haben? Was sollen diese Leute hier? Mit welchem Recht bekommen sie Aufenthalt?
Stellen sie etwa Asylanträge? Obwohl ihnen von ihren Rathäusern Pässe bezahlt und ausgestellt wurden?
Fragen über Fragen.
Da man den Fall jetzt vor den Bundestag bringen möchte, bin ich gespannt, wie man sich jetzt rausredet.
Aber, es wird sich schon ein wichtiger Grund finden. Der findet sich ja immer in solchen Fällen. :evil:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Fierrabras
Beiträge: 1963
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 24.04.2021, 11:11


Anaba
Beiträge: 21213
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 24.04.2021, 19:01

Er fordert nun eine Entschuldigung und eine “angemessene Entschädigung“.
Das man sich sofort von dem Mitarbeiter getrennt hat, reicht ihm nicht.
Mit welcher Summe würde er denn zufrieden sein?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Beiträge: 11501
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Nilka » 25.04.2021, 10:12

Fierrabras hat geschrieben:
24.04.2021, 11:11
https://www.tagesspiegel.de/berlin/vorf ... 27584.html

Der Kniefall von Aldi...
Kommentare:

Wenn das das Musterbeispiel für den Umgang miteinander in einer multikulturellen Gesellschaft sein soll, sehe ich rabenschwarz

Es mag ja sein, dass das Wort "Neger" heute als Beleidigung aufgefasst wird und anscheinend auch schon strafbewehrt ist. Trotzdem würde zumindest ich mir wünschen, dass sich betroffene Menschen in einem vernünftigen Gespräch sich darüber austauschen um vielleicht ein Umdenken und Einsicht beim BenutzerIn zu erreichen.
Eine komplette emotionalisierte Reaktion wie in diesem Fall führt wohl nur auf beiden Seiten zu noch mehr dauerhafter Ablehnung oder gar Hass.

Wenn es dann seitens des Betroffenen noch zu Forderungen kommt
-wie der beruflichen also materiellen Vernichtung des (vermeindlichen ?) Rassisten
und natürlich einer finanziellen Entschädigung für die erlittene traumatisierende Beleidigung
kann das nicht zu einem friedlichen und halbwegs harmonischen miteinander in der real existierenden multikulturellen Gesellschaft führen

Welches Strafmaß wäre dann angemessen , wenn PolizistInnen nur allzu gern und allzuhäufig als Bullen-Schweine , Bullen-Faschisten oder auch Bullen-unanständige Frau oder Bullen-Hure bezeichnet werden

und ja , eine Gesellschaft in der 25% im Niedrigstlohnbereich ( also unter 12,00 Euro / Stunde) arbeiten wovon alle in D lebenden Ethnien betroffen sind und Miete / Nebenkosten für Millionen von Menschen fast nicht mehr finanzierbar sind , hätte wahrlich andere Themen sich zu erregen als die Bezeichnung einer Süßigkeit
---
Wenn man sich mal vor Augen führt, worum es hier eigentlich ging.

Weder ist der Instagram Darsteller mit dem Wort "Neger" betitelt worden, noch war die Konversation an ihn selbst gerichtet.

Es ging um das Wort"Negerkuss" mit konkretem Bezug auf die zu kaufende Süßigkeit, in einem Gespräch von Dritten, zwischen Dritten.
Das der Mann zudem einfach andere Leute filmen darf, die das nicht wollen, das in Netz stellen darf, an den "Instagram Pranger", das ist mittlerweile legal und natürlich gerechtfertigt ?

Das er mit dem Abnehmnen seiner Maske während seiner verbalen Darstellung für seinen Account andere gefährdet ? - Egal.

Und das Beste, der Mensch, der damit am wenigsten zu tun hat, dessen Aufgabe es aber ist, für Ruhe und die Einhaltung der Corona Regel im Laden zu sorgen - der wird entlassen.

Das Schlimme ist, dass eine solche - aus meiner Sicht - völlig übertreibene Geschichte zu Folgendem führt : Trotz.

Damit erreicht man nichts, auch keinen Kampf gegen tasächlichen Rassisimus, den es unwidersprochen gibt. Ich befürchte, das man mit solch einer Aktion die Sache eher anheizt.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Antworten