Talkshow zum Thema Bezness

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Cimmone » 30.05.2020, 11:41

Hallo ihr lieben,

am Mittwoch, den 3.6. wird auf RTL um 16.00 Uhr die Talkshow "Marco Schreyl" zum Thema Bezness ausgestrahlt.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Cecilia
Beiträge: 356
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Cecilia » 30.05.2020, 13:35

Dankeschön 🤗
Cecilia ♡

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Cimmone » 01.06.2020, 19:37

Planänderung !

Die für Mittwoch angekündigte Talkshow zum Thema Bezness läuft schon am Dienstag, den 2. 6.
Also morgen!
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Cimmone » 02.06.2020, 16:12

Es tut mir sehr leid, wir wurden mit dem Sendedatum oben angekündigter Sendung verwirrt.
Nun soll sie doch morgen ausgestrahlt werden.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Harvey
Beiträge: 272
Registriert: 04.08.2014, 21:56

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Harvey » 03.06.2020, 15:55

Cimmone hat geschrieben:
02.06.2020, 16:12
Es tut mir sehr leid, wir wurden mit dem Sendedatum oben angekündigter Sendung verwirrt.
Nun soll sie doch morgen ausgestrahlt werden.
Jetzt wurde bei RTL in der Vorschau für die gleich beginnende Sendung gerade eben ein ganz anderes Thema angekündigt. :?

Die scheinen bei RTL momentan selbst nicht so genau zu wissen was bei ihnen läuft.
Bleiben wir mal dran, und lassen uns überraschen. :mrgreen:

Harvey
Beiträge: 272
Registriert: 04.08.2014, 21:56

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Harvey » 03.06.2020, 15:58

So, jetzt also doch.

Das Thema Bezness wurde nun doch angekündigt.

Da lief vor ein paar Minuten also wirklich die falsche Vorschau.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9879
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Nilka » 03.06.2020, 16:28

Stimmt, bis zuletzt.
Gleich Überraschung!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Cimmone » 03.06.2020, 17:07

"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Nilka
Moderation
Beiträge: 9879
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Nilka » 03.06.2020, 17:16

Evelyne und Cimmone sind in der Sendung beteiligt :D
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

leva
Beiträge: 3660
Registriert: 27.06.2014, 17:01

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von leva » 03.06.2020, 18:27

Vielen Dank fuer den link.
Ich konnte mir eben diese Sendung ohne Geoverschluesselung ansehen.

Vielen Dank Frau @Evelyne und @Cimmone fuer euren Mut und Ausdauer und eure unermuedliche Arbeit. :D Ihr seid tolle Frauen.

Eine Sache fiel mir auf.
Das binationale Paar,dass eine glueckliche Ehe fuehrt,sah fuer mich gar nicht gluecklich aus.
Am Anfang drueckt Gaber die Hand seiner Frau weg und diese sass dann von ihm nach rechts weit weggelehnt.
Fuer mich sagt diese Koerpersprache sehr viel aus.
Beide haben sich auch im Gespraech nie wieder aufeinander zubewegt,wie man es sonst von vertrauten Menschen kennt....
Ist das noch jemandem ausser mir aufgefallen?
Was Koerpersprache angeht,habe ich aber auch sehr feine Antennen.....

Delphi69
Beiträge: 71
Registriert: 14.02.2013, 16:52

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Delphi69 » 03.06.2020, 20:00

leva hat geschrieben:
03.06.2020, 18:27
Vielen Dank fuer den link.
Ich konnte mir eben diese Sendung ohne Geoverschluesselung ansehen.

Vielen Dank Frau @Evelyne und @Cimmone fuer euren Mut und Ausdauer und eure unermuedliche Arbeit. :D Ihr seid tolle Frauen.

Eine Sache fiel mir auf.
Das binationale Paar,dass eine glueckliche Ehe fuehrt,sah fuer mich gar nicht gluecklich aus.
Am Anfang drueckt Gaber die Hand seiner Frau weg und diese sass dann von ihm nach rechts weit weggelehnt.
Fuer mich sagt diese Koerpersprache sehr viel aus.
Beide haben sich auch im Gespraech nie wieder aufeinander zubewegt,wie man es sonst von vertrauten Menschen kennt....
Ist das noch jemandem ausser mir aufgefallen?
Was Koerpersprache angeht,habe ich aber auch sehr feine Antennen.....


Ich konnte mir die Sendung -beruflich bedingt- soeben erst auf TVNOW ansehen.


Liebe Evelyne,
liebe Cimmone,

danke für Eure Beiträge und meinen Respekt für Euren Mut! Ein starker TV-Auftritt!
Ihr leistet großartige Aufklärungsarbeit und wertvollen Beistand!

Ich bin kein Marco Schreyl Fan, aber mir sagte die Sendung zu. Sie war aufklärend. Und nicht anklagend.
Dr. Schulte und Herr Schmiel waren aus meiner Sicht eine Bereicherung, da sie sehr emphatisch auftraten und einfühlsam auf die Opfer und die Folgen von Bezness eingingen.

Deine Wahrnehmung Leva, bezüglich der Körpersprache von Barbara und Gaber, teile ich. Ich bin skeptisch. Es bleibt abzuwarten, was passiert, wenn Gaber mit Hilfe der deutschen Ehefrau seine drei ägyptischen Kinder in Deutschland groß gezogen und auf den Weg gebracht hat...


Liebe Grüße
Delphi69

Ariadne
Beiträge: 1629
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Ariadne » 03.06.2020, 20:16

Da bin ich such dabei, die Beiträge von Evelyne und Cimmone waren mutig aber auch wertvoll. Die anderen Beiträge auch, selbstverständlich!

Evelyne kannte ich schon aus anderen Sendungen, aber schön dich auch kennenzulernen, Cimmone!

Mich hat es ehrlich nochmal aufgewühlt, deshalb kann ich nachempfinden, wie es den Frauen geht, die jetzt noch in der Verarbeitungsphase stecken.
Es ist wirklich ein mieses, verabscheuungswürdiges Geschäft! Man kann oft keine Worte dafür finden. Ich freue mich für jede Frau, die es geschafft hat sich zu befreien.

Ich muss jetzt alles noch verdauen. ☹️
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Toastie
Beiträge: 302
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Toastie » 03.06.2020, 21:08

Danke für den Link! 8)
Ich muss das genau wie Ariadne noch sacken lassen, hatte sehr gemischte Gefühle beim Ansehen!
Ich ziehe auch den Hut vor euch, Cimmone und Evelyne, ich hätte mich so einer TV-Talkshow nicht stellen können! 8) Ihr beide habt die Show für mich "gerettet", bevor ihr am Wort wart dachte ich, die Show geht ev. in eine eher unglückliche Richtung :( . Ich finde jede Form der Öffentlichkeitsarbeit im Kampf gegen Bezness begrüßenswert aber ich habe immer Angst, dass bei solchen Shows die Substanz verloren geht, weil es diesen Formaten oft anhaftet, dass sie irgendwie fürs Publikum etwas voyeuristisch und reißerisch inszeniert sind. Der Talkshow-Master musste das Thema sicher zeitlich "durchpressen" und konnte wenig in die Tiefe gehen aber zugehört hat er den Sprechenden ja nun nicht wirklich, zumindest hat er 2x vergessen, dass er die Frage bereits gestellt hatte :shock: . Die erste Betroffene tat mir etwas leid, weil er sie kaum zu Wort kommen ließ, sie konnte ja gar nicht erzählen, wie es nach dem ersten Treffen weiterging :cry: .

Und immer die Frage nach dem Geld, wie viel hat das denn alles zusammen gekostet? :roll: Gut, dass von allen Seiten zu bedenken gegeben wurde, dass es nicht vorrangig der finanzielle Betrug, sondern v.a. der emotionale ist, der Bezness so grauenvoll für Betroffene macht! Eine sehr wichtige Message! :cry: Ich hätte der ersten Dame, Evelyne und Cimmone noch gerne länger zugehört, die für mich die wirklichen "Expertinnen" gewesen wären, auch wenn der Anwalt und der Psychologe einfühlsam und sympathisch waren! Und das "Quoten"-Bi-nationale Pärchen hätte ich auch nicht gebraucht, sollte das der "Gegenbeweis" für Bezness sein oder verhindern, dass jemand mit der Rassismus-Keule daherkommt? So richtig glaubwürdig waren die auch nicht in ihrer "Liebe" füreinander und hatten m.M. nach nichts mit dem Thema zu tun, ein bi-nationales Pärchen, das scheinbar nicht durch Bezness zusammengefunden hat. Alles in Allem aber ein wichtiger Beitrag! Wäre toll, wenn es mal längere Gesprächsrunden/Sondersendungen zum Thema mit Betroffenen und ExpertInnen im TV geben würde 8)
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

Delphi69
Beiträge: 71
Registriert: 14.02.2013, 16:52

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Delphi69 » 03.06.2020, 22:03

Toastie hat geschrieben:
03.06.2020, 21:08
Danke für den Link! 8)
Ich muss das genau wie Ariadne noch sacken lassen, hatte sehr gemischte Gefühle beim Ansehen!
Ich ziehe auch den Hut vor euch, Cimmone und Evelyne, ich hätte mich so einer TV-Talkshow nicht stellen können! 8) Ihr beide habt die Show für mich "gerettet", bevor ihr am Wort wart dachte ich, die Show geht ev. in eine eher unglückliche Richtung :( . Ich finde jede Form der Öffentlichkeitsarbeit im Kampf gegen Bezness begrüßenswert aber ich habe immer Angst, dass bei solchen Shows die Substanz verloren geht, weil es diesen Formaten oft anhaftet, dass sie irgendwie fürs Publikum etwas voyeuristisch und reißerisch inszeniert sind. Der Talkshow-Master musste das Thema sicher zeitlich "durchpressen" und konnte wenig in die Tiefe gehen aber zugehört hat er den Sprechenden ja nun nicht wirklich, zumindest hat er 2x vergessen, dass er die Frage bereits gestellt hatte :shock: . Die erste Betroffene tat mir etwas leid, weil er sie kaum zu Wort kommen ließ, sie konnte ja gar nicht erzählen, wie es nach dem ersten Treffen weiterging :cry: .

Und immer die Frage nach dem Geld, wie viel hat das denn alles zusammen gekostet? :roll: Gut, dass von allen Seiten zu bedenken gegeben wurde, dass es nicht vorrangig der finanzielle Betrug, sondern v.a. der emotionale ist, der Bezness so grauenvoll für Betroffene macht! Eine sehr wichtige Message! :cry: Ich hätte der ersten Dame, Evelyne und Cimmone noch gerne länger zugehört, die für mich die wirklichen "Expertinnen" gewesen wären, auch wenn der Anwalt und der Psychologe einfühlsam und sympathisch waren! Und das "Quoten"-Bi-nationale Pärchen hätte ich auch nicht gebraucht, sollte das der "Gegenbeweis" für Bezness sein oder verhindern, dass jemand mit der Rassismus-Keule daherkommt? So richtig glaubwürdig waren die auch nicht in ihrer "Liebe" füreinander und hatten m.M. nach nichts mit dem Thema zu tun, ein bi-nationales Pärchen, das scheinbar nicht durch Bezness zusammengefunden hat. Alles in Allem aber ein wichtiger Beitrag! Wäre toll, wenn es mal längere Gesprächsrunden/Sondersendungen zum Thema mit Betroffenen und ExpertInnen im TV geben würde 8)

Liebe Toastie,

ich denke, der gefühlsmäßige Betrug, das emotionale Leid der Betrogenen sind für viele Menschen nicht greifbar. Finanziell, in Zahlen benannt, lässt sich der Betrug leichter erahnen.
Vielleicht daher immer wieder die Frage nach dem Geld, den geflossenen Summen?
Nur so ein Gedanke...

Liebe Grüße
Delphi69

Toastie
Beiträge: 302
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Toastie » 03.06.2020, 22:35

Delphi69 hat geschrieben:
03.06.2020, 22:03
Liebe Toastie,

ich denke, der gefühlsmäßige Betrug, das emotionale Leid der Betrogenen sind für viele Menschen nicht greifbar. Finanziell, in Zahlen benannt, lässt sich der Betrug leichter erahnen.
Vielleicht daher immer wieder die Frage nach dem Geld, den geflossenen Summen?
Nur so ein Gedanke...

Liebe Grüße
Delphi69
Liebe Delphi,

ja, das denke ich ist es, es ist für die Außenstehender dann "greifbarer", sie können sich Bezness aber dadurch nicht richtig vorstellen, denke ich! Bezness wurde ja vom Anwalt auch als "Business" definiert (der Teil der "Beziehung" ging verloren). Ich denke, solange die Essenz von Bezness nicht einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird, bleibt in den Köpfen verankert, dass es sich dabei vor allem um eine Geld-Abzocke handelt. Wie bei den "Nigeria-Scammern" z.B.. Es wurde ja als Unterschied nur erwähnt, dass Bezzies ihre "Opfer" im Gegensatz zu den Internet-Scammern dann oft auch real treffen, ein echtes Foto verwenden, usw.. Das "wie" dieses Geld bei Bezness abgezockt wird, erscheint mir aber so wichtig zu erklären. Dass so viel Vorarbeit, Manipulation, Illusion, Lüge, Aufbau einer real wirkenden Beziehung und "Liebe" von den Bezzies investiert wird, geht dann leicht unter dem Aspekt Geld verloren. So könnten sich Außenstehende in Sicherheit wiegen, so jemandem ohnehin nicht auf den Leim gehen zu können. Weil sie "eh kein Geld haben" oder sich einfach nicht vorstellen können, dass sie durch täuschend echte Inszenierung von "Liebe" irgendwann 100% von dieser "Liebe" überzeugt sein könnten und deswegen sämtliche Grenzen überwinden werden, die sie vom Verstand her vorher hatten. Wenn man als Außenstehender nur von den hohen Summen hört, die den Bezzies gegeben wurden, denkt man ev. "wie leichtsinnig!", "wie naiv!" und kann sich nicht vorstellen, welch manipulatives Geschick diese Bezzies sich angeeignet haben, wie schwierig es für die meisten Menschen ist, diese Täuschung zu durchschauen.

Liebe Grüße!
Toastie
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Cimmone » 03.06.2020, 22:54

Dafür, dass es eine Nachmittags - Talkshow ist, netto - Sendezeit 45 min, wurden die Aspekte alle gut angeschnitten.
Die psychischen Folgen, emotionaler Missbrauch, dass Bezness ein Vollzeitjob ist, um die Stories zu konstruieren, dass gespielt wird, all das wurde angesprochen.

Ich bin von der Sendung in ihrer Gesamtheit sehr angetan.

------------------------
Ich gebe zu, direkt nach der Aufzeichnung war ich sehr enttäuscht. Die ganze differenzierte Vorbereitung, alles, was ich noch sagen wollte, kam gar nicht zur Sprache. Die Akustik im Studio war ungünstig, zumindest dort, wo ich saß, bevor ich in den Stuhlkreis gesetzt wurde.
Ich habe vor Aufregung auch nicht aufmerksam zuhören können.

Aber es wurde doch alles gesagt, was es in 45 min zu sagen gibt. Die persönlichen Geschichten geben sozusagen Leben in das Thema, die Experten unterstreichen, dass es eben keine Einzelfälle sind, dass sich Juristen und Psychologen mit dem Thema beschäftigen können.

Um die detaillierten Handlungen des Beznessers, was er alles tun "muss", um an Geld, Aufenthalt zu kommen, sprich all das, was uns Betroffene zum Erliegen gebracht hat und immer noch bringt, wäre in einer Dokumentation letztlich besser unterzubringen.

--------------------------

Ich danke für die anerkennenden Worte hier!
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

leva
Beiträge: 3660
Registriert: 27.06.2014, 17:01

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von leva » 03.06.2020, 23:19

Liebe Cimmone,ich bewundere dich und alle anderen Frauen,die mit ihrer Geschichte in die Oeffentlichkeit treten.
Das ist ein grosser Schritt,der sehr viel Mut erfordert,weil man ja evtl mit Repressalien u Anfeindungen seitens der Verursacher/anderen Menschen ,die Bezness nicht ernst nehmen rechnen muss.
Danke fuer euren Mut

Wie hast du denn das binationale Paar wahr genommen,dass auch in dieser Sendung zu sehen war?

karima66
Beiträge: 2416
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von karima66 » 04.06.2020, 13:55

Liebe Cimmone, toll dich mal so kennengelernt zu haben, hast es klasse gemacht, denke mir ist schwer wenn man aufgeregt ist und dann unterbrochen wird bzw. nur begrenzt antworten kann und vielleicht nicht alles das was man möchte ist man unzufrieden, aber mir geht es wie dir, was du als erste Zeilen schriebst entgegen dem Eindruck von Toastie fand ich es wurde genau richtig beleuchtet alle Aspekte, nicht nur die finanzielle Abzocke, sondern die lange gespielten Zeiten, die Mühe Vollzeit zu manipulieren und eben diesen emotionalen Missbrauch ins Licht zu rücken, dass der schlimmer ist als der Geldverlust, fand ich richtig dosiert und erklärt so gut es in Kürze geht.
Wusste gar nicht, dass es so einen Anwalt hier gibt und auch den Psychologen fand ich ruhig und klar.
Ich hab schon so einige Sendungen zum Thema, manchmal nur als ein Teil von vielen, gesehen, auch mit Evelyne, die unermüdlich bleibt, ich fand es als wirklich gelungen im Gegensatz zu anderen Berichten früher.

Das binationalen Paar war im Prinzip überflüssig, weil es nicht zum Thema passte.
Ansonsten fand ich bei denen nichts komisch, man muss ja nicht in alles was reindichten, sorry, ich hab da auch ein Gespür für normal, hier fand ich das nicht was hier erwähnt wurde.
Sie haben sich hier in D kennengelernt, er hat den Aufenthalt nicht über sie, sie sind gleichalt und schon älter, haben beide schon ein Leben hinter sich, seine Kinder werden schon älter auch sein und ich sehe da kein Bezness und auch keine Distanz.
Sie waren Beide ruhig, entspannt, dass er da mal so mit der Hand das Gemauschel, nun man ist in der Öffentlichkeit und aufgeregt, da finde ich es nicht ungewöhnlich, man muss nicht immer und permanent zusammen kuscheln als Zeichen von Nähe.
Mein Mann lässt mich auch schon mal los wenn er wo im Gespräch sich konzentrieren muss und nicht abgelenkt sein will.
Finde ich normal.


Eins noch auch wenn man das ja immer nicht gerne liest......die Dame mit dem Djerbi Pferdeflüsterer, ich muss das einfach loswerden, bei allem mitleiden, wenn ich Jemanden nicht kenne, nur über Internet kommuniziert hab und ich fahre zum ersten Treffen, dann nehme ich doch nicht Geschenke für 1500€ mit.... nee.......ich mach so teure Geschenke nicht mal meiner Familie.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Cimmone » 04.06.2020, 14:20

leva hat geschrieben:
03.06.2020, 23:19

Wie hast du denn das binationale Paar wahr genommen,dass auch in dieser Sendung zu sehen war?
Ich habe nicht sehen, dass da Disharmonien waren.
Er hatte seine Hand erst weggezogen, als er angesprochen wurde und für beide wird das auch keine normale Situation gewesen sein.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Hannes
Beiträge: 31
Registriert: 03.06.2015, 07:31

Re: Talkshow zum Thema Bezness

Beitrag von Hannes » 04.06.2020, 15:31

Achso, Cimmone ist Simone.
Kompliment, alles richtig gemacht.
Ich weiß wie schwer es ist seine eigentliche
Botschaft in so einer Sendung einzubringen.
War bei mir damals genauso. 2017 war ich in
der Talkshow Nachtcafe´ zu unserem Thema.
Wer nochmal gucken möchte:
Bei Google oder in der ARD Mediathek

Wenn Vertrauen missbraucht wird, SWR Nachtcafe´

Antworten