Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

karima66
Beiträge: 2181
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 08.10.2019, 12:49

Ich kann mich da nur voll und ganz den Beiträgen von Ariadne und auch Anaba anschließen, man muss schon sehr blind sein wenn man die Veränderung nicht sieht und erkennt.
Den Unterschied zu früher bekomme ich auch von lange hier lebenden Migranten bestätigt und auch sie finden das nicht gut.
Wenn ich sage, dass ich mir oft vorkomme wie in Tunesien, weil das ganze Straßenbild dem entspricht, hat Ariadne gut beschrieben, auch in Kleinstädten, im Bus manchmal die Einzige bin die deutsch spricht und versteht, das laute Palaver um mich rum wobei arabisch, Türkisch, kroatisch usw. sich gerne überschreit........dann sage ich auch ich fühle mich fremd , weil kaum noch Deutsche im Umfeld sind und damit meine ich ausschließlich Menschen die deutsche Kultur leben zumindest in der Öffentlichkeit,die sich so benehmen wie wir aufgewachsen sind und es kennen......das können durchaus auch türkische Frauen sein die sich so verhalten wie wir uns eben verhalten im sozialen Miteinander.

Diese Veränderungen zu bestreiten erinnert mich an die drei Affen.

karima66
Beiträge: 2181
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 08.10.2019, 13:00

Ach ja, meine Eltern sind auch 80, ja sie waren Kinder, klar haben sie Erinnerungen an die Kriegsjahre, vor allem aber danach und trotzdem macht ihnen die linksgrünsozialistische Richtung die immer fundamentaler wird wesentlich mehr Angst, die Erfahrungen und Erinnerungen sind näher.......

Anaba
Administration
Beiträge: 19981
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 08.10.2019, 13:57

Wathani hat geschrieben:
08.10.2019, 09:44
Meine Güte, Helene Fischer..... :D
Die hat übrigens keinen Migrationshintergrund und taugt als Beispiel nicht. :wink:
Da täuschst du dich aber... :wink: ... aber sieht halt nicht so aus gell :wink:

https://de.wikipedia.org/wiki/Helene_Fischer
Eigentlich ist das Thema durch, aber was du hier meinst, wüsste ich schon gern.
Welchen Migrationshintergrund hat denn Helene Fischer, als Russlanddeutsche?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Wathani
Beiträge: 1642
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 08.10.2019, 14:29

Eigentlich ist das Thema durch, aber was du hier meinst, wüsste ich schon gern.
Welchen Migrationshintergrund hat denn Helene Fischer, als Russlanddeutsche?
Ihre Großeltern kommen aus der heutigen Ukraine, sogenannte "Wolgadeutsche" bzw. "Schwarzmeerdeutsche" und sie selbst ist in Sibirien geboren (und hieß mal Jelena Petrowna Fischer) und das nennst Du "keinen Migrationshintergrund"? Naja, wenn Du meinst...sie selbst sagt jedenfalls immer wieder, wie sehr sie sich ihrer russischen Heimat verbunden fühlt - auch wenn sie als ganz junges Mädchen nach Deutschland kam.
Ist ja auch mehr als belanglos - ich wollte nur deutlich machen, dass es sehr viele Menschen mit Migrationshintergrund hier gibt, die eben nicht als solche wahrgenommen werden - jemand wie Verona Feldbusch/Pooth oder Daniel Brühl oder Mark Forster etc - andere sieht man es eben mehr an, dass ein Eltern- oder Großelternteil nicht aus D stammt - deshalb sind sie aber nicht weniger Deutsch.
Diese Veränderungen zu bestreiten erinnert mich an die drei Affen.
Darum ging es mir eigentlich nicht Karima, sondern darum, dass man bei einem "Blick" in eine Innenstadt nicht unbedingt gleich sieht, wer da deutsch ist und wer nicht bzw. wer integriert ist und wer nicht. Es ging mir um die Oberflächlichkeit und die Vorurteilslastigkeit dieser Aussage.
dann sage ich auch ich fühle mich fremd , weil kaum noch Deutsche im Umfeld sind und damit meine ich ausschließlich Menschen die deutsche Kultur leben zumindest in der Öffentlichkeit,die sich so benehmen wie wir aufgewachsen sind und es kennen......das können durchaus auch türkische Frauen sein die sich so verhalten wie wir uns eben verhalten im sozialen Miteinander.
Wenn ein Herr Meuthen das angeblich so gemeint haben soll, dann hat er sich gewaltig in der Formulierung vergriffen. Aber wie geschrieben: man braucht das Bild, dass die meisten von der AfD haben, nicht an einem Herrn Meuthen festmachen. Solange in dieser Partei Politiker eine Heimat haben, die jemanden als "Neger" oder "Halbneger" bezeichnen oder sich mit Hand über dem Herzen vor der Wolfsschanze ablichten lassen, passt es ziemlich gut - da kann im Parteiprogramm sonstwas stehen...Papier ist geduldig :wink:
Zuletzt geändert von Wathani am 08.10.2019, 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Ariadne
Beiträge: 1458
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ariadne » 08.10.2019, 14:32

Anaba hat geschrieben:
08.10.2019, 13:57
Wathani hat geschrieben:
08.10.2019, 09:44
Meine Güte, Helene Fischer..... :D
Die hat übrigens keinen Migrationshintergrund und taugt als Beispiel nicht. :wink:
Da täuschst du dich aber... :wink: ... aber sieht halt nicht so aus gell :wink:

https://de.wikipedia.org/wiki/Helene_Fischer
Eigentlich ist das Thema durch, aber was du hier meinst, wüsste ich schon gern.
Welchen Migrationshintergrund hat denn Helene Fischer, als Russlanddeutsche?
Da hast du recht, Anaba. Die Großeltern von Helene sind Vertriebene, sie sind aus Deutschland während des Krieges verschleppt worden. Das war keine freiwillige Geschichte, genau wie die Trennung der DDR-Bürger durch die Mauer von ihrer Heimat. Das sind Situationen, die sehr zu bedauern sind. Dass sie zurückgekehrt sind, ist eine Wiedergutmachung.
Zuletzt geändert von Ariadne am 08.10.2019, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Wathani
Beiträge: 1642
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 08.10.2019, 14:34

Die Eltern von Helene sind Vertriebene, sie sind aus Deutschland während des Krieges verschleppt worden.
Nein das sind sie nicht! Lies mal genauer nach
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3356
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Thelmalouis » 08.10.2019, 14:34

Wathani hat geschrieben:
08.10.2019, 14:29
Darum ging es mir eigentlich nicht Karima, sondern darum, dass man bei einem "Blick" in eine Innenstadt nicht unbedingt gleich sieht, wer da deutsch ist und wer nicht bzw. wer integriert ist und wer nicht
Das ist deine Meinung, bitte sehr.
Ich schließe mich da voll und ganz Anaba und Ariadne Ausführungen an.
Von Oberflächlichkeit keine Spur, sondern den Tatsachen entsprechend.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Ariadne
Beiträge: 1458
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ariadne » 08.10.2019, 14:40

Wathani hat geschrieben:
08.10.2019, 14:34
Die Eltern von Helene sind Vertriebene, sie sind aus Deutschland während des Krieges verschleppt worden.
Nein das sind sie nicht! Lies mal genauer nach
Die Großeltern. Was soll diese kleinkarierte Einstellung? Egal wer verschleppt worden ist, es war keine freiwillige Auswanderung. Und es ist für mich eine Wiedergutmachung, diese Menschen können nicht mit den anderen Migranten auf eine Stufe gestellt werden. Es sind Vertriebene.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Wathani
Beiträge: 1642
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 08.10.2019, 14:43

Die Großeltern. Was soll diese kleinkarierte Einstellung? Egal wer verschleppt worden ist, es war keine freiwillige Auswanderung.
Auch die Großeltern wurden nicht aus Deutschland nach Sibirien deportiert sondern aus dem Gebiet der heutigen Ukraine - das ist nicht kleinkariert sondern die Information irgendjemand aus dieser Familie wurde aus Deutschland irgendwohin deportiert ist schlicht und einfach FALSCH
Fischers Großeltern waren Schwarzmeerdeutsche, die 1941 während des Zweiten Weltkriegs nach Sibirien deportiert worden waren.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzmeerdeutsche
Zuletzt geändert von Wathani am 08.10.2019, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3356
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Thelmalouis » 08.10.2019, 14:47

Ach herrje, wenn das jetzt die Helene wüsste, wie gewichtig im Augenblick, ihre Familiengeschichte ist. :lol:
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Wathani
Beiträge: 1642
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 08.10.2019, 14:48

Ach herrje, wenn das jetzt die Helene wüsste, wie gewichtig im Augenblick, ihre Familiengeschichte ist. :lol:
Ich war nicht diejenige die sie gleich nochmal aus dem Hut gezogen hat, die Helene. :wink:
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3356
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Thelmalouis » 08.10.2019, 14:49

Neee, aber mit deinen geballten Informationen musstest du uns schon füttern. :wink:

Entspann dich, ich bin nur ein fröhlicher Mensch.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Wathani
Beiträge: 1642
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 08.10.2019, 14:53

Neee, aber mit deinen geballten Informationen musstest du uns schon füttern. :wink:
Wurde ja schließlich eingefordert :lol:
Eigentlich ist das Thema durch, aber was du hier meinst, wüsste ich schon gern.
Welchen Migrationshintergrund hat denn Helene Fischer, als Russlanddeutsche?
PS: ich mag die gar nicht, die Helene :roll: :lol: ...also ihre Musik meine ich :D
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 19981
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 08.10.2019, 15:10

Russlanddeutsche sind nun mal Deutsche, mit deutschen Vorfahren.
Egal ob umgesiedelt oder verschleppt.
Da ändert sich auch nichts daran, dass sich die gute Helene Russland sehr verbunden fühlt.
Was du hier allerdings schreibst, ist wohl falsch.

Du schreibst:0
Ihre Großeltern kommen aus der heutigen Ukraine, sogenannte "Wolgadeutsche" bzw. "Schwarzmeerdeutsche" und sie selbst ist in Sibirien geboren (und hieß mal Jelena Petrowna Fischer) und das nennst Du "keinen Migrationshintergrund"? Naja,
Ja, ich sehe da keinen Migrationshintergrund.
Wieso auch?

Sie selbst sagt zu ihrem Namen folgendes


„Alles Unsinn, erklärte Helene Fischer bereits im Mai letzten Jahres in der Vox-Sendung "Meylensteine". Sie verriet auch ihren richtigen Namen: Helene Fischer! "Ja, ich weiß, in der Presse steht ständig etwas anderes: Petrowna oder so was Ähnliches. Es ist alles Quatsch. Ich heiße wirklich Helene Fischer, weil ich deutsche Vorfahren habe", so die Sängerin damals.“
Das ich mal nach Helene Fischer im Netz suche, hätte ich auch nicht gedacht. :lol:
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

karima66
Beiträge: 2181
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 08.10.2019, 15:13

Doch, Wathani, ich kann sehen im Bus oder im Straßenbild wer integriert ist und wer nicht.

Schwarzmeerdeutsche, genau wie sie in Siebenbürgen Deutsche waren und nicht Rumänen, mein Vater ist auch Deutscher obwohl im heutigen Polen geboren......
Die Russlanddeutschen, da kenne ich nun eine Menge, fühlten sich immer auch als Deutsche, weil beide Eltern oder Großeltern deutsch, auch die Kinder die in den damaligen Sowjetstaaten geboren wurden sind in einer deutschen Community groß geworden, haben deutsch gelernt und oft Zuhause auch gesprochen.....
Und wenn man so sozialisiert wird und dann mit vier nach D kommt dann kann ich das doch nicht vergleichen mit den muslimisch sozialisierten Arabern oder auch Türken, Afghanen usw.......
Das ist Haarspalterei.

Deine Sichtweise sei dir belassen, aber du schriebst an einer Stelle "die meisten denken so".... das bestreite ich.

Da musst auch nicht wieder Höcke und Co aus dem Hut zaubern, es ging alleine um die Aussage von Herrn Meuthen.

karima66
Beiträge: 2181
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 08.10.2019, 15:14

Ich auch nicht, Anaba, ging mir ähnlich.

gadi
Moderation
Beiträge: 7019
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 08.10.2019, 15:43

Ich habe bei 1, 2, 3 ...mal was eingestellt :mrgreen:
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Wathani
Beiträge: 1642
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 08.10.2019, 16:03

Da musst auch nicht wieder Höcke und Co aus dem Hut zaubern, es ging alleine um die Aussage von Herrn Meuthen.
Nein, eigentlich nicht, der musste nur als Beispiel herhalten, dafür, dass es wurscht ist, was in den Wahlprogrammen steht - die Aussagen einiger AfD Politiker sprechen eine andere Sprache. Wenn Dir der Meuthen mit seiner Aussage als Beispiel nicht taugt, such dir einen der anderen aus :wink: ...aber vielleicht empfindest Du auch "Neger" oder "Halbneger" nicht als rassistische Aussage?
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Wathani
Beiträge: 1642
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Wathani » 08.10.2019, 16:05

Ja, ich sehe da keinen Migrationshintergrund.
Wieso auch?
Und dieses hin und her (Schwarzmeerküste, Sibirien, Deutschland) ist keine "Migration"? :?:
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Ariadne
Beiträge: 1458
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Ariadne » 08.10.2019, 16:20

Wathani hat geschrieben:
08.10.2019, 16:05
Ja, ich sehe da keinen Migrationshintergrund.
Wieso auch?
Und dieses hin und her (Schwarzmeerküste, Sibirien, Deutschland) ist keine "Migration"? :?:
Wathani:
du kannst es drehen, wie du möchtest. nach rechts, nach links, vor, zurück, im Spiegel betrachtet, mit oder ohne Migrationshintergrund - diese Menschen sind Deutsche, auch auf der Straße als Deutsche zu erkennen, unmissverständlich. Sie sprechen bestimmt auch Deutsch, das haben sie auch in Russland getan, tragen keine Burka, keine Kopftücher, Tschador oder desgleichen usw. Sogar Herr Meuthen würde sie als Deutsche ansehen.
Und jetzt ist bei mir der Ofen aus. :wink:
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Antworten