Flüchtlinge..... und Migranten

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Anaba
Administration
Beiträge: 20771
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Anaba » 14.04.2020, 11:33

Realistin hat geschrieben:
14.04.2020, 11:08
@ Anaba

Wie wäre es gelaufen, wenn der Täter aus der rechten Ecke gekommen wäre?

Obwohl, Mitgliedschaft in der AfD hätte auch schon gereicht. :twisted:
Liebe Realistin,
m.M.n. hätte es schon gereicht deutsch zu sein, um eine andere Strafe zu bekommen.
Aus der rechten Ecke zu kommen oder AfD Mitglied zu sein, hätte es allerdings getoppt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 14.04.2020, 12:36

Realistin hat geschrieben:
14.04.2020, 11:06
Nilka hat geschrieben:
14.04.2020, 09:37
Hier, Realistin, die Seiten, die man im Bekanntenkreis empfehlen kann:
[...]
Vielen Dank, Nilka!
Sehr gerne, liebe Realistin!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Fierrabras
Beiträge: 1633
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 14.04.2020, 12:59


Fierrabras
Beiträge: 1633
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 14.04.2020, 15:05

tja, unter den 12 Flüchtlingskindern, die nun nach Luxemburg kommen, ist nur 1 Mädchen. Und aus Syrien kommt auch nur eine Minderheit, und jünger als 14 sind sie auch nicht.
na, wer hätte das gedacht?!
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 8377486d73

Fierrabras
Beiträge: 1633
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Fierrabras » 14.04.2020, 15:16

hier noch ein Zitat aus dem obigen Artikel:
" Asselborn geht es um ein Zeichen der Menschlichkeit, naiv ist er nicht. Es sind nicht kleine syrische Flüchtlingskinder, die nach Luxemburg (oder Deutschland) kommen werden, das müsse man der Bevölkerung schon deutlich erklären. Unter den zwölf Jugendlichen, die nach Luxemburg kommen, ist nur ein Mädchen.

Die Zahlen der griechischen Asylbehörde vom März sind eindeutig. Von den in griechischen Camps lebenden rund 5000 Minderjährigen sind 93 Prozent Jungen, 90 Prozent älter als 14 Jahre, 44 Prozent aus Afghanistan (teilweise kommen sie aus Iran, wohin sie schon vor längerer Zeit geflüchtet sind), 21 Prozent Pakistaner und elf Prozent Syrer."

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 15.04.2020, 09:33

Westbalkan: Fast 200.000 warten auf Visum für Deutschland

Beinahe 200.000 Menschen warten in den Ländern des Westbalkans darauf, Visumsanträge für einen Umzug nach Deutschland stellen zu können. Derzeit liegen in den deutschen Auslandsvertretungen in Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Nordmazedonien, Montenegro und Serbien insgesamt 192.263 Visums-Registrierungen vor.
https://www.epochtimes.de/politik/deuts ... 3.html/amp
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 15.04.2020, 09:41

Arbeitslose Asylbewerber als Erntehelfer meist nicht geeignet

Die Diskussion um die beginnende Spargel- und Erdbeerenernte wirft erneut ein Schlaglicht auf die gravierenden Schwierigkeiten, auf die jegliche Versuche stoßen, die mittlerweile 620.000 anerkannten, Hartz-IV beziehenden Asylbewerber in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. Von Roland Springer.
Für die Hartz IV-Bezieher ergibt sich, wenn überhaupt, hingegen allenfalls ein geringer finanzieller Vorteil, wenn sie statt zu Hause zu bleiben Spargel stechen oder Erdbeeren lesen. Das dürfte der wohl wichtigste strukturelle Grund sein, warum sich die deutschen Landwirte schon seit Jahren am osteuropäischen Arbeitsmarkt bedienen, wenn sie ihre Saaten auszubringen und ihre Ernten einzubringen haben. Inzwischen wird damit aber nicht nur auf die Möglichkeit einer Integration von einheimischen Hartz IV-Beziehern in den Arbeitsmarkt verzichtet, auch wenn diese in einem Jahr immer nur vorübergehender Natur wäre. Derselbe Mechanismus greift auch bei den über den Asylweg eingewanderten Hartz IV-Beziehern.
https://www.tichyseinblick.de/meinungen ... -geeignet/
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 15.04.2020, 09:51

Junge Münchnerin erlebt Horror U-Bahn-Fahrt mit Afrikaner
München. Für eine 20-jährige Münchnerin wurde eine U-Bahn-Fahrt am Nachmittag zum Alptraum. Ein 40-jähriger Somalier belästigte sie in einem Waggon. Er setzte sich ihr gegenüber und fing dann an, an seinem Geschlechtsteil zu manipulieren und das Bein der Münchnerin mit seinem Bein zu streicheln.
https://www.tz.de/muenchen/stadt/milber ... 6.amp.html
***
Afrikaner bewirft Bahn und Zugpersonal mit Schottersteinen
Wittenberg, Sachsen-Anhalt. Weil nachts der Zug nicht mehr fuhr, hat ein 25 Jahre alter Somalier auf dem Bahnhof Wittenberg Zugpersonal und eine Regionalbahn mit Schottersteinen beworfen. Zwei Lokführer und eine Kundenbetreuerin blieben unverletzt, an der Bahn entstand allerdings beträchtlicher Sachschaden.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74168/4570066
***
Ostern in Neukölln: Arabische Massenschlägerei mit Holzlatten
Berlin-Neukölln. Sie schreien, schimpfen und prügeln brutal aufeinander ein. In der Neuköllner Sonnenallee ist es am Osterwochenende zu einer Massenschlägerei unter arabischstämmigen Männern gekommen. Auf dem Video ist unter anderem zu sehen, wie ein Mann mit einer langen Holzlatte mehrfach auf einen seiner Gegner einprügelt
https://www.berliner-kurier.de/kriminal ... n-li.81086
***
Älteres Ehepaar von Araber im eigenen Haus überfallen
Karlsruhe, Baden-Württemberg. Ein älteres Ehepaar ist am Ostersonntag in ihrem Haus von einem bewaffneten „südländisch-arabisch“ aussehenden Mann überfallen worden. Dort hat der junge Mann die 76-jährige Frau und den 82-jährigen Mann mit Klebeband gefesselt und mit einer Pistole bedroht.
https://bnn.de/lokales/karlsruhe/grosse ... mstagabend
***
Syrer wirft Ziegelstein auf fahrendes Polizeiauto
Hamburg. Die Beamten waren mit ihrem Funkstreifenwagen auf dem Weg zu einem Einsatz und hatten dazu Blaulicht und Sirene eingeschaltet. Als sie durch die Amsinckstraße in Richtung stadteinwärts fuhren, warf ein 36-jähriger Syrer einen Ziegelstein auf das Fahrzeug.
https://www.blaulicht-news.de/festnahme ... ifahrzeug/
***
150 Asylbewerber liefern sich in Halberstadt Schlacht mit Steinen, Holzlatten und Stahlstangen
Halberstadt, Sachsen-Anhalt. Die Serie von gewalttätigen Übergriffen in der ZASt reißt nicht ab. Rund 100 Afrikaner und etwa 50 Georgier lieferten sich am frühen Ostermontag eine Schlacht mit Steinen, Holzlatten und Stahlstangen. Zahlreiche Scheiben gingen zu Bruch. 200 Beamte stehen mittlerweile ständig zum Einsatz in der ZASt bereit.
https://www.volksstimme.de/lokal/halber ... aneinander
***
Schwuler in Berlin-Neukölln mit Faustschlägen niedergeschlagen
Berlin-Neukölln. Ein „Mann“ fragte zwei Männer in der Nacht zu Montag auf der Straße, ob sie homosexuell seien. Als beide das bejahten, schlug der Mann dem Älteren mit der Faust ins Gesicht, wodurch er zu Boden ging. Als er wieder aufstand, bekam er erneut einen Faustschlag in sein Gesicht. Nähere Angaben zum Angreifer gab die Polizei nicht heraus.
https://www.queer.de/detail.php?article_id=35889
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

sita
Beiträge: 2132
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 15.04.2020, 10:49

Eilt: Schon wieder eine Islamische Terrorzelle ausgehoben, Anschläge verhindert

Die Bundesanwaltschaft hat in den frühen Morgenstunden des heutigen Tages (15. April 2020) aufgrund von Haftbefehlen des Ermittlungsrichters des Bundesgerichtshofs vom 9. April 2020 den tadschikischen Staatsangehörigen Azizjon B., den tadschikischen Staatsangehörigen Muhammadali G., den tadschikischen Staatsangehörigen Farhodshoh K. sowie den tadschikischen Staatsangehörigen Sunatullokh K. durch Spezialkräfte des Landes Nordrhein-Westfalen und Beamte des mit den Ermittlungen befassten Polizeipräsidiums Düsseldorf in den Städten Essen, Neuss und Siegen sowie im Kreis Heinsberg festnehmen lassen.

Zudem wurden die Wohnungen der Beschuldigten sowie sechs weitere Objekte in Nordrhein-Westfalen durchsucht. Mit den weiteren polizeilichen Ermittlungen wurde neben dem Polizeipräsidium Düsseldorf auch das Bundeskriminalamt beauftragt.

In den Haftbefehlen wird den Beschuldigten im Wesentlichen folgender Sachverhalt zur Last gelegt:

Die Beschuldigten haben sich im Januar 2019 dem „Islamischen Staat“ als Mitglieder angeschlossen. In dessen Auftrag gründeten sie gemeinsam eine sogenannte Zelle in Deutschland. Zunächst hatten sie vor, nach Tadschikistan auszureisen, um dort im Rahmen des bewaffneten „Jihad“ an Kämpfen gegen die Regierung teilzunehmen. Nachdem die Beschuldigten von diesem Vorhaben Abstand genommen hatten, beabsichtigten sie nunmehr in Deutschland tödliche Anschläge zu begehen. Sie standen dabei – wie bereits zuvor – in Kontakt mit zwei hochrangigen IS-Führungsmitgliedern in Syrien und Afghanistan, von denen sie entsprechende Anweisungen erhielten.

Anschlagsziele sollten dabei Einrichtungen von US-amerikanischen Streitkräften in Deutschland oder auch Einzelpersonen sein. Insbesondere planten sie einen Mordanschlag auf eine Person, die sich aus Sicht der Beschuldigten islamkritisch in der Öffentlichkeit geäußert hatte. Vor diesem Hintergrund wurde das ins Auge gefasste Mordopfer bereits durch den Beschuldigten Farhodshoh K. ausgespäht. Ausgekundschaftet wurden zudem US-amerikanische Luftwaffenstützpunkte in Deutschland.

Zur Durchführung der Anschlagspläne verfügte die Zelle bereits über scharfe Schusswaffen nebst Munition. Zudem verschaffte der Beschuldigte Ravsan B. Anleitungen für die Herstellung sogenannter unkonventioneller Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV). Einige der hierfür notwendigen Komponenten wurden bereits im Wege des Internet-Versandhandels erworben.

Zur Finanzierung ihrer Planungen sowie des „Islamischen Staates“ in Syrien sammelten die Beschuldigten Geld in Deutschland und transferierten dieses über in der Türkei ansässige Finanzagenten an die Vereinigung. Um ihr noch weitere Mittel zukommen lassen zu können, nahm der Beschuldigte Ravsan B. einen mit 40.000 US-Dollar dotierten Auftrag für einen Mordanschlag in Albanien an. Zur Umsetzung dieses Vorhabens reisten die Beschuldigten Ravsan B. sowie Sunatullokh K. nach Albanien. Die Ausführung des Auftrages scheiterte allerdings kurzfristig, woraufhin sich die Beschuldigten Ravsan B. und Sunatullokh K. zurück nach Deutschland begaben.

https://www.journalistenwatch.com/2020/ ... slamische/
Kommentar:
Gefährlich wird es erst,wenn ein Luftgewehr dabei ist.
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

sita
Beiträge: 2132
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von sita » 15.04.2020, 13:47

Nilka hat geschrieben: ↑10.04.2020, 09:22
Mutter mit Baby im Auwald niedergeschlagen!
Leipzig, Sachsen. Brutaler Überfall auf eine Frau im Leipziger Auwald. Gegen Mittag wurde auf dem Waldweg „Neue Linie“ eine Mutter mit ihrem Baby angegriffen und schwerst verletzt. Die Frau wurde mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden und in ein Krankenhaus verbracht.
https://m.bild.de/regional/leipzig/leip ... obile.html
***
geschrieben von Cimmone » 10.04.2020, 21:25
Die Frau ist gestorben..

https://de.sputniknews.com/panorama/202 ... sputnik_de

Eine Frau, die mit einem Baby im Leipziger Auwald unterwegs war, ist nach einem brutalen Angriff gestorben. Sie sei schwer am Kopf verletzt worden und trotz intensivmedizinischer Behandlung ihren Verletzungen erlegen, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit.
*******
heute....
Der Tatverdächtige wurde in Afghanistan geboren, lebt aber seit rund 25 Jahren in Deutschland und hat einen deutschen Pass.
15.04.2020 12:25
FRAU MIT BABY IM ARM ERSCHLAGEN: DIE TAT EINES STALKERS?
Leipzig - Nach der tödlichen Attacke auf eine Frau im Leipziger Auwald prüfen die Ermittler, ob der Angreifer das Opfer zuvor gestalkt hat.

Zwei Tage nach dem brutalen Angriff im Auwald starb die Mutter an ihren Verletzungen.
Der 30 Jahre alte Tatverdächtige ist ein Ex-Freund der 37-Jährigen, die Beziehung soll schon etwas zurückgelegen haben.
Ob und welche Vorfälle es gegeben hat, sei Gegenstand der Ermittlungen, sagte Ricardo Schulz, Sprecher der Staatsanwaltschaft in Leipzig, am Mittwoch.

Es werde auch geprüft, ob das Stalking schließlich in der brutalen Attacke auf die Frau in der vorigen Woche gipfelte und ob der Tatverdächtige ihr gezielt in dem Naherholungsgebiet aufgelauert habe.
Der 30-Jährige soll seiner Ex-Partnerin am vorigen Mittwoch mit einem Schlagwerkzeug schwerste Kopfverletzungen zugefügt haben (TAG24 berichtete).

Die Frau ging gerade im Auwald mit ihrem Baby spazieren, sie starb zwei Tage später in einem Krankenhaus (TAG24 berichtete).
Der Verdächtige sei nicht der Vater des Kindes, sagte Schulz. Das Baby blieb unverletzt.
Der Mann war am vergangenen Donnerstag festgenommen worden. Unter anderem durch Aussagen von Verwandten und Freunden des Opfers waren ihm die Ermittler sehr schnell auf die Spur gekommen.

Gegen den 30-Jährigen wird wegen Mordes ermittelt. Ob er beim Ermittlungsrichter Angaben zur Tat gemacht hat, konnte Schulz nicht sagen.

Der Tatverdächtige wurde in Afghanistan geboren, lebt aber seit rund 25 Jahren in Deutschland und hat einen deutschen Pass. Auch das Opfer ist Deutsche.
https://www.tag24.de/leipzig/crime/auwa ... rs-1487595
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

gadi
Moderation
Beiträge: 8762
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 15.04.2020, 22:29

Myriams Martyrium durch „taz“-Vorzeigeflüchtling Edris Zaba

Der Sommer nähert sich, der Lockdown lockert sich und das Bereicherungs-Zusammenleben in Deutschland muss wieder täglich neu ausgehandelt werden: Am Mittwoch Mittag vor einer Woche wurde im Leipziger Auwald die 37-jährige Myriam überfallen und niedergeschlagen. Die hübsche Frau war mit ihrer zwei Monate alten Tochter Ava im Tragetuch auf einem Spaziergang, als der kaltblütige Angriff durch den afghanisch-stämmigen „Stalker“ erfolgte. Instinktiv versuchte die Mutter, ihre kleine Tochter zu schützen. Doch der Täter Edris Zaba, 30, malträtierte die junge Mutter so lange mit Schlägen mit einer Flasche auf den Kopf, bis sie blutüberströmt neben ihrem Baby zusammenbrach (PI-NEWS berichtete). Durch die aufopfernde Schutzhaltung der Mutter wurde die kleine Tochter möglicherweise vor dem Tod bewahrt.

Als erste Passanten die verzweifelten Hilfeschreie hörten, flüchtete der „Vorzeigeflüchtlig“ Zaba. Trotz intensivmedizinischer Behandlungen verstarb Myriam Z. zwei Tage später auf der Leipziger Intensivstation an ihren schweren Kopfverletzungen. Laut Ermittlern war der Mörder wie so oft ein „Musterbeispiel gelungener Integration“.
http://www.pi-news.net/2020/04/myriams- ... dris-zaba/
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 8762
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 15.04.2020, 22:35

Hier der taz-Artikel über den Mann, der Myriam um ihr Leben gebracht hat.
„Ich bin nicht euer Vorzeige-Kanake“

15 Jahre in der sächsischen Provinz gingen an Edris Zaba nicht spurlos vorbei. Heute lebt der gebürtige Afghane in Leipzig und hilft Geflüchteten.

Absurd:Das Gefühl, als er 2015 die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. Ein feierlicher Festakt, doch Zaba möchte nicht feiern. Er lacht, wenn er erzählt: „Ich konnte es mir nicht verkneifen und habe für die Ausländerbehörde geklatscht. Schön, dass ihr es nach zwanzig Jahren geschafft habt, mich anzuerkennen. Nach all der Zeit wollt ihr mir sagen: ‚Willkommen‘? Ich sächsle sogar ein bisschen, ich bin schon lange hier.“ Der Pass bringt Sicherheit. Seine anderen vier Familienmitglieder warten noch. ...

In der Asylbegleitung nimmt er eine Stelle an: „Ich wollte dort Platz besetzen. Damit kein weißer Deutscher kommt und sein Helfersyndrom an der Hilfsbedürftigkeit der Ausländer auslässt.“ ...

Denjenigen, die erst angekommen sind, rät er zur Geduld: „Als Ausländer hast du weniger Rechte, aber mehr Pflichten.“ Dennoch sollten sie hartnäckig bleiben, sich vom Amt nicht abwimmeln lassen.
https://taz.de/Der-Hausbesuch/!5472211/

Achso ist das.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3458
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Cimmone » 15.04.2020, 22:58

Zum Beitrag von gadi:

"Zu Besuch bei Edris Zaba in Leipzig."

Er hat eine Frau, Myriam, ermordet und sitzt Zuhause???
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 8762
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von gadi » 15.04.2020, 23:35

Das Interview/der taz-Artikel ist von 2018. Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ein Interview mit ihm (von 2018), der nun leider die junge Frau umgebracht hat.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.04.2020, 08:42

IS-Terroristen planten Anschläge auf Islamkritiker in Deutschland

NRW. Die Bundesanwaltschaft hat in Nordrhein-Westfalen vier mutmaßliche IS-Terroristen festgenommen. Die Männer aus Tadschikistan hatten sich bereit scharfe Schusswaffen besorgt. Offenbar planten sie Anschläge auf Einrichtungen des US-Militärs in Deutschland, aber auch auf Islamkritiker.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... n-NRW.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3458
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Cimmone » 16.04.2020, 08:46

Nilka hat geschrieben:
16.04.2020, 08:42
IS-Terroristen planten Anschläge auf Islamkritiker in Deutschland

NRW. Die Bundesanwaltschaft hat in Nordrhein-Westfalen vier mutmaßliche IS-Terroristen festgenommen. Die Männer aus Tadschikistan hatten sich bereit scharfe Schusswaffen besorgt. Offenbar planten sie Anschläge auf Einrichtungen des US-Militärs in Deutschland, aber auch auf Islamkritiker.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... n-NRW.html
Sie mögen es offenbar nicht so bunt wie unsere Bundesregierung und die Anhänger der gnadenlosen Willkommenskultur.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.04.2020, 08:58

„Gehört alles uns“: Tunesier leckt Waren im Supermarkt an

Freiburg, Baden-Württemberg. Widerliche Leck-Attacke in einem Supermarkt in Freiburg. Und das in Zeiten von Corona! Der Tunesier sagt dabei unter anderem: „Der Westen hat den Reichtum der arabischen Länder gestohlen und wir haben somit das Recht, uns alles zu nehmen, weil eigentlich alles uns gehört.“ 3:27 min Video ansehen
http://www.politikversagen.net/tunesier ... ermarkt-an
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.04.2020, 09:04

Corona-Streife rettet Frau vor Vergewaltigung auf Friedhof
Bernhausen, Baden-Württemberg. Zu Fuß wollte am Dienstagabend eine 35-Jährige den Friedhof durchqueren. Auf dem Friedhofsgelände kam plötzlich ein Mann auf sie zu, weshalb die Frau wegrannte. Der Dunkelhäutige holte sie aber nach wenigen Metern ein, brachte sie zu Boden, würgte sie und versuchte, sie zu vergewaltigen.
https://m.bild.de/regional/stuttgart/st ... obile.html
***
Marokkaner pinkelt auf den Wuppertaler Hauptbahnhof und flippt völlig aus
Wuppertal, NRW. Ein 37-jähriger Marokkaner uriniert am Wuppertaler Hauptbahnhof auf dem Bahnsteig. Als die Bundespolizei den Mann zum Verlassen des Bahnsteigs auffordert, eskaliert die Situation. Er beleidigt, schlägt, tritt bespuckt und beißt die Beamten. Weitere Polizisten mussten Unterstützung leisten.
https://www.wuppertaler-rundschau.de/lo ... d-50046485
***
Bärtiger Südländer versucht 20-Jährige zu vergewaltigen
Stuttgart. Ein „Südländer“ mit schwarzem Vollbart folgte einer 20-Jährigen am Dienstagmorgen im Park der Villa Berg. Im Bereich des Spielplatzes holte er sie ein, riss sie an den Haaren zu Boden, berührte sie unsittlich und entblößte sein Geschlechtsteil. Weiterhin versuchte er, sie gegen ihren Willen zu entkleiden.
https://www.zvw.de/inhalt.stuttgart-20- ... 25383.html
***
Junger südländischer Handwerker entblößt sich plötzlich vor Frau
Unna, NRW. Nachdem er eine defekte Spülmaschine bei der jungen Frau abholte und in seinem Wagen verlud, bat er sie darum, die Toilette zu benutzen. Unter einem Vorwand rief der gebrochen Deutsch sprechende „Südländer“ die Geschädigte zu sich und entblößte sich plötzlich vor ihr.
https://www.antenneunna.de/artikel/unna ... 64018.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Nilka
Moderation
Beiträge: 9874
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von Nilka » 16.04.2020, 09:05

Explosionsartiger Anstieg der Corona-Fälle in Ellwangen

Ellwangen, Baden-Württemberg. Der explosionsartige Anstieg der Corona-Infektionen in einer Unterkunft für Flüchtlinge in Ellwangen stellt die Behörden vor Rätsel. Die Zahl der Fälle unter den Bewohnern steigerte sich von 7 am vergangenen Donnerstag auf 251 am Dienstag. Nicht alle Flüchtlinge wollten die Ausgangssperre hinnehmen oder sich freiwillig testen lassen.
https://m.focus.de/gesundheit/news/rasa ... 82807.html
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

karima66
Beiträge: 2413
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Flüchtlinge..... und Migranten

Beitrag von karima66 » 16.04.2020, 10:50

Der Tunesier im Supermarkt, boah....warum hat dem niemand Einhalt geboten, sonst laufen doch immer in den Gängen Personal rum, füllt Regale auf usw.....das ging ja alles lange, hätte doch jemand bemerken müssen zumal er ja redete, auch mit dem der filmte, er machte das ja nicht heimlich.
Wirklich ekelhaft....ich hab das meiste ja verstanden was er da quatschte, es ist diese typische Haltung des immer war er Opfer und nun macht er was er will, früher hat seine Mutter ihm auf die Hand geschlagen wenn er als Kind Süßes haben wollte oder Käse u.a. und hat ihm immer deutlich gemacht dafür hätten sie kein Geld, jetzt nimmt er sich was er will und ist eben auch der Meinung , dass ihm das zusteht.....
Er ist der Größte....was ein armes Würstchen, leider gibts da so viele von und sie bekommen hier eben keine Konsequenzen für ihr Verhalten zu spüren.
Da steckt dann auch der Frust dahinter hier auch nichts geschafft zu haben, nicht weiter zu sein als in Tunesien, sie kapieren ja nicht, dass man was tun muss um es zu was zu bringen, große Träume und die erfüllten sich hier nicht, lungert hier genauso rum wie dort.....werde nie verstehen warum man in den Maghreb nicht abschiebt, Jeder von denen der hier Mist macht und keine Arbeit hat oder keine nachweisliche Perspektive zurück in die Heimat.

Antworten