Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Atin
Beiträge: 1383
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Atin » 16.01.2017, 14:36

Aus sicherer Quelle weiß ich das Xxxxxxxxist was Wathani schreibt.

Die DolmetscherInnen sind aus den jeweiligen Ländern!
Wissen ist Macht.

karima66
Beiträge: 2417
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von karima66 » 16.01.2017, 14:49

Welche Dolmetscher aus welchen Ländern, @Atin ?
Wenn man nicht weiß woher Jemand kommt, derjenige behauptet Syrer zu sein, ist es aber nicht, sondern zb. Marokkaner, was dann, darum ging es doch in den letzten Beiträgen.
Mag sein wenn er meint er ist Syrer, die holen einen syrischen Dolmetscher, gut und der findet raus das ist kein Syrer, hört ein Syrer raus, dass es ein Marokkaner ist oder wissen dann zwar alle er ist kein Syrer, aber immer noch nicht wohin sie ihn abschieben sollen?

Wathani
Beiträge: 1814
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 16.01.2017, 14:53

Aus sicherer Quelle weiß ich das das Bull*shit ist was Wathani schreibt.
Entschuldige bitte, Atin, aber ich habe kein Wort über irgendwelche Dolmetscher verloren, sondern darüber, ob ein Laie einen Nordafrikaner erkennen könnte - also bitte schmeiss hier nicht mit Beschimpfungen um Dich. Danke.
Was ist das denn für ein Ton - unglaublich...
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 20776
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 16.01.2017, 16:33

Atin hat geschrieben:Aus sicherer Quelle weiß ich das Xxxxxxxxist was Wathani schreibt.

Die DolmetscherInnen sind aus den jeweiligen Ländern!
Da die Dolmetscher knapp sind, gibt es sicher nicht für jeden Antragsteller oder Verhafteten einen aus seinem Land.
Da übersetzt dann schon mal ein Tunesier für einen Syrer oder umgekehrt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Fierrabras
Beiträge: 1634
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 16.01.2017, 21:55

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/e ... n-24858622

überall die gleiche Tüchtigkeit, Gott schütze unser armes Vaterland.

und dann wird auch noch diskutiert (Ströbele vor allem), Amri könnte ein V-Mann gewesen sein...gestern lief auf ARTE "I wie Ikarus", der wurde vor ca 40 Jahren gedreht, hat mich stark an unsere heutigen Vertuschungsversuche erinnert.

Fierrabras
Beiträge: 1634
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 18.01.2017, 10:47

https://www.welt.de/politik/deutschland ... nicht.html

ich sagte ja bereits: überall die gleiche Tüchtigkeit....

Fierrabras
Beiträge: 1634
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 18.01.2017, 22:57

http://www.tagesspiegel.de/politik/inne ... 71550.html

na, das beruhigt mich ja ganz ungemein...hmmh, Weihnachtsmärkte gibt es erst mal nicht, ok,zu Rockkonzerten (Bataclan) gehe ich nicht, zu Fußballspielen auch nicht und ich arbeite auch nicht bei einem Satiremagazin. und wo waren denn sonst noch Anschläge? ja, genau in den offentlichen Verkehrsmitteln....an Flughäfen... Mensch, Klasse, ich fahre nur noch mit dem Auto. Pech nur, wenn das alle so machen.

tut mir leid, ich kann nur noch mit so ätzendem Sarkasmus reagieren.

Anaba
Administration
Beiträge: 20776
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 19.01.2017, 04:56

Fierrabras hat geschrieben:https://www.welt.de/politik/deutschland ... nicht.html

ich sagte ja bereits: überall die gleiche Tüchtigkeit....

"Gefälschte Papiere bedeuten nicht, dass es sich um Betrüger handelt". :shock:

Das Beste für alle Beteiligten, macht die Grenzen auf und nehmt die Beladenen der ganzen Welt auf.
Denn am Willen, an den bestehenden Zuständen etwas zu ändern, fehlt es der Politik.
Sonst würde z.B. über Selbstverständlichkeiten nicht diskutiert.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 8767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 19.01.2017, 08:54

Erinnert ihr noch die in erster Reihe gehende Merkel beim Trauer-/Solidaritätsmarsch durch Paris mit ca. 20 Regierungschefs und ca. einer Million Teilnehmern nach dem Anschlag auf die Mitarbeiter von Charlie Hebdo 2015?

Und nach dem Anschlag im eigenen Land... ein "Gedenken im Bundestag"...

Die Opfer des Terroranschlags von Berlin seien aus dem Blick geraten, beklagen Seelsorger. Auch eine Angehörige kritisiert: Die mangelnde Beachtung vonseiten des Staates sei „traurig und unwürdig“.

Weiter und Quelle:
https://www.welt.de/politik/deutschland ... aates.html
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Fierrabras
Beiträge: 1634
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 19.01.2017, 09:07

man stelle sich vor, es wäre umgekehrt: ein Rechtsradikaler fährt mit einem LKW in eine Gruppe auf dem Bürgersteig vor einer überfüllten Moschee betenden Muslime (kein Witz, gibt es in Potsdam, kann den linke gern nachreichen) und tötet 10 davon.
da gäbe es Lichterketten der Politiker, Schweigemärsche etc.

Candy
Beiträge: 1162
Registriert: 30.08.2013, 17:02

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Candy » 19.01.2017, 10:21

gadi hat geschrieben:Die Opfer des Terroranschlags von Berlin seien aus dem Blick geraten, beklagen Seelsorger. Auch eine Angehörige kritisiert: Die mangelnde Beachtung vonseiten des Staates sei „traurig und unwürdig“.
Den Opfern zu gedenken und Hinterbliebenen würdigenden Beistand und Mitgefühl mit einem Schweigemarsch zu vermitteln, wäre meines Erachtens das Mindeste gewesen.
Nichts kann das Geschehene ungeschehen machen, aber ein ehrendes Gedenken, Mitgefühl zeigen, vermittelt den Angehörigen bei der Trauer um den Verlust eines Familienmitgliedes ein kleines bisschen Achtung. Es ist nur ein kleiner Trost, wenn man das Gefühl haben darf, dass man in seiner Trauer nicht so ganz alleine ist und es hilft ein wenig bei der Trauerbewältigung.

Auch mir kam der Schweigemarsch in Paris in den Sinn und ich fragte mich, ob die Opfer von Berlin es nicht wert sind, dass man ihnen in ähnlicher Form gedenkt. Wie fühlen sich wohl die trauernden Angehörigen, dass über diesen Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt so rasch hinweg gegangen wird?

Tja, dann dachte ich mir, aber was kann man schon von dieser „Lady“ anderes erwarten, als so rasch wie möglich in den Alltag zurück zugehen. Glücklicher weise scheint von ihren Familienangehörigen niemand unter den Opfern zu sein. Ich nehme mal an, dass sie dann begriffen hätte, welche Welten in den Familien der Opfer zugrunde gegangen sind und welchen unsäglichen Schmerz die Angehörigen zu bewältigen haben..
Liebe Grüsse
Candy
Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Efendi II
Beiträge: 6269
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 19.01.2017, 11:08

Das Schweigen der verantwortlichen Politiker ist gewollt, da man nicht an das eigene Versagen erinnert werden will. Das Opfer zu beklagen sind, paßt auch nicht in das Konzept einer heilen, schönen Flüchtlingswelt, die man uns weißmachen will. Es war wohl der falsche Täter, wäre es ein Rechtsradikaler gewesen, hätte es Lichterketten und Trauerkundgebungen von Kiel bis Konstanz gegeben.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Fierrabras
Beiträge: 1634
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 19.01.2017, 11:15

tja, gestern kam so ein "Kulturbereicherer" mit Polizeibegleitung in Handschellen. und obwohl es viele Arztbriefe in der Vergangenhheit gab mit Zusammenfassung wie
"Die Aufnahme des Patienten erfolgte zur Krisenintervention und Abwendung erneuter Fremdgefährdung im Rahmen der Desskalationsmaßnahmen freiwillig auf unsere geschützte Station. Bereits bei Ankunft auf Station zeigte sich der Patient in heiterer Stimmungslage, affektiv stabil mit tlw. läppischen und zielorientierten Interaktionsverhalten. Der Patient trat wiederholt fordernd auf mit indirekter, passiver Androhung von Fehlverhalten bei Gratifikationsaufschub. Hinsichtlich der Aufnahmesituation zeigte sich der Patient nicht reflexiv und bagatellisierte den Umstand mit externalisierender Argumentationsweise.
Die bereits vorbeschriebenen Diagnosen werden aktuell eher kritisch diskutiert, da es hiesig keine erneuten Hinweise auf das Vorliegen von Fehlverhalten infolge einer psychiatrischen Erkrankung gekommen ist. A.e. liegen Verhaltensweisen vor, welche sich durch das Missachten sozialer Normen mit geringer Frustrationstoleranz und reduzierten Schuldbewusstsein auszeichnen. Es bestand am Folgetag keine weitere medizinische Behandlungsindikation, so dass der Patient unsererseits entlassen wurde."

bekam er von unserem jungen Kollegen wieder eine posttraumatische Belastungsstörung attestiert. tja, damit ist die Duldung garantiert...

Agadirbleu
Beiträge: 573
Registriert: 30.04.2008, 22:26

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Agadirbleu » 19.01.2017, 12:16

Das Schweigen der verantwortlichen Politiker ist gewollt, da man nicht an das eigene Versagen erinnert werden will. Das Opfer zu beklagen sind, paßt auch nicht in das Konzept einer heilen, schönen Flüchtlingswelt, die man uns weißmachen will.
so ist es! Am liebsten würde man es gänzlich todschweigen und zur allgemeinen Tagesordnung übergehen.

Auch die kirchlichen Institutionen, die sich sonstimmer hervortun, wenn es um Flüchtlinge geht, hält den Mund!!!
Hier läuft etwas gewaltig schief :mrgreen:

Die Süddeutsche Zeitung tat sich im negativen Sinn besonders hervor: auf Seite 3 !!! wurde dem Terroristen eine ganze Seite gewidmet, man reiste zu dessen Familie, die sich äussern durfte (über die gängige Aussage - "können wir alle nicht verstehen" - möchte ich mich gar nicht mehr weiter auslassen). Und ein paar Tage später wurde nochmals nachtarokt....

In den Radionachrichten entblödete sich ein Sender nicht von einem "Herrn" Amri" zu sprechen; im englischen und französischen Sprachgebrauch und eigentlich auch im deutschen, spricht man den Familien- und Vornamen aus. Punkt. Ich glaube nicht, dass man im arabischen Sprachgebrauch Sidi für den Mörder gebraucht.

Über die Opfer wurde wenig berichtet - oder habe ich etwas überlesen?
Heute kam in den Radionachrichten der spärliche Hinweis, dass an die Familie der Opfer 5000 Euro angewiesen werden..............

Fierrabras
Beiträge: 1634
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Fierrabras » 19.01.2017, 13:15

tja, aber laut Umfragen sind doch wieder knappe 40% für Mutti...

Efendi II
Beiträge: 6269
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 19.01.2017, 13:47

Fierrabras hat geschrieben:tja, aber laut Umfragen sind doch wieder knappe 40% für Mutti...
Ich glaube keiner Umfrage, die ich nicht selber gefälscht habe.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

hulla
Beiträge: 1605
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von hulla » 19.01.2017, 15:08

tja

im westen nix neues, alles beim alten, es ändert sich nix.

ich laß dann halt mal ein kurzes grüßle da. :(

hulla

Wathani
Beiträge: 1814
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 20.01.2017, 15:25

Jetzt mal eine ganz ernst gemeinte Frage: warum löst sowas keine weltweiten Solidaritäts- und Beileidsbekundungen aus?
Warum ändert keiner sein Facebookprofilbild auf eines mit australischer Flagge oder man strahlt das Brandenburger Tor an?

Weil es ein einzelner Irrer war, der nicht "von oben" gesteuert wurde? Aber das war ja in München auch so...

Oder weil es "nur" 4 Tote waren? Wobei: in Israel waren es auch "nur" 4 tote Soldaten...

oder weil es nicht unter die Bezeichnung "Terrorismus" fällt?

Oder weil es so weit weg ist? Ich würde es wirklich gerne verstehen...

http://www.sueddeutsche.de/panorama/aus ... -1.3341449

Gruß Wathani
Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Moppel
Beiträge: 2522
Registriert: 12.06.2009, 13:12

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Moppel » 20.01.2017, 16:50

Und ich verstehe Deine Intention nicht.
Erstens ist es wirklich mühsam jeden islamischen Terror auf den Schirm zu bringen, zweitens ist unsere Presse mittlerweile sehr bemüht islamischen Terror wo es nur geht zu relativieren und am besten zu negieren, woraus drittens folgt, es muß erst einem Klarheit darüber herrschen was wirklich passiert ist.
Zu guter Letzt.
Unsere bis auf die Knochen verkommene Politikerkaste bringt es noch nicht einmal fertig bei den EIGENEN Opfern des islamischen Terrors persönlich vorbeizuschauen, geschweige denn die Opfer anderer Länder zu würdigen.

luna2000
Beiträge: 1237
Registriert: 08.11.2008, 01:26

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von luna2000 » 20.01.2017, 19:02

Wathani hat geschrieben:Jetzt mal eine ganz ernst gemeinte Frage: warum löst sowas keine weltweiten Solidaritäts- und Beileidsbekundungen aus?
Warum ändert keiner sein Facebookprofilbild auf eines mit australischer Flagge oder man strahlt das Brandenburger Tor an?

Weil es ein einzelner Irrer war, der nicht "von oben" gesteuert wurde? Aber das war ja in München auch so...

Oder weil es "nur" 4 Tote waren? Wobei: in Israel waren es auch "nur" 4 tote Soldaten...

oder weil es nicht unter die Bezeichnung "Terrorismus" fällt?

Oder weil es so weit weg ist? Ich würde es wirklich gerne verstehen...

http://www.sueddeutsche.de/panorama/aus ... -1.3341449

Gruß Wathani
Hier wird darüber diskutiert, daß deutschen Terroropfer in Deutschland nicht gewürdigt werden.

Und Du beschwerst Dich darüber, daß Deutschland Terroropfer in anderen Ländern nicht ausreichend würdigt.

War Dein Beitrag ironisch gemeint?

Oder gehst Du lieber auf eine Demonstration gegen "rechts" anstatt zur Beerdigung Deiner Mutter?

Antworten