Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Wathani
Beiträge: 1814
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 09.12.2019, 10:27

Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

Anaba
Administration
Beiträge: 20746
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 09.12.2019, 11:06

Auch der letzte Verdächtige der Schläger von Augsburg
festgenommen. Näheres über ihn ist noch nicht bekannt.
Man darf gespannt auf die heutige Pressekonferenz der Polizei sein.

https://www.compact-online.de/brutaler- ... rmann-tot/
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

EmilyStrange
Beiträge: 1426
Registriert: 08.06.2017, 09:45

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 09.12.2019, 11:41

Wathani hat geschrieben:
09.12.2019, 08:57
@Effendi
Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind die Täter durch ihre Fluchterfahrung
traumatisiert und deshalb nicht schuldfähig.
Der mutmaßliche Haupttäter, 17 Jahre alt, hat nach Informationen unserer Redaktion sowohl die türkische, die libanesische als auch die deutsche Staatsangehörigkeit. Ein zweiter Festgenommener, ebenfalls 17, die italienische. Beide sind polizeibekannt.
(...)
Ein Flüchtlingshintergrund – wie er unmittelbar nach der Tat in sozialen Netzwerken vielfach unterstellt wurde – scheint nicht vorzuliegen. Die Verdächtigen sind dem Vernehmen nach in Augsburg geboren und aufgewachsen.


https://www.augsburger-allgemeine.de/au ... 70756.html
Vermutlich hat die deutsche Kartoffel falsch geguckt oder was Ehrabschneidendes geäußert. Laut Berichten hat er wohl darum ersucht, sich etwas zu benehmen / die Lautstärke runterzuregeln. Vermutlich war der Tonfall nicht angemessen...

Es liegt vielmehr an uns, da kultursensibler zu sein und das Zusammenleben jeden Tag aufs Neue auszuhandeln.

Bevor das hier jemand in den falschen Hals kommt: diese gallige Bitterkeit ist ein Versuch meinerseits, über diese erneute sinnlose Tragödie halbwegs klarzukommen, und KEINESFALLS will ich das Opfer hier verhöhnen oder lächerlich machen.

Ich hoffe ihr könnt es mir nachsehen.
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

sita
Beiträge: 2132
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 09.12.2019, 12:19

Unvermittelt berichtet>>>> Deutscher aus München<<<<

AM MÜNCHNER HAUPTBAHNHOF NIEDERGESTOCHEN
Polizist (30) von hinten mit Messer angegriffen
https://www.bild.de/regional/muenchen/m ... .bild.html

*******
+++ 23-jähriger Deutscher festgenommen +++ Opfer zur Not-OP im Krankenhaus +++
Mutige Zeugen greifen ein
„Unvermittelt“ von hinten niedergestochen: Polizist bei Kontrolle in München schwer verletzt - neue Details
https://www.tz.de/muenchen/muenchen-hau ... 81458.html

*******
„Schwerwiegend verletzt“ - 23-Jähriger sticht Polizist Messer in den Rücken
https://www.welt.de/vermischtes/article ... ecken.html
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Anaba
Administration
Beiträge: 20746
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 09.12.2019, 13:52

Wieder eine sinnlose, feige Tat.
Was ist in Deutschland jetzt nur los?
Das alles macht fassungslos und traurig.
Es ist kaum noch zu ertragen.
Was für mich mal wieder völlig lächerlich ist, dass kurz nach der Tat, bekannt gemacht wird, es war ein Deutscher. Puh, Glück gehabt. :roll:
Komischerweise wird die Nationalität bei Migranten, niemals so schnell, oft erst nach Druck, genannt.
“Aus ermittlungstaktischen Gründen“.
Gibt es die bei Deutschen nicht?
Genau das, macht die Menschen wütend und genau deshalb, glauben sie nicht mehr alles.
Am Schlimmsten ist aber, dass die Politik so rumeiert.
Auf keinem der Parteitage der Altparteien, wurden die innere Sicherheit, die Brutalität auf den Straßen, die Clans, die dem Staat auf der Nase rumtanzen oder die Angst der Bevölkerung thematisiert.
Das fällt ihnen hoffentlich auf die Füße.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Ariadne
Beiträge: 1620
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Ariadne » 09.12.2019, 14:00

Efendi II hat geschrieben:
08.12.2019, 22:37
Cimmone hat geschrieben:
08.12.2019, 22:16
Ich bin sehr auf die Konsequenzen für die Täter gespannt.
Aber wahrscheinlich wird, wenn überhaupt, eine lächerliche "Strafe"
ausgesprochen. Ein Menschenleben ist hier nichts mehr wert.
Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind die Täter durch ihre Fluchterfahrung
traumatisiert und deshalb nicht schuldfähig.

Den Getöteten trifft schließlich auch eine Mitschuld. Was spaziert der
am späten Abend noch durch die Gegend. Er hätte ja auch zu Hause
bleiben können.
Wenn die Täter hier geboren sind, werden bestimmt die Eltern oder Großeltern traumatisierte sein, durch den libanesischen Krieg, durch die vielen Moscheenbesuche, die bekannt in mehreren Fällen negatives Weltbild vermitteln, durch die Diskriminierung in unserer Gesellschaft, egal, was auch immer. Für diese Täter findet man immer Gründe, um die Taten zu relativieren. Wenn der Täter einheimischer Deutscher ist, dann ist es einfach: er ist ein Rechter. Damit hat man alles gesagt.
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

catweazle
Beiträge: 150
Registriert: 23.07.2015, 16:13

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von catweazle » 09.12.2019, 18:10

Wathani hat geschrieben:
09.12.2019, 10:27
Meine Güte! Eine Elfjährige! :x

https://www.bild.de/regional/dresden/dr ... .bild.html
Die BILD stellt es als Fakt dar, der spiegel dagegen
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/ ... 00271.html Die Angaben beruhen laut Polizei auf der Strafanzeige des Opfers. Es gebe bisher jedoch keinen Anhaltspunkt dafür, an dessen Aussage zu zweifeln. Die Verdächtigen seien bereits befragt worden und schwiegen zu den Vorwürfen.
Kein Zeugenaufruf kein gar nichts obwohl um 16 Uhr Freitags vor einem LIDL genug los sein sollte?

Die https://www.saechsische.de/plus/rassist ... 48704.html versteckt es hinter einer Abo Schranke.

sita
Beiträge: 2132
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 09.12.2019, 18:57

Kein Zeugenaufruf kein gar nichts obwohl um 16 Uhr Freitags vor einem LIDL genug los sein sollte?
äußerst verwunderlich....

FAZ schreibt einerseits:

Im sächsischen Sebnitz sollen zwei Jugendliche ein Mädchen aus dem Irak angegriffen haben. Die Tat hat mutmaßlich einen rassistischen Hintergrund.
Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) verurteilte die Tat. „Solche Übergriffe sind unerträglich“, sagte sie in Dresden. „Nicht nur, dass hier ein paar Halbstarke ein kleines Mädchen attackierten, offensichtlich ist es auch noch rassistisch motiviert.“ Köpping machte dafür auch eine immer stärker vergiftete Debattenkultur verantwortlich und forderte: „Das verbale Zündeln von AfD und Pegida muss ein Ende haben!“
dann...

Jugendliche attackieren Elfjährige aus dem Irak
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 26512.html
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

EmilyStrange
Beiträge: 1426
Registriert: 08.06.2017, 09:45

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 10.12.2019, 09:49

sita hat geschrieben:
09.12.2019, 18:57
Kein Zeugenaufruf kein gar nichts obwohl um 16 Uhr Freitags vor einem LIDL genug los sein sollte?
äußerst verwunderlich....

FAZ schreibt einerseits:

Im sächsischen Sebnitz sollen zwei Jugendliche ein Mädchen aus dem Irak angegriffen haben. Die Tat hat mutmaßlich einen rassistischen Hintergrund.
Integrationsministerin Petra Köpping (SPD) verurteilte die Tat. „Solche Übergriffe sind unerträglich“, sagte sie in Dresden. „Nicht nur, dass hier ein paar Halbstarke ein kleines Mädchen attackierten, offensichtlich ist es auch noch rassistisch motiviert.“ Köpping machte dafür auch eine immer stärker vergiftete Debattenkultur verantwortlich und forderte: „Das verbale Zündeln von AfD und Pegida muss ein Ende haben!“
dann...

Jugendliche attackieren Elfjährige aus dem Irak
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... 26512.html

Ja, wenn zwei Perverse eine Elfjährige attackieren, ist da natürlich die AfD Schuld.
Wenn Männergruppen Passanten attackieren, messern, treten, Männer Kinder von der Bahnsteigkante "schubsen" (huch, na sowas), wer ist denn dann Schuld?
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

sita
Beiträge: 2132
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 10.12.2019, 10:26

sita hat geschrieben:
09.12.2019, 12:19
Unvermittelt berichtet>>>> Deutscher aus München<<<<

AM MÜNCHNER HAUPTBAHNHOF NIEDERGESTOCHEN
Polizist (30) von hinten mit Messer angegriffen
https://www.bild.de/regional/muenchen/m ... .bild.html

*******
+++ 23-jähriger Deutscher festgenommen +++ Opfer zur Not-OP im Krankenhaus +++
Mutige Zeugen greifen ein
„Unvermittelt“ von hinten niedergestochen: Polizist bei Kontrolle in München schwer verletzt - neue Details
https://www.tz.de/muenchen/muenchen-hau ... 81458.html

*******
„Schwerwiegend verletzt“ - 23-Jähriger sticht Polizist Messer in den Rücken
https://www.welt.de/vermischtes/article ... ecken.html
*******
Faustdicke Überraschung: BILD hat Foto vom Münchner Messerstecher
Jetzt hat BILD ein Foto des „Tatverdächtigen“, der einen Polizisten hinterrücks mit einem Messer angegriffen hat.
https://opposition24.com/faustdicke-ueb ... erstecher/

*******
Hinter Bezahlschranke, jedoch auf Foto erkennbar...

FEIGE ATTACKE AUF POLIZIST
Das ist der Messerstecher
von München

https://www.bild.de/bild-plus/regional/ ... .bild.html
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Anaba
Administration
Beiträge: 20746
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 10.12.2019, 11:02

Schon gestern kursierte das Foto des Attentäters auf FB und erste Zweifel an seiner deutschen Herkunft wurden laut.
Ein Deutscher war es also? Zum Glück.
Mag sein, dass er einen deutschen Pass besitzt, aber wie ist sein Hintergrund?
Man bekommt das Gefühl, die Behörden setzten alles dran, dass diese feigen Typen „deutsch“ sind.
Es wirkt langsam lächerlich, dass man sofort bekannt gibt, die Attentäter wären „Deutsche“, „Männer“, „Augsburger“, „Münchner“ oder „Jugendliche“.
Irgendwann kommt dann doch immer wieder die Wahrheit raus.
Wem soll das Verschleiern nützen?
Ehrlich wäre es, die Probleme und damit die Tätergruppen klar zu benennen, um dann etwas gegen diese ausufernde
Brutalität zu tun.
Aber das könnte die Bevölkerung ja verunsichern, wie unser ehemaliger Innenminister mal so schön sagte.
Unsicher sind wir seit langem, sagt die Wahrheit und vor allem tut etwas gegen diese, meist längst polizeibekannten,
Verbrecher. Lasst sie nicht durch die Städte ziehen und wehrlose Bürger verletzten oder gar töten.
Das letzte, blutige Wochenende hat gezeigt, was hier los ist.
Tut etwas dagegen, aber haltet uns nicht für so dumm, alles zu glauben.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

EmilyStrange
Beiträge: 1426
Registriert: 08.06.2017, 09:45

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 10.12.2019, 11:28

Anaba hat geschrieben:
10.12.2019, 11:02
Schon gestern kursierte das Foto des Attentäters auf FB und erste Zweifel an seiner deutschen Herkunft wurden laut.
Ein Deutscher war es also? Zum Glück.
Mag sein, dass er einen deutschen Pass besitzt, aber wie ist sein Hintergrund?
Man bekommt das Gefühl, die Behörden setzten alles dran, dass diese feigen Typen „deutsch“ sind.
Es wirkt langsam lächerlich, dass man sofort bekannt gibt, die Attentäter wären „Deutsche“, „Männer“, „Augsburger“, „Münchner“ oder „Jugendliche“.
Irgendwann kommt dann doch immer wieder die Wahrheit raus.
Wem soll das Verschleiern nützen?
Ehrlich wäre es, die Probleme und damit die Tätergruppen klar zu benennen, um dann etwas gegen diese ausufernde
Brutalität zu tun.
Aber das könnte die Bevölkerung ja verunsichern, wie unser ehemaliger Innenminister mal so schön sagte.
Unsicher sind wir seit langem, sagt die Wahrheit und vor allem tut etwas gegen diese, meist längst polizeibekannten,
Verbrecher. Lasst sie nicht durch die Städte ziehen und wehrlose Bürger verletzten oder gar töten.
Das letzte, blutige Wochenende hat gezeigt, was hier los ist.
Tut etwas dagegen, aber haltet uns nicht für so dumm, alles zu glauben.
Umgekehrt funktioniert das genauso - ich weiß noch, wie aus dem Mordopfer aus Chemnitz erst ein Kubaner, dann ein Halb-Kubaner und schließlich ein deutscher mit kubanischem Vater gemacht wurde.

Ja klar ist man froh, irgendwo ein Fitzelchen "Deutsch" zu finden - und wenn es eben auch nur das braunrote Heftchen mit der goldenen Prägung ist. Aber dann stimmt ja der Satz "Aber Deutsche machen das ja auch" eben auch wieder. Formaljuristisch.

Nur scheinen mir doch sehr viele, wenn nicht gar der überwiegende Teil derjenigen mit nichtdeutschen Wurzeln hierzulande das gänzlich anders zu sehen - ob die wissen, dass ihre Denke rassistisch ist? :lol:
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

Anaba
Administration
Beiträge: 20746
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 10.12.2019, 12:10

Am letzten Wochenende zog sich eine blutige Spur durch Deutschland.
Es gab allein 43 Messerüberfälle, neben vielen anderen
Untaten.

https://www.wochenblick.at/26-messer-ta ... konflikte/
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

gadi
Moderation
Beiträge: 8721
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 10.12.2019, 13:58

Anaba hat geschrieben:
10.12.2019, 12:10
Am letzten Wochenende zog sich eine blutige Spur durch Deutschland.
Es gab allein 43 Messerüberfälle, neben vielen anderen
Untaten.

https://www.wochenblick.at/26-messer-ta ... konflikte/
"Das beste Deutschland, das wir jemals hatten" (Joachim Gauck)
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 20746
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 10.12.2019, 17:01

Wem will er das noch erzählen?
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3435
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 10.12.2019, 17:15

Anaba hat geschrieben:
10.12.2019, 17:01
Wem will er das noch erzählen?
Offenbar gibt es da noch ein paar, die das ähnlich sehen:

Pompöses Nikolausfest für Illegale: Tafel Gauting verwöhnte ausschließlich Migranten

https://www.anonymousnews.ru/2019/12/10 ... l-gauting/

Das von Horst Seehofer (CSU) geführte Innenministerium hat ein reichhaltiges Nikolausfest der Tafel Gauting finanziert. Eingeladen waren ausschließlich illegale Migranten. Für deutsche Kinder aus sozial schwachen Familien oder Senioren gab es außer Tränen in den Augen nichts

Die Weihnachtszeit ist traditionsgemäß auch die Zeit der Nächstenliebe. Doch nicht so in Gauting (Bayern). Das mussten auch dieses Jahr einmal mehr notleidende Deutsche am eigenen Leib erfahren. Die zahlreichen Kinder aus sozial schwachen Familien in der Region hätten sich sicherlich über eine Kleinigkeit zum Nikolaus gefreut. Selbiges kann man auch über finanziell benachteiligte Senioren behaupten.

Die Tafel Gauting veranstaltete sogar ein pompöses Nikolausfest mit reichhaltigen Speisen und Getränken und allem, was dazu gehört. Doch Deutsche waren bei der Festivität unerwünscht. In Zusammenarbeit und mit einer gehörigen Finanzspritze aus dem Bundesinnenministerium realisierte die Gautinger Tafel ein Fest, das seinesgleichen sucht. Zum exklusiven Kreis der Teilnehmer durften sich allerdings nur handverlesene Illegale zählen.

Tafel Gauting tarnte Verwöhnprogramm als „interkulturelles Fest“
Das als „interkulturelles Fest“ getarnte vorweihnachtliche Verwöhnprogramm für unerlaubt eingereiste Zuwanderer offenbart die volksfeindliche Einstellung der Gautinger Tafel. Dass ausgerechnet das Innenministerium eine derartige Veranstaltung auch noch aktiv und finanziell unterstützte, verwundert kaum. Horst Seehofer höchstselbst sorgte laut Aussage der Tafelvorsitzenden Monika Fliedner etwa für reichlich Schoko-Nikoläuse.

Dass bei jenem „interkulturellen Fest“ außer einigen Tafelmitarbeitern keine Deutschen anwesend waren, entspricht voll und ganz dem antideutschen Zeitgeist der abgehalfterten BRD. Als Deutscher ist man mittlerweile zum Menschen zweiter Klasse im eigenen Land geworden und wird deshalb von derartigen Veranstaltungen konsequent ausgeschlossen. Nicht einmal eine warme Suppe für notleidende Obdachlose stellte die Tafel im Rahmen des Nikolausfestes zur Verfügung.

Migranten zocken Lebensmittel ab
Tafel-Chefin Monika Fliedner freut sich unterdessen, dass immer mehr Migranten sich schamlos an den gespendeten Lebensmitteln bei der Tafel Gauting bedienen. Sie hat sogar zwei Syrer und einen Afghanen ins Team geholt, die seitdem regelmäßig die besten Brocken an ihre Landsleute und andere Illegale austeilen. Für deutsche Senioren oder Alleinerziehende mit Kindern bleiben seitdem immer öfter nur noch Reste und Abfälle übrig.

Dabei sind insbesondere illegal eingereiste Zuwanderer diejenigen, die am wenigsten Gründe hätten, zur Tafel zu gehen. Denn wie landesweit bekannt ist, wird der unerlaubte Grenzübertritt in Merkels bunter Republik nicht nur mit standesgemäßen Wohnerlebnissen und der sofortigen Eingliederung in die bundesdeutschen Sozialsysteme, sondern auch mit reichlich Taschengeld und einer Rundumversorgung mit hochwertigen und der Religion Empfänger angepassten Nahrungsmitteln belohnt. Von einer unzureichenden Versorgung kann dabei keine Rede sein.

Menschen, die jeden Monat aufs Neue nicht wissen, ob das Geld zum Überleben reicht, werden in der BRD hingegen nicht unterstützt. Rentner, die über Jahrzehnte hinweg hart gearbeitet haben und nun mit ihren kargen Bezügen nicht über die Runden kommen, werden selbst in der Weihnachtszeit noch vor den Kopf gestoßen. Für illegale Migranten rollt man bei der Tafel Gauting den roten Teppich aus, während das eigene Volk vor die Hunde geht – mit freundlicher Unterstützung Horst Seehofers
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Wathani
Beiträge: 1814
Registriert: 09.11.2015, 18:03

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Wathani » 11.12.2019, 08:42

Viele Grüße
Wathani

 "Ursprünglich aber hat niemand an einem Orte der Erde zu sein mehr Recht als der andere." (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 8721
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 11.12.2019, 09:35

Taten wie die in Augsburg und München sind inzwischen zum Alltag geworden. Man fragt sich immer, was noch passieren muss, damit sich etwas ändert. Denn beängstigender als die Kriminalität dieser jungen Männer ist der verlogene Umgang der Behörden damit. Uns wird nicht nur eingeredet, dass die Kriminalitätsrate in unserem Land kontinuierlich sinkt, obwohl man dann im Subtext zugeben muss, dass die Rate der Gewaltverbrechen steigt, die Öffentlichkeit soll mit allen propagandistischen Mitteln davon abgelenkt werden, dass wir ein Riesenproblem mit gewalttätigen jungen Männern haben, die zwar mehrheitlich auf Kosten unserer Gesellschaft leben, diese aber zugleich zutiefst verachten und keinerlei Respekt vor staatlichen Organen haben. Hier entwickelt sich eine Zeitbombe, von der man nur nicht weiß, wann sie genau hochgehen wird.
https://vera-lengsfeld.de/2019/12/09/hu ... deutscher/
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

EmilyStrange
Beiträge: 1426
Registriert: 08.06.2017, 09:45

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 11.12.2019, 10:04

Den Anonymous-News Artikel zur Gautinger Tafel finde ich grenzwertig vom Wortlaut her.

Hier wird ganz bewusst mit Neidgefühlen spekuliert und auf die Tränendrüse gedrückt. Ich habe selbst einige Zeit lang bei einer der Tafel vergleichbaren Einrichtung ehrenamtlich gearbeitet, und kann mir nur schwerlich vorstellen, dass für bedürftige Nichtmigranten oder Rentner so gar nichts veranstaltet wird.

Ja, keine Frage, es läuft viel grundverkehrt in Sachen Migration, aber solche Artikel, die ganz bewusst spalten wollen - so nach dem Motto: die Ausländer futtern unseren Rentnern die Nikoläuse weg - finde ich nicht gut.

Sollte es wirklich so sein, dass für "Einheimische" nichts entsprechendes vorgesehen war, so ist das fraglos empörend, ich kann es mir aber wie gesagt nicht vorstellen.

Klingt sehr tendenziell das alles...
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3435
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 11.12.2019, 10:29

EmilyStrange hat geschrieben:
11.12.2019, 10:04
Den Anonymous-News Artikel zur Gautinger Tafel finde ich grenzwertig vom Wortlaut her.

Hier wird ganz bewusst mit Neidgefühlen spekuliert und auf die Tränendrüse gedrückt. Ich habe selbst einige Zeit lang bei einer der Tafel vergleichbaren Einrichtung ehrenamtlich gearbeitet, und kann mir nur schwerlich vorstellen, dass für bedürftige Nichtmigranten oder Rentner so gar nichts veranstaltet wird.

Ja, keine Frage, es läuft viel grundverkehrt in Sachen Migration, aber solche Artikel, die ganz bewusst spalten wollen - so nach dem Motto: die Ausländer futtern unseren Rentnern die Nikoläuse weg - finde ich nicht gut.

Sollte es wirklich so sein, dass für "Einheimische" nichts entsprechendes vorgesehen war, so ist das fraglos empörend, ich kann es mir aber wie gesagt nicht vorstellen.

Klingt sehr tendenziell das alles...
Grundsätzlich gehe ich mit, Emily, warum ich den Beitrag geteilt habe, war so ein Gefühl von Ungerechtigkeit- da kamen mir die Nikoläuse gerade recht.
Danke für Deinen Einwand.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Antworten