Artikel, die sprachlos machen 2

Hier könnt Ihr Links auf Online-Nachrichten und TV-Termine zum Thema setzen.

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Moderation
Beiträge: 9149
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 04.12.2019, 09:24

Die Deutschen und die Zivilcourage
[...]
Teichtal fordert „Nulltoleranz gegen Intoleranz“ und findet es befremdlich, „dass höchste Repräsentanten der deutschen Regierung einem Land, das Israel vernichten will, zum 40. Jahrestag der Revolution gratulieren“. Er gesteht den Deutschen ein ehrliches Bemühen um ein tolerantes Deutschland zu, sagt aber auch, dass die deutsche Gesellschaft dafür etwas tun muss: „Manchmal fehlt mir die Zivilcourage“.

Dieses Video sollte eigentlich in jeder deutschen Schule gezeigt und besprochen werden. Liebe Lehrer, es steht euch zur freien Verfügung.
https://www.achgut.com/artikel/die_deut ... vilcourage
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

EmilyStrange
Beiträge: 1515
Registriert: 08.06.2017, 09:45

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von EmilyStrange » 04.12.2019, 09:28

gadi hat geschrieben:
04.12.2019, 09:24
Die Deutschen und die Zivilcourage
[...]
Teichtal fordert „Nulltoleranz gegen Intoleranz“ und findet es befremdlich, „dass höchste Repräsentanten der deutschen Regierung einem Land, das Israel vernichten will, zum 40. Jahrestag der Revolution gratulieren“. Er gesteht den Deutschen ein ehrliches Bemühen um ein tolerantes Deutschland zu, sagt aber auch, dass die deutsche Gesellschaft dafür etwas tun muss: „Manchmal fehlt mir die Zivilcourage“.

Dieses Video sollte eigentlich in jeder deutschen Schule gezeigt und besprochen werden. Liebe Lehrer, es steht euch zur freien Verfügung.
https://www.achgut.com/artikel/die_deut ... vilcourage
Umso weniger verstehe ich die wischiwaschi Haltung des Zentralrates der Juden. Da kloppt man lieber gemeinsam auf die Schwefelpartei, aber Strafanzeige gegen diese geschmacklose "Kunstaktion" stellt ein Volker Beck. Verstehen muss ich das nicht...
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

gadi
Moderation
Beiträge: 9149
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 04.12.2019, 09:48

Es ist oftmals die gleiche Art von Menschen, die sich in gewissen Positionen befinden. Diese würde ihre eigene Großmutter verkaufen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 9149
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 04.12.2019, 15:27

Stellen Sie sich einen Augenblick vor, nicht Philipp Ruch, sondern Björn Höcke wäre mit seinen Mannen ausgeschwärmt und hätte in Vernichtungslagern und Massen-Hinrichtungsstätten Asche und Knochensplitter aus den Gräbern entnommen, sie in Glaswürfel gepresst und für 50 € an seine Anhänger vertickt. Höcke und seine Mannen hätten auf dem Gelände der Kroll-Oper eine Säule mit dieser Asche im Inneren errichtet und das Kunst genannt. Der Aufschrei von Politik und Medien wäre welterschütternd gewesen. Die Säule wäre umgehend entfernt, die Glaswürfel beschlagnahmt, die Polizei, Staatsanwaltschaft in Marsch gesetzt worden. Die Forderung nach Höchststrafe wäre laut geworden.

Aber es waren ja die sogenannten „Künstler“ vom Zentrum für politische Schandtaten, die auf die schamlose Idee gekommen sind, die Totenruhe der von ihren Großvätern Ermordeten zu stören und deren Asche für ihre politische Propaganda zu missbrauchen. Der jüdische Blogger Thorsten Kraft kommentiert das treffend mit: [...]

https://vera-lengsfeld.de/2019/12/04/de ... #more-4916
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

sita
Beiträge: 2147
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 05.12.2019, 09:22

Sie ist gut in der Schule, geht gern hin
Auch Zahras Fall wäre beinahe nicht bekannt geworden. Es sei untypisch, sagt Eva Kaiser, dass Zahra sechs Jahre in Pakistan blieb. „Dass die Heirat in einem Land der Eltern stattfand, ist aber überhaupt nicht untypisch.“ Viele der Zwangsverheiratungen fänden im Ausland statt, weil sich die Mädchen da kaum wehren könnten. Manche kommen nie aus den Sommerferien zurück, andere kommen zurück, aber sind verändert. Nicht allen Lehrern fällt das auf. Die Frauenrechtsorganisation Terre des Femmes hat einen Leitfaden im Internet veröffentlicht, wie Lehrer Zwangsverheiratungen oder andere „Gewalt im Namen der Ehre“ erkennen und womöglich verhindern können. Ein Warnsignal sei demnach, dass zuvor fröhliche Mädchen – oder auch Jungen – plötzlich bedrückt und in sich gekehrt seien und sich die Noten verschlechterten.

Die letzten offiziellen Zahlen sind von 2017, da wurden 570 Fälle vollzogener oder geplanter Zwangsehen in Berlin bekannt. Die Berliner Arbeitsstelle gegen Zwangsverheiratung hatte mehr als 1000 Einrichtungen aus dem Antigewaltbereich sowie Jugendämter, Polizei, Schulen und Flüchtlingsunterkünfte angefragt. Nur 420 von ihnen haben geantwortet. Die Datenlage ist also schlecht. Eva Kaiser schätzt, dass die Dunkelziffer um ein Vielfaches höher ist.
Aus Deutschland nach Pakistan verschleppt

Alle Frauen in diesem Artikel tragen eigentlich andere Namen, doch weil sie unter keinen Umständen erkannt werden möchten, müssen sie vorsichtig sein.
Zahra wurde zwangsverheiratet – nach 6 Jahren rettet sie eine Facebook-Nachricht
Allein in Berlin werden jedes Jahr hunderte Frauen von ihren Familien zwangsverheiratet. Die zwölfjährige Zahra war eine von ihnen.
https://www.tagesspiegel.de/themen/repo ... 92720.html
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Rubinrot
Beiträge: 972
Registriert: 18.04.2008, 23:26

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Rubinrot » 05.12.2019, 20:35

was ich seit Jahren immer mal wieder lesen muss und nicht so recht verstehe warum es in Artikeln, Berichtertattungen oft heißt:

...."Der jüdische Blogger Thorsten Kraft kommentiert das treffend mit: [...]

steht auch bei Herrn/Frau XYZ die Religinonszugehörigkeit mit dabei??

Nur mal so von mir am Rande erwähnt

Schöne Vorweihnachtszeit.

Rubinrot
Sage nicht immer was Du weißt, aber wisse immer was du sagst!

sita
Beiträge: 2147
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 06.12.2019, 13:07

Österreich...
Hier wäre das bestimmt nicht möglich, ganz bestimmt...

"TÜRKISCHSTÄMMIGES RASSISMUS-OPFER"
Zuhälterei: Junger SPÖ-Politiker verhaftet

In Niederösterreich wurde ein hoher Funktionär der Sozialistischen Jugend vorübergehend festgenommen. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft lautet auf Zuhälterei. Der Jungpolitiker mit türkischen Wurzeln ist kein Unbekannter. Jahrelang hielt er die Öffentlichkeit mit dubiosen Rassismus-Geschichten auf Trab. Dabei inszenierte er sich mit ideenreichen Erzählungen stets als Opfer. So würden die Jugendlichen in seiner Gemeinde im Wald vor einer Hakenkreuz-Fahne singen. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Blumige Geschichten der Diskriminierung
Im Jahr 2018 ließ sich der Sozialist groß in den Haltungsmedien zitieren. Seine Wohngemeinde hätte ein Rassismus-Problem. So hätten ihn „FP-Sympathisanten“ angeblich mit „Scheiß Türke, scheiß Jude!“ beschimpft. Zudem würden sich Jugendliche seiner Gemeinde im Wald treffen, um vor einer Hakenkreuzfahne zu singen. Der Ort habe ein „extrem großes Problem mit Rassisten“. Egal wie glaubwürdig die Vorwürfe erscheinen, in den Zeitungen erhielt der Mann eine Bühne. Der Bürgermeister der Gemeinde sah sich damals gezwungen, seine Bevölkerung zu verteidigen. Die Aussagen des SJ-Funktionärs würden in keinster Weise das widerspiegeln, wie er die Menschen im Ort täglich kennenlernen würde. Weitere Aufregung gab es zum Jahreswechsel 2018/2019. Angeblich wäre der Mann auf sozialen Medien rassistisch beleidigt worden. Er lud zum „Punschtrinken gegen Rassismus“ und spendete den Erlös an eine regionale Flüchtlingsorganisation.
https://www.wochenblick.at/zuhaelterei- ... tgenommen/

******
GERICHT SAH IS-UNTERSTÜTZUNG ALS GEGEBEN AN
SPÖ-Türke förderte Terroristen
Der 44-jährige Verurteilte hat eine bewegte aktivistische Vergangenheit. Neben seiner Funktion als SPÖ-Ersatzgemeinderat war er Jugendreferent der islamischen Religionsgemeinde Linz (IRG). Ebenso aktiv ist der Mann bei der ALIF (Austria Linz Islamische Föderation), welche für die Sicherheitsbehörden als „nationalistisch und fundamentalistisch“ gilt. Der verurteilte Terrorunterstützer mit türkischen Wurzeln besitzt die österreichische Staatsbürgerschaft.

Bruder in der ÖVP politisch aktiv
„Bruder“ ist in dem Sachverhalt ein interessantes Stichwort, denn der Bruder des rechtskräftig Verurteilten war zur selben Zeit in der ÖVP aktiv. Auch dieser wurde aus der Partei ausgeschlossen. Der Fall zeigt gut auf, wie sich radikal islamistische Personen in Österreich demokratischen Parteien andienen. Die Parteien untersuchten weder den Hintergrund der Männer, noch befassten sie sich näher mit ihren öffentlichen Auftritten und Äußerungen. Spitze Zungen mutmaßten damals in sozialen Medien, dass es den Parteien wohl wichtiger sei, eine gewisse Migrantenquote zu erfüllen, als die demokratische Eignung ihrer Funktionäre zu hinterfragen. Ein Vorwurf, der kaum abzuweisen ist, wenn man bedenkt, dass das IS-Unterstützervideo ganze vier Jahre lang öffentlich zur Schau gestellt wurde. Beachtlich ist, dass der linke Standard den Mann als „Chef eines Islamistenvereines“ titulierte.
https://www.wochenblick.at/ex-spoe-poli ... erurteilt/
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3605
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 08.12.2019, 10:54

FDP will Flüchtlinge als Lehrer einsetzen – Politiker sehen riesen Potential bei Illegalen

https://www.anonymousnews.ru/2019/12/08 ... ls-lehrer/

Die FDP hat vorgeschlagen, den Lehrermangel in der Bundesrepublik mit dem Einsatz von illegalen Migranten zu begegnen. Während Deutsche schlicht und ergreifend größtenteils zu dämlich zu sein scheinen, um Lehrer zu werden, sehen die Liberalen riesen Potential in Zuwanderern.

Rund 15.000 Lehrer fehlten dieses Jahr bundesweit an den Schulen. Dies beklagte der Deutsche Lehrerverband im Sommer des Jahres und machte damit wieder einmal auf ein Problem aufmerksam, das schon seit geraumer Zeit existiert. Doch wie allzu oft in der Bundesrepublik wird über derartige Dinge immer nur geredet. Das Handeln bleibt größtenteils auf der Strecke. Doch die FDP will nun für Abhilfe sorgen.

Die Liberalen wollen allen Ernstes sogenannte „Flüchtlinge“ als Lehrer an deutschen Schulen einsetzen. „Wir dürfen das Potential dieser Menschen nicht brachliegen lassen“, sagte die stellvertretende FDP-Vorsitzende Katja Suding der Nachrichtenagentur dpa. Über welche gewaltigen Potentiale illegale Zuwanderer in der BRD verfügen, kann man täglich erfahren, wenn man die Zeitung aufschlägt. Erst gestern verübten Migranten wieder einen einen brutalen Mord in Augsburg.

FDP will noch vor Weihnachten aktiv werden
Die Liberalen wollen noch vor Weihnachten einen Antrag in den Bundestag einbringen, der eine Bund-Länder-Vereinbarung zur Finanzierung von einjährigen Hochschulkursen für „Lehrkräfte mit Fluchtgeschichte“ vorsieht. So sollen die Teilnehmer die erforderlichen Voraussetzungen für die Arbeit an deutschen Schulen erhalten. Wer also noch vor Kurzem sein Geschäft in einem Erdloch verrichtet hat, der wird schon bald auf deutsche Schüler losgelassen.

Angesichts dieser wahnsinnigen Forderung dürfte es wenig verwunderlich sein, wenn unser Land bei der nächsten PISA-Studie noch katastrophaler abschneiden wird. Seit Jahren werden deutsche Schüler immer dümmer, was sich bei der PISA-Studie zeigt. Die FDP will offenbar dafür Sorge tragen, dass es mit der Bildung in Deutschland noch steiler bergab geht.

Liberale sehen 5.000 Potentiale
Unter den seit 2015 illegal ins Land geströmten Zuwanderern wollen die Liberalen sage und schreibe 5.000 Exemplare ausgemacht haben, die geeignet sind, dem Lehrermangel effektiv zu begegnen. Deshalb soll der Steuerzahler nun bluten, um Menschen, die nicht einmal im Rahmen unserer Gesetze ins Land gekommen sind, in einem Crashkurs als Lehrer zu qualifizieren.

Die fehlenden Deutschkenntnisse der Probanden dürften hingegen an einigen Schulen sogar von Vorteil sein. Wie bekannt ist, sind deutsche Kinder mittlerweile regelmäßig eine Minderheit in ihren Schulklassen. Demnach müsste etwa ein arabisch sprechender Lehrer praktisch nur auf seiner Muttersprache unterrichten und könnte damit die meisten Schüler erreichen. Als deutsches Kind hat man sich dann eben anzupassen, wenn man nicht als rassistisch gelten will.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Anaba
Administration
Beiträge: 20879
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 08.12.2019, 13:16

Ein einjähriger Hochschulkurs soll dann ausreichen, um “Lehrkraft mit Fluchtgeschichte“ zu werden und unsere
Kinder zu unterrichten?
Ich fasse es nicht.
Wer hier noch Kind in die Welt setzt, kann sich shon mal warm anziehen.

“Deutschland schafft sich ab“
Recht hatte der Autor.
Alles kommt, wie vorhergesagt.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3605
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 08.12.2019, 13:47

Anaba hat geschrieben:
08.12.2019, 13:16
Ein einjähriger Hochschulkurs soll dann ausreichen, um “Lehrkraft mit Fluchtgeschichte“ zu werden und unsere
Kinder zu unterrichten?

Ich fasse es nicht.
Wer hier noch Kind in die Welt setzt, kann sich shon mal warm anziehen.

“Deutschland schafft sich ab“
Recht hatte der Autor.
Alles kommt, wie vorhergesagt.
Freudscher "Verleser" : und unsere Kinder zu vernichten? Au weia.

Wenn Deutschland Islamische Republik ist, brauchen native Germans keine Bildung mehr....wird sauber eingefädelt. :evil:
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Efendi II
Beiträge: 6375
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 08.12.2019, 13:56

Cimmone hat geschrieben:
08.12.2019, 10:54
FDP will Flüchtlinge als Lehrer einsetzen – Politiker sehen riesen Potential bei Illegalen
Na dann können síe den Kindern gleich beibringen, wie sie sich als Ungläubige
im zukünftigen islamischen Germanistan zu verhalten haben.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

sita
Beiträge: 2147
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 08.12.2019, 16:20

Kommentar:
Man weiss sehr wohl wer von dem Geld profitiert! Die Präsis und Häuptlinge! Beim Volk kommt nichts von diesen Gelder an. Afrika ist der korrupteste Kontinent, den ich kenne. Nicht mal die Nordafrikanischen Länder sind so korrupt...

Wie aus EU-Kreisen verlautete, unterzeichneten die EU und Äthiopien Verträge im Wert von 170 Millionen Euro. Davon sollen hundert Millionen Euro in das Verkehrswesen und die Infrastruktur fließen, 50 Millionen in das Gesundheitswesen und jeweils zehn Millionen in die Schaffung neuer Jobs und in die im kommenden Jahr anstehenden Wahlen.

Abiy bedankte sich für die Unterstützung der EU, sagte aber, er hoffe auf mehr finanzielle Hilfe für wirtschaftliche Reformen. „Wir fordern noch immer mehr finanzielle Unterstützung, denn wir sind ehrgeizig“, sagte der Regierungschef.

Zwar sind die Staats- und Regierungschefs in Europa und in Afrika entschlossen, Lösungen für die Ursachen der Fluchtbewegungen, wie die Armut, zu finden. Afrika erwartet aber auch, dass die europäischen Länder mehr afrikanische Migranten aufnehmen.


Afrika fordert von EU mehr Geld und Aufnahme von Migranten – Von der Leyen sagt „starke“ Unterstützung zu

https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 90268.html

*******
Bsp: Hilfsorganisation Äthiopien „Menschen für Menschen“

Hilfsorganisationen stehen unter der Kontrolle der Regierung
Die Vorwürfe von Jürgen Wagentrotz beziehen sich allerdings überwiegend auf Punkte, die „Menschen für Menschen“ so wenig ändern kann wie jede andere Hilfsorganisation, die in Äthiopien arbeitet. Die Spielregeln gibt nämlich die Regierung in Addis Abeba vor. Und dass Hilfsorganisationen Schulen, die sie gebaut haben, nicht betreiben, ist der Normalfall. Das ist Aufgabe der Regierung, die sich das auch nicht aus der Hand nehmen lässt. Dennoch findet nicht in allen 363 Schulen, die „Menschen für Menschen“ seit Anfang der 1980er Jahre in Äthiopien gebaut hat, auch Unterricht statt. Es gibt Schulhäuser, die einfach verfallen sind oder als Ziegenställe genutzt werden. Diese frustrierende Erfahrung haben auch andere Hilfsorganisationen schon gemacht.

Was Wedekind verärgert, ist vor allem, dass die Hilfe in Äthiopien unter diesen Umständen nicht so wirksam sein kann, wie sie und die meisten Spender sich das wünschen. Doch die äthiopische Regierung gehört positiv ausgedrückt zu den „selbstbewussten Regierungen“, die sich von Gebern keine Vorschriften machen lassen. Negativ ausgedrückt, diktiert sie den Hilfsorganisationen die Bedingungen für ihre Arbeit. Daran ändern auch die Evaluierungsberichte nicht, mit denen sich „Menschen für Menschen“ zu wehren versucht.
https://www.tagesspiegel.de/politik/hil ... 53702.html

und:

ARMER KARLHEINZ BÖHM!
So verjubelte seine Stiftung Spenden
https://www.bild.de/unterhaltung/leute/ ... .bild.html

***
Im Streit um Spenden für Äthiopien
https://www.sueddeutsche.de/panorama/vo ... -1.1641872
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Anaba
Administration
Beiträge: 20879
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 08.12.2019, 20:28

Unfassbare Tat in Augsburg.
Ein Unschuldiger grundlos, einfach so totgeschlagen.
Er war Feuerwehrmann der Berufsfeuerwehr.
Am Tatort haben seine Kollg. folgendes Schild aufgestellt:
“Er kam als Retter und ging als Engel. RIP“

Die Politik zeigt sich betroffen.
In einigen Tagen wird keiner mehr darüber reden.
Sechs “junge Männer“ wurden festgenommen.
Der Haupttäter hat drei (!) Staatsbürgerschaften.
Ohne Kommentar




https://www.google.com/url?sa=t&source= ... oC&ampcf=1
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Efendi II
Beiträge: 6375
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 08.12.2019, 21:57

sita hat geschrieben:
08.12.2019, 16:20
Afrika fordert von EU mehr Geld und Aufnahme von Migranten – Von der Leyen sagt „starke“ Unterstützung zu.
https://www.epochtimes.de/politik/welt/ ... 90268.html
Na das ist doch mal eine Situation von der beide Seiten etwas
haben. Sie schicken uns die "Fachkräfte" und wir bezahlen etwas dafür.

Wenn es sich bei den "Fachkräften" dann jedoch herausstellt, das es gar
keine sind und uns keinerlei Nutzen bringen, dann haben wir halt Pech gehabt.
Erhalten bleiben sie uns trotzdem.

"Nun sind sie halt da!" wird Frau Merkel dann sagen.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3605
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Cimmone » 08.12.2019, 22:16

Anaba hat geschrieben:
08.12.2019, 20:28
Unfassbare Tat in Augsburg.
Ein Unschuldiger grundlos, einfach so totgeschlagen.
Er war Feuerwehrmann der Berufsfeuerwehr.
Am Tatort haben seine Kollg. folgendes Schild aufgestellt:
“Er kam als Retter und ging als Engel. RIP“

Die Politik zeigt sich betroffen.
In einigen Tagen wird keiner mehr darüber reden.
Sechs “junge Männer“ wurden festgenommen.
Der Haupttäter hat drei (!) Staatsbürgerschaften.
Ohne Kommentar




https://www.google.com/url?sa=t&source= ... oC&ampcf=1
Wieder eine vermeidbare Tragödie.
Auch dieser Mord wird in die Akten der "Einzelfälle" verschwinden.

Ich bin sehr auf die Konsequenzen für die Täter gespannt.
Aber wahrscheinlich wird, wenn überhaupt, eine lächerliche "Strafe" ausgesprochen.
Ein Menschenleben ist hier nichts mehr wert.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Efendi II
Beiträge: 6375
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Efendi II » 08.12.2019, 22:37

Cimmone hat geschrieben:
08.12.2019, 22:16
Ich bin sehr auf die Konsequenzen für die Täter gespannt.
Aber wahrscheinlich wird, wenn überhaupt, eine lächerliche "Strafe"
ausgesprochen. Ein Menschenleben ist hier nichts mehr wert.
Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind die Täter durch ihre Fluchterfahrung
traumatisiert und deshalb nicht schuldfähig.

Den Getöteten trifft schließlich auch eine Mitschuld. Was spaziert der
am späten Abend noch durch die Gegend. Er hätte ja auch zu Hause
bleiben können.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

gadi
Moderation
Beiträge: 9149
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von gadi » 08.12.2019, 22:54

Genau, Efendi.
Außerdem hat er es gewagt, die "Gruppe Männer" darum zu bitten, mit ihrer Lärmbelästigung aufzuhören.
Das geht ja schon Mal gar nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Anaba
Administration
Beiträge: 20879
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Anaba » 08.12.2019, 23:25

Was ihr schreibt, passt leider ins Bild.
Denn inzwischen ist eine Diskussion darüber entbrannt,
woher die vier Freunde kamen.
Sie waren vorher auf dem Weihnachtsmarkt.
Eine Stunde später wurde das Opfer ganz in der Nähe erschlagen.
Die Händler vom Weihnachtsmarkt rätseln nun tatsächlich öffentlich darüber, wo er inzwischen wohl war.
War er evtl. in besagter Stunde zwischen der Schließung
und seinem Tod noch woanders?
Der Mann ist grundlos erschlagen worden und man wagt über so etwas zu spekulieren. Ein Leben sinnlos augelöscht.
Jetzt sollten einfach nur mal die Klappe halten.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Montafon
Beiträge: 102
Registriert: 30.10.2018, 14:23

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von Montafon » 09.12.2019, 01:26

Hallo Cimmone,

du schreibst - ein Menschenleben ist nichts mehr wert?
Kommt drauf an wo du herkommst.
Wenn ein Georgier in Berlin umgebracht wird kümmert sich sogar die Kanzlerin um den Fall.

Deutsche bleiben namenlose Opfer.

sita
Beiträge: 2147
Registriert: 19.07.2011, 19:07

Re: Artikel, die sprachlos machen 2

Beitrag von sita » 09.12.2019, 07:04

Cimmone post_id=390208 time=1575839803 user_id=88954

Wieder eine vermeidbare Tragödie.
Auch dieser Mord wird in die Akten der "Einzelfälle" verschwinden.
Wo wird nun wohl in der Statistik verbucht ?

„Wer Deutschland bewohnt, ist ein Deutscher“
Migration & Heimat: Naika Fourutan macht uns die Welt, wie sie ihr gefällt
Die Integrationsforscherin Naika Fourutan meint und findet, wir sollten nicht so viel über Migranten sprechen, sondern mehr über Demokratie. Wir leben schließlich im Lande der uneingeschränkten Meinungsfreiheit. Da darf man schon sagen, worüber andere Leute sprechen sollten. Auch hat das, was Frau Fourutan meint, nichts damit zu tun, daß sie nicht Müller heißt. Naika Fourutan ist nämlich gebürtige Deutsche. Ihres Zeichens ist sie Professorin für Integrationsforschung und Gesellschaftspolitik an der Berliner Humboldt-Universität, also eine wahre Expertin für richtige Antworten auf Fragen zur Integrationsforschung und der Gesellschaftspolitik.
https://www.journalistenwatch.com/2019/ ... mat-naika/

*******
Beitrag von Efendi II » 08.12.2019, 22:37

Den Getöteten trifft schließlich auch eine Mitschuld. Was spaziert der
am späten Abend noch durch die Gegend. Er hätte ja auch zu Hause
bleiben können.
Gmund am Tegernsee...

NÄCHTLICHE GEWALT IN DER INNENSTADT
Gmundner Jugend traut sich nicht mehr fortgehen

Verängstigte Jugendliche und verängstigte Eltern – so ist das Stimmungsbild derzeit in Gmunden. Gruppen junger Männer mit Migrationshintergrund machen die Innenstadt an den Wochenenden unsicher. Es gab auch bereits Verletzte, so erst am vergangenen Freitag. Die Gmundner Stadtpolitik sieht sich nun zum Handeln gezwungen.
https://www.meinbezirk.at/salzkammergut ... n_a3802128
Kommentare:
Liebe Gmundner Jugend, ich empfehle euch folgendes Vorgehen, nämlich dass ihrs euch zu größeren Gruppen zusammenschliessts beim Fortgehen. Wenn ihrs zwanzig Leute seids, passiert euch nix. Sobald ihrs in der Überzahl seids, trauen sich diese Herrschaften nix mehr. Das ist ja bekannt, dass die sich nur was trauen wenn sie mindestens in dreifacher Überzahl gegen möglichst Wehrlose auftreten.
***
Als ich den Text gelesen habe, konnte ich es fast nicht glauben. Man hat quasi eine Polizei die nichts unternehmen kann, falls sie keine Verstärkung hat.
Dann geht es um sie länge der Öffnungszeiten. Also früher schließen verhindert Schlägereien mit Migranten? Es wird dem mündigen Steuerzahler/Bürger schlichtweg ein Stück Freiheit genommen. Alle ab ins Bett wenns dunkel wird.

Ich kann die Eltern sehr gut verstehen. Was nicht helfen wird ist Kameraüberwachung. Siehe Augsburg in Deutschland. Es konnten zwar die Täter schnell ermittelt werden, der Feuerwehrmann ist trotzdem tot durch einen Schlag aus einer 7-köpfigen Gruppe.

Das einzige was Wirkung zeigt ist politischer Protest. Zeigt ihn überall wo es möglich ist. Schreibt euren Stadträten und Bürgermeistern. Bringt es immer wieder in die Presse, macht druck auf die handelnden Personen. Hört nicht auf, sagt ihnen wen ihr wählt, wenn nichts passiert. Macht Druck.

Das einzige was die Eliten nicht mögen ist im Licht stehen. (Edward Snowden)
Liebe Grüße
sita

Der größte Feind des Menschen ist die Unwissenheit.
...unbekannt...

Antworten