Besonders geschickt oder ernst?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

karima66
Beiträge: 2183
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von karima66 » 22.09.2021, 15:22

Dein Ego wird er mit der Zeit stückweise abmontieren, du wirst „so klein mit Hut“ wie du es dir nie hättest vorstellen können.
Hole dir Streicheleinheiten lieber bei Männern die nicht so viel Schaden anrichten können.

leva
Beiträge: 3436
Registriert: 27.06.2014, 17:01

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von leva » 22.09.2021, 15:31

Ein Animateur geht mit Touristen*innen in die Disco u trinkt mit ihnen?
Ja,warum macht der das?
Kunden"innen Bindung.Das ist sein Geschaeft,damit verdient er Geld,bekommt den Sex nachgeworfen und ggfs noch Zuwendungen finanz Art. :idea:

leva
Beiträge: 3436
Registriert: 27.06.2014, 17:01

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von leva » 22.09.2021, 15:46

Was mich immer wieder wundert..... :?

Wer erzaehlt denn zB in D seiner /ihrer Mutter von einen Ferienflirt u/o Sex Date? Du hattest die Whg gemietet,du wolltest ihn.
Das macht doch auch niemand.Aber wenn es ein moslemischer Mann angeblich macht,soll dass irgendeine Aussagekraft haben?
Diese Frau koennte sich bei seiner Familie nie blicken lassen,ausser es ist Bezness im Spiel u alle spielen mit.

Mafa11
Beiträge: 145
Registriert: 15.04.2016, 07:52

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Mafa11 » 23.09.2021, 09:15

"Er will mich nicht einfach nur für eine Nacht haben, weil ich für ihn eher der Typ Frau zum Heiraten bin."

Ab da habe ich aufgehört zu lesen. Besonders geschickt ist der definitiv nicht. Eher so der Bezness Loser. Erinnert mich an Helga und Geschichte 226. Der Möchtegern Bezzie kam so schnell mit einer 3000 Euro Forderung rüber, dass sogar Helga nur noch lachen konnte. :lol:

Desert Dancer
Beiträge: 802
Registriert: 29.03.2008, 12:30

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Desert Dancer » 23.09.2021, 12:07

Ich glaube, das Kontakthalten hat in meinem Fall viel mit Ego zu tun und weniger mit Verliebtheit. Verguckt hab ich mich am Ende vielleicht schon, aber definitiv noch nicht zu spät um da unbeschadet wieder rauszukommen.
Liebe Balea!

Genau das habe ich auch gedacht, als ich Deinen Eingangsbeitrag gelesen habe. Dein Ego ist geschmeichelt... Ein wunderschöner Mann interessiert sich für Dich und gibt Dir noch das Gefühl, dass Du etwas ganz besonderes bist, weil er Dich nicht gleich flachlegt, sondern behauptet Du seist Heiratsmaterial und Dich somit aus der Masse seiner anderen Verehrerinnen heraushebt...

Ich finds super, dass Du das selber erkannt hast!

Du bist ganz sicher eine besondere Frau. Aber nicht für ihn. Für ihn bist Du sein möglicher künftiger Aufenthalt in Deutschland. Du hast aber ganz bestimmt mehr verdient! Also am besten Kontaktabbruch. Spar Dir grossartige Erklärungen ihm gegenüber. Und wenn Du doch was sagen willst, dann dass Du einen Mann in Deutschland kennengelernt hast, mit dem Du jetzt eine Zukunft planst.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds…
Nobody but me can Keep me safe...

Toastie
Beiträge: 938
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Toastie » 23.09.2021, 13:42

Balea88 hat geschrieben:
22.09.2021, 12:41
Und mit jeder einzelnen eurer Antworten denke ich mir "ja gut, Mädchen. Mach mal die Augen richtig auf".
Aber wie gesagt, wenn ich ehrlich bin, hat mir mein Bauchgefühl das schon die ganze Zeit gesagt.

Ich glaube, das Kontakthalten hat in meinem Fall viel mit Ego zu tun und weniger mit Verliebtheit. Verguckt hab ich mich am Ende vielleicht schon, aber definitiv noch nicht zu spät um da unbeschadet wieder rauszukommen.
Ich hoffe stark, dass du es schaffst, den Kontakt abzubrechen und am besten den Bezzie gleich kommentarlos auf allen Kanälen zu blockieren! Einfach aufhören für ihn zu existieren, ins Nirwana zu verschwinden, nie wieder erreichbar für ihn zu sein, wäre das Allerbeste! Erklärungen deinerseits bringen GAR NICHTS. Dieser Kontakt, den ihr aufgebaut habt, ist von vorne bis hinten Bezness, also schuldest du ihm auch keine Erklärung, warum du bei seinem Verbrechen nicht mehr mitspielst, behalte das gewonnene Wissen darüber für dich! :!: Sei froh, dass du das nun herausgefunden hast bevor du emotional total drin hängst und schließe das Kapitel ab, für dein eigenes Seelenheil. Nun hast du dich sicher bereits an das ständige Hin und Herschreiben gewöhnt, an den Austausch, das Telefonieren. Das aufzugeben ist nicht leicht, v.a. wenn dem eigenen Ego geschmeichelt wurde. Ein wunderschöner Mann :? , na ja, ich finde, es gibt Wichtigeres im Leben aber warum solltest du nicht Ausschau nach solch einem von deiner Kultur halten, aber dann einem wunderschönen "echten" Mann, der dich nicht anlügt? Du hast da sicher auch Chancen, keine Angst! :wink:
Das vermeintliche Interesse und die Komplimente sind eh nichts mehr wert, wenn es am Ende nur Lügen sind, die 100% vielen anderen genau gleich erzählt werden, einzig und alleine fürs Ticket nach Europa! :(
Ich drücke die Daumen!
Liebe Grüße,
Toastie
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

gadi
Beiträge: 10216
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von gadi » 23.09.2021, 14:26

Mafa11 hat geschrieben:
23.09.2021, 09:15
"Er will mich nicht einfach nur für eine Nacht haben, weil ich für ihn eher der Typ Frau zum Heiraten bin."

Ab da habe ich aufgehört zu lesen. Besonders geschickt ist der definitiv nicht. Eher so der Bezness Loser. Erinnert mich an Helga und Geschichte 226. Der Möchtegern Bezzie kam so schnell mit einer 3000 Euro Forderung rüber, dass sogar Helga nur noch lachen konnte. :lol:
Wieso, das stimmt doch. Die anderen will er für schnelles Geld/Sex. Und Balea wollte er eben fürs Heiraten (Bezness-/Aufenthaltsehe), d.h. man kam sich erst ein paar Tage (oder so) später näher, und auch nicht am Strand. :wink: :lol:

Liebe Balea, wie ich dich einschätze, kannst du mit uns darüber lachen. Falls nicht: Bitte entschuldige, ich wollte nichts verharmlosen oder ähnliches.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Balea88
Beiträge: 12
Registriert: 17.09.2021, 13:27

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Balea88 » 09.02.2022, 14:48

Hallo zusammen,

aaalso.... ich schäme mich etwas, aber ich komme fast 5 Monate später bei euch zu Kreuze gekrochen, denn ich habe, entgegen aller Warnungen und jedem Bauchgefühl, den Kontakt damals nicht abgebrochen.

Er hat mich damals einfach in einer Zeit erwischt, wo ich für sowas extrem anfällig war, aufgrund einer sehr frischen Enttäuschung. Und irgendwie hat er mir doch ein gutes Gefühl gegeben. 95% von mir wussten, dass es Quatsch ist, dass ich ein Warnsignal nach dem anderen ignoriere und dass das gar nicht alles ernst gemeint sein KANN, nach so einer kurzen Zeit.
Auch dass er ständig Entschuldigungen gefunden hat, wieso ich ihn gerade nicht in seiner Heimatstadt besuchen kann usw.
Aber dann waren da diese 5%, die dachten "hey, vielleicht meint er es doch ernst. Vielleicht bleibt der ja endlich mal" und ich hab das Spielchen weitergespielt.

Ich hatte dabei allerdings immer im Hinterkopf, dass er Geld oder Pass wollen könnte. Das Thema heiraten kam an Silvester mal auf und ich hab so getan, als wäre ich offen dafür und seine Antwort war, dass er dementsprechend aktiv werden wird, wenn er finanziell stabiler aufgestellt ist.
Was mich gewundert hat, da er es ja evtl. deutlich einfacher hätte haben können.

Er macht nämlich nochmal eine Saison Animateur, da er jetzt im Winter sonst nichts gefunden hat. Wieso hat er nicht versucht, auf den Heirats-Zug aufzuspringen, um sich das sparen zu können? Aber dann dachte ich mir "vielleicht will er diesen Sommer noch schauen, ob er was "Lukrativeres" findet.

Er ist jetzt gerade in Antalya auf Hotelsuche und ich hatte einfach ein Bauchgefühl und habe ihn mit einem Tinder Fakeprofil sehr schnell gefunden und auch direkt ein Match gehabt - alles was ich wissen wollte.
Da ich das Ganze mit ihm immer mit einer gehörigen Portion Vorsicht genossen habe, war ich ihm hier in Deutschland nicht treu ergeben oder sowas. Ich bin auf Dating-Apps, bin auf Dates gegangen und habe auch mit anderen geschlafen. Ich bin also, was das angeht, nicht wirklich besser (wenn ich das 100% ernstgenommen hätte mit ihm, hätte ich das niemals so gemacht, aber ich wusste tief drin eigentlich immer, dass das nix werden kann), bin aber jetzt im Nachhinein froh drum.
Ich wollte es heute nur irgendwie Schwarz auf Weiß, dass er dasselbe macht und dass mein Bauchgefühl richtig lag und - tadaaaa.
Ich hab übrigens ein wenig mit ihm geschrieben mit meinem Fake-Profil. Er hat gefragt, ob "ich" in Antalya wohne. Als "ich" es bejaht habe, hat er nur geschrieben "mmh that's fine". Als "ich" dann meinte, dass "ich" im Sommer wieder in die Ukraine ziehe, wollte er sofort mein Instagram, DER SCHLINGEL.

Jetzt kommen wir zum ärgerlichen Teil und ja, steinigt mich ruhig: Ich hab dem Kerl insgesamt 450€ geliehen. Ja, dumm.
Das eine mal war im September, das andere mal im November. Seitdem kamen immer mal wieder Nachrichten, die durchblicken ließen, dass er Geld braucht, ich hab ihm aber keins mehr geschickt.
Er hat sich auch tausendmal dafür bedankt und mir geschworen, er zahlt es mir zurück, sobald die Saison anfängt und er wieder Geld verdient (das hat er zuletzt vor ca. 2 Wochen gesagt).
Nun die Frage an euch: ist das realistisch? Sollte ich das Spielchen noch weiterspielen, sodass ich dann im April/Mai mein Geld wiedersehe oder ist das eh verloren, bzw. das Ganze nicht wert?

gadi
Beiträge: 10216
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von gadi » 09.02.2022, 15:13

Balea88 hat geschrieben:
09.02.2022, 14:48
Jetzt kommen wir zum ärgerlichen Teil und ja, steinigt mich ruhig: Ich hab dem Kerl insgesamt 450€ geliehen. Ja, dumm.
Das eine mal war im September, das andere mal im November. Seitdem kamen immer mal wieder Nachrichten, die durchblicken ließen, dass er Geld braucht, ich hab ihm aber keins mehr geschickt.
Er hat sich auch tausendmal dafür bedankt und mir geschworen, er zahlt es mir zurück, sobald die Saison anfängt und er wieder Geld verdient (das hat er zuletzt vor ca. 2 Wochen gesagt).
Nun die Frage an euch: ist das realistisch? Sollte ich das Spielchen noch weiterspielen, sodass ich dann im April/Mai mein Geld wiedersehe oder ist das eh verloren, bzw. das Ganze nicht wert?
Gute Frage, Balea. Ich kann beide "Wege" verstehen und nachvollziehen.

Meine ganz persönliche Meinung aber ist: brich den Kontakt ab und nimm es als Lehrgeld. Wir haben schon zu oft Geschichten mitbekommen, bei denen die Bezness-Betroffene meinte, es sei alles so locker und kontrollierbar und sie letztendlich doch im Spinnennetz Bezness gefangen war. Viel zu oft.

Was noch dazu kommt, meiner Meinung nach ist die Wahrscheinlichkeit, dass du dein Geld nicht mehr bekommst, sehr hoch. So oder so. Vielleicht nur, wenn er wirklich in Erwägung zieht, dich zu heiraten. Und das wollen wir ja nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Beiträge: 5813
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Cimmone » 09.02.2022, 15:35

Liebe Balea,

Herzlich Willkommen zurück.
Gut, dass Du innerlich auf Distanz geblieben bist, das hat Dich geschützt. Sei dankbar dafür.

Die 450 Euro würde ich in den Wind schießen, als Lehrgeld nehmen, da kommst Du günstig davon.
Wiederbekommen wirst Du es nicht, im Gegenteil, er wird Dir irgendwelche Sachen erzählen, warum er jetzt nicht, später bestimmt und könntest Du bitte aushelfen?

Lass Deinen Seelenfrieden an oberster Stelle stehen.
Alles liebe
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Thelmalouis
Beiträge: 3960
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Thelmalouis » 09.02.2022, 15:35

Er hat sich auch tausendmal dafür bedankt und mir geschworen, er zahlt es mir zurück, sobald die Saison anfängt und er wieder Geld verdient (das hat er zuletzt vor ca. 2 Wochen gesagt).
Nun die Frage an euch: ist das realistisch? Sollte ich das Spielchen noch weiterspielen, sodass ich dann im April/Mai mein Geld wiedersehe oder ist das eh verloren, bzw. das Ganze nicht wert?
Ich halte es für total unrealistisch, dass du dein Geld wieder siehst.
Für mich spielt er auf Zeit, um dir nur weiteres Geld aus der Tasche zu ziehen.
Brich den Kontakt ab, das wird sonst ein Fass ohne Boden.
Gruß Thelmalouis


_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Balea88
Beiträge: 12
Registriert: 17.09.2021, 13:27

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Balea88 » 09.02.2022, 16:17

Okay, danke für eure Einschätzungen. Ich werde den Kontakt dann einfach abbrechen. Habe auch bereits mein Handy bereinigt, alle Bilder gelöscht usw.

Ich muss noch loswerden, dass ihr einen riesigen Anteil daran hattet, dass ich mich gefühlstechnisch nicht verloren habe und damit jetzt vergleichsweise easy abschließen werde können. DANKE!

gadi
Beiträge: 10216
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von gadi » 09.02.2022, 16:19

Wie schön, dass wir helfen konnten, Balea! Bleib stark! Unverhofft kommt oft (Rückmeldung der Beznesser nach monatelanger Pause irgendwie, irgendwo)!
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Miss Bean
Beiträge: 136
Registriert: 24.03.2019, 09:35

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Miss Bean » 09.02.2022, 16:32

Wie hast Du ihm das Geld denn übermittelt? Via Western Union?

Dann könntest Du versuchen, das Geld im Wege einer Betrugsanzeige zurückzuerhalten (und ihm gleichzeitig noch einen schönen Denkzettel verpassen). Die Erfolgsaussicht ist nicht unbedingt schlecht. Lies Dir hierzu mal Folgendes durch:

viewtopic.php?f=17&t=10932&hilit=Western+union

Cimmone
Beiträge: 5813
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Cimmone » 09.02.2022, 16:45

Balea88 hat geschrieben:
09.02.2022, 16:17
Ich muss noch loswerden, dass ihr einen riesigen Anteil daran hattet, dass ich mich gefühlstechnisch nicht verloren habe und damit jetzt vergleichsweise easy abschließen werde können. DANKE!
Sehr gern, Balea. (schnief)

Vielleicht ist es auch gut, zu einem späteren Zeitpunkt, die Handynummer zu ändern.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Balea88
Beiträge: 12
Registriert: 17.09.2021, 13:27

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Balea88 » 09.02.2022, 16:49

Miss Bean hat geschrieben:
09.02.2022, 16:32
Wie hast Du ihm das Geld denn übermittelt? Via Western Union?

Dann könntest Du versuchen, das Geld im Wege einer Betrugsanzeige zurückzuerhalten (und ihm gleichzeitig noch einen schönen Denkzettel verpassen). Die Erfolgsaussicht ist nicht unbedingt schlecht. Lies Dir hierzu mal Folgendes durch:

viewtopic.php?f=17&t=10932&hilit=Western+union
Achwas, das ist ja interessant. Die zweite Überweisung ( 300€) lief über WU.
Ich danke dir!!

Toastie
Beiträge: 938
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Toastie » 09.02.2022, 19:51

Balea88 hat geschrieben:
09.02.2022, 16:17
Okay, danke für eure Einschätzungen. Ich werde den Kontakt dann einfach abbrechen. Habe auch bereits mein Handy bereinigt, alle Bilder gelöscht usw. Ich muss noch loswerden, dass ihr einen riesigen Anteil daran hattet, dass ich mich gefühlstechnisch nicht verloren habe und damit jetzt vergleichsweise easy abschließen werde können. DANKE!
Hallo liebe Balea!
Es wäre natürlich toll, wenn du das alles ganz "easy" schaffen kannst, ich wünsche es dir von Herzen! Ich kann mich erinnern, dass du hier immer sehr selbstbewusst wirktest und davon überzeugt warst, dass dein Herz bei dem Kerl eigentlich eh gar nicht so involviert ist und du aus der Nummer schnell wieder rauskommen könntest. Unterschätze trotzdem Bezness und die Macht der fiesen Manipulation nicht! :!: Ich meine damit den täglichen Kontakt, das "füreinander da sein", auch wenn alles nur fake war, man gewöhnt sich daran. Er hat dir sicher etwas bedeutet, sonst hättest du ihm nicht so viel Lebenszeit gewidmet und ihm so viel Geld überwiesen? Ich drücke jedenfalls die Daumen! :wink:
Liebe Grüße,
Toastie
Zuletzt geändert von Toastie am 09.02.2022, 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)

Toastie
Beiträge: 938
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Toastie » 09.02.2022, 19:57

Balea88 hat geschrieben:
09.02.2022, 16:49
Miss Bean hat geschrieben:
09.02.2022, 16:32
Wie hast Du ihm das Geld denn übermittelt? Via Western Union?

Dann könntest Du versuchen, das Geld im Wege einer Betrugsanzeige zurückzuerhalten (und ihm gleichzeitig noch einen schönen Denkzettel verpassen). Die Erfolgsaussicht ist nicht unbedingt schlecht. Lies Dir hierzu mal Folgendes durch:

viewtopic.php?f=17&t=10932&hilit=Western+union
Achwas, das ist ja interessant. Die zweite Überweisung ( 300€) lief über WU.
Ich danke dir!!
Ja, mach das! Ich hab 100% zurückbekommen und hab nicht mal gesagt, dass ich dem Bezzie das Geld nur geliehen hab! :mrgreen:
Ich hab gesagt, dass er Bezness betrieben hat, eine Liebesbeziehung vorgetäuscht, mich emotional erpresst hat (kein Geld -> Hungersnot, bla bla), damit ich das Geld schicke. Name, Geburtsdatum, Tel.nr. vom Bezzie hab ich übermittelt und eine Anzeige bei meiner örtlichen Polizei (es wäre aber auch ohne gegangen)!
Das Beste daran: ich musste den Bezzie nie mehr kontaktieren und hab trotzdem alles zurück bekommen! 8)
Und er hat ganz sicher von WU gehört, denn es gab auf meinem Handy ein paar Tage nach der Bekanntgabe des Betrugs bei WU plötzlich von unbekannten tunesischen Nummern Telefonterror! :lol:
Getoastet aber nicht verbrannt (Toastie)


Dalama
Beiträge: 536
Registriert: 02.02.2013, 14:30

Re: Besonders geschickt oder ernst?

Beitrag von Dalama » 10.02.2022, 01:50

Toastie hat geschrieben:
09.02.2022, 19:57
Und er hat ganz sicher von WU gehört, denn es gab auf meinem Handy ein paar Tage nach der Bekanntgabe des Betrugs bei WU plötzlich von unbekannten tunesischen Nummern Telefonterror! :lol:
Ich frage mich, wie WU sich das Geld zurückholt, nachdem es bereits ausgezahlt wurde. Sie können es ja allenfalls mit zukünftigen Zahlungen an den selben Empfänger "verrechnen".

Oder sie zahlen das Geld an den Absender auch ohne Kompensation zurück, um ihren Ruf zu schützen?

Antworten