Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Gesperrt
Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 01.04.2020, 20:09

Vielen Dank nabila und gadi...Gott lass diesen Kelch an mir vorüber gehn....bald bitte... :?

nabila
Beiträge: 2472
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von nabila » 01.04.2020, 20:26

hallihallo,

Du schaffst das -- ganz sicher !

Und der Himmelspapa ( egal von welcher Religion ) hilft kräftig mit, samt Schutzengel und Gefolge.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3097
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Cimmone » 01.04.2020, 20:35

Figlio hat geschrieben:
01.04.2020, 20:09
...Gott lass diesen Kelch an mir vorüber gehn....bald bitte... :?
Du schaffst das, standzuhalten.
Du hast erkannt, was er für ein schlimmer Finger ist, bist in der Lage, Dir die Hässlichkeiten anzusehen, hast blockiert und gelöscht.

Das da so unvermutet eine Nachricht eintrudelt, lässt erstmal straucheln, aber Du lässt Dich nicht wirklich irritieren. Und setzt Deinen Weg fort.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 8315
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von gadi » 01.04.2020, 20:36

Figlio hat geschrieben:
01.04.2020, 20:09
Vielen Dank nabila und gadi...Gott lass diesen Kelch an mir vorüber gehn....bald bitte... :?
Wir werden diesen Tag X virtuell zusammen feiern, wenn du magst, auch wenn es noch etwas dauern wird. Und bis dahin wird der Schmerz immer weniger.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 02.04.2020, 06:34

Danke Mädels...bald 🥂🥂🥂🥂

Petzi
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2020, 11:00

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Petzi » 05.04.2020, 11:32

Liebe Figlio,
deine Geschichte schmerzt sehr und es ist so schade, dass wir uns erst hier treffen, wenn es zu spät ist.

Aber es ist nicht zu spät, jeder neue Tag ist einer auf dem Weg zurück zu dir.
Lass dir Zeit, sei nicht zu streng zu dir, wenn dich die Rückfälle plagen. Du wirst mit allem, was du hier gelesen hast ihm nie wieder wirklich etwas glauben, auch wenn dein Herz dir etwas Anderes vorgaukeln will. Dein Misstrauen wird dich begleiten und dich mit jedem Tag ein bisschen immuner machen gegen mögliche Versuche seinerseits.

Ich konnte lange nicht glauben, dass mein Habibi, in den ich mich erst nach dem Urlaub verliebt habe (heute glaube ich, dass ich nur in seine wunderschönen Worte verliebt war), ein Bezzi ist.
Er hat mich nie um etwas gebeten, nur darum, bald zurückzukommen. Dazu ist es aber nicht gekommen.
Mich haben wohl die schnellen Liebesschwüre, das 'i will love you all my life' ohne dass wir uns je als Paar begegnet sind, misstrauisch gemacht.
Als ich dann hier gelesen habe, kam mir so Vieles bekannt vor, Worte, Verhaltensweisen usw. und als ich ihn mit meinen Zweifeln konfrontiert habe, hat er genauso reagiert, wie es hier beschrieben wird. Ich traue ihm nicht, ich breche sein Herz, er ist so traurig wegen mir......

Ich hatte ein paar kleine Rückfälle, blockiert, wieder rückgängig gemacht, wieder blockiert....
Er sagte eines Tages 'i know good how i can catch you again'.
Es hat ein bisschen gedauert, ich konnte mich nur schrittweise abnabeln und als ich dann scheinbar uninteressant geworden bin und keine Antwort mehr kam, war alles gut bei mir.
Eine wunderbare Genugtuung in mir, als ich nichts mehr erwartet habe, mein Leben wieder zurückkam zu mir.

Nach einigen Wochen des Schweigens kam jetzt das erwartete 'how are you?'
Ich bin immernoch die Frau, die sich um Andere sorgt, aber es kommt kein Mitleid in mir auf über seine jetzige schwierige Situation. Es tut nicht mehr weh und ich fühl mich wieder so stark und unabhängig von emotionaler Manipulation.

Du wirst es schaffen, ganz sicher.

Alles Liebe für dich.
Petzi

Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 05.04.2020, 12:52

Petzi hat geschrieben:
05.04.2020, 11:32
Liebe Figlio,
deine Geschichte schmerzt sehr und es ist so schade, dass wir uns erst hier treffen, wenn es zu spät ist.
Aber es ist nicht zu spät, jeder neue Tag ist einer auf dem Weg zurück zu dir.
Lass dir Zeit, sei nicht zu streng zu dir, wenn dich die Rückfälle plagen. Du wirst mit allem, was du hier gelesen hast ihm nie wieder wirklich etwas glauben, auch wenn dein Herz dir etwas Anderes vorgaukeln will. Dein Misstrauen wird dich begleiten und dich mit jedem Tag ein bisschen immuner machen gegen mögliche Versuche seinerseits.
Ich konnte lange nicht glauben, dass mein Habibi, in den ich mich erst nach dem Urlaub verliebt habe (heute glaube ich, dass ich nur in seine wunderschönen Worte verliebt war), ein Bezzi ist.
Er hat mich nie um etwas gebeten, nur darum, bald zurückzukommen. Dazu ist es aber nicht gekommen.
Mich haben wohl die schnellen Liebesschwüre, das 'i will love you all my life' ohne dass wir uns je als Paar begegnet sind, misstrauisch gemacht.
Als ich dann hier gelesen habe, kam mir so Vieles bekannt vor, Worte, Verhaltensweisen usw. und als ich ihn mit meinen Zweifeln konfrontiert habe, hat er genauso reagiert, wie es hier beschrieben wird. Ich traue ihm nicht, ich breche sein Herz, er ist so traurig wegen mir......
Ich hatte ein paar kleine Rückfälle, blockiert, wieder rückgängig gemacht, wieder blockiert....
Er sagte eines Tages 'i know good how i can catch you again'.
Es hat ein bisschen gedauert, ich konnte mich nur schrittweise abnabeln und als ich dann scheinbar uninteressant geworden bin und keine Antwort mehr kam, war alles gut bei mir.
Eine wunderbare Genugtuung in mir, als ich nichts mehr erwartet habe, mein Leben wieder zurückkam zu mir.
Nach einigen Wochen des Schweigens kam jetzt das erwartete 'how are you?'
Ich bin immernoch die Frau, die sich um Andere sorgt, aber es kommt kein Mitleid in mir auf über seine jetzige schwierige Situation. Es tut nicht mehr weh und ich fühl mich wieder so stark und unabhängig von emotionaler Manipulation.
Du wirst es schaffen, ganz sicher.
Alles Liebe für dich.
Petzi
Vielen vielen Dank für deine Worte...eine Achterbahnfahrt...ich würde mir wünschen dass er sich entschuldigt, alles zugibt...aber ich weiß, dass das nie passieren wird und wenn, dass es dann nicht ehrlich ist...das habe ich hier gelernt...ich war schon viel weiter...dachte jetzt wird’s...aber dann kam das WhatsApp und seither bin ich wieder ein paar Schritte zurück...das einzig richtige ist, ihn überall zu blockieren, dann wartet man nicht mehr..auf eine Entschuldigung...Aufklärung..ihn...auf was auch immer....dieser Austausch hier hat mir die Augen geöffnet... ich würde nichts wissen...Liebeskummer haben...dabei ist es eiskalte Manipulation, Lug und Betrug....das hat nichts mit Liebeskummer zu tun... ich liebe ihn nicht, ich vermisse dass was ich gerne mit ihm gehabt hätte...aber nie gehabt habe....

HowAreYou
Beiträge: 113
Registriert: 26.07.2019, 17:30

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von HowAreYou » 05.04.2020, 19:06

Figlio hat geschrieben:
05.04.2020, 12:52
das hat nichts mit Liebeskummer zu tun... ich liebe ihn nicht, ich vermisse dass was ich gerne mit ihm gehabt hätte...aber nie gehabt habe....
Liebe Figlio,

doch Du hast Liebeskummer, genau das ............... der Schmerz ist für Dich derselbe, auch wenn es für ihn keine Liebe gibt. Du liebst nicht, aber das Bild was Du Dir vom ihm gemacht hast und erschwerend kommt jetzt hinzu, dass Du Dich auch nocht ständig fragst, wie blind war ich denn.

Pflege Deinen Liebeskummer, wie bei jeder anderen vergangegen Liebe. Tue Dir Gutes, weine, schimpfe, was auch immer es Dir leichter macht. Du hast ein Recht dazu und es hilft Dir zu verarbeiten und zu vergessen. Du musst Dich jetzt nicht um Deinen Liebeskummer bringen, welcher vorhanden ist, nur weil die Liebe einseitig war. Es ist Dein Recht, weil Du hast ja so empfunden.

Betraure, dass es nicht das war, was Du Dir vorgestellt hast. Er ist doch dafür sowieso unwichtig. DU und nur Du, bist das Wichtige dabei - wenn es Dir hilft, dann ist es auch gut.

P.S. Eine Entschuldigung von einem Betrüger und Lügner - könntest Du das noch glauben?

Sei gut zu Dir und pass auf Dich auf.
Wünsch dir kein Rhinozeros, wenn du keinen großen Hinterhof hast.

Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 05.04.2020, 19:11

HowAreYou hat geschrieben:
05.04.2020, 19:06


Liebe Figlio,

doch Du hast Liebeskummer, genau das ..........
Pflege Deinen Liebeskummer, wie bei jeder anderen vergangegen Liebe. Tue Dir Gutes, weine, schimpfe, was auch immer es Dir leichter macht. Du hast ein Recht dazu und es hilft Dir zu verarbeiten und zu vergessen. Du musst Dich jetzt nicht um Deinen Liebeskummer bringen, welcher vorhanden ist, nur weil die Liebe einseitig war. Es ist Dein Recht, weil Du hast ja so empfunden.
Betraure, dass es nicht das war, was Du Dir vorgestellt hast. Er ist doch dafür sowieso unwichtig. DU und nur Du, bist das Wichtige dabei - wenn es Dir hilft, dann ist es auch gut.
P.S. Eine Entschuldigung von einem Betrüger und Lügner - könntest Du das noch glauben?
Sei gut zu Dir und pass auf Dich auf.
[/Quote

.... ok, danke dir 🤕

Ariadne
Beiträge: 1564
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Ariadne » 05.04.2020, 20:05

Figlio schrieb: „...ich würde mir wünschen dass er sich entschuldigt, alles zugibt...aber ich weiß, dass das nie passieren wird und wenn, dann dass es dann nicht ehrlich ist...das habe ich hier gelernt..“

Es ist ein Wunschdenken, dass so einer sich entschuldigen könnte. Nein, lieber Figlio, sie entschuldigen sich nicht, sie haben es nicht nötig, denn in ihrer Vorstellung haben sie nichts falsch gemacht, sie haben ihr Ziel verfolgt, dafür überlegen sie dich die Strategien ganz genau. Warum sollen sie sich entschuldigen, den Weg haben sie bewusst gewählt, sie sehen das nicht als Fehler.

Allgemein entschuldigen sich viele orientalische Männer nicht, auch wenn sie keine Bezzies sind. Die orientalische Männer fühlen sich als Götter, niemand kann sich mit ihnen messen, Entschuldigung ist nur für die Schwachen gedacht. Sie zählen sich nicht zu den Schwachen. :roll:

Dieses Feld musst du verlassen, quäle dich nicht umsonst, eine Entschuldigung wird nicht kommen. Beschäftige dich lieber mit anderen Sachen, die dir helfen Abstand zu bekommen.

Viel Glück
Gruß
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 05.04.2020, 20:23

Ariadne hat geschrieben:
05.04.2020, 20:05
Figlio schrieb: „...ich würde mir wünschen dass er sich entschuldigt, alles zugibt...aber ich weiß, dass das nie passieren wird und wenn, dann dass es dann nicht ehrlich ist...das habe ich hier gelernt..“
Es ist ein Wunschdenken, dass so einer sich entschuldigen könnte. Nein, lieber Figlio, sie entschuldigen sich nicht, sie haben es nicht nötig, denn in ihrer Vorstellung haben sie nichts falsch gemacht, sie haben ihr Ziel verfolgt, dafür überlegen sie dich die Strategien ganz genau. Warum sollen sie sich entschuldigen, den Weg haben sie bewusst gewählt, sie sehen das nicht als Fehler.
Allgemein entschuldigen sich viele orientalische Männer nicht, auch wenn sie keine Bezzies sind. Die orientalische Männer fühlen sich als Götter, niemand kann sich mit ihnen messen, Entschuldigung ist nur für die Schwachen gedacht. Sie zählen sich nicht zu den Schwachen. :roll:
Dieses Feld musst du verlassen, quäle dich nicht umsonst, eine Entschuldigung wird nicht kommen. Beschäftige dich lieber mit anderen Sachen, die dir helfen Abstand zu bekommen.
Viel Glück
Gruß
Ariadne
....wann kommt die Strafe für solche Menschen? Warum kommen sie ungestraft davon? Krepieren soll er...sorry 🤭

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3097
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Cimmone » 05.04.2020, 20:40

Figlio hat geschrieben:
05.04.2020, 20:23
Ariadne hat geschrieben:
05.04.2020, 20:05

Es ist ein Wunschdenken, dass so einer sich entschuldigen könnte. Nein, lieber Figlio, sie entschuldigen sich nicht, sie haben es nicht nötig, denn in ihrer Vorstellung haben sie nichts falsch gemacht, sie haben ihr Ziel verfolgt, dafür überlegen sie dich die Strategien ganz genau. Warum sollen sie sich entschuldigen, den Weg haben sie bewusst gewählt, sie sehen das nicht als Fehler.
....wann kommt die Strafe für solche Menschen? Warum kommen sie ungestraft davon? Krepieren soll er...sorry 🤭
Glaubst Du an Karma, Figlio? Er bekommt seine Strafe, irgendwann. Mir hat dieser Gedanke zumindest geholfen.

Sie glauben halt etwas anderes dort, auch wenn er sich Christ nennt.
Und, zu der Entschuldigung und Aufklärung, sollte so etwas doch kommen, ist es nie, nie, niemals ernst gemeint. Das soll dann nur ein Herz erweichen, damit alles beim Alten bleibt.

Verzichte darauf, verabschiede Dich davon - es ist schwer, oh ja.
Du weißt was Du weißt. Durch den Schmerz, den Du jetzt fühlst gehst Du durch und wirst entdecken, dass auch Du einen Wert hast und wirst ihn zu verteidigen wissen.

( Scarlett O'Hara: " Gott ist mein Zeuge, ich werde nie wieder hungern!") Kannst Du auf Dich ummünzen: ich werde mich nie wieder verschenken. Oder was halt für Dich passt.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

HowAreYou
Beiträge: 113
Registriert: 26.07.2019, 17:30

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von HowAreYou » 05.04.2020, 20:44

Figlio hat geschrieben:
05.04.2020, 20:23

....wann kommt die Strafe für solche Menschen? Warum kommen sie ungestraft davon? Krepieren soll er...sorry 🤭
Also er ist doch bestraft. Er muss jeden Tag mit sich selber leben. Ist das nicht schon eine Strafe? :mrgreen: Ok, vielleicht nur aus unserer Sicht. Aber sieh es mal von der anderen Seite. Er weiß genau, dass er sich hat aushalten lassen, er weiß dass er Sex außerhalb der Ehe hatte, er weiß dass er gegen alle sozialen Werte seiner Gesellschaft verstoßen hat - das wird ihn vielleicht im Moment noch nicht so sehr quälen, aber der Tag wird kommen. Und meiner Erfahrung nach, macht auch ein bequemes Leben das Gewissen nicht leichter. Vertrau darauf: KARMA.

Und wie jämmerlich soll sein Leben noch werden. Gefangen in einer Ehe, mit einer Frau die im egal ist. Argwöhnich beäugt von der Umgebung, ständig aufpassen, dass man keinen Fehler macht - sonst kann man die Kinder nicht verheiraten. Und dafür hat er mal studiert ............. echt ein Traumleben.
Wünsch dir kein Rhinozeros, wenn du keinen großen Hinterhof hast.

Petzi
Beiträge: 10
Registriert: 09.02.2020, 11:00

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Petzi » 05.04.2020, 22:45

Liebe Figlio,
ich kann How are you nur rechtgeben.
Du hast Liebeskummer und den musst du jetzt auch durchleben, um alles hinter dir zu lassen und du wirst danach stärker sein und wissen, dass dir etwas Ähnliches nicht wieder passiert.
Lass alle Gefühle zu, Ohnmacht, Wut, Trauer, Sensucht, Scham..... am Ende steht Hoffnung und Neubeginn.

Erwarte keine Entschuldigung, sie wäre eh nur gelogen.

Versuch, ihn zu verachten, das hilft ein bisschen gegen das Warten und die Sehnsucht.

Mir hat es sehr geholfen, immer dann hier zu lesen, wenn ich versucht war, rückfällig zu werden.

Du bist auf dem richtigen Weg und manchmal wirst du einen Schritt vor und drei zurück machen, aber das ist nicht schlimm, bald geht es nur noch nach vorn.
Liebe Grüße

Fragezeichen19
Beiträge: 107
Registriert: 04.12.2019, 20:12

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Fragezeichen19 » 06.04.2020, 00:14

Liebe Figlio,

ich habe nicht Alles gelesen aber Deinen Eingangspost. Ich möchte Dir etwas Mut machen: Es wird definitiv besser!

Ich kann mir so gut vorstellen, was Du durch machst.

Mir ging im Dezember bei meinem Marrokaner nach fast einem Jahr das Licht auf (Forum Marokko). Ich muss sagen die ersten Monate waren schlimm. Alptraumartig. Ich hatte über eine längere Zeit große Schwierigkeiten morgens aufzustehen. Habe auch eine Zeitlang Schlafmittel genommen, weil ich nicht mehr einschlafen konnte.

Es ist aber Schritt für Schritt besser geworden auch dank dem Forum hier.

Heute beschäftigt er mich noch dann und wann was aber sicher auch an den mangelnden Kontaktmöglichkeiten liegt, aber ich bin wieder in einer ganz anderen Verfassung. Kann problemlos aufstehen. Habe keine Angstzustände mehr.

Und das wünsche ich Dir auch. Du darfst fest daran glauben, dass es wieder besser wird!

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!

Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 06.04.2020, 07:49

Cimmone hat geschrieben:
05.04.2020, 20:40
Verzichte darauf, verabschiede Dich davon - es ist schwer, oh ja.
Du weißt was Du weißt. Durch den Schmerz, den Du jetzt fühlst gehst Du durch und wirst entdecken, dass auch Du einen Wert hast und wirst ihn zu verteidigen wissen.
( Scarlett O'Hara: " Gott ist mein Zeuge, ich werde nie wieder hungern!") Kannst Du auf Dich ummünzen: ich werde mich nie wieder verschenken. Oder was halt für Dich passt.
Danke Commone, ich will drauf hoffen! Ich habe so starke Rachegedanken unglaublich! Ich möchte sogerne dass ihm etwas zustößt..der Gedanke schreckt mich bei mir selber ab, dennoch :oops:

Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 06.04.2020, 07:52

HowAreYou hat geschrieben:
05.04.2020, 20:44
Also er ist doch bestraft. Er muss jeden Tag mit sich selber leben. Ist das nicht schon eine Strafe? Vertrau darauf: KARMA.
Und wie jämmerlich soll sein Leben noch werden. Gefangen in einer Ehe, mit einer Frau die im egal ist. Argwöhnich beäugt von der Umgebung, ständig aufpassen, dass man keinen Fehler macht - sonst kann man die Kinder nicht verheiraten. Und dafür hat er mal studiert ............. echt ein Traumleben.
….das hat er immer zu mir gesagt, wenn ich den Wunsch äußerste, dass er länger bei mir bleibt...dann hat er immer gesagt, ob ich ihn überhaupt aushalten kann...ich glaube dass er genau weiss, wie anstrengend er ist...dieses ständige herumliegen und nichts tun...

Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 06.04.2020, 07:56

Petzi hat geschrieben:
05.04.2020, 22:45
Erwarte keine Entschuldigung, sie wäre eh nur gelogen.
Versuch, ihn zu verachten, das hilft ein bisschen gegen das Warten und die Sehnsucht.
Mir hat es sehr geholfen, immer dann hier zu lesen, wenn ich versucht war, rückfällig zu werden.
Du bist auf dem richtigen Weg und manchmal wirst du einen Schritt vor und drei zurück machen, aber das ist nicht schlimm, bald geht es nur noch nach vorn.
...ich habe so das Bedürfnis dann zu sagen..."ok, ich verzeihe dir..wir treffen uns am Flughafen, du gibst mir die 3000,--, ich lade dich zum Essen und dann vergessen wir das Ganze"...und ich fahr zurück nachhause, natürlich ohne ihn!....ich weiss schon, dass wird es nicht geben, dennoch empfände ich dann so eine Art Gerechtigkeit, Einsicht von ihm usw....es ist nur ein Wunschgedanke, ich weiss...ich verachte ihn und ich verachte seine Tochter, die er so vergöttert und ich verachte seine Frau, welche genau weiß dass das was er jedes mal mit nachhause brachte, nicht von Arbeit stammen kann!

Figlio

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Figlio » 06.04.2020, 08:02

Fragezeichen19 hat geschrieben:
06.04.2020, 00:14
Ich möchte Dir etwas Mut machen: Es wird definitiv besser!
Ich kann mir so gut vorstellen, was Du durch machst.
Es ist aber Schritt für Schritt besser geworden auch dank dem Forum hier.
Heute beschäftigt er mich noch dann und wann was aber sicher auch an den mangelnden Kontaktmöglichkeiten liegt, aber ich bin wieder in einer ganz anderen Verfassung. Kann problemlos aufstehen. Habe keine Angstzustände mehr.
Und das wünsche ich Dir auch. Du darfst fest daran glauben, dass es wieder besser wird!
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft!
Danke für Deinen Zuspruch! Es tut gut zu hören, dass es mit Sicherheit besser wird..ich kanns nicht oft genug hören, weil ich Angst habe, dass es unendlich lange dauern wird...ich habe schon die letzten 11 Monate so gelitten mit ihm, diese wöchentlichen Streitereien, weil ich immer misstrauisch war...immer dieses warten auf ein WhatsApp...immer dieses Betteln, dass er auch mal untertags etwas liebes schreibt...immer seine Ausreden!...eine Freundin meinte zu mir, "jetzt wartest du auch wieder", auf eine Entschuldigung usw...!" das hat mich geläutert...da hat sich recht...das muss aufhören!! Das Forum hier hilft mir soooo sehr, unglaublich, ich werde hier durchgetragen, dank Euch allen, die sich die Mühe machen mir zu schreiben und sich mit meiner Thematik auseinandersetzen, nicht kurze Statements, sondern wirkliche Hilfegebung!
DANKE dafür an ALLE!

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3097
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bezness Ägypten / die etwas andere Geschichte?

Beitrag von Cimmone » 06.04.2020, 08:12

Figlio hat geschrieben:
06.04.2020, 07:52

wenn ich den Wunsch äußerste, dass er länger bei mir bleibt...dann hat er immer gesagt, ob ich ihn überhaupt aushalten kann...ich glaube dass er genau weiss, wie anstrengend er ist...dieses ständige herumliegen und nichts tun...
Guten Morgen Figlio,

das ist nichts als Koketterie eines selbstverliebten Plagegeistes.
"Bestätige mich!", steht dahinter.
Denn Selbstverliebtheit ist der nervige Mantel, unter dem wenig Selbstwert schlummert.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Gesperrt