Ist er auch so einer?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Bellati
Beiträge: 12
Registriert: 10.08.2017, 17:59

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Bellati » 08.06.2018, 12:09

Liebe Aamri,

Ja, er hat mir am Anfang zig plausible Gründe genannt, weshalb er wirklich niemals in D. leben möchte und dass obwohl er sogar bereits deutsch sprach. Im Gegenteil er versprach mir in Marokko zu leben, islamisch zu heiraten, "hauptsache mit mir" waren seine Worte. Er war anfangs der zuverlässigste Mann, den ich jemals kennen lernen durfte und ging extrem sensibel auf all meine Wünsche ein.
Ich fragte ihn oft, warum er ausgerechnet mich heiraten würde wollen, darauf antwortete er mir immer es sei egal für ihn, ob ich Chinesin, Marokkanerin ...etc.pp. wäre, denn was zählt sei ausschließlich, dass er sich verliebt hätte und er eine seriöse und echte Beziehung sucht.

Zwischendurch erzählte er mir oft von "Erfolgsgeschichten" von Kollegen, Freunden, Cousins. Ich dachte mir nichts weiter dabei, sondern freute mich über seinen Enthusiasmus und sein Engagement für unsere Beziehung. Er sparte auch ganz fleißig und verlangte nie Geld von mir. Im Nachhinein bin ich mir sehr sicher, das Geld war gespart, um wenn er dann hier den Aufenthalt bekommen hätte schnell alles durchzuziehen um nach den 3 Jahren wieder abzuhauen.

Wir können uns das immee nicht so vorstellen, aber die Sozialisierung in diesen Ländern ist eine ganz andere. Die Menschen dort saugen das quasi schon mit der Muttermilch auf wie wertvoll ein deutscher Pass ist. Dafür gehen diese Menschen leider über Leichen. Im Nachhinein hab ich sogar in einem Islamforum gelesen, dass es sogar "erlaubt" ist jemand aus wirtschaftlichen Gründen zu heiraten, wenn man damit einen Vorteil erlangt, um die Familie zu versorgen etc.


Leider kann ich jetzt hier auch nur noch Aufklärungsarbeit leisten. Ich lernte meinen Marokkaner, wie gesagt auch über das Internet kennen. Er präsentierte sich als Bindungsinteressiertester Mann ever. Aber einige Wochen nach der Heirat war er so gar nicht mehr mit Familiensinn. Nein, er warf mir völlig unerwartet vor egoistisch zu sein mit meinem Familienwunsch. Er müsse jetzt erst einmal ein Masterstudium in D.machen etc. Und wieder warb er mit Plausibilität für sich und seine Ziele. "Eine gute Frau unterstützt immer ihren Mann"..."Danach hätten wir mehr Geld und ein besseres Leben ".....
Tjaaa Jaaa...danach ...danach wären aber eben auch die Jahre um für den dauerhaften Aufenthalt und er hätte hier seinen Weg geebnet (Reisefreiheit, Familie unterstützen, immens angestiegene Wert bei den marokkanischen Frauen, darüber hinaus ist eine solide Ausbildung in Europa dort viel Wert, bringt Ansehen etc. es "dort" geschafft zu haben).
Wir können uns das immer gar nicht so vorstellen. Aber leider wurde auch ich eines besseren belehrt.

Am Ende setzte er mich dermaßen unter Druck, dass er nicht kommen würde, wenn ich ihm hier ein Studium versage, so dass er sogar den Termin für die Fam Zf platzen ließ und ich hier nun im Trennungsjahr mich befinde. Seine Angst mit mir einen Familie gründen zu müssen und eine aufrichtige Ehe zu führen, wurde wohl doch zu groß. Allerdings weiß ich , dass er sich nun unentwegt in D. bewirbt, um via Arbeit einen Aufenthalt zu bewirken.
Die Tatsache, dass er nicht zum Termin ging, sollte bei mir Umdenken bewirken. So nannte er das. Es war also eine Erziehungsmaßnahme seinerseits, damit ich einsichtig werde und ihn seine Pläne verfolgen lasse.


Übrigens anfangs betonte er D. gefiele ihm gar nicht, es seien zuviele Ausländer hier, der Islam würde hier nicht richtig gelebt, Menschen trinken Alkohol in der Öffentlichkeit, er würde niemand nur im Imbiss etc.arbeiten wollen und dafür seinen guten Job aufgeben......nur einige der vielen plausiblen Gründe........


Lg Bellati

Desert Dancer
Beiträge: 735
Registriert: 29.03.2008, 12:30
Wohnort: Schweiz

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Desert Dancer » 08.06.2018, 12:17

Hallo Aamri !

Ich würde Dir auch zu kurz und schmerzlos raten. Du brauchst Dich nicht zu rechtfertigen, aber wenn Du unbedingt irgendeinen Grund nennen willst, dann sag ihm, dass Du zum Schluss gekommen bist, dass die kulturellen Unterschiede zu gross sind, dass Du unmöglich ohne Überzeugung seinen Glauben annehmen kannst, und dass Deine Familie sowieso dagegen ist und Du Dich nicht dagegen stellen willst (naja... jedenfalls wenn Du noch Familie hast und ihm nicht schon erzählt hast wie multikulti glücklich Du Deine Eltern machst...).

Rechne damit, dass er zuerst grosses Drama macht (bis hin zur Suizidandrohung) und später dann beleidigend wird (wobei das auch gleich als erstes kommen kann).

Die richtige Taktik danach ist, überhaupt auf NICHTS mehr zu reagieren. Am besten überall blockieren.
Es kann sein, dass er sich auch nach Monaten und Jahren immer mal wieder versucht zu melden. Einfach ignorieren.

Glaub nicht, dass Du ihm irgendwie Unrecht tust. Nein, Du rettest nur Dich selber.
Ehemaliges CIB-Vereinsmitglied

Good thoughts, good words, good deeds…
Nobody but me can Keep me safe...

EmilyStrange
Beiträge: 1300
Registriert: 08.06.2017, 09:45
Wohnort: Südhessen

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von EmilyStrange » 08.06.2018, 13:00

Aamri hat geschrieben: Ich bin wirklich traurig das es nur solche gibt.

[...
Das stimmt ja nun auch nicht, aber eben ein sehr sehr großer Teil der jungen Männer, wenn sie keine reichen Eltern haben, und von Beruf Sohn sind.
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

Nilka
Moderation
Beiträge: 7943
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Nilka » 08.06.2018, 13:34

Bellati hat geschrieben:Leider kann ich jetzt hier auch nur noch Aufklärungsarbeit leisten.
Liebe Belati, danke für deine, daumen hoch!, Aufklärungsarbeit.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3249
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Thelmalouis » 08.06.2018, 14:54

Nilka hat geschrieben:
Bellati hat geschrieben:Leider kann ich jetzt hier auch nur noch Aufklärungsarbeit leisten.
Liebe Belati, danke für deine, daumen hoch!, Aufklärungsarbeit.
Dem schließe ich mich gerne an.
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Annaheike1
Beiträge: 1
Registriert: 16.04.2019, 06:45

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Annaheike1 » 16.04.2019, 20:55

Für mich sieht es eher so aus als hättest du ein Problem mit deinem Selbstwert. Liebe hat etwas mit Verbundenheit im Herzen zu tun und nicht mit dem Aussehen. Wir leben in einer globalen Welt und er muss nicht eine Frau aus Marokko lieben. Sie kennen meist keinerlei Liebe, Ehen sind ein Geschäft in Marokko. Vielleicht will er einfach nur geliebt werden. LG annaheuke

Nilka
Moderation
Beiträge: 7943
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Nilka » 16.04.2019, 22:20

Hallo Annaheike,

Herzlich willkommen im 1001 Geschichte Forum.
Das Team wünscht dir einen guten und informativen Austausch.
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

gadi
Moderation
Beiträge: 6550
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von gadi » 17.04.2019, 07:20

Willkommen auch von mir, Annaheike.
Ich finde auch, dass der Beznesser Probleme mit seinem Selbstwert hat da er glaubt, es nur durch Betrug/Bezness im Leben zu etwas bringen zu können. Leider auf Kosten der TE.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Fierrabras
Beiträge: 1420
Registriert: 02.12.2015, 15:24

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Fierrabras » 17.04.2019, 12:38

Mit Selbstwert hat das nix zu tun. Die wollen es sich einfach machen.

gadi
Moderation
Beiträge: 6550
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von gadi » 17.04.2019, 12:49

Und warum? Weil sie nicht an ihre Fähigkeiten glauben.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 1549
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Cimmone » 17.04.2019, 13:23

Ich kann nur von "meinem " ausgehen:
Er HATTE keine Fähigkeiten, alles was der im Kopf hatte war entweder einen Imbiss zu betreiben oder eben Umzüge ohne Montage. Handwerklich 'ne Nullnummer.
Da hab ich mehr drauf - was ihnbezüglich keine Kunst war.

Naja und sein Hauptgeschäft, Bezness. Aber davon konnte er mir ja schlecht erzählen :wink:

Im Großen und Ganzen mit der Klappe ganz weit vorn, aber wie man einen Hammer anfässt - keine Ahnung.

Da kann ich mir schon gut vorstellen, dass es mit dem Selbstwert nicht gut bestellt ist.
Und das er, Bezness betreffend, nur eine männliche, unaufrichtige Hure ist, kann ihm ja auch nicht entgangen sein.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Justicia
Beiträge: 728
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Justicia » 17.04.2019, 13:30

Um an seinem Selbstwert zu zweifeln, muss man ja eine gewisse Reflexionsfähigkeit besitzen.

Das spreche ich den meisten schon mal ab. Mir scheint es als gäbe es nur den Gedanken für sich das Bestmögliche rauszuholen.

Wer keine Würde kennt, wird sie auch nicht vermissen. Anders kann ich mir Bezness nicht erklären.
Anstatt Würde lassen sich auch andere Begriffe einfügen, Liebe, Charakter, Werte, Kompetenzen usw. - alles, was für uns ein Mensch auszeichnet.
Liebe Grüße
voher Julija
jetzt Justicia

Noluni
Beiträge: 117
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Noluni » 17.04.2019, 13:37

Das scheint bei den meisten Bezzneser so zu sein, wenn sie eine Fähigkeit hätten müssten sie kein Bezness betreiben. Da aber auch die Faulheit ganz stark im Vordergrund steht und die Hoffnung besteht eine/ einen Dumme/n zu finden, der einem das Leben finanziert, werden sie sich auch nicht bemühen was auf die Reihe zu bekommen.
Den, den ich kennen lernte, träumte von einer KFZ- Werkstatt im reinen Wohngebiet :lol: , die er dann vermietet, weil selbst arbeiten kommt für ihn nicht in Frage.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

brighterstar007

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von brighterstar007 » 17.04.2019, 15:51

Hi,

Das was wir über Bezness wissen, ist gewiss keine Faulheitsnummer...Sie haben doch
Anscheinend mehrere Fische, oder gar zig , GLEICHZEITIG an der Angel. Dies ist eine ziemliche Herausforderung, wem/ wer habe ich wann, was geschrieben/ erzählt/ erfunden. Das erfordert schon einiges an Koordination und Logistik.
Bequem ist es auf eine Art , auch Verzweifelung, da sie in ihrer korrupten Heimat kein Auskommen
Finden...

Fast allen Zwangsprostituierte wurden von "vertrauenswürdigen" Personen vor Ort, die die Familie
Oft jahrelang kennt, erzählt, sie würden in Europa/ Amerika/ Canada Stellen als Haushälterin/
Kellnerin etc.finden, die sehr gut bezahlt werden.
Glaubt ihr wirklich, tausende von Frauen, Männern und KINDERN würden sich auf den Weg nach
Europa etc.machen, wenn sie
a) nicht in ihrer Heimat verfolgt werden,/ Krieg und Zerstörung entfliehen ODER

b) aufgrund von Luege/ Verrat und unrealistischen Märchen, die sie an eine
Bessere Zukunft im Westen glauben lassen ( durch skrupellose Landsleute / gewissenlose Syndikate ) *

So ist eine finanzielle Unabhängigkeit durch Bezness und Verbleib in der Heimat das kleinere Übel,
Als sich mafioesen Strukturen in Europa zu verschreiben, die nur durch den Tod enden...

ACHTUNG, dies ist NICHT meine Meinung, sondern KÖNNTE die Überlegung der Beznesser
Sein.

Liebe Grüße Brighterstar

Noluni
Beiträge: 117
Registriert: 07.03.2019, 08:50

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Noluni » 17.04.2019, 16:14

Ich persönlich finde es kein besonderes Talent oder herausragende Fähigkeit auseinander zu halten wem man was geschrieben hat. Ausserdem benutzen Beznesser oft keine persönliche Anrede sondern halten ihre Nachrichten allgemein und schicken diese so an etliche Frauen, die sie gerade an der Angel haben.

Das in ihren Heimatländern das Leben kein Zuckerschlecken ist das ist bekannt.
Aber viele denken, wenn sie erstmal in Europa sind fliegt ihnen das Geld nur so zu und sie müssen keinen Handschlag mehr machen. Das man auch in Europa für sein Geld arbeiten gehen muss, blenden sie aus.
Kämpfe um das, was Dich weiter bringt. Akzeptiere das, was Du nicht ändern kannst. Und trenne Dich von dem, was Dich runterzieht.

Justicia
Beiträge: 728
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Justicia » 17.04.2019, 16:32

brighterstar007 hat geschrieben:
17.04.2019, 15:51
Das was wir über Bezness wissen, ist gewiss keine Faulheitsnummer...Sie haben doch
Anscheinend mehrere Fische, oder gar zig , GLEICHZEITIG an der Angel. Dies ist eine ziemliche Herausforderung, wem/ wer habe ich wann, was geschrieben/ erzählt/ erfunden. Das erfordert schon einiges an Koordination und Logistik.
Bequem ist es auf eine Art , auch Verzweifelung, da sie in ihrer korrupten Heimat kein Auskommen
Finden...
Ich glaube schon, dass das deine Meinung ist.

Faulheit bezog sich auch nicht auf das Garnichts-Tun, sondern das Tun so zu gestalten, mit der kleinsten Investition das Größte rauszuholen.
Ich weigere mich strikt, das in Bezug auf Bezness als Begabung, Talent oder Fähigkeit anzuerkennen.

Ich bin auch manchmal verzweifelt. Doch lösche ich meine Verzweiflung niemals mit dem Leid Anderer. Ich gucke, wo der Kern meiner Verzweiflung ist und wie ich den ändern kann mit meiner eigenen Kraft. Oder ich nehme es hin, dass gewisse Sachen eben nicht zu ändern sind und ich damit leben muss.

Verzweiflung niemals eine Rechtfertigung für Bezness sein.

Wer so denkt, müsste konsequenterweise auch Straftäter ihrer Straftaten freisprechen, weil jede Straftat auch von Verzweiflung motiviert sein kann (meistens ist es auch so).

Ich glaube auch nicht, dass Beznesser so denken. Die werden eher gar nicht denken und wenn dann nur an sich.
Würden sie tatsächlich so denken, wie du es beschrieben hast, würden sie nicht so handeln. Dann hätten sie nämlich Empathie, eine gesunde Persönlichkeit und positive Ideale. Dann käme Bezness nicht in Frage.

Zum Glück gibt es auch viele, die das so sehen. Von denen hören wir auch nichts, weil die sich nicht an die deutsche Melkkuh ranschmeißen, sondern die Großcousine ehelichen bzw. ordentlich arbeiten bis sie sich das leisten können. Sie bleiben ihren eigenen kulturellen und traditionellen Regeln treu. Man muss nicht Völkerkunde studiert haben um zu wissen, dass in diesen Kreisen Konstellationen, die wir hier allzu oft lesen, nicht vorkommen.

Sie kommen vor bei Bezness! Wenn der Frau Glauben gemacht wird, sie wäre geliebt und nur für sie würde man mit der eigenen Kultur brechen aka man sei modern.

Ich würde ja gerne schreiben, dass sich mittlerweile herumgesprochen haben sollte, dass in Deutschland das Geld nicht auf der Straße liegt. Dann brauche ich aber nur einen Blick in Fierabbras Thread zu werfen und weiß wieder, warum sich das anscheinend nicht herum spricht. Auch Effendi weist regelmäßig darauf hin, dass sich Gesetze für Nicht-Deutsche anders auslegen lassen als für Deutsche. Das sollte aber niemals das Problem einer Beznesse-Betroffenen sein! Genau deswegen bin ich hier, schreibe Beiträge und versuche sowohl virtuell als auch privat Aufklärungsarbeit zu leisten.

Dein Beitrag, BS, verleitet dazu, Verständnis für die armen, gebeutelten, verzweifelten Beznesser zu haben. Außer Ablehnung und Ignoranz haben die jedoch gar nichts verdient und Verständnis erst recht nicht!
Liebe Grüße
voher Julija
jetzt Justicia

gadi
Moderation
Beiträge: 6550
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von gadi » 17.04.2019, 18:42

Julija hat geschrieben:
17.04.2019, 16:32
Ich glaube auch nicht, dass Beznesser so denken. Die werden eher gar nicht denken und wenn dann nur an sich.
Würden sie tatsächlich so denken, wie du es beschrieben hast, würden sie nicht so handeln. Dann hätten sie nämlich Empathie, eine gesunde Persönlichkeit und positive Ideale. Dann käme Bezness nicht in Frage.

Dein Beitrag, BS, verleitet dazu, Verständnis für die armen, gebeutelten, verzweifelten Beznesser zu haben. Außer Ablehnung und Ignoranz haben die jedoch gar nichts verdient und Verständnis erst recht nicht!
So ist es. Menschen mit einem gesunden Selbstbewusstsein (nicht zu wenig und nicht zu übersteigert) haben Bezness einfach nicht nötig. Menschen mit Empathie auch nicht. Gleiches gilt für Menschen mit Idealen (wenn wir das "Ideal" dahingehend, die Ungläubigen auszunutzen wo es nur geht, einmal außen vor lassen bzw. nicht als Ideal definieren wollen).
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

nabila
Beiträge: 2276
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von nabila » 17.04.2019, 19:05

hallihallo,

danke Julija > genau so seh ich das und so ist es. Betrügerisch, hinterlistig , sich faul bereichern, ohne Gefühl oder Mitgefühl, böswillig

nur an sich selbst denkend. Und wer alle Mausi oder Baby o.ä. nennt, muss auch keine logistische Leistung vollbringen.



---- Und mühsam ständig den Murks von B S richtig zu stellen.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Ponyhof
Beiträge: 945
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von Ponyhof » 17.04.2019, 22:46

Ooooh Gott, die aaaaarmen Beznesser. :mrgreen:

Wo bin ich denn hier gelandet?

Beznesser und mangelndes Selbstbewusstsein? Im Leben nicht. Die halten sich doch alle für unwiderstehlich, und wurden als Prinzen erzogen. Nun sehen sie, dass sie nichts können, nichts haben- aber sie wollen was sein. Da reicht es eben nicht, als braver Ackerbauer sein Feld zu bestellen, oder sich als ehrlicher Handwerker durchzuschlagen. Nein. Das Iphone soll es sein, der hohe Lebensstandard, den man als Muslim und Prinz gefälligst verdient, und den die ungläubige unanständige Frau ungerechterweise in den Schoss gelegt bekommt... :twisted:

Viele von den Herren haben hohe Ansprüche, aber weder die geistigen Fähigkeiten noch den Fleiss, sich etwas zu erarbeiten. Mangelnde Chancen kommen auch dazu-denn durch die Bevölkerungsexplosion gibt es billige Arbeitskräfte überall, ergo sind die Löhne niedrig und Arbeiter werden gerne ausgenutzt. Da ist Bezness eine "Abkürzung" zum Reichtum, die man gerne nimmt.

Es ist sicher nicht nur Faulheit, sondern auch mangelnde Chancen, eine gewisse Arroganz und wenig Bildung. Das ist eine blöde Mischung. Und genau diese Mischung verhindert ja, dass sie -wenn sie es mal hierher geschafft haben- hier Fuss fassen. Sonst würde man ja seitenweise davon lesen, wie die Beznesser zwar menschliche Arschlöcher sind, aber -sobald hier angekommen- ihre Chance nutzen, fleissig arbeiten, eine Ausbildung machen, sich bilden, die "Ausgenommene" fair "entlohnen",.... Aber was muss man stattdessen immer lesen? Selbst wenn sie hier sind und dann mithilfe ihres Beznessopfers alle Chancen auf dem Silbertablett bekommen, einen Job vermittelt etc.- landen sie nach kurzer Zeit als Parasiten auf dem Sofa, weil 1. faul, 2. unfähig, 3. sich zu fein, etwas unter "Chefetage" zu arbeiten. Nix von wegen "mangelndes Selbstbewusstsein".

Aber der Thread ist vom letzten Jahr, die Threaderöffnerin scheinbar nicht mehr aktiv....
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

gadi
Moderation
Beiträge: 6550
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist er auch so einer?

Beitrag von gadi » 18.04.2019, 07:29

Mensch Ponyhof, "Arroganz, Faulheit, ..." usw. bedeuten doch nicht, dass jemand ein gesundes Selbstbewusstsein hat.
Annaheike unterstellte ja kürzlich der TE bzw. einer weiteren Userin, sie habe Probleme mit ihrem Selbstwert und der Bezzie wolle ja nur "wirklich geliebt" sein von ihr.
Da hat schon eher der Bezzie Probleme mit seinem Selbstwert und zwar ein ungesundes, aufgeblähtes, falsches Selbstbewusstsein.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Antworten