Ist es echt oder nur ein fake?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Moderation
Beiträge: 6484
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von gadi » 10.06.2019, 07:48

Eclipse hat geschrieben:
10.06.2019, 07:09
Julija hat geschrieben:
09.06.2019, 10:46
Manchmal ist es selbst im Deutschen für mich schwer genau zu wissen, was mein Gegenüber eigentlich meint. Auch wenn ich fließend zwei weitere Sprachen verstehe und spreche, würde ich mir nicht anmaßen deren Codierung immer zu erkennen.
Richtig, die "Codierung"! Der Assoziationshintergrund... Hachja. *verzücktseufz* [...]

Aber mein Partner muss wenigstens schon mal die Namen dieser Autoren gehört haben und einordnen können. :D Er (oder sie) muss so was wie die "Goldene Regel" oder den "Kategorischen Imperativ" kennen und, viel wichtiger noch, von Kindesbeinen an so erzogen worden sein (auch wenn er/sie sich dessen gar nicht bewusst ist, macht ja nix - um das zu analysieren, gibt´s ja uns Geistes- und Kulturwissenschaftler :lol: ).

Eine Gesellschaft bzw. ein Kulturraum ist auch eine Schicksalsgemeinschaft. Unsere Großeltern waren im gleichen Weltkrieg und mussten alle nach der Befreiung von der Nazidiktatur ein zerbombtes und demoralisiertes Land neu aufbauen, unsere Eltern haben alle in etwa die gleiche Musik gehört und dieselben Bücher gelesen, die gleichen politischen Entwicklungen erlebt, ähnliche Diskussionen geführt [usw. bla, bla, bla], wir haben pi mal Daumen den gleichen Werte- und Bildungshorizont, weil die Curricula in den Schulen trotz Föderalismus halbwegs vergleichbar waren, wir haben alle die gleichen Höhe- und Tiefpunkte unserer Schicksalsgemeinschaft erlebt, durchaus mit unterschiedlichen Wahrnehmungen, Interpretationen, Schlussfolgerungen, aber wir haben sie erlebt, wir sind davon geprägt, und all das hat uns zu dem gemacht, was wir bei aller Individualität gemeinsam haben.

Ob heutzutage und hierzulande jemand areligiös ist oder tief katholisch - alle anerkennen plus ou moins das Primat der Vernunft bzw. die Zentralthesen der mitteleuropäischen Aufklärung. Jenseits des jeweiligen Eventualsakralraums (freundliches Zwinkern zu den Katholiken unter uns :wink: ) finden sich bei den Angehörigen desselben Kulturraums i.w.S. allgemeingültige Gemeinsamkeiten (jenseits der biologischen), und zwar ohne viel umständliche Worte. Man darf es voraussetzen, dass Angehörige unseres Kulturraums unter Normalbedingungen die Goldene Regel befolgen, sofern sie dazu in der Lage sind (sind sie es nicht, fällt es uns rasch auf, Stichwort "Codes").
Denn selbst wenn, wie noch nie in der Geschichte dieses Forums vorgekommen, also selbst wenn man seinem "exakt Seelenverwandten" aus der "arabischen Welt" begegnete, würde es dennoch sehr sehr schwierig werden in einer Beziehung. Selbst wenn großes beiderseitiges Interesse, Offenheit und Lernbereitschaft hinsichtlich der jeweils anderen "Codierungen" bestehen würde.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Eclipse
Beiträge: 511
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Eclipse » 10.06.2019, 07:52

gadi hat geschrieben:
10.06.2019, 07:48

Denn selbst wenn, wie noch nie in der Geschichte dieses Forums vorgekommen, also selbst wenn man seinem "exakt Seelenverwandten" aus der "arabischen Welt" begegnete, würde es dennoch sehr sehr schwierig werden in einer Beziehung. Selbst wenn großes beiderseitiges Interesse, Offenheit und Lernbereitschaft hinsichtlich der jeweils anderen "Codierungen" bestehen würde.
Du sagst es. Von den Prägungen, die man als Kind durch die Herkunftsfamilie und das familiäre bzw. gesellschaftliche Umfeld bekommen hat, kommt man in aller Regel nicht vollständig los. Schon gar nicht, wenn sie einem zum Vorteil gereichen (Mann).

Justicia
Beiträge: 726
Registriert: 19.05.2012, 13:17

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Justicia » 10.06.2019, 12:33

Ich stimme euren Austausch absolut zu, liebe gadi und eclipse.
(Vielleicht nicht doch einen Daumen-Hoch Button einführen? :wink: )

Ich habe ja in einem anderen Thread geschrieben, welche Herausforderungen es gibt, wenn bi-nationale Paare Kinder kriegen. Ich bin ja eines davon. Und ich habe es genauso so wahrgenommen, wie es hier beschrieben wurde. Die unterschiedlichen Sozialisationen, die Bildung (obwohl beide Eltern studiert waren, war es für mich als Kind klar, dass da Unterschiede vorliegen, die es in anderen Familien nicht gibt), auch Allgemeinbildung, soziales Verhalten und Umfeld... Ihr habt das so gut ausgeführt. Vielen Dank! Es erleichtert auch meine Relexion, mal andere Umschreibungen als immer wieder meine zu hören.

Es geht in einer Beziehung ja auch gar nicht darum, immer tiefgründige Gespräche führen zu wollen. Ich könnte zwar auf diese nicht verzichten, aber mal so einen halben Tag oder die ganze Nacht einfach nur zu reden, tut unserer Beziehung ab und zu sehr gut. In der Regel ändern sich ja im Laufe des Lebens auch Wünsche und Bedürfnisse eines Menschens. Das aussprechen zu können ohne überlegen zu müssen, ob der andere Part denn nun auch das gehört hat, was ich meine und nicht nur, was ich sage, ist sehr wertvoll. Auch ein oft gewähltes Thema ist Politik. Ich lerne in solchen Gesprächen in vielerlei Hinsicht dazu. Das könnte ich nicht, wenn die Sprache nicht beherrscht wird. Für mich ist Sprache daher ein Grundbedürfnis wie Nahrung und Obdach. Ich habe sogar eine Zusatzausbildung für diesen Bereich abgeschlossen, weil es mir in meinen Ausbildungen zu wenig betrachtet wurde.

Daneben gibt es aber auch ganz pragmatische Konflikte: Stromrechnungen zu erklären oder Solidaritätszuschlag. Oder Mülltrennung. Also nicht nur, dass so etwas erklärt werden kann, sondern auch dass es wirklich verstanden wird, warum und wieso.
Ich habe auch keine Ahnung wie es in Marokko mit weiteren gesellschaftlichen Konvventionen läuft außer die, die hier angesprochen werden. Für mich gehört zu Seelenverwandtschaft aber genau das auch dazu. Abgesehen davon, dass Seelenverwandtschaft für mich völlig uninteressant ist. Das ließe sich doch erst nach einem gemeinsamen Leben feststellen. Aber vielleicht bin ich zu blöd für die Liebe :lol:
Liebe Grüße
voher Julija
jetzt Justicia

leva
Beiträge: 3577
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von leva » 10.06.2019, 13:11

Ponyhof hat geschrieben:
09.06.2019, 22:23
Ein Teil des Problems ist ja, dass viele mitteleuropäische Männer, auch sehr intelligente, eher „maulfaul“ sind. Und wenn, dann wird selten herumgesülzt und komplimentiert.

Viele mitteleuropäische Männer zeigen Zuneigung auf andere Art: Da wird der Angebeteten der Rechner neu aufgesetzt, das Rad repariert oder der Rasen gemäht. Zugegebenermassen gehen solche Aktionen auch gerne mal schief, wenn nämlich die mühevoll angesiedelten Margarithen abgesenst werden, der letzte tragende Ast des Apfelbaums gekürzt oder heimlich das heissgeliebte Damen-Hollandrad -als Überraschung- durch ein superduper Mountainbike ersetzt wird... :mrgreen:
Fuer mich ist das meiste davon keine "Zuneigung",sondern Erledigung von Dingen....damit die "Olle" endlich aufhoert zu nerven.
Und Maenner sind auch nicht per se "maulfaul,sondern koennen quasseln wie'n Wasserfall ,wenn's das richtige Thema fuer ihn ist.... :mrgreen: :wink: Am Anfang reden die meisten Maenner viel und gern,Man will ja beeindrucken.
Das kann sehr schnell nachlassen,liest man bei den Geschichten hier oft.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Atin » 10.06.2019, 13:56

Die Frage ist in der Tat: will sie jemanden aus diesem Spektrum wirklich an ihrer Seite haben?

Ehjm... und wieso behaupten andauernd Leute das Frauen keine Komplimente hören wollen? Häh... das ist überhaupt nicht der Fall.

Und einer Alleinerziehenden/ Singlefrau wird dann nicht das Fahrrad repariert oder der Wasserkasten hochgetragen, weil das ja anbandeln ist, oder wie?
Wissen ist Macht.

Eclipse
Beiträge: 511
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Eclipse » 11.06.2019, 05:56

Julija hat geschrieben:
10.06.2019, 12:33
aussprechen zu können ohne überlegen zu müssen, ob der andere Part denn nun auch das gehört hat, was ich meine und nicht nur, was ich sage, ist sehr wertvoll. [...] Also nicht nur, dass so etwas erklärt werden kann, sondern auch dass es wirklich verstanden wird, warum und wieso.
Auch dafür hätte ich gern einen Daumenhoch-Smiley. Toll formuliert! *thumbsup*

Atin hat geschrieben:
10.06.2019, 13:56
wieso behaupten andauernd Leute das Frauen keine Komplimente hören wollen? Häh... das ist überhaupt nicht der Fall.

Und einer Alleinerziehenden/ Singlefrau wird dann nicht das Fahrrad repariert oder der Wasserkasten hochgetragen, weil das ja anbandeln ist, oder wie?
Mit dem Folgenden meine nicht Dich persönlich, sondern nur den Komplex "Komplimente".

Ich kann es nämlich nicht mehr hören/lesen.

Frauen und Männer gleichermaßen spüren ganz genau, was ein "Kompliment" ist und was eine "Anmache" bzw. sexistische Bemerkung. Das eine kommt von Herzen, das andere von einem anderen Organ mit H beginnend. Falls der eine oder andere XY-Chromosomensatzträger den Unterschied nicht zu kennen glaubt, möge er besser die Klappe halten und den Wasserkasten schleppen - kommt deutlich besser an als das dämlichste und ausgedroschenste aller sogenannten Komplimente "Du hast tolle Augen". :lol: :lol: :lol: Als hätte die Betreffende keinen Spiegel daheim. :lol: :lol: :lol:

Diese vorgebliche Unbeholfenheit in der Kommunikation ist erbarmungswürdig.

Außerdem habe ich keine Ahnung, warum Männer seit neustem ein Problem damit zu haben vorgeben. Als ob es permanent "Komplimente" gäbe. Gibt es im normalen Leben kaum, da gibt es Anerkennung (und das ist auch gut so, denn damit kann man was anfangen).

Wenn ein Kerl mit "Komplimenten" eine Kommunikation bzw. einen Flirt eröffnen muss, bedeutet das nur, dass er nix Intelligenteres zu sagen hat. Es ist die Qualität des Gesagten, was man/frau/jedermensch gern hört oder was die Rollläden runterrasseln lässt.

leva
Beiträge: 3577
Registriert: 27.06.2014, 17:01
Wohnort: USA

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von leva » 11.06.2019, 13:08

Also Eclipse,Komplimente beziehen sich im ersten Moment natuerlich auf Aeusserlichkeiten,oder etwas was einem in dem Moment auffaellt.
Wie man das verbal ausdrueckt,macht den Unterschied.......
'Deutsche" tun sich mE nach schwerer als zB Italiener und Amerikaner mit der Vergabe und Erhalt von Komplimenten.
Ausnahmen bestaetigen die Regel.

Hilfsbereitschaft ist nochmal ein ganz anderes Thema.... :wink:

elektrica
Beiträge: 96
Registriert: 13.04.2019, 04:18

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von elektrica » 11.06.2019, 16:16

Meist man ja aber genau diesen Unterschied, ob ein Kompliment - egal ob auf Äußerlichkeiten bezogen oder nicht - ehrlich gemeint ist und tatsächlich auf die betreffende Person bezogen, oder nur so als Allgemeinplatz dahingesagt.

Meine beiden "Lieblings-Kompliment-Fails":
An der seinerzeitigen Grenze zwischen der Schweiz und Italien wurden wir bei einer Motorradtour kontrolliert - unkenntlich eingemummt in Motorradkluft, Helm und Sonnenbrille, ich als "Sozius" bei einem damaligen Freund mitfahrend - und der Grenzbeamte lobte doch tatsächlich meine schönen Augen :roll: (abgesehen von der Frechheit, dass ich in männlicher Begleitung unterwegs war...).

Das zweite (genaugenommen "Anti-)"Kompliment" betraf einen marokkanischen Bekannten, mit dem ich zum Zeitvertreib verabredet war, der sich aber natürlich mehr erhoffte. (vorab sei gesagt, dass ich eigentlich optisch üblicherweise gut beim männlichen Gegenüber ankomme/ angekommen bin und das entsprechende Selbstbewusstsein auch ausstrahle) Dieser begrüßte mich auf Englisch mit den Worten "Wow, wie hast Du denn das hingekriegt, Du kannst ja richtig gut aussehen" - ein ganz und gar sinnfreier und dummer Standardspruch, der ja eigentlich nicht einmal bei nach Komplimenten ausgehungerten Damen ziehen dürfte (es aber erschreckenderweise offensichtlich doch tut, sonst würde er ja nicht genutzt werden...). Obwohl ich mich über diesen Lapsus - und damit ihn - lustig gemacht hatte, war er nicht einmal in der Lage zu begreife, dass er eigentlich eine Beleidigung ausgesprochen hatte :lol:

In solchen Fällen hilft nur besser direkt zum "Wasserkästenschleppen" oder anderen nützlichen Tätigkeiten einsetzen, dass die Jungs so außer Puste geraten, dass Ihnen ihr inhaltsleeres Geschwätz vergeht :lol:

Eclipse
Beiträge: 511
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Eclipse » 11.06.2019, 19:17

elektrica hat geschrieben:
11.06.2019, 16:16
ein ganz und gar sinnfreier und dummer Standardspruch, der ja eigentlich nicht einmal bei nach Komplimenten ausgehungerten Damen ziehen dürfte (es aber erschreckenderweise offensichtlich doch tut, sonst würde er ja nicht genutzt werden...). Obwohl ich mich über diesen Lapsus - und damit ihn - lustig gemacht hatte, war er nicht einmal in der Lage zu begreife, dass er eigentlich eine Beleidigung ausgesprochen hatte :lol:

In solchen Fällen hilft nur besser direkt zum "Wasserkästenschleppen" oder anderen nützlichen Tätigkeiten einsetzen, dass die Jungs so außer Puste geraten, dass Ihnen ihr inhaltsleeres Geschwätz vergeht :lol:
Auslachen ist super. Arbeiten lassen auch. :lol:

Ich muss mich immer beömmeln, wenn ich die schlaumeierischen Ratschläge der PUAs lese. Das muss ja wohl auch irgendwie zum Erfolg führen. Aber mit solchen durchsichtigen Plattheiten kriegen sie halt genau das, was zum Niveau dieser Sprüche passt. :lol: :lol: :lol:

Arme Hascherl.

Dem letzten, der sich wagte, irgendwas über meine Augen loszulassen, entgegnete ich schenkelklopfend: "Du, das sagen sie alle."

elektrica
Beiträge: 96
Registriert: 13.04.2019, 04:18

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von elektrica » 11.06.2019, 21:52

Eclipse hat geschrieben:
11.06.2019, 19:17

Auslachen ist super. Arbeiten lassen auch. :lol:

Ich muss mich immer beömmeln, wenn ich die schlaumeierischen Ratschläge der PUAs lese. Das muss ja wohl auch irgendwie zum Erfolg führen. Aber mit solchen durchsichtigen Plattheiten kriegen sie halt genau das, was zum Niveau dieser Sprüche passt. :lol: :lol: :lol:

Arme Hascherl.

Dem letzten, der sich wagte, irgendwas über meine Augen loszulassen, entgegnete ich schenkelklopfend: "Du, das sagen sie alle."
Immer mit den eigenen Waffen schlagen, das spart eigene Energie und das durchschauen sie nämlich meist nicht so schnell. Vor allem ist dies nicht so explizit im "Strandboy-Manual" aufgeführt - und Transferintelligenz auf diesem Gebiet nicht so ausgeprägt - dafür sind die Jungs ja viel zu sehr von sich selbst überzeugt :-)

Und manipulativen Beschimpfungen geht man damit auch prima aus dem Weg, da die gewohnte und damit bekannte Angriffsgrundlage fehlt :-)

Efendi II
Beiträge: 6013
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Efendi II » 12.06.2019, 06:24

Eclipse hat geschrieben:
11.06.2019, 19:17
Ich muss mich immer beömmeln, wenn ich die schlaumeierischen Ratschläge der PUAs lese.
Was ist das "PUA"?
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

elektrica
Beiträge: 96
Registriert: 13.04.2019, 04:18

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von elektrica » 12.06.2019, 06:30

Pick-Up-Artist - also Typen, die sich ihre männliche Bestätigung daraus ziehen, dass sie das Abschleppen des weiblichen Geschlechts mittels Manipulation für sich perfektioniert zu haben glauben, sich für unwiderstehlich halten und denen es nur um das Eine geht 8)

Eclipse
Beiträge: 511
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Eclipse » 12.06.2019, 06:34

elektrica hat geschrieben:
11.06.2019, 21:52
Transferintelligenz auf diesem Gebiet nicht so ausgeprägt - dafür sind die Jungs ja viel zu sehr von sich selbst überzeugt :-)
Ich finde Deine Herangehensweise ziemlich cool.

Offen gestanden: Meine Strategie ist das nicht. Dafür muss man wahrscheinlich grundsätzlich geselliger drauf sein als ich es bin... :wink:
Efendi II hat geschrieben:
12.06.2019, 06:24
Was ist das "PUA"?
Sie bezeichnen sich als "Pick-up Artists". Googel mal. Die sogenannten Gurus der Szene verdienen recht viel Geld bei einer Klientel chronisch ängstlicher Männer. Sie vermarkten eine Art "Bedienungsanleitung für XX-Chromosomensatzträger". Vulgo: Wie kriegste "jede" ins Bett.

Kurios.

Eclipse
Beiträge: 511
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Eclipse » 12.06.2019, 06:47

elektrica hat geschrieben:
12.06.2019, 06:30
Pick-Up-Artist - also Typen, die sich ihre männliche Bestätigung daraus ziehen, dass sie das Abschleppen des weiblichen Geschlechts mittels Manipulation für sich perfektioniert zu haben glauben, sich für unwiderstehlich halten und denen es nur um das Eine geht 8)
Bitte lach nicht, aber mir ist ernsthaft folgendes passiert: Gegenüber einem vermeintlich coolen Kumpel - Sonderpädagoge, Musiker, hat ne eigene Band, niveauvollen Humor und echt was drauf - habe ich mal über diese Workshops abgelästert.

Und siehe, der Mann wird plötzlich ernst und einsilbig, geht in eine irritierende "Verständnis"-Pose. Am Ende des Liedes hatte ich seine Beichte: Dass er brutalstmöglich schüchtern gewesen sei und vor entsprechenden Workshops never ever mit Aliens (= Frauen) ins Gespräch kommen konnte.

Und wir reden von einem ganz normalen Typen, der eigene Songs komponiert und vor Publikum vorträgt. Theoretisch also alles andere als schüchtern.

Irre.

Atin
Beiträge: 1278
Registriert: 15.10.2014, 15:11

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Atin » 12.06.2019, 20:14

Das wichtige ist eben wievielte Zeit ein Typ mit der Frau verbringt.

Ist sie neben ihm oder ist er irgendwie immer unterwegs.

Das sieht jede/r am Beispiel eines Beznessers.

Sie ist meilenweit von ihm entfernt und sie sitzt beim Ausländeramt.
Er lebt von ihrem Geld, sie geht arbeiten und verbringt auch noch die restliche Zeit auf den Behörden.

Er läuft jedem Rock hinterher, sie schlägt ihre Zeit mit der Erwartung seiner Skype Anrufe tot.

Er macht einen auf chillen, sie rennt den ganzen Unterlagen hinterher.

Er gibt nicht einen Cent, sie gibt ihr ganzen Geld für Miete und leben sowie Flüge und dortige Unterkünfte, Geschenke & Forderungen aus.

Nur um den Beznesser ins gelobte Land zu holen, ist sie ausgelaugt, hatte keinen wirklichen Urlaub sondern nur Stress und wird dann auch noch verlassen und durch die ganzen Gebühren der Papiere hat sie schon lange keinen Euro mehr gespart ( genauer gesagt: seit dem kennenlernen des Beznessers).
Am Ende des Liedes hatte ich seine Beichte: Dass er brutalstmöglich schüchtern gewesen sei und vor entsprechenden Workshops never ever mit Aliens (= Frauen) ins Gespräch kommen konnte.
Irgendwie von einem Extrem ins Andere.
Wissen ist Macht.

elektrica
Beiträge: 96
Registriert: 13.04.2019, 04:18

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von elektrica » 12.06.2019, 20:49

Eclipse hat geschrieben:
12.06.2019, 06:47
Bitte lach nicht, aber mir ist ernsthaft folgendes passiert: Gegenüber einem vermeintlich coolen Kumpel - Sonderpädagoge, Musiker, hat ne eigene Band, niveauvollen Humor und echt was drauf - habe ich mal über diese Workshops abgelästert.

Und siehe, der Mann wird plötzlich ernst und einsilbig, geht in eine irritierende "Verständnis"-Pose. Am Ende des Liedes hatte ich seine Beichte: Dass er brutalstmöglich schüchtern gewesen sei und vor entsprechenden Workshops never ever mit Aliens (= Frauen) ins Gespräch kommen konnte.

Und wir reden von einem ganz normalen Typen, der eigene Songs komponiert und vor Publikum vorträgt. Theoretisch also alles andere als schüchtern.

Irre.

Ha Ha,, da kann man nur sagen, auch "laute Wasser" gründen offensichtlich tief :roll:

Eigentlich haben doch Musiker das Glück, dass ihnen Frauen ("Aliens") quasi von selbst willig und zu allem bereit vor die Füße fallen - üblicherweise lässt sich da doch sogar die lästige "Anbahnungskommuniktion" vermeiden - Stichwort "Groupies" :-)
Oder wurde der Bekannte erst nach Besuch der Seminare zum "coolen Musiker"?

Ist er denn heute einfach ein ganz normaler Typ was den Umgang mit "Aliens" angeht, haben die dusseligen Seminare also einfach nur einem "schüchternen Mängelexemplar" in diesem Punkt zu Normalität verholfen, oder hat er den ganzen unsinnigen Quatsch für sich verinnerlicht?

Aber wie man als geistig sonst normaler Mann, wie Du Deinen Kumpel beschreibst, auf den Gedanken kommt, solche Seminare zu besuchen gibt wirklich zu denken, wer hier die Aliens sind :lol:

Erschütternd :shock:

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3237
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Thelmalouis » 12.06.2019, 21:25

Danke Atin, dass du was zum eigentlichen Thema "Bezness" beigetragen hast. :D
Gruß Thelmalouis

Moderatorin
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

gadi
Moderation
Beiträge: 6484
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von gadi » 12.06.2019, 22:31

Wir sind hier wirklich zu weit vom eigentlichen Thema abgedriftet. Nun wird es Zeit, wieder zum Hauptthema zurückzukehren bzw. den Thread ruhen zu lassen bis dahin.
Zu den anderen - wirklich interessanten - Aspekten kann gerne ein separater Thread eröffnet werden.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Mandalay
Beiträge: 42
Registriert: 27.08.2018, 00:55

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Mandalay » 06.08.2019, 12:43

Hallo liebe Ananassaft,

habe ich das überlesen oder kennst Du ihn gar nicht im echten Leben?
Also ich meine habt Ihr Euch schon jemals real, live und in Farbe, getroffen?
Sorry falls ich das verpasst hatte.

Die anderen haben schon so viel konstruktives geschrieben, dem bleibt nichts hinzuzufügen.

Ich schreib Dir mal wie ich dieses Bezness Problem angegangen bin, vielleicht hilft Dir das?:

Sobald der betreffende Mann irgendeinen Vorteil durch eine Verbindung mit Dir hat, finanziell
oder das Aufenthaltsrecht betreffend, meistens beides, vergiss es.

Ich hatte mir immer gesagt, dass derjenige immer noch auf mich zukommen kann, wenn er
sein "Schäfchen" in trockenen Tüchern hat.

Und DANN ist die Zeit, in der es um "Liebe" gehen könnte.

Das heißt, ich habe einfach MEIN Leben gelebt und sozusagen 3 bis 5 Jahre voraus geplant.

Das klingt jetzt vielleicht irgendwie "fies", denn damit habe ich ja sozusagen voraus geplant,
oder für möglich gehalten, dass eine andere Frau übers Ohr gehauen wird.

Ich hatte mir das allerdings für Niemand gewünscht, klar.

Und dann habe ich diejenigen einfach Ihr Leben leben lassen, und nach 3 bis 5 Jahren wieder
kontaktiert, bzw einfach zufällig wieder gesehen, je nachdem.

Das Ergebnis war immer das Gleiche, es war immer ersichtlich dass das damals so große Interesse
an mir mit der neuen Lebenssituation völlig anders gewichtet war.

Ich habe unzählige Ehen von Indonesiern angetragen bekommen, als Reisende durch Indonesien.
Auch von Marokkanern die sich illegal in Deutschland aufgehalten hatten. Klar.

Die Indonesier waren sogar oft so penetrant, dass ich sogar abreisen musste weil die Anfragen zu fordernd
wurden.

Schau Dir mal gut an wie die Reaktionen des Mannes sind wenn Du nur nach Deinen Regeln spielst.

Und dann warte mal 3 Jahre ab, und warte mal ab wie er ist wenn er eine Aufenthaltserlaubnis hat.

Du wirst staunen wie anders das ist.

Sorry, nochmal im Vorfeld, klar will ich nicht dass jemand anders übel herein fällt, die Erfahrung hat
mir aber gezeigt dass es einfach trotzdem passiert. Im Klartext: In den meisten Fällen die ich erlebt
hatte, hatten die betreffenden Männer eine Frau gefunden die sie geheiratet hatte.
War so, leider.

Glaube mir, die Zeit wird die Antwort bringen.

Sicherlich war da immer noch ein Interesse der Männer vorhanden.

- Aaber: Die Prioritäten waren vollkommen anders, in einer ganz anderen Qualität.

Das war dann die "echte" Version dieser Männer.

- Von "Liebe" keine Spur.

Und ja, ich hatte mir die Freiheit genommen demjenigen in der Anfangssituation zu sagen dass er aktuell noch
zu sehr in Not ist. Das kann sich ändern, und das hat es ja auch:)

Nur mal so als Anreiz.

Du, liebe Annanassaft, bist die Sahneschnitte, und er muss sich qualifizieren, nicht umgekehrt!
(Und da er das nichrt Kann, vergiss ihn!)

lg Mandalay

Mandalay
Beiträge: 42
Registriert: 27.08.2018, 00:55

Re: Ist es echt oder nur ein fake?

Beitrag von Mandalay » 10.08.2019, 01:20

Liebe Annanassaft,

mir ist gerade noch was aufgefallen.
In Deinem ersten Beitrag hast Du geschrieben, er meinte, Du sollst ihm ein Visum besorgen.
Aha.
Du sollst?
Findest Du das nicht ein bisschen komisch?
Immer wieder dieses "ich soll ihm..." was ich hier im Forum lese.
Ist das nicht irgendwie frech?
Ist das nicht irgendwie viel zu fordernd?

Und über etwas Scherze machen heißt immer dass darin eine Wahrheit liegt....
Findest Du es normal dass jemand Scherze übers Heiraten macht?
Jemand den Du noch nie real getroffen hast?
Facetime her Facetime hin?

Machst Du Scherze übers Heiraten?

Das ist doch kein Umgang.
In Deiner Kultur ist es üblich dass man sich erstmal kennenlernt.

Hast Du immer noch den Eindruck dass Ihr Euch so gut versteht?
Oder dass er Augenhöhe mit Dir hat?


lg Mandalay

Antworten