Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Cimmone » 02.07.2020, 15:29

Schwarzer Papst hat geschrieben:
02.07.2020, 13:52
Dass einige Kommentar Schreiberling den Mistkübel über deine schwarzen Kindern ausschütten, sagt mehr über sie aus und zeigt ein entlarvendes Denkmuster, dass sehr rückständig ist. Bei genauer Anbetrachtung dieser Menschen wird sich auch ein Fehler finden.
Dies grenzt schon hart an eine Beleidigung der von Dir ungenannten User.
Für den ersten Auftritt hier ganz schön abwertend.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Nilka
Moderation
Beiträge: 9879
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Nilka » 02.07.2020, 15:30

gadi hat geschrieben:
02.07.2020, 15:14
Cimmone hat geschrieben:
02.07.2020, 15:06
Über den "Mistkübel" hab ich auch nachgedacht, konnte aber keine Anhaltspunkte dafür finden.
Ich auch nicht. Dafür bräuchten wir ein Zitat, bitte.
Oh ja, bitte.
Ich habe kein Teelöffelchen gefunden, geschweige denn einen Kübel :o
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Schwarzer Papst
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2019, 08:44

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Schwarzer Papst » 02.07.2020, 15:45

Schwarzer Papst hat geschrieben:
02.07.2020, 13:52
Hallo Janine,

Zunächst möchte ich dir sagen, du brauchst dich für diese Ereignisse nicht schämen, es hätte jeden passieren können, weil man eben bei der Partnerwahl nie eine 100% Gewissheit an. Nehme dieses Schicksal an und mache jetzt alles besser. Es ist unwichtig, ob sie Kinder schwarz oder weiß sind, solange du sie liebst. Gewisse Kommentare über deine schwarzen Kindern, finde ich unschön, das sagt mehr über die Schreiberlinge aus und zeigt ein entlarvendes Denkmuster, dass sehr rückständig ist. Bei genauer Anbetrachtung dieser Menschen wird sich auch ein Fehler finden. Sei nicht so streng zu dir.

Nun,...was ich grundsätzlich nicht verstehe ist, warum sich weiße Frau, insofern die auf Schwarze stehen, sich ihren Schwarzen Partner nicht in Deutschland suchen? Da bestünde die Gefahr einer Erschleichung des Aufenthaltstitel und sonstiger prestigträchtiger Statussymbole, Titel usw. gewiss nicht. Hinzu hätte man eher die Gewissheit, dass ein gewisses Mindset an Bildung, Frauenrolle, Arbeitsmoral usw. vorhanden wäre.
Natürlich kann man es nie gänzlich ausschließen, dass da mal ein faules Ei dabei ist, jedoch sei dies die bessere Option anstatt jemandem frisch von Afrika zu holen.

Schwarzafrikaner werden nicht mit einer Moral großgezogen, insbesondere wenn sie frisch von dort kommen. Es fehlt das Empfinden und die Reflektiertheit über sein Handeln nachzudenken. Du wirst ihn nie ändern können. Ja, das stimmt, dass man die Freiheiten des Westen genießt aber herkömmliche Sichtweise aus ihren Heimatländern beibehält. Daher scheitern nahezu alle Partnerschaften mit einem schwarzen oder maghreb, arabischen Mann.

Als Tipp kann ich dir sagen, lass es sein. Du bist mit den Kindern genug ausgelastet. Ich würde mich zunächst nur um die Kinder kümmern und dem Mann eine klare Ansage erteilen: Entweder zieht er mit oder er geht. Ende. Mehr nicht. Konsequent handeln.

Du lebst in Deutschland hast einen stabilen familiären Hintergrund und bist daher nicht auf ihn angewiesen.

Wünsche dir viel Erfolg.
Ich entschuldige mich vielmals für die harte Wortwahl. Ich wollte niemandem beleidigenden. Deshalb habe ich es nun geändert. Ich lese im Stillen gerne mit und finde dieses Forum wichtig.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Cimmone » 02.07.2020, 15:49

Schwarzer Papst, auch inhaltlich nicht korrekt.
Niemand ist hier abwertend schwarzer Kinder gegenüber.

Aber Danke für Deine Entschuldigung.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

gadi
Moderation
Beiträge: 8767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von gadi » 02.07.2020, 15:52

Gewisse Kommentare über deine schwarzen Kindern, finde ich unschön, das sagt mehr über die Schreiberlinge aus und zeigt ein entlarvendes Denkmuster, dass sehr rückständig ist. Bei genauer Anbetrachtung dieser Menschen wird sich auch ein Fehler finden. Sei nicht so streng zu dir.
Und wo sind nun diese Kommentare?
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Janine_92
Beiträge: 14
Registriert: 28.06.2020, 22:48

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Janine_92 » 02.07.2020, 16:17

gadi hat geschrieben:
02.07.2020, 15:52
Gewisse Kommentare über deine schwarzen Kindern, finde ich unschön, das sagt mehr über die Schreiberlinge aus und zeigt ein entlarvendes Denkmuster, dass sehr rückständig ist. Bei genauer Anbetrachtung dieser Menschen wird sich auch ein Fehler finden. Sei nicht so streng zu dir.
Und wo sind nun diese Kommentare?
Es gibt sie nicht, jedenfalls nicht in diesemThread. Woanders schon, aber da wurde dann auch widersprochen.
Der Schwarze Papst hat sich entschuldigt und dann soll es auch gut sein, oder?

Vielleicht hat er es durcheinandergebracht mit der ablehnenden Haltung von drei weissen Männern gegenüber meinen Kindern, von der ich im Eingangskommentar geschrieben habe. Weil das bezweifelt wurde, einer der drei weissen Typen, mit denen ich damals etwas anfangen wollte, hat es auch klar gesagt: "Wenn Deine Kinder weiß gewesen wären, hätte ich damit leben können. So aber nicht." ... und er war nicht mehr gesehen.

Nochmals ich bin mit den Antworten zufrieden, niemand war feindselig gegenüber mir und meinen Kindern.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Cimmone » 02.07.2020, 16:24

Janine_92 hat geschrieben:
02.07.2020, 16:17

Nochmals ich bin mit den Antworten zufrieden, niemand war feindselig gegenüber mir und meinen Kindern.
Schön, Janine.
Wenn es Dir mit unseren Antworten gut geht.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Schwarzer Papst
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2019, 08:44

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Schwarzer Papst » 02.07.2020, 17:04

Janines Geschichte nimmt mich sehr mit, weil eine junge Frau mit offenem Herzen so niederträchtig behandelt wird. Die Ablehnung ihrer Ex-Partner ggüber ihrer schwarzen Kinder und gleichzeitig Schwarzafrikaner, denen es an Empathie, Verantwortung und Gemeinsinn fehlt. Ich habe sehr viel Erfahrung mit SchwarzafrikanerInnen. Die Tragik dahinter ist, dass sich Janine wie viele andere Menschen auch sich eine erfüllte Beziehung wünscht aber es mit einem Schwarzafrikaner schwierig wird, da diese anders denken. Die Mentalität ist eine andere. Ohne spezifische kulturelle Kenntnisse wird es sehr schwer. Mit den deutschen Maßstäben wirst du nicht weit kommen. Schwarzafrikanische Frauen ordnen sich meistens dem Mann unter. Die Frage ist, ob Janine dazu auch bereit ist und wie viel unterordnen...? denn ändern wird er sich nicht. Du könntest dich eventuell mit anderen schwarzen Frauen aus seinem Heimatland austauschen aber insgesamt hast du auf jeden Fall schon die richtige Schlüsse aus seinem Verhalten gezogen. Ende.

Beim Lesen eines Beitrags - relativ am Anfang - liest sich das schon latent abwertend. Darauf bezog sich mein erster Beitrag.
Ich wollte niemandem beleidigen oder kränken und entschuldige mich vielmals dafür. Sorry.
Das ist ein ganz wichtiges Forum und weiterhin gute Arbeit.

Ich wünsche vor allem Janine nur das Beste. Behalt' dein offenes Herz und alles Gute für deine Zukunft.

karima66
Beiträge: 2417
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von karima66 » 02.07.2020, 17:33

Nee, sorry, ich reite sonst nicht endlos auf sowas rum, aber für mich gilt die Entschuldigung nicht denn die Aussagen sind ja jetzt keine anderen, nur anders formuliert, " gewisse Kommentare", " entlarvt rückständige Denkmuster", jetzt dann " ein Beitrag relativ am Anfang", tut mir leid , aber geht für mich gar nicht, entweder direkt ansprechen, denn ich hab alles nochmals gelesen und sehe da nichts ansatzweise, oder vorsichtiger mit Worten umgehen.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3825
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Thelmalouis » 02.07.2020, 17:43

Schwarzer Papst hat geschrieben:
02.07.2020, 17:04
Beim Lesen eines Beitrags - relativ am Anfang - liest sich das schon latent abwertend. Darauf bezog sich mein erster Beitrag.
Das kann ich ebenfalls nicht so stehen lassen.
In den Beiträgen ist nicht zu erkennen, was abwertend formuliert sein soll.
Im Gegenteil, hier wurde von Anfang an sehr einfühlend auf die Threadstellerin eingegangen.

Vielleicht zitierst du netterweise den Part, welcher dir missfällt.
Danke.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3825
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Thelmalouis » 02.07.2020, 17:50

Janine_92 hat geschrieben:
02.07.2020, 16:17
Es gibt sie nicht, jedenfalls nicht in diesemThread. Woanders schon, aber da wurde dann auch widersprochen.
Nein, die gibt es tatsächlich nicht, nicht in diesem Forum.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

gadi
Moderation
Beiträge: 8767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von gadi » 02.07.2020, 18:43

karima66 hat geschrieben:
02.07.2020, 17:33
Nee, sorry, ich reite sonst nicht endlos auf sowas rum, aber für mich gilt die Entschuldigung nicht denn die Aussagen sind ja jetzt keine anderen, nur anders formuliert, " gewisse Kommentare", " entlarvt rückständige Denkmuster", jetzt dann " ein Beitrag relativ am Anfang", tut mir leid , aber geht für mich gar nicht, entweder direkt ansprechen, denn ich hab alles nochmals gelesen und sehe da nichts ansatzweise, oder vorsichtiger mit Worten umgehen.
Dito.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 8767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von gadi » 02.07.2020, 18:44

Thelmalouis hat geschrieben:
02.07.2020, 17:43
Schwarzer Papst hat geschrieben:
02.07.2020, 17:04
Beim Lesen eines Beitrags - relativ am Anfang - liest sich das schon latent abwertend. Darauf bezog sich mein erster Beitrag.
Das kann ich ebenfalls nicht so stehen lassen.
In den Beiträgen ist nicht zu erkennen, was abwertend formuliert sein soll.
Im Gegenteil, hier wurde von Anfang an sehr einfühlend auf die Threadstellerin eingegangen.

Vielleicht zitierst du netterweise den Part, welcher dir missfällt.
Danke.
Darum würde ich auch recht höflich bitten.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

leva
Beiträge: 3660
Registriert: 27.06.2014, 17:01

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von leva » 02.07.2020, 18:51

Hallo Janine_92,
du schriebst:
Etwa wenn er beim Sex immer wieder sagte, dass ich allein ihm gehöre und kein anderer Mann mich jemals berühren dürfe. (Quatsch, dachte ich, ich habe ja auch gar nicht das Bedürfnis danach.) Jedenfalls wurde das Besitzdenken immer schlimmer, nachdem ich schwanger von ihm war. Er wurde zum eifersüchtigen Kontrollfreak. Wenn wir streiten, sagt er ziemlich üble Sachen. „Wenn ich Dich verlasse, wirst Du keinen Mann mehr finden. Keinen Weissen, weil du schwarze Kinder hast und keinen schwarzen Mann, weil du drei Kinder von drei verschiedenen Vätern hast.
Das hoert sich fuer mich aber richtig uebel und herrabsetzend an,dass er dir soetwas sagt!!

Da wuerde ich an deiner Stelle mal dran arbeiten,dass du auch noch "gluecklich" sein sollst,dass ER sich deiner annimmt !?
Das ist wirklich obermies ,was er dir da sagt. :idea:

Dass 3 Kind ist unterwegs.
Ich koennte mir vorstellen,dass du fuer die naechsten Jahre voll ausgelastet bist mit 3 KIndern und einer Berufstaetigkeit ,da musst dir keine Unverschaemtheiten von diesem Mann bieten lassen.
Alles Gute

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Cimmone » 02.07.2020, 19:00

Dieser Thread hat einen sehr unschönen Verlauf genommen.

Das ist in sehr kurzer Zeit schon die zweite Geschichte, bei deren Verlauf ich das Gefühl habe, Feindseligkeit vorzufinden.

Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber ich bin immer sehr bemüht, die Menschen, auch im Internet, so zu behandeln, wie ich mir den Umgang anderer für mich wünsche.
Es ist doch immer wieder schade zu erleben, dass andere das anders sehen.
Wir haben hier unsere Nettiquette, in den Forenregeln nachzulesen.

Die Welt ist schon genug im Unfrieden.
@Schwarzer Papst, um überhaupt eine Grundlage zu haben, bitte auch ich Dich, die latent abwertende Stelle aus den Beiträgen klar zu benennen.

So ist das nichts, was irgendwie ernst zu nehmen ist.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Schwarzer Papst
Beiträge: 4
Registriert: 26.06.2019, 08:44

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Schwarzer Papst » 02.07.2020, 20:24

Guten Abend,

Für mich liest sich dieser Beitrag ohne Begrüßungsformel und sanftem Einstieg vorwurfsvoll - trotz des milderen Fortgangs später im Beitrag.

"Wow, 3 Kinder von 3 verschiedenen Afrikanern zu haben ist schon heftig ... in so kurzer Zeit.... "

Ich würde einen solchen Satz nicht von meinen Eltern/Freunde als erstes hören. Vlt ist das Wort "abwertend" zu stark. Kann auch sein, dass ich da mehr interpretiere. Ich möchte niemandem hier etwas unterstellen.

Sanna
Beiträge: 347
Registriert: 09.04.2019, 21:05

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Sanna » 02.07.2020, 20:29

Schon bevor du das geschrieben hast, hatte ich tatsächlich auch vermutet das es um diese Textstelle geht.
"Es ist schwer, das Glück in uns zu finden und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden."
Nicolas Chamfort

gadi
Moderation
Beiträge: 8767
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von gadi » 02.07.2020, 20:39

Schwarzer Papst hat geschrieben:
02.07.2020, 20:24
Guten Abend,

Für mich liest sich dieser Beitrag ohne Begrüßungsformel und sanftem Einstieg vorwurfsvoll - trotz des milderen Fortgangs später im Beitrag.

"Wow, 3 Kinder von 3 verschiedenen Afrikanern zu haben ist schon heftig ... in so kurzer Zeit.... "

Ich würde einen solchen Satz nicht von meinen Eltern/Freunde als erstes hören. Vlt ist das Wort "abwertend" zu stark. Kann auch sein, dass ich da mehr interpretiere. Ich möchte niemandem hier etwas unterstellen.
Ja Wahnsinn. Diejenige, die diesen Beitrag schrieb ist unsere MaddyLeona. Sie hat selbst ein Kind von einem Mann aus Gambia und liebt ihr Kind über alles.
Und ihr soll nun ein "entlarvendes Denkmuster, sehr rückständig" vorgeworfen werden? Ich glaub es nicht.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Thelmalouis
Moderation
Beiträge: 3825
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Thelmalouis » 02.07.2020, 20:47

Für mich liest sich das als eine Tatsache, die es auch ist und lediglich benannt wird.
Drei kleine Kinder in einer gefestigten Beziehung zu haben, sind eine Aufgabe.
Es gibt sowohl die Momente, welche man genießen kann, aber auch die anstrengenden.
Das liegt in der Natur der Sache und das weiß jeder, der jemals eine Familie gegründet hat.

Drei kleine Kinder von verschiedenen Vätern zu haben, wo zwei Beziehungen bereits gescheitert sind und die dritte auf wackligen Beinen steht, die kulturellen Unterschiede nicht größer sein könnten und das in Folge, ist nochmals, ich sag jetzt mal, eine besondere Herausforderung.

Jamie, hat die Verantwortung für ihre Kinder, welche einen Anspruch auf eine glückliche und behütete Kindheit haben.
Diesem muss sie gerecht werden.
Dafür ist ein stabiles familiäres und konstantes Umfeld notwendig.
Evtl. schafft sie das ohne Partner besser.
Aber in der Vergangenheit hat nichts dafür gearbeitet, dieses Umfeld zu schaffen.

Das schreibe ich jetzt mal so, ohne jeglichen Vorwurf.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3465
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Kann man mit ihnen nicht glücklich werden?

Beitrag von Cimmone » 02.07.2020, 20:49

Schwarzer Papst hat geschrieben:
02.07.2020, 20:24
Guten Abend,

Für mich liest sich dieser Beitrag ohne Begrüßungsformel und sanftem Einstieg vorwurfsvoll - trotz des milderen Fortgangs später im Beitrag.

"Wow, 3 Kinder von 3 verschiedenen Afrikanern zu haben ist schon heftig ... in so kurzer Zeit.... "

Ich würde einen solchen Satz nicht von meinen Eltern/Freunde als erstes hören. Vlt ist das Wort "abwertend" zu stark. Kann auch sein, dass ich da mehr interpretiere. Ich möchte niemandem hier etwas unterstellen.
Schwierig, schwierig.
Du kennst doch sicherlich das, was man über den ersten Eindruck sagt. Auch wenn Du jetzt zurück ruderst, und Dich auch entschuldigt hast, der erste Eindruck bleibt.
Als ich noch eine junge Krabbe war, sagte meine Ausbilderin zu mir:" Verhalte Dich so, dass Du Dich nicht entschuldigen musst."
Dieser Satz hat mir sehr bei meiner Persönlichkeitsentwicklung geholfen. Vielleicht tut er das ja bei anderen auch.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Antworten