Nigeria: Reingelegt

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 16.06.2015, 00:59

Thelmalouis hat geschrieben:
Candy hat geschrieben:Hast du schon mal versucht, öffentliche Medien einzuschalten?
Ich weiss, es funktioniert nicht immer, aber es gab auch schon positive Erfolge dadurch (mein Gedanke geht in Richtung Stern TV).
Hattest du nicht schon mal mit dem Gedanken gespielt, dich an die Öffentlichkeit zu wenden, bist aber wieder davon abgekommen?
Ja hatte ich. Im Grunde ist es öffentlich, weil der schlimmste Vorgang der Missbrauchsgeschichte auf http://www.dieaktecelina.de einzusehen ist und auch Namen genannt werden. Das scheint aber niemanden zu interessieren. Selbst als ich das hier im Forum veröffentlich hatte, war die Reaktion Schweigen. Was anderes kann man von öffentlichen Medien erwarten? Die ganze Geschichte ist zu extrem. Und bevor im Deutsch sprachigen Bereich irgendeiner gegen eine Mutter vorgeht, muss es schon Tote gegeben haben (da waren wir ja dicht dran) - misshandelte Kinder reichen jedenfalls nicht.
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Candy
Beiträge: 1156
Registriert: 30.08.2013, 17:02

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Candy » 16.06.2015, 09:26

Valerian hat geschrieben:Selbst als ich das hier im Forum veröffentlich hatte, war die Reaktion Schweigen.
Lieber Valerian,

ich denke, du darfst das Forum nicht mit öffentlichen Medien vergleichen.
Deine Geschichte ist wirklich so ergreifend und so unfassbar, da fehlen die Worte um das auszudrücken, was man empfindet.
Selbst mir fällt es schwer, Worte zu finden, die mein Mitgefühl für dich, aber auch meine Wut über die beteiligten Behörden, ausdrücken.
Dabei bin ich es gewohnt, mit Menschen in Not umzugehen (durch eine andere Arbeit ausserhalb des Forums)
und von daher weiss ich auch, nicht jedem hier ist es gegeben, Worte zu finden, die bei schweren Schicksalen passend sind.
Das bedeutet jedoch nicht, dass die Anteilnahme hier im Forum für dich und deine Geschichte fehlt.
Wenn etwas schockierend ist hüllen sich die meisten Menschen in Schweigen, aus Angst etwas Falsches zu sagen oder zu tun.

Das Verhalten des Forums zu deiner Geschichte sollte dich also nicht daran hindern, weiterhin die Öffentlichkeit (Medien) zu suchen.
Du weisst sicherlich, dass z.B. die KESB im Moment durch negative Schlagzeilen ziemlich "am Pranger" steht?

Gib niemals auf, egal wie lang der Weg sein wird.

Du kannst doch nichts mehr verlieren, hast alles verloren, was dir lieb war.
Liebe Grüsse
Candy
Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 16.06.2015, 12:38

Candy hat geschrieben:
Valerian hat geschrieben:Selbst als ich das hier im Forum veröffentlich hatte, war die Reaktion Schweigen.
ich denke, du darfst das Forum nicht mit öffentlichen Medien vergleichen.
Deine Geschichte ist wirklich so ergreifend und so unfassbar, da fehlen die Worte um das auszudrücken, was man empfindet.
schon klar - ich wollte damit ausdrücken, dass die übrige Öffentlichkeit eben auch nicht anders reagiert. Es ist so weit vom Normalen entfernt, dass damit niemand umgehen kann.
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Candy
Beiträge: 1156
Registriert: 30.08.2013, 17:02

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Candy » 16.06.2015, 12:55

Valerian hat geschrieben:schon klar - ich wollte damit ausdrücken, dass die übrige Öffentlichkeit eben auch nicht anders reagiert. Es ist so weit vom Normalen entfernt, dass damit niemand umgehen kann.
Nichtsdestotrotz wird es Menschen (bei den öffentlichen Medien) geben, die darauf reagieren und sich deiner Geschichte annehmen.
Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass es oft ein langer Weg ist, bis man an einen vernünftigen Menschen gerät,
der sich darum kümmert, dass alles veröffentlicht und auch ins rechte Licht gerückt wird.
Ein persönliches Gespräch mit entsprechenden Leuten bringt vielmals mehr als die ausführlichste Mail.
Liebe Grüsse
Candy
Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Ariadne
Beiträge: 1688
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Ariadne » 16.06.2015, 15:16

Lieber Valerian,
die Betroffenheit ist sehr groß, da hat Candy völlig recht. Ich wollte dir auch schreiben, aber stand ich einfach da und wusste nicht, wie ich anfangen soll. Das Herz tut einem weh, wenn es um Kinder geht. Ich hoffe sehr, dass du einen Weg findest, die zur Gerechtigkeit führt, zumindest einen Weg, die dir ermöglichen wird deine Tochter wieder sehen zu können.
Ich kann dir leider keine Tipps geben, weil ich mich in diesem Dschungel der Gesetze und Regelungen zwischen den zwei Staaten nicht auskenne. :( Ich finde es sehr traurig und du hast mein Mitgefühl.

Ich wünsche dir viel Kraft - ich hoffe du gibst nicht auf - und viel Glück! MAN DARF DIE HOFFNUNG NIE VERLIEREN!
Liebe Grüße
Ariadne
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Nilka
Beiträge: 10662
Registriert: 22.01.2012, 14:50

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Nilka » 16.06.2015, 21:21

Valerian hat geschrieben:
Candy hat geschrieben:
Valerian hat geschrieben:Selbst als ich das hier im Forum veröffentlich hatte, war die Reaktion Schweigen.
ich denke, du darfst das Forum nicht mit öffentlichen Medien vergleichen.
Deine Geschichte ist wirklich so ergreifend und so unfassbar, da fehlen die Worte um das auszudrücken, was man empfindet.
schon klar - ich wollte damit ausdrücken, dass die übrige Öffentlichkeit eben auch nicht anders reagiert. Es ist so weit vom Normalen entfernt, dass damit niemand umgehen kann.
So ist das!
LG ♥ Nilka
Moderatorin
Nilka@1001Geschichte.de

Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt. Thomas Mann

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 18.06.2015, 23:27

Nilka hat geschrieben:
Valerian hat geschrieben:schon klar - ich wollte damit ausdrücken, dass die übrige Öffentlichkeit eben auch nicht anders reagiert. Es ist so weit vom Normalen entfernt, dass damit niemand umgehen kann.
So ist das!
Ich wette, dass die Situation ziemlich anders aussähe, wenn ein Vater
- ein Kind entführen würde und es dabei zu schwerem Schaden kommt
- ein Kind missbrauchen würde
- versuchen würde, jemanden umzubringen

Die Schweiz hat hier jeden Maßstab verloren.
Da sind Kriminelle (Beiständin, Wairenrätin, Richter ...) am Werk, die nur noch versuchen, ihre eigene Mitschuld zu decken.
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

xenia
Beiträge: 24
Registriert: 31.03.2008, 15:48

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von xenia » 19.06.2015, 08:40

Lieber Valerian
Vielleicht hat nicht die ganze Schweiz die den Masstab verloren hat.
Aber ganz sicher die KESB! Ich frage mich was noch alles geschehen muss bis dieser Misthaufen endlich abgetragen wird.
Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht. Doch können Worte uns zu Taten führen.
Friedrich von Schiller

Candy
Beiträge: 1156
Registriert: 30.08.2013, 17:02

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Candy » 19.06.2015, 09:32

Lieber Valerian,

ganz sicher hat nicht die ganze Schweiz den Massstab verloren.

Oftmals hilft es zu recherchieren, WER bereits WO etwas aufgedeckt hat, bzw. an die Öffentlichkeit brachte.
Zur Zt. ist in der CH doch einiges bezüglich der KESB zugange.
Vielleicht wäre es nicht verkehrt mit jenen Menschen in Kontakt zu treten,
die mit der einen oder anderen Geschichte aufgrund des Versagens seitens besagter Behörde bereits an die Öffentlichkeit gegangen sind.
Liebe Grüsse
Candy
Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Darinka
Beiträge: 2809
Registriert: 28.05.2011, 23:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Darinka » 19.06.2015, 17:29

Candy hat geschrieben:Oftmals hilft es zu recherchieren, WER bereits WO etwas aufgedeckt hat, bzw. an die Öffentlichkeit brachte.
Zur Zt. ist in der CH doch einiges bezüglich der KESB zugange.
Vielleicht wäre es nicht verkehrt mit jenen Menschen in Kontakt zu treten,
die mit der einen oder anderen Geschichte aufgrund des Versagens seitens besagter Behörde bereits an die Öffentlichkeit gegangen sind.
Das finde ich eine sehr gute Idee. Denn die haben (oder die entsprechende Presse die es veröffentlicht hat) eventuell ein Interesse da noch mehr aufzudecken und an die Öffentlichkeit zu bringen. Da könnte die Chance deutlich größer sein als bei irgendeiner anderen Zeitung/Sender, die sich mit der KESB noch nicht befasst hat.

Liebe Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 19.06.2015, 21:17

Nicht alle Schweizer haben den Maßstab verloren. Damit stimme ich überein. Ich hatte sogar einige Freunde in der Schweiz, bevor ich die Schweiz verlassen hatte.

Allerdings müssen die Schweizer, die den Maßstab nicht verloren haben, sich die Frage gefallen lassen, warum es in einer selbst deklarierten Demokratie zu derartig übergriffigen Behörden- und Gerichtsstrukturen kommen kann? Und warum lassen die Übrigen sich dauerhaft dieses Brainwashing gefallen, in dem den Schweizern immer wieder vorgebetet wird, dass sie in Punkto Menschenrechte sehr gut da stehen würden? Die Wahrheit ist, dass die Schweiz eine der höchsten Verurteilungsquoten pro Kopf durch den EUGMR überhaupt hat.

Bzgl KESB gibt es bereits mehrere Initiativen:
https://www.facebook.com/kesbmussweg
http://www.stopp-der-kesb-willkuer.ch/
http://www.schickenkaktus.ch/
https://www.facebook.com/stop.kesb
und vieles ist auf Reddit gelistet: http://de.reddit.com/r/Trennungsfragen

Es ist aber, wie gesagt, nicht nur die KESB. Das Problem ist in der Schweiz ein gesellschaftliches. Die verhalten sich, wie früher die DDR Behörden oder Nordkorea. Intransparenz, Manipulationen und Betrügereien sind an der Tagesordnung. Und es gibt für Menschen, die keine Beziehungen haben, kaum Möglichkeiten dagegen vorzugehen. Anstatt aufzuklären wird vertuscht. Und Amtsträger, die nachweislich ihr Amt missbraucht haben, müssen kaum Konsequenzen befürchten.
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Candy
Beiträge: 1156
Registriert: 30.08.2013, 17:02

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Candy » 19.06.2015, 22:15

Valerian hat geschrieben:Es ist aber, wie gesagt, nicht nur die KESB. Das Problem ist in der Schweiz ein gesellschaftliches. Die verhalten sich, wie früher die DDR Behörden oder Nordkorea. Intransparenz, Manipulationen und Betrügereien sind an der Tagesordnung. Und es gibt für Menschen, die keine Beziehungen haben, kaum Möglichkeiten dagegen vorzugehen. Anstatt aufzuklären wird vertuscht. Und Amtsträger, die nachweislich ihr Amt missbraucht haben, müssen kaum Konsequenzen befürchten.
Lieber Valerian,

dass ist ein sehr schwerer Vorwurf und eine Verallgemeinerung, die so nun wirklich nicht stimmt.
Mag sein, dass du angesichts deiner sehr tragische Geschichte diesen Eindruck bekommen hast, doch ich kann da absolut nicht zustimmen.
Glücklicher Weise habe ich als hier lebende Nichtschweizerin ganz andere Erfahrungen gemacht.
Na klar wird hier bei Gesetzesvergehen und Straftaten nicht so lange gefackelt wie in Deutschland,
sondern fast immer hart durchgegriffen und das ist auch gut und richtig so.
Gesetze sind nun mal da um angewendet zu werden.
Wer sich nichts zu Schulden kommen lässt, der hat auch nichts zu befürchten.

Hinzu kommt, in jedem Kanton gibt es kleinere Unterschiede, von daher ist eine Verallgemeinerung deiner Aussage,
dass es in der Schweiz (du sprichst also vom ganzen Staat),
so zu geht wie in der ehemaligen DDR oder Nordkorea, absolut nicht gerechtfertigt.
Das es leider auch hier gelegentlich zu Fehlentscheidungen kommt, lässt sich sicherlich nicht ausschliessen.
In jedem Staat auf der Welt gibt es gute und schlechte Richter, gute und schlechte Politiker!
Liebe Grüsse
Candy
Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 19.06.2015, 22:38

Candy hat geschrieben: Lieber Valerian,

dass ist ein sehr schwerer Vorwurf und eine Verallgemeinerung, die so nun wirklich nicht stimmt.
Mag sein, dass du angesichts deiner sehr tragische Geschichte diesen Eindruck bekommen hast, doch ich kann da absolut nicht zustimmen.
Ich will hier nicht noch mehr auf der Schweiz rumhacken, weil das meiste schon gesagt (geschrieben) wurde. Aber es sollte doch zu denken geben, wenn das oberste Schweizer Gericht das fundamentalste Recht außer Kraft setzt, nämlich das Recht auf rechtliches Gehör:
BGE 5C.247/2004
5.2.1 ... Wo das Sachgericht - wie hier - in Würdigung von Beweisen zur Überzeugung gelangt, eine Tatsachenbehauptung sei bewiesen oder widerlegt, ist die Verteilung Beweislast gegenstandslos. Diesfalls liegt freie Beweiswürdigung vor, die bundesrechtlich nicht geregelt ist, auch nicht durch Art. 8 ZGB. Eine beschränkte Beweisabnahme verletzt Art. 8 ZGB nicht, wenn das Gericht - wie hier - schon nach deren Ergebnis von der Sachdarstellung einer Partei überzeugt ist, gegenteilige Behauptungen also für unbewiesen hält (vgl. BGE 130 III 591 E. 5.4 S. 602).
Die Dimension dieser Vorgehensweise ist Nichtjuristen vielleicht nicht so ganz klar. Aber im Kern bedeutet die Argumentation, dass ein Sachgericht in der Schweiz vorgehen kann, wie ein Standgericht im Krieg - Gegendarstellung ist nicht notwendig. Das sind Methoden aus dem Mittelalter. Und dass so etwas überhaupt möglich ist, gibt einen tiefen Einblick in die Psyche der entscheidenden Richter - die Argumentation ist nicht nur rechtlich kompletter Unsinn, sondern in der Intension schon nur noch als kriminell zu bezeichnen (Vergleichbar vielleicht mit dem Vorgehen von Roland Freisler im Dritten Reich).

Solange man in der Schweiz keine Rechtstaatlichkeit ausübt, ist es sinnlos dort Prozesse zu führen.
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Darinka
Beiträge: 2809
Registriert: 28.05.2011, 23:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Darinka » 19.06.2015, 23:16

Lieber Valerian,

es tut mir sehr leid was Dir passiert und ich kann Deine Empörung, Wut und Verzweiflung absolut verstehen.

Trotzdem ist es nicht richtig, das auf ein ganzes Land zu übertragen was einzelne Richter in Deinen Augen haarsträubendes tut. Merkwürdige, hahnebüchene und sonstwas Urteile/Urteilsbegründungen gibt es auch in D. Ich behaupte sogar in jedem Land der Welt. Ein anderer Richter am gleichen Gericht hätte ggf. anders entschieden. Überall gibt es gute und schlechte Richter/Anwälte und ebensolche guten oder schlechten Menschen in solchen Berufen. Ich halte solche Verallgemeinerungen für überzogen und völlig destruktiv.

Wenn Du so gegenüber Presse / Behörden oder sonst wem kommunizierst, dann werden sich Türen für Dich völlig unnötig verschließen. Und das ist etwas was Du gar nicht gebrauchen kannst. Bitte denke mal darüber nach. Deine Emotionen legen Dir sonst selber Steine in den Weg, die nicht sein müssten und sonst gar nicht da wären. :idea: Das ist ein gutgemeinter Rat, bitte nicht falsch verstehen...

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 20.06.2015, 00:26

Liebe @Darinka

was Du schreibst, ist mir schon klar. Ich war am Anfang Ende 2007 auch noch sehr sachlich und freundlich. Sachlich bin ich immer noch. Nur mache ich mir keine Illusionen mehr über die Methoden dieser Leute - für mich Kriminelle. Das schreibe ich nicht, weil ich von einer unteren Gerichtsinstanz enttäuscht bin, sondern weil es in der Schweiz System ist.

In dem einzigen Bundesgerichtsverfahren, das ich gewonnen hatte, musste das Obergericht Zürich in Konsequenz seine Entscheidung neu finden. Die Entscheide von Obergericht und Bundesgericht trafen praktisch zeitgleich ein, woran man sehen konnte, dass die sich miteinander abgesprochen hatten :roll:

Wie so man einem völlig korrupten System auf freundliche Weise mitteilen, dass es korrupt ist?

Nebenbei bemerkt, habe ich in der Kommunikation mit Presseorganen überhaupt keine Emotionen oder eigenen Wertungen eingebracht. Da sind praktisch nur Sachinformation mitgeteilt worden.
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Candy
Beiträge: 1156
Registriert: 30.08.2013, 17:02

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Candy » 20.06.2015, 08:35

Valerian hat geschrieben:Wie so man einem völlig korrupten System auf freundliche Weise mitteilen, dass es korrupt ist?
Allein aus diesem Satz spricht deine grosse Wut und Verbitterung.
Doch du irrst, nicht dass ganze System ist hier korrupt, ganz sicher nicht!

Es ist genauso, wie Darinka es beschrieben hat:
Darinka hat geschrieben:Lieber Valerian,

es tut mir sehr leid was Dir passiert und ich kann Deine Empörung, Wut und Verzweiflung absolut verstehen.

Trotzdem ist es nicht richtig, das auf ein ganzes Land zu übertragen was einzelne Richter in Deinen Augen haarsträubendes tut. Merkwürdige, hahnebüchene und sonstwas Urteile/Urteilsbegründungen gibt es auch in D. Ich behaupte sogar in jedem Land der Welt. Ein anderer Richter am gleichen Gericht hätte ggf. anders entschieden. Überall gibt es gute und schlechte Richter/Anwälte und ebensolche guten oder schlechten Menschen in solchen Berufen. Ich halte solche Verallgemeinerungen für überzogen und völlig destruktiv.

Wenn Du so gegenüber Presse / Behörden oder sonst wem kommunizierst, dann werden sich Türen für Dich völlig unnötig verschließen. Und das ist etwas was Du gar nicht gebrauchen kannst. Bitte denke mal darüber nach. Deine Emotionen legen Dir sonst selber Steine in den Weg, die nicht sein müssten und sonst gar nicht da wären. :idea: Das ist ein gutgemeinter Rat, bitte nicht falsch verstehen...

LG Darinka
Liebe Grüsse
Candy
Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 20.06.2015, 13:06

Liebe Candy
was ist die Intension, mit einem Vollzitat bereits gesagtes noch einmal zu sagen. Soll ich jetzt auch alles kopieren und mich damit wiederholen? (Vielleicht kann irgendeine Moderatorin das löschen?)

Ich weise aber nochmal darauf hin, was die Schweizer angestellt haben:
- decken und beteiligen an einer Kindesentführung, bei der das Kind zu schwerem Schaden kam
- decken eines Falls von schwerem sexuellen Missbrauch an dem Kind
- decken eines Mordversuchs und Rückplatzierung der Kinder zur Täterin, die vorher zwangsweise gegen Gesetze im Heim untergebracht wurden

Wie weit können denn kriminelle Schweizer Beiständin, Weisenrätin, Bezirksräte und Richter sein, bevor die Öffentlichkeit, also das Schweizer Volk, das nicht mehr mitmacht???
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Darinka
Beiträge: 2809
Registriert: 28.05.2011, 23:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Darinka » 20.06.2015, 13:55

Valerian hat geschrieben:Liebe Candy
was ist die Intension, mit einem Vollzitat bereits gesagtes noch einmal zu sagen. Soll ich jetzt auch alles kopieren und mich damit wiederholen? (Vielleicht kann irgendeine Moderatorin das löschen?)
Lieber Valerian,

Candy wollte das bestärken und unterstreichen was ich geschrieben habe. Denn Deine Antworten zeigen, dass Du von gutgemeinten Hinweisen und Ratschlägen kaum etwas annimmst.

Du fährst Dich selbst fest in Sichtweisen, die durch Deinen persönliche Erfahrung (und der daraus resulierenden Verbitterung) geprägt sind. Du überträgst sie auf ein ganzes Land. Du überträgst sie AUF ALLE, die noch irgendwie sinnvoll wären zu helfen.
Und GENAU DAS kannst Du gar nicht gebrauchen. Du bist auf die Hilfe und Unterstützung Anderer angewiesen. Du kommst nicht alleine an Deine Tochter heran... Du schriebst, dass Du Dich selbst im Umgang mit Behörden als sachlich ansiehst. Das kann ich nicht wirklich einschätzen, aber ich sehe ein gewisses Risiko dass die Außenwahrnehmung eine andere ist als Deine eigene. Wenn das so wäre, legst Du Dir mMn damit selber Steine in den Weg.

Ich fand das z.B. gerade nicht mehr wirklich sachlich. Du hast Candy ziemlich angenölt.... Menschen die Dir eigentlich etwas raten wollen, weil sie etwas sehen wo Du Dich verrennst.... Nur weil Du es nicht so siehst, ist es nicht falsch. Und der Ton macht hier ganz erheblich die Musik. :arrow: Und GANZ GENAU darum geht es hier nämlich gerade. Du läufts Gefahr genau mit einem solchen Verhalten Menschen zu vertreiben, die Dich eigentlich unterstützen wollen. Das war auch das Thema das ich mit den von Candy zitierten Zeilen ansprechen wollte.

Viele Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Thelmalouis
Beiträge: 3902
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Thelmalouis » 20.06.2015, 14:12

Darinka hat geschrieben:Ich fand das z.B. gerade nicht mehr wirklich sachlich. Du hast Candy ziemlich angenölt....
@Darinka

Seht es Valerian ein bisschen nach. Das Ganze geht jetzt schon jahrelang. Hier immer die Fassung zu bewahren und besonnen zu reagieren und agieren ist schon auch eine große Herausforderung. Für ihn hat sich die "ganze Welt" gegen ihn verschworen. Da bleibt eine gewisse Verbitterung, die sich auch manchmal Luft macht und evtl. gegen Personen richtet, die es gut meinen, nicht aus.

Aber natürlich habt ihr Recht, mit dem was ihr schreibt.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Candy
Beiträge: 1156
Registriert: 30.08.2013, 17:02

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Candy » 20.06.2015, 14:17

Lieber Valerian,

hier wird nichts gelöscht, aus welchem Grund auch?
Für deine Verbitterung und Enttäuschung habe ich Verständnis,
dennoch solltest du erkennen, wer es gut mit dir meint und nicht ALLE über einen Kamm scheren.
Es lag ganz und gar nicht in meiner Absicht dich in irgendeiner Art zu verärgern oder gar zu kränken!
Schade, dass du hier so unsachlich wirst.

Wer nur gerade aus schaut und nicht rechts und links des Weges sehen mag,
der bleibt natürlich immer nur auf der gleichen Strecke,
denn er übersieht die Wege die sich ihm rechts und links des Pfades bieten!
.

Alles Gute für deine Zukunft,
Liebe Grüsse
Candy
Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Antworten