Nigeria: Reingelegt

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesen Ländern

Moderator: Moderatoren

Antworten
Candy
Beiträge: 1156
Registriert: 30.08.2013, 17:02

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Candy » 20.06.2015, 14:27

Danke Darinka,
du hast mich richtig verstanden!
Liebe Grüsse
Candy
Candy@1001Geschichte.de



Wer alles glaubt hat aufgehört zu denken (v.R.J.-M.)

Darinka
Beiträge: 2809
Registriert: 28.05.2011, 23:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Darinka » 20.06.2015, 14:33

Thelmalouis hat geschrieben:
Darinka hat geschrieben:Ich fand das z.B. gerade nicht mehr wirklich sachlich. Du hast Candy ziemlich angenölt....
@Darinka

Seht es Valerian ein bisschen nach. Das Ganze geht jetzt schon jahrelang. Hier immer die Fassung zu bewahren und besonnen zu reagieren und agieren ist schon auch eine große Herausforderung. Für ihn hat sich die "ganze Welt" gegen ihn verschworen. Da bleibt eine gewisse Verbitterung, die sich auch manchmal Luft macht und evtl. gegen Personen richtet, die es gut meinen, nicht aus.

Aber natürlich habt ihr Recht, mit dem was ihr schreibt.
Liebe Thelmalouis,

natürlich habe ich Verständnis - finde halt auch nicht immer die richtigen Worte?... :? Eigentlich war es als gut gemeinter Rat gemeint. Ich wollte es als Beispiel heranziehen, sonst hätte ich gar nix dazu gesagt.... Ich sehe die größte Gefahr darin, dass er sich selber Türen verschließt die sonst offen wären... Das versuche ich zusagen. Keine Ahnung wie man das besser formulieren und vermitteln kann.... :?

LG Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Thelmalouis
Beiträge: 3894
Registriert: 28.08.2014, 13:20

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Thelmalouis » 20.06.2015, 14:45

Darinka hat geschrieben:
Thelmalouis hat geschrieben:
Darinka hat geschrieben:Ich fand das z.B. gerade nicht mehr wirklich sachlich. Du hast Candy ziemlich angenölt....
@Darinka

Seht es Valerian ein bisschen nach. Das Ganze geht jetzt schon jahrelang. Hier immer die Fassung zu bewahren und besonnen zu reagieren und agieren ist schon auch eine große Herausforderung. Für ihn hat sich die "ganze Welt" gegen ihn verschworen. Da bleibt eine gewisse Verbitterung, die sich auch manchmal Luft macht und evtl. gegen Personen richtet, die es gut meinen, nicht aus.

Aber natürlich habt ihr Recht, mit dem was ihr schreibt.
Liebe Thelmalouis,

natürlich habe ich Verständnis - bin auch nicht immer besonders gut im formulieren... :? Eigentlich war es als gut gemeinter Rat gemeint. Ich wollte es als Beispiel heranziehen, sonst hätte ich gar nix dazu gesagt.... Ich sehe die größte Gefahr darin, dass er sich selber Türen verschließt die sonst offen wären... Das versuche ich zusagen. Keine Ahnung wie man das besser formulieren und vermitteln kann.... :?

LG Darinka
Hallo Darinka,

du bist sehr gut im Formulieren und im Erfassen von Situationen. Ich lese dich sehr gerne und verstehe auch immer, was du mitteilen möchtest. Ich habe auch die Posts von Candy verstanden. Daher habe ich ja geschrieben, dass ihr Recht habt.

Vielleicht bin ich nicht gut im Formulieren. Meine Gedanken waren nur gerade bei Valerian und seiner Verzweiflung, die ich mir, so wie du und auch Candy, nur zu gut nachvollziehen kann und die sich gerade irgendwie Luft macht.
Gruß Thelmalouis

Thelmalouis@1001Geschichte.de
Moderation
_____________________________________________________________________________
Es gibt Berge über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter. (Ludwig Thoma)

Darinka
Beiträge: 2809
Registriert: 28.05.2011, 23:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Darinka » 20.06.2015, 15:25

Danke Dir, Thelmalouis. :D Du kannst Dich übrigens auch sehr gut und verständlich ausdrücken. :wink:
Ich denke manchmal hat man (wohl völlig unbegründet) Bedenken, der Andere könnte etwas missverstanden haben, obwohl es gar nicht so ist. Sieht man an uns Zweien grad... Liegt wohl an der rein schriftlichen Kommunikation...

Liebe Grüße
Darinka
Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. - Julius Cäsar
Am meisten fühlt man sich von der Wahrheit getroffen, die man sich selbst verheimlichen wollte. - Friedl Beutelrock

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 20.06.2015, 20:29

Candy hat geschrieben: Wer nur gerade aus schaut und nicht rechts und links des Weges sehen mag,
der bleibt natürlich immer nur auf der gleichen Strecke,
denn er übersieht die Wege die sich ihm rechts und links des Pfades bieten!
.

Alles Gute für deine Zukunft,
Klingt ziemlich endgültig ...

Aber im Ernst - natürlich ist die Außenwahrnehmung eine andere als die meine, sonst hätte man schon irgendetwas unternommen. Nur frage ich mich, wie man die Fakten anders wahrnehmen kann? Offensichtlich will man nicht. Das mit der Verbitterung habe ich nur bedingt verstanden - nicht wirklich.

Es geht ja dabei auch weniger um mich, als mehr um die Zukunft meiner Tochter. Was hat sie angestellt, dass man sie in eine solche Situation zwängt und versucht sie von ihren Deutschen Verwandten zu trennen? Dass man sie soweit drangsaliert, dass sie bereits mit 7 Jahren psychische Probleme und Haltungsschäden entwickelt?
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

hulla
Beiträge: 1605
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von hulla » 23.06.2015, 18:15

Wer sich nichts zu Schulden kommen lässt, der hat auch nichts zu befürchten.

@candy

ich habe das jetzt mal herauskopiert, weil ich nicht den ganzen beitrag zitieren wollte.

dieser satz stimmt schon lange nicht mehr, zumindest in (deutschland) der brd.

sagst du einen falschen satz, benützt du mittlerweile ein nicht mehr politisch korrektes wort und dich hat einer auf dem kieker, dann gehörst du der katz, salopp gesagt.

das ist aber nur meine kurzfassung der ganzen chose.

ich sage nur pegida, proteste gegen genderisierung, die frühsexualisierung in baden-württemberg in den kindertagesstätten und danach im kindergarten zb usw.

man liest und sieht wenig in den medien, alles ist gewollt zur verdummung der menschen und die, die noch frei denken können, werden mundtot gemacht mit aller gewalt.

mittlerweile wird ja schon von den cheffes gedroht: gehst du dahin, verlierst du evtl. deinen arbeitsplatz, also überlege dir gut, was du machst. :twisted:

weiter schreibe ich jetzt nicht mehr, es wird sonst zu lange, aber informiere dich mal auch evtl. auf den sogenannten "bösen" seiten, da bekommst du große augen, was mittlerweile in europa so abgeht, besonders in der brd gmbh.

grüßle hulla

hulla
Beiträge: 1605
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von hulla » 23.06.2015, 18:22

Valerian hat geschrieben:
Candy hat geschrieben: Wer nur gerade aus schaut und nicht rechts und links des Weges sehen mag,
der bleibt natürlich immer nur auf der gleichen Strecke,
denn er übersieht die Wege die sich ihm rechts und links des Pfades bieten!
.

Alles Gute für deine Zukunft,
Klingt ziemlich endgültig ...

Aber im Ernst - natürlich ist die Außenwahrnehmung eine andere als die meine, sonst hätte man schon irgendetwas unternommen. Nur frage ich mich, wie man die Fakten anders wahrnehmen kann? Offensichtlich will man nicht. Das mit der Verbitterung habe ich nur bedingt verstanden - nicht wirklich.

Es geht ja dabei auch weniger um mich, als mehr um die Zukunft meiner Tochter. Was hat sie angestellt, dass man sie in eine solche Situation zwängt und versucht sie von ihren Deutschen Verwandten zu trennen? Dass man sie soweit drangsaliert, dass sie bereits mit 7 Jahren psychische Probleme und Haltungsschäden entwickelt?
valerian, servus

das, was du seit jahren durchmachst, erlebe ich jetzt gerade bei meinem besten kumpel hautnah und das geht mittlerweile auch schon ein paar jahre.

wir reden viel, es nützt wenig, er ist aber wie du und gibt nicht auf.

daß ihr beide nicht schon lange amok gelaufen seit, spricht für eure beherrschung.

ohren steif halten und weitermachen, auch wenn es sauschwer fällt.

deine tochter dankt es dir eines tages, oder evtl. auch nicht, so hart, wie es klingt, ich habe keine glaskugel, aber die hoffnung stirbt zuletzt.

laß dich mal ganz feste drücken und ich schicke dir ein ganz liabs grüßle,

hulla

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 25.06.2015, 12:10

hulla hat geschrieben: deine tochter dankt es dir eines tages, oder evtl. auch nicht, so hart, wie es klingt, ich habe keine glaskugel, aber die hoffnung stirbt zuletzt.
das ist mal ein ehrliches Wort - ich vermute auch "evtl. auch nicht"

schon merkwürdig, dass sich derart faschistoide Strukturen völlig unbehindert und mit Unterstützung der Justiz in der Gesellschaft ausbreiten können
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Romana
Beiträge: 91
Registriert: 22.09.2012, 14:24

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Romana » 26.07.2015, 19:08

Hallo Valerian,


in der Zeitschrift stern Nr. 31 vom 23.07.2015 ist ein Artikel erschienen über eine Familiendrama von KESB verursacht.

Es handelt sich um einen älteren Herrn (Deutscher) der in der Schweiz in einem Heim fast zwangsweise "vegetieren" soll... Seine Familie hat ihn praktisch nach D entführen müssen :(

habe leider den Artikel nicht omline gefunden daher auch kein Link - dises KESB muss wohl eine sehr üble Angelegenheit sein :cry:

Ursi
Beiträge: 258
Registriert: 04.09.2009, 19:38

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Ursi » 27.07.2015, 14:46

Ein weiterer negativer Artikel über die KESP , gerade aktuell .
Man sollte meinen,es reicht langsam !

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/26879637

Ursi
Beiträge: 258
Registriert: 04.09.2009, 19:38

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Ursi » 10.08.2015, 12:13

Noch ein Artikel,alles andere als schmeichelhaft für die KESP.Dabei handelt es sich sogor um eine Prominente Schriftstellerin.
Valerian,vielleicht versuchst du mal Kontakt aufzunehmen mit Julia Onken oder Pirmin Schwander.ich hoffe sehr das die Initiative zustande kommt und das Volk vor der Abstimmung aufgeklärt wird über die skandalösen Machenschaften über den Köpfen der leidtragenden Kinder.
LG Ursi

http://www.schweizer-illustrierte.ch/st ... hweiz-kesb

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 09.09.2015, 11:50

ja der Fall ist mir bekannt - weitere Fälle insbesondere zur Schweiz findet man hier: https://www.reddit.com/r/trennungsfragen
Da kann man jedem mal empfehlen auch im Bezug auf den Fall Julia Onken, diese Ansprache zu sehen: https://redd.it/3d0rs6

(man sollte sich langsam fragen, wer da im Hintergrund die Strippen zieht und das Geld abkassiert - mich erinnern die Methoden an die einer bekannten Psycho-Sekte - das meint auch Julia Onken ab 4.40min)
Zuletzt geändert von Valerian am 09.09.2015, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 09.09.2015, 11:54

Ich habe mittlerweile einen Antrag nach Haagener Kinderschutzübereinkommen gestellt. Was dann mit den Schweizern abläuft, habe ich hier veröffentlicht: http://www.dieaktecelina.de/
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Honigbiene
Beiträge: 206
Registriert: 20.04.2014, 17:11

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Honigbiene » 10.09.2015, 21:11

Hallo Valerian,

ich habe mir die Geschichte unter deinem Link durchgelesen, so entsetzt war ich lange nicht mehr...

Man könnte meinen,es ist ein sehr dramatischer Film.
Dass Väter oft Probleme mit dem Umgang haben kann ich bestätigen da kenne ich auch jemanden, dem der Umgang trotz Gerichtsurteil verwehrt wird und das Jugendamt ist stets auf der Seite der Mutter. Aber das ist ja in keiner Weise mit deinem Fall zu vergleichen!

Ich habe den Eindruck, dass dir aufgrund der Sache mit dem sexuellen Missbrauch viele Steine in den Weg gelegt werden, wenn sowas einmal im Raum steht ist es sicherlich noch viel schwieriger.

Ich kann in keinster Weise nachvollziehen, wie die Behörden die Kinder wieder zu dieser Frau geben konnten. Auch finde ich es seltsam, dass ständig die Gerichte sich für nicht zuständig erklären oder deine Anträge gleich abweisen.

Mein Gedanke ist, dass ein deutscher Anwalt, der auf das schweizerische Familienrecht spezialisiert ist, eine gute Wahl ist, aber so schlau warst du sicher auch schon...

An deiner Geschichte sieht man wieder, wie kaltherzig gerade Nigerianer sein können. Anstelle eines Herzens scheint ein Geldbeutel zu sitzen, der stets aufzufüllen ist.

Läuft der aktuelle Antrag noch oder wurde dieser auch schon eingestellt?

Ich finde es bewundernswert, dass du nicht aufhörst zu kämpfen, auch wenn es kaum vorwärtsgeht, da wären sicherlich so einige eingeknickt. Ich wünsche dir weiterhin starke Nerven und hoffe so sehr, dass du es bald endlich schaffst und deine Tochter aus dieser Hölle rauskommt. Mir kamen beim lesen teilweise echt die Tränen...
Alles Gute wünsche ich euch

chui
Beiträge: 966
Registriert: 29.08.2010, 09:51

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von chui » 11.09.2015, 08:55

Hallo Valerian
Ich verfolge deine Geschichte schon eine Zeitlang und bin entsetzt .
Danke fuer den Link .
Fassungslos bin ich bei den Auswirkungen der KEBS . Von Entfuehrung der Kinder nach Aegypten ueber Zwangseinweisung , Misshandlung von Kinder usw. gibt es die ganze Bandbreite . Die erste Seite hab ich gelesen auf weiter hab ich nicht geklickt dazu war ich nicht mehr in der Lage . Ich weiss nicht wann mir zuletzt die Traenen in den Augen gestanden sind .
Wenn man sich dazu dann deine Bemuehungen durchlest ein Recht durchzusetzen , dass dir eigentlich zustehen sollte ohne Behinderung seitens der Behoerden sieht dein Kampf aussichtslos aus . Ich hoffe jedoch sehr , dass deine Tochter eines Tages ein Alter erreicht , dass es ihr moeglich macht zu dir und ihren Grosseltern zu kommen .
Ich wuensche dir alles erdenklich gute und viel Kraft das alles durchzustehen .
Du bist nicht der einzige der Probleme mit Kindesentzug hat , vor allem bei binationalen Paaren hoert man immer wieder davon . Je mehr in die Oeffentlichkeit gelangt um so besser fuer alle die in Zukunft mit dieser Problematik zu tun bekommen werden .

LG chui

hulla
Beiträge: 1605
Registriert: 01.05.2008, 14:15

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von hulla » 11.09.2015, 11:00

lieber valerian

ich will dir auf diesem wege auch mal wieder einen dicken gruß schicken.

halt die ohren steif und meine daumen sind immer für dich gedrückt.

es umarmt und drückt dich mal ganz feste, hulla

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 11.09.2015, 19:09

Honigbiene hat geschrieben: Ich kann in keinster Weise nachvollziehen, wie die Behörden die Kinder wieder zu dieser Frau geben konnten.
Das ist das Ergebnis von der Einsetzung von Amateuren in Positionen, in denen sie über das Leben anderer Menschen entscheiden können. Wenn ein Müllsammler über die Zukunft von Prof.Schlau entscheiden kann, ist dessen Karriere beendet.
Honigbiene hat geschrieben: An deiner Geschichte sieht man wieder, wie kaltherzig gerade Nigerianer sein können. Anstelle eines Herzens scheint ein Geldbeutel zu sitzen, der stets aufzufüllen ist.
Sehr schön dargestellt -
Honigbiene hat geschrieben: Ich finde es bewundernswert, dass du nicht aufhörst zu kämpfen, auch wenn es kaum vorwärtsgeht, da wären sicherlich so einige eingeknickt.
Die Schweizer können sich hier entscheiden - wenn das Theater weitergeht, können sie am Ende ihre Verbrechergeschichte im Internet nachlesen. Und weil die hier Verantwortlichen eine gewisse Affinität zu Eseln haben, wird es so kommen. Einknicken geht nicht - ich kann ja nicht die Zeit zurückdrehen.
chui hat geschrieben: Je mehr in die Oeffentlichkeit gelangt um so besser fuer alle die in Zukunft mit dieser Problematik zu tun bekommen werden .
das denke ich auch. Es wird Zeit diese Missstände zu beseitigen - wir leben ja eigentlich nicht mehr im Mittelalter.

@Hulla danke
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

catweazle
Beiträge: 150
Registriert: 23.07.2015, 16:13

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von catweazle » 20.09.2015, 16:56

Ist fast die Schweiz.

Terror im Landkreis Lörrach - Wahrheit ist schlimmer als ein Krimi
https://www.youtube.com/watch?v=sjXRx3p1f9w

Gruß

catweazle

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 22.09.2015, 10:04

@catweazle

"Ist fast die Schweiz."
> Ist vermutlich geographisch gemeint - da ist kein Unterschied mehr zur Schweiz

Bedauerlich ist nur, dass sich da nichts tut. Hier kann jeder der nächste sein. Die Verantwortlichen sind diejenigen, die wir mit unseren Steuergeldern bezahlen.

Kleine Ergänzung in Punkto Schweiz: https://redd.it/3ld8ld
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Valerian
Beiträge: 567
Registriert: 29.04.2008, 10:37

Re: Nigeria: Reingelegt

Beitrag von Valerian » 21.12.2015, 03:41

Kleine Zwischenmeldung von mir -

meine Ex hat mittlerweile eine 4te Tochter produziert. Meine Tochter konnte ich seit September 2014 nicht mehr sehen - hier leistet die Schweizer Verwaltung ganze Arbeit. Sie nennen das Kindeswohl.

Das Verfahren läuft mittlerweile seit 2008. Die Akte umfasst mehr als 2500 Seiten. Zur Erinnerung: Der ursprüngliche Sorgerechtsantrag wurde zusammen mit der Scheidung im August 2010 gestellt. Hauptprofiteure sind und waren die Anwälte und die Mitarbeiter der KESB und die Beiständin, die ihren Arbeitsalltag nur mit diesem Fall gut ausfüllen kann - wenn man die Protokolle liest, klingt das seitenweise kafkaesk.

Die Kosten trägt die Schweiz vollumfänglich - insbesondere auch die Sozialhilfe für meine Ex und ihre nun vier Kinder und den Vater der drei hinzugekommenen Kinder. Vermutlich summiert sich das jedes Jahr zu mehreren hundert tausend Franken auf.

Nach meiner Strafanzeige gegen Richter Christoff B. (nachzulesen auf der Seite dieaktecelina.de) führt nun ein anderer Richter das Verfahren. An der rechtlichen Situation (sofern man das als Recht bezeichnen will) hat sich damit nichts geändert.

Ich bin Pleite und krank - ca. 300.000,- habe ich alleine zwischen 2008 und 2012 gezahlt. Nachdem meine Ex auch noch mit Kindesmissbrauch an unserer Tochter durchgekommen ist, habe ich den Unterhalt komplett eingestellt - es war auch nichts mehr da.

Ergebnis bis heute:
- ein kleines weisses Mädchen lebt jetzt in einer schwarzen Familie mit 6 Personen in einer drei Zimmer Wohnung in Zürich und wird mangels Förderung in ihrem Potential immer weiter abfallen
- ein Akademiker mit gutem Einkommen ist mit nicht einmal 50 Jahren in den Vorruhestand befördert
- eine Nigerianerin erzählt ihren Freundinnen aus Nigeria, wie toll es ihr in der Schweiz geht, um damit noch mehr Nigerianer/innen in die Schweiz zu locken, die dann schwanger werden, um Aufenthaltsbewilligung und Geld zu bekommen

Ein bitteres Detail ergab sich noch aus den Akten: Meine Ex hatte mit ihrem jetzigen Mann bereits in Nigeria eine Beziehung.

Aber im Ernst - das einzig wirkliche Opfer ist meine Tochter. Alle anderen sind Täter.

Und damit wünsche ich Euch frohe Weihnachten
__________________________________________________
Wer dreckige Wäsche wäscht, macht sich die Hände schmutzig.

Antworten