Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Tipps & Tricks wie es mir nicht passiert

Moderator: Moderatoren

Antworten
gadi
Moderation
Beiträge: 8316
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von gadi » 01.04.2020, 14:59

Das ist viel.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3100
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Cimmone » 01.04.2020, 15:00

Kat82 hat geschrieben:
01.04.2020, 14:57
gadi hat geschrieben:
01.04.2020, 09:10
Hallo Kat,

kannst du angeben, um wieviel diese "Anfragen" sich seit der "Krise" in etwa gesteigert haben?
Schwer zu sagen. Es kamen immer Anfragen. Aber es ist schon sehr auffällig, dass sich nun auch solche Typen wieder melden, von denen man ewig nichts gehört hat. Die aufgegeben hatten. Hab ich dann geblockt. Man könnte vielleicht sagen eine Steigerung etwa ums Dreifache 🤔
Hallo Kat,

Das dreifache ist viel.
Pass gut auf Dich auf.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

HowAreYou
Beiträge: 113
Registriert: 26.07.2019, 17:30

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von HowAreYou » 01.04.2020, 17:07

Kat82 hat geschrieben:
01.04.2020, 14:58

Oh ja, genau. Bei mir sind auch Fremde plötzlich besorgt um meine Gesundheit:"I worry about you because virus" 😉
me to 8)
It's bad time for all people. ..................

Wer da noch nicht geblockt hat ................. der versteht die Sprache nicht. :evil:
Wünsch dir kein Rhinozeros, wenn du keinen großen Hinterhof hast.

Justicia

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Justicia » 01.04.2020, 18:09

Ich habe in den letzten zwei Wochen PN in zwei Foren bekommen, in denen ich nicht mal schreibe. Die Themen dieser Foren sind für Beznesser total uninteressant.

Fast alle genau wie hier berichtet formuliert. Zwei deutsche Nachrichten und ansonsten englische, insgesamt 9, vorher habe ich nie solche Nachrichten bekommen. Ich glaube sogar, dass da teilweise eine Person hintersteckt (gleicher Text, gleiches Forum, fast zur selben Zeit, nur unterschiedliche Accounts).

Da die PN Funktion nicht auszustellen ist, lösche ich ab jetzt ohne zu lesen. Die jeweiligen Admins reagieren bislang nicht auf meine Meldungen. Es sind ja auch kommerzielle Foren. Da freut es einen, wenn plötzlich die Userzahl ansteigt :roll:

Bei social media kann man wenigstens halbwegs inkognito bleiben.

Meine Hoffnung ist, dass die angepeilten, potenziellen Opfer auch über die Vielzahl der plötzlichen Interessensbekundungen verwundert sind.
Hört genau hin, wenn eine Freundin oder ein Freund plötzlich jemanden in einem Schildkröten-Forum (oder ähnliches) kennengelernt hat.

gadi
Moderation
Beiträge: 8316
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von gadi » 01.04.2020, 18:17

Justicia hat geschrieben:
01.04.2020, 18:09
Meine Hoffnung ist, dass die angepeilten, potenziellen Opfer auch über die Vielzahl der plötzlichen Interessensbekundungen verwundert sind.
Hört genau hin, wenn eine Freundin oder ein Freund plötzlich jemanden in einem Schildkröten-Forum (oder ähnliches) kennengelernt hat.
Dem will ich mich anschließen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Kat82
Beiträge: 107
Registriert: 26.02.2020, 22:48

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Kat82 » 02.04.2020, 00:57

Justicia hat geschrieben:
01.04.2020, 18:09
Ich habe in den letzten zwei Wochen PN in zwei Foren bekommen, in denen ich nicht mal schreibe. Die Themen dieser Foren sind für Beznesser total uninteressant.

Fast alle genau wie hier berichtet formuliert. Zwei deutsche Nachrichten und ansonsten englische, insgesamt 9, vorher habe ich nie solche Nachrichten bekommen. Ich glaube sogar, dass da teilweise eine Person hintersteckt (gleicher Text, gleiches Forum, fast zur selben Zeit, nur unterschiedliche Accounts).

Da die PN Funktion nicht auszustellen ist, lösche ich ab jetzt ohne zu lesen. Die jeweiligen Admins reagieren bislang nicht auf meine Meldungen. Es sind ja auch kommerzielle Foren. Da freut es einen, wenn plötzlich die Userzahl ansteigt :roll:

Bei social media kann man wenigstens halbwegs inkognito bleiben.

Meine Hoffnung ist, dass die angepeilten, potenziellen Opfer auch über die Vielzahl der plötzlichen Interessensbekundungen verwundert sind.
Hört genau hin, wenn eine Freundin oder ein Freund plötzlich jemanden in einem Schildkröten-Forum (oder ähnliches) kennengelernt hat.

In einem Schildkröten Forum. Da musste ich gerade laut lachen. Ich weiß, dass das durchaus möglich ist. Aber schmunzeln musste ich trotzdem, so ernst das Thema auch ist...

Ariadne
Beiträge: 1564
Registriert: 27.05.2014, 14:41

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Ariadne » 05.04.2020, 15:14

Die ersten Anzeichen der Corona-Krise sind tatsächlich da. Die Bezzies/innen beschränken sich nicht mehr auf Datingsportale, sondern schleichen sich in Themengruppen. Eigentlich haben da wirklich nichts zu suchen, denn es handelt sich um ein festes Thema.

Sie haben auch kein Interesse das Thema zu behandeln, sondern Posten ihre eigene Bilder zur Selbstdarstellung und betteln um Kontakte. Und sie sind hartnäckig, es reicht ihnen nicht, wenn ihre Postings 1-2 mal gelöscht werden, sie bleiben dabei, bis sie gesperrt werden. Ekelhaft :x
Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug. Problematisch sind nur die Lenker, die Fahrgäste und die Straße.
Franz Kafka

Anaba
Administration
Beiträge: 20518
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Anaba » 05.04.2020, 16:57

Während Deutschland quasi unter Quarantäne steht, das öffentliche Leben ruht, drastische Strafen für Verstöße gegen die Anordnungen drohen, reisen Touristen aus dem Iran, der von Corona schwer betroffenen ist, ohne jede Kontrolle hier ein.
Man glaubt es kaum.

https://m.youtube.com/watch?fbclid=IwAR ... otSoLgt0Nc
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

HowAreYou
Beiträge: 113
Registriert: 26.07.2019, 17:30

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von HowAreYou » 14.04.2020, 21:43

Höhepunkt des Tages

Bezzie braucht unbedingt 5000 Pfund, weil Familie ernähren als einziger Sohn und blablabla ......... kein Geld, nichts mehr, man wisse nicht wovon man Leben soll.
Die Antwort NEIN wird natürlich so nicht akzeptiert. Gegenangebot: wenn ich wieder reisen kann, dann würde er mir seine Wohnung für zwei Wochen überlassen für die dringend benötigten 5000 Pfund.

Mein einziger Gedanke war sofort: Finde den Fehler ........... Wohnung .......... kein Geld für Essen ......... betteln? Wie dumm kann man sein!

Falls bei Euch jemand mit ähnlichen Anwandlungen ankommt, dass ist ar...gefährlich. Und dabie ist das Geld zu verlieren noch das geringste Übel.

Ok, eine weitere Nummer blockiert.
Wünsch dir kein Rhinozeros, wenn du keinen großen Hinterhof hast.

gadi
Moderation
Beiträge: 8316
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von gadi » 15.04.2020, 08:55

Man sollte eigentlich mit einer Gegenforderung reagieren. Hier herrscht auch "Corona", kein Geld, keine Arbeit...bitte wenigstens 50 €...
Nein, am besten gar nicht reagieren, ist schon klar.
Danke allen, die hier zur Warnung die verschiedensten "Varianten" einstellen/berichten.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Eclipse
Beiträge: 742
Registriert: 27.09.2018, 17:06

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Eclipse » 16.04.2020, 11:22

gadi hat geschrieben:
15.04.2020, 08:55
Man sollte eigentlich mit einer Gegenforderung reagieren. Hier herrscht auch "Corona", kein Geld, keine Arbeit...bitte wenigstens 50 €...
:lol: :lol: :lol: Stimmt ja sogar.

Diese Schwachköpfe.

Agadirbleu
Beiträge: 570
Registriert: 30.04.2008, 22:26
Wohnort: Deutschland

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Agadirbleu » 16.04.2020, 12:19

Ich gehe davon aus, dass die Kontaktaufnahmen sich noch häufen werden.

Der Ramadan beginnt am 25. 4. (?) und die öffentliche Armenspeisung entfällt in diesem Jahr in Ägypten und Marokko; über Tunesien bin ich nicht informiert, nehme aber an, dass auch dort die Speisung dem Corona zum Opfer fällt.

Und nach dem Ramadan kommt später das Lammfest. Touris sind dann noch immer nicht in Sicht.......

die Antwort mit der Gegenforderung wenigstens 50 Euro zu spenden finde ich ausgesprochen super!!!!

Agadirbleu

Qisma
Beiträge: 210
Registriert: 29.05.2014, 22:01

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Qisma » 16.04.2020, 21:19

Agadirbleu hat geschrieben:
16.04.2020, 12:19

die Antwort mit der Gegenforderung wenigstens 50 Euro zu spenden finde ich ausgesprochen super!!!!

Agadirbleu
Der moralische Effekt:

Erteile anderen eine Lektion, indem du sie ihre eigene Medizin schlucken laesst. Spiegel wider was andere dir angetan haben, indem du so, dass jene das erkennen, ihnen exakt das antust, was sie dir angetan haben. Statt sich ueber ihr Benehmen zu beschweren und zu jammern, was nur die Verteidigung auf den Plan ruft, laesst du sie spueren, dass ihr Verhalten schlecht war. Wenn ihre Handlungen auf sie zurueckgespiegelt werden, spueren sie genau, wie sehr ihr unsoziales Verhalten dich verletzt.
Was dir in der Aussenwelt begegnet, ist nur eine Reflektion deiner inneren Welt.

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3100
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Cimmone » 16.04.2020, 21:26

Qisma hat geschrieben:
16.04.2020, 21:19
Der moralische Effekt:

Erteile anderen eine Lektion, indem du sie ihre eigene Medizin schlucken laesst. Spiegel wider was andere dir angetan haben, indem du so, dass jene das erkennen, ihnen exakt das antust, was sie dir angetan haben. Statt sich ueber ihr Benehmen zu beschweren und zu jammern, was nur die Verteidigung auf den Plan ruft, laesst du sie spueren, dass ihr Verhalten schlecht war. Wenn ihre Handlungen auf sie zurueckgespiegelt werden, spueren sie genau, wie sehr ihr unsoziales Verhalten dich verletzt.
[/quote]

Bei besonders hartnäckig Uneinsichtigen lässt sich das vielleicht anwenden. Obwohl ich das eher nicht einfach umdrehen würde.
Ich wage zu bezweifeln, dass ein professioneller Beznesser dadurch irgend etwas lernt.
Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

Cecilia
Beiträge: 339
Registriert: 11.04.2019, 13:21

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Cecilia » 16.04.2020, 22:50

Qisma hat geschrieben:
16.04.2020, 21:19
Agadirbleu hat geschrieben:
16.04.2020, 12:19

die Antwort mit der Gegenforderung wenigstens 50 Euro zu spenden finde ich ausgesprochen super!!!!

Agadirbleu
Der moralische Effekt:

Erteile anderen eine Lektion, indem du sie ihre eigene Medizin schlucken laesst. Spiegel wider was andere dir angetan haben, indem du so, dass jene das erkennen, ihnen exakt das antust, was sie dir angetan haben. Statt sich ueber ihr Benehmen zu beschweren und zu jammern, was nur die Verteidigung auf den Plan ruft, laesst du sie spueren, dass ihr Verhalten schlecht war. Wenn ihre Handlungen auf sie zurueckgespiegelt werden, spueren sie genau, wie sehr ihr unsoziales Verhalten dich verletzt.


Da bin ich deiner Meinung , Auge um Auge , Zahn um Zahn.
Ich würde auch niemals kampflos aufgeben.
Schon allein Nichtbeachtung , ignorieren , blockieren ist meiner Meinung nach das beste um zu zeigen , das man sich nicht alles gefallen lässt.

Auch wenn man vorher auf sein mieses Spiel reingefallen ist. Kommt der Tag der Abrechnung.

Ich habe wenig Mitleid für die Situation , der schlimmen Zeit , früher wäre ich mit meiner Nächstenliebe mit Aufopferung zur Hilfe geeilt. Heute sehe ich es anders.

Vielleicht bringt die Situation die bezzies mal zum Nachdenken . Wie viel sie kaputt gemacht haben .

Jedoch glaube ich schon , das es immer noch viele gibt , die ihren Habibi unterstützen. Den Habibi , der eine ganze Palette von Schatzis hat.
Cecilia ♡

stolz19
Beiträge: 256
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von stolz19 » 27.04.2020, 22:03

Hallo zusammen,

Howareyou, danke für diesen Thread!
Super Idee.

Und danke für alle Beiträge. Das ist ja sehr spannend.... "meiner" hat sich auch vor ca. 2 Wochen schon gemeldet. Nach 9 Monaten. 😊🤗Okay, eine sms im November, eine Mail zu Weihnachten....

Und jetzt wieder eine lange Mail von einer neuen Mailadresse.
Er mache sich so große Sorgen, er wolle sich entschuldigen, er muss sich jetzt wieder um seine Frau kümmern (die Arme :lol:), die Kinder sind so anstrengend, das beste : er würde mich nie fragen, ob ich ihn nochmals so lieben könne wie vorher. Nein, er fragt, ob ich ihn mehr als zuvor lieben könnte!!!!

Die sind grösenwahnsinnig!!!
Die sind am Ende. Er sagte doch wahrheitsgetreu, es sei alles so langweilig. Und er mache den ganzen Haushalt und einfach alles "to make myself bussy" klar, alte Bekanntschaften auffrischen.

Ich glaube aber auch, wie vorher schon geschrieben wurde, da die jetzt so gut wie kein WLAN mehr haben, kann es auch sein, dass das Geschreibsel vielleicht auch etwas nachlässt. Kein Geld, kein Guthaben mehr.... Könnte ich mir vorstellen. In Ägypten ist ab 19.00 Uhr Ausgangssperre soviel ich weiß und ob die alle ins Internetcafe gehen.... Keine Ahnung.

Die werden so lange schreiben und versuchen, bis ihr ganzes Guthaben weg ist mit der Hoffnung auf wenigstens ein bisschen Ausbeute.

Passt alle auf euch auf! 🤗😊
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

Justicia

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Justicia » 28.04.2020, 22:21

stolz19 hat geschrieben:
27.04.2020, 22:03
das beste : er würde mich nie fragen, ob ich ihn nochmals so lieben könne wie vorher. Nein, er fragt, ob ich ihn mehr als zuvor lieben könnte!!!!
:lol: :lol: :lol:

Ich kann nicht aufhören zu lachen. Danke für das Teilen dieses Ergusses, liebe Stolz.

Ich weiß, Corona ist ernst und ich will auch überhaupt nicht für Schadensfreude werben, aber manchmal liege ich echt am Boden vor Lachen.
Ich scroll ab und zu mal über twitter (da braucht man keinen acc) und lese echt die beklopptesten Sachen. Mein Favorit seit einigen Tagen: "Merkel mach shisha auf ich bitte dich" Ist zwar kein Bezzie, wollte es trotzdem nennen.

Manch Anspruchhaltung verwundert mich immer wieder, was mich dann auch verwundert. Denn eigentlich müsste ich es wissen.

Deiner schießt es echt ab, Stolz. Warum nicht gleich "Ich könnte dich niemals um 100 Euro bitte. Nein, bitte gib mir 1000 Euro"?

Achja, bei mir war es tatsächlich ein Forum für u. a. Schildkröten. Das war kein Witz. Habe aber seit längerem nichts mehr bekommen. Scheint also nicht so lukrativ zu sein.

Warum gibt es in Ägypten kein WLAN? Generell nicht, oder wegen der Pandemie? Ich bin da nicht auf dem aktuellen Stand :oops:

Toastie
Beiträge: 288
Registriert: 05.08.2019, 22:23

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von Toastie » 29.04.2020, 22:08

stolz19 hat geschrieben:
27.04.2020, 22:03
"meiner" hat sich auch vor ca. 2 Wochen schon gemeldet. Nach 9 Monaten. 😊🤗Okay, eine sms im November, eine Mail zu Weihnachten....
Und jetzt wieder eine lange Mail von einer neuen Mailadresse.
Er mache sich so große Sorgen, er wolle sich entschuldigen, er muss sich jetzt wieder um seine Frau kümmern (die Arme :lol:), die Kinder sind so anstrengend, das beste : er würde mich nie fragen, ob ich ihn nochmals so lieben könne wie vorher. Nein, er fragt, ob ich ihn mehr als zuvor lieben könnte!!!!
Unfassbar! :shock: :roll: :evil:
Noch mehr als zuvor? Wie romantisch?! :lol: :shock: :evil:
Mein Bezzie hat auch ein "Signal" gesendet, indem er seiner Schwester (sie war sehr aktiv in sein Bezness bei mir involviert) meine Nummer gegeben hat, die dann mal wohl mal in bekannter Bezzie-Manier mit einem simplen, unverfänglichen "Hello" über WhatsApp vortasten wollte, ob da "noch was geht". :evil: Ein kleines "Hallo" hat einen riesigen Wut-Anfall bei mir ausgelöst! Hab sie sofort blockiert. Diese Arroganz und dieses sich nicht Schämen, einen ohne Skrupel weiterhin für eigene Zwecke benutzen zu wollen und für dumm zu verkaufen! Ja, sie sind tatsächlich größenwahnsinnig! :mrgreen:
Ich glaube aber auch, wie vorher schon geschrieben wurde, da die jetzt so gut wie kein WLAN mehr haben, kann es auch sein, dass das Geschreibsel vielleicht auch etwas nachlässt. Kein Geld, kein Guthaben mehr.... Könnte ich mir vorstellen. In Ägypten ist ab 19.00 Uhr Ausgangssperre soviel ich weiß und ob die alle ins Internetcafe gehen.... Keine Ahnung.
Die werden so lange schreiben und versuchen, bis ihr ganzes Guthaben weg ist mit der Hoffnung auf wenigstens ein bisschen Ausbeute.
In Tunesien ist es ähnlich, bis Ende April Ausgangssperre von 18:00-06:00 Uhr. Ich denke sie werden Wege finden, sich inzwischen Guthaben besorgen für zuhause und W-Lan nutzen, wenn sie unterwegs sind.
Der beste Weg vorwärts zu kommen, ist loszulassen was dich zurückhält (Albert Einstein)

stolz19
Beiträge: 256
Registriert: 13.10.2019, 10:07

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von stolz19 » 29.04.2020, 23:07

[quote=Justicia post_id=398573

Warum gibt es in Ägypten kein WLAN? Generell nicht, oder wegen der Pandemie? Ich bin da nicht auf dem aktuellen Stand :oops:
[/quote]

Guten Abend :D

Liebe Justicia,

Schön, wenn ich dich mit ein paar "Ergüssen" seiner Seits zum Lachen gebracht habe :D <

Doch doch, da gibt es schon WLAN. Aber er hatte es nur bei der Arbeit oder ist manchmal in so eine Fast-food Kette gerannt, wenn er WLAN brauchte.... Zu Hause hatte er keins und so wie er erzählt hat, haben nicht viele WLAN daheim. Nur eben bei der Arbeit, oder z. B in einem Geschäft /Restaurants. Aber ich bin da keine Expertin, kann sein, dass er da auch gelogen hat.
Mittlerweile zweifle ich einfach alles an, was jemals aus seinem Mund gekommen ist.

Dein Bsp mit den 100 Euro find ich sehr gut!!! Klar, ich bitte dich nicht um wenig, sondern um viiiiel :twisted:

@@Jaaaaa, liebe toastie, total romantisch. Ich sollte ihn noch mehr lieben als zuvor :oops: :lol: und ihm wegen dieser Bitte ja nichts Böses antworten.....

Und Seine Schwester hat geschrieben?? Ich glaube dir sofort, das du einen großen Wutanfall bekommen hast! Wir wissen es und dennoch kriegen die uns dazu, uns wieder zu ärgern, an sie denken zu müssen, vollig unnötige Energie für sie zu verschwenden. Und wenn es nur Fingerbewegungen sind, die wir zum erneuten Löschen der Nachricht brauchen oder das Augenrollen.... Alles verschwendete Energie. Weil es wieder was mit denen zu tun hat!

Aber gut, wir sind schon so weit! Das lassen wir uns auch nicht wieder kaputt machen. 😬

Damit müssen wir wohl umgehen lernen. Irgendwie melden sie sich immer mal wieder
Und gerade jetzt war es ja auch zu erwarten...

LÖSCHEN UND GUT

Ganz liebe Grüße
stolz19
"wenn du loslässt, hast du zwei Hände frei"
aus China

nabila
Beiträge: 2472
Registriert: 27.03.2011, 16:38

Re: Die nächsten zwei Monate werden hart für die Opfer (Reiseverbot durch Corona)

Beitrag von nabila » 30.04.2020, 09:11

hallihallo,

sie melden sich auch nach Jahren noch ! Unabhängig von Corona.

Ja, es gibt WLan in Ägypten, in Hotels z.B. für Gäste, und dann auch nur so mangelhaft, dass man sich dazu in der Hotel-Lobby

mit vielen anderen aufhalten muss . Bedienstete sollen während der Arbeit KEIN Handy nutzen.

Es besteht eine landesweite nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens. Aufenthalt außerhalb der Wohnung während der

Ausgangssperre kann Kontrollen, Geld- oder Gefängnisstrafen nach sich ziehen.

Ämter und öffentliche Einrichtungen sind nur sehr eingeschränkt tätig. Kindergärten, Schulen, Universitäten und andere Bildungseinrichtungen,

sowie Sportstätten, Parks und soziale Versammlungsorte sind geschlossen. Restaurants, Cafés und Bars sind geschlossen und Geschäfte haben

begrenzte Öffnungszeiten.

Und um das Elend zu vergrößern ist momentan auch noch Ramadan.


liebe Grüße ♥
لا يزال بإمكانك الذهاب ببطء. لأنه في النهاية سوف نعود إلى نفسك فقط.
Du kannst ruhig langsam gehen. Denn am Ende findest Du nur wieder zu Dir selbst zurück.

Antworten