Bitte um Hilfe/Meinung

Austausch über gemachte Bezness-Erfahrungen in diesem Land

Moderator: Moderatoren

Antworten
EmilyStrange
Beiträge: 1491
Registriert: 08.06.2017, 09:45

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von EmilyStrange » 12.12.2019, 16:57

Dann hoffe ich mal, dass der Typ nicht aufgrund einer offiziellen Einladung von ihr oder einem ihrer Angehörigen hier ist.
There is freedom of speech - but I cannot guarantee freedom after speech - Idi Amin

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 12.12.2019, 17:02

EmilyStrange hat geschrieben:
12.12.2019, 16:57
Dann hoffe ich mal, dass der Typ nicht aufgrund einer offiziellen Einladung von ihr oder einem ihrer Angehörigen hier ist.
Ich glaube, DAS will ich lieber gar nicht erst wissen.

Liberty
Beiträge: 390
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Liberty » 12.12.2019, 17:12

DerBergbauer hat geschrieben:
12.12.2019, 10:56

Mir ist zwar neu, dass der Islam was mit Weihnachten am Hut hat, aber wer weiß.

Kann natürlich auch sein, dass er sich jetzt bei der Familie einschleimt.

Ich kann die Dummheiten einfach nicht fassen. Egal wie oft ich hier im Forum lese. So dumm und blind, einfach alles, ihr Leben, Freunde, usw. wegzuwerfen.
Ne mit Weihnachten haben die nix am Hut aber die Geschenke die es da gibt die sind doch super.
Dann findet man doch Weihnachten toll und staubt schön die Geschenke ab.
Auch ein Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt schmeckt hervorragend. Am besten trinkt man den im dunklen, da sieht es Allah nicht.
Jetzt schnuppert er deutsches leben und der ganze Konsum bei uns erschlägt ihn. Das will er dann alles auch haben.
Schöne Winterkleidung kaufen und für die Sippe in Tunesien gleich mit.
Zerbrich dir aber bitte darüber nicht den Kopf.
Wenn dein Schmerz vorbei ist wird ihrer losgehen und das 10mal stärker als deiner jetzt.
Ich weiß wie weh das tut. Wenn man vor einem Scherbenhaufen sitzt und merkt dass man die ganze Zeit nur belogen wurde.
Du wirst aber dann schon wieder dein Leben genießen.
Lg Liberty

Liberty
Beiträge: 390
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Liberty » 12.12.2019, 17:14

DerBergbauer hat geschrieben:
12.12.2019, 17:02
EmilyStrange hat geschrieben:
12.12.2019, 16:57
Dann hoffe ich mal, dass der Typ nicht aufgrund einer offiziellen Einladung von ihr oder einem ihrer Angehörigen hier ist.
Ich glaube, DAS will ich lieber gar nicht erst wissen.
Das wird wohl so sein.

Birgit1
Beiträge: 316
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Birgit1 » 12.12.2019, 19:42

Hallo Bergbauer
Das ging aber schnell 🤔 ich meine das er hier in Deutschland ist. So ein Besuchervisum bekommt man nicht von heute auf morgen ??
Vg Birgit

Cimmone
Moderation
Beiträge: 3581
Registriert: 16.11.2018, 07:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Cimmone » 12.12.2019, 19:46

Womöglich hat er die Einladung von einer anderen Frau und ist bei der Ex ein paar Frage auf Stippvisite.
Ooooder, sie hat bei ihrem ersten Besuch in TN eine Einladung dort gelassen.
Dann hatte er etwas Zeit, sich um das Visum zu kümmern.
"Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht." Kurt Tucholsky

Cimmone 🐬
Moderatorin
Cimmone@1001Geschichte.de

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 13.12.2019, 08:09

Guten Morgen ihr beiden.

Da ich mich in diesem Bereich nicht auskenne, wie lange dauert denn so ein Visum zu beantragen in der Regel? Ist es dort nicht so, dass es wie bei uns, mit einem Reisepass möglich ist?

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 13.12.2019, 08:12

Liberty hat geschrieben:
12.12.2019, 17:12
Zerbrich dir aber bitte darüber nicht den Kopf.
Wenn dein Schmerz vorbei ist wird ihrer losgehen und das 10mal stärker als deiner jetzt.
Ich weiß wie weh das tut. Wenn man vor einem Scherbenhaufen sitzt und merkt dass man die ganze Zeit nur belogen wurde.
Du wirst aber dann schon wieder dein Leben genießen.
Lg Liberty
Guten Morgen.

Ich hoffe das es ihr erspart bleibt. Aber sie muss damit selbst klarkommen, immerhin ist sie alt genug.

Ob ich es je wieder genießen werde, steht noch in den Sternen. Im Moment habe ich nicht das Gefühl. Vor allem jetzt zur Weihnachtszeit, ist es besonders schwer.

Anaba
Administration
Beiträge: 20863
Registriert: 12.03.2008, 16:36

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Anaba » 13.12.2019, 09:33

DerBergbauer hat geschrieben:
13.12.2019, 08:09
Guten Morgen ihr beiden.

Da ich mich in diesem Bereich nicht auskenne, wie lange dauert denn so ein Visum zu beantragen in der Regel? Ist es dort nicht so, dass es wie bei uns, mit einem Reisepass möglich ist?
Guten Morgen Bergbauer,

das kann lange dauern, denn es sind bestimmte Voraussetzungen nötig.
Für einen ledigen, jungen Mann ist es besonders schwer ein Visum zu bekommen.
Einfach weil die Rückkehrbereitschaft angezweifelt wird.
Er müsste einen bestimmten Betrag auf seinem Konto nachweisen, einen festen Arbeitsplatz,
Grundbesitz, Dinge, die man nicht so einfach aufgibt und die den Rückkehrwillen bekräftigen.
Das alles wird geprüft und dauert seine Zeit.
Allerdings, weißt du nicht, wann deine Ex ihm eine Einladung geschickt hat.
Es wäre allerdings auch möglich, dass er mit einem Visum zur Eheschließung hier ist (FZF Visum) hier ist.
Dazu müsste deine Ex auf ihrem Heimatstandesamt die Hochzeit anmelden.
Er müsste ihr dazu eine Vollmacht ausstellen.
Dieses Visum ist eine Art Zwischestufe zwischen einem Touristen Visum und einem zur Familienzusammenführung.
Beide müssen dazu eine Reihe von Papieren vorlegen.
Auf dieses Visum besteht kein Rechtsanspruch.
Liebe Grüße
Anaba

Administratorin
anaba@1001Geschichte.de

Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich offen im Gegensatz zu seiner Zeit
zu befinden und laut zu sagen: Nein
Kurt Tucholsky

Liberty
Beiträge: 390
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Liberty » 13.12.2019, 09:49

Hallo Bergbauer

Die Zeit heilt Wunden!!!
Das wird auch bei dir so sein.
Natürlich ist es im Moment schwer und man denkt dass man nie mehr Lieben und vertrauen kann.
Aber das kommt wieder, dieses Gefühl von Schmetterlingen im Bauch.
Kopf hoch und weiter durchs Leben. Die richtige steht irgendwann vor dir.

Was das Visum betrifft
Ja, er braucht dazu einen Reisepass und das Visum um hier einzureisen.
Es kann sein dass er einen Reisepass hat , was nicht ungewöhnlich ist.
Sollte er keinen gehabt haben dann lässt man einen machen. So wie bei uns hier auch.
Bis ein Visum genehmigt ist, das kann schon paar Wochen dauern. Von heute auf morgen geht das nicht.Da kann man 3 Monate rechnen.
Er braucht eine Einladung von jemand aus Deutschland.
Der jenige muss für die Dauer des Aufenthaltes eine Krankenversicherung abschließen , der Aufenthalt muss finanziell abgesichert sein.
Der einladende muss eine Verpflichtserklärung unterschreiben, dass er für alles aufkommt.
Wenn also der Tunesier irgend ein Bockmist hier macht, muss sie dafür aufkommen.
Ich gehe jetzt mal davon aus dass sie die Einladung gemacht hat.
Du hattest ja geschrieben, dass sie nach Tunesien geflogen ist und auf ihrem Rückflug hat sie ihn mitgenommen.Das Visum vorher beantragt .
Lg

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 13.12.2019, 12:11

Anaba hat geschrieben:
13.12.2019, 09:33
Guten Morgen Bergbauer,
das kann lange dauern, denn es sind bestimmte Voraussetzungen nötig.
Für einen ledigen, jungen Mann ist es besonders schwer ein Visum zu bekommen.
Einfach weil die Rückkehrbereitschaft angezweifelt wird.
Er müsste einen bestimmten Betrag auf seinem Konto nachweisen, einen festen Arbeitsplatz,
Grundbesitz, Dinge, die man nicht so einfach aufgibt und die den Rückkehrwillen bekräftigen.
Das alles wird geprüft und dauert seine Zeit.
Allerdings, weißt du nicht, wann deine Ex ihm eine Einladung geschickt hat.
Es wäre allerdings auch möglich, dass er mit einem Visum zur Eheschließung hier ist (FZF Visum) hier ist.
Dazu müsste deine Ex auf ihrem Heimatstandesamt die Hochzeit anmelden.
Er müsste ihr dazu eine Vollmacht ausstellen.
Dieses Visum ist eine Art Zwischestufe zwischen einem Touristen Visum und einem zur Familienzusammenführung.
Beide müssen dazu eine Reihe von Papieren vorlegen.
Auf dieses Visum besteht kein Rechtsanspruch.
Hallo Anaba,
das sind ja schöne Aussichten. Ich würde mir die ganze Mühe nicht antun. Vor allem nicht das alles auf mich zunehmen.
Liberty hat geschrieben:
13.12.2019, 09:49
Hallo Bergbauer

Die Zeit heilt Wunden!!!
Das wird auch bei dir so sein.
Natürlich ist es im Moment schwer und man denkt dass man nie mehr Lieben und vertrauen kann.
Aber das kommt wieder, dieses Gefühl von Schmetterlingen im Bauch.
Kopf hoch und weiter durchs Leben. Die richtige steht irgendwann vor dir.

Was das Visum betrifft
Ja, er braucht dazu einen Reisepass und das Visum um hier einzureisen.
Es kann sein dass er einen Reisepass hat , was nicht ungewöhnlich ist.
Sollte er keinen gehabt haben dann lässt man einen machen. So wie bei uns hier auch.
Bis ein Visum genehmigt ist, das kann schon paar Wochen dauern. Von heute auf morgen geht das nicht.Da kann man 3 Monate rechnen.
Er braucht eine Einladung von jemand aus Deutschland.
Der jenige muss für die Dauer des Aufenthaltes eine Krankenversicherung abschließen , der Aufenthalt muss finanziell abgesichert sein.
Der einladende muss eine Verpflichtserklärung unterschreiben, dass er für alles aufkommt.
Wenn also der Tunesier irgend ein Bockmist hier macht, muss sie dafür aufkommen.
Ich gehe jetzt mal davon aus dass sie die Einladung gemacht hat.
Du hattest ja geschrieben, dass sie nach Tunesien geflogen ist und auf ihrem Rückflug hat sie ihn mitgenommen.Das Visum vorher beantragt .
Lg
Liebe Liberty,
vielen Dank für deine Antwort.

Ich denke nicht, dass sie ihn mitgebracht hat. Sie war soweit ich weiß nur 2 Wochen drüben und ist dann alleine zurückgekommen. Ich weiß allerdings nicht ob sie dazwischen mal wieder in TN war.

Also kann man generell davon ausgehen, dass so etwas mal nicht eben in 1. Monat erledigt ist?
Ich dachte, damit die hierherkommen können, reicht auch ein normaler Reisepass aus, wie bei uns.

gadi
Moderation
Beiträge: 9061
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 13.12.2019, 12:21

DerBergbauer hat geschrieben:
13.12.2019, 08:12
Ob ich es je wieder genießen werde, steht noch in den Sternen. Im Moment habe ich nicht das Gefühl. Vor allem jetzt zur Weihnachtszeit, ist es besonders schwer.
Da hat sie sich eine prima Zeit "ausgesucht", ja.
Aber du kennst ja den Song "Last Christmas..." In einem Jahr schaut alles schon wieder ganz anders aus, wirst sehen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

karima66
Beiträge: 2459
Registriert: 20.03.2009, 12:54

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von karima66 » 13.12.2019, 12:23

Mich wundert das mit dem Visum.....sie hat mit ihm geschrieben, dann vor 2 Monaten erst sich von Bergbauer getrennt, ist jetzt zum 2. oder 3. Mal dort gewesen und in der kurzen Zeit soll er schon ein Visum bekommen haben?
Also wäre es zur Eheschließung hier in D dann hätten sie Beide alle nötigen Papiere samt Übersetzungen und Beglaubigungen erbracht haben müssen, das Visum beantragt und er hätte ein Deutschzertifikat vorlegen müssen, wie soll das alles so schnell gehen, selbst wenn man alles erledigt hat dauert es vom Antrag bis zur Erteilung des Visums 1-3 Monate......mal abgesehen davon, dass ich es schon krass finden würde nach 2-3 Monaten "Kennen" zu heiraten....
Selbst wenn er über eine Einladung einer anderen Dame oder über sie selbst ein Besuchsvisum bekommen hat, wieso wurde ihm das erteilt, äusserst selten bei den Bedingungen oder wissen wir was nicht.....
Normalerweise müsste er dafür wie schon geschrieben festen Arbeitsvertrag mit gutem Einkommen, Eigentum an Immobilien, Grundstücken oder Frau und Kinder dort haben um den Rückkehrwillen zu untermauern.
Hat er das mit Mitte 20......sicher noch keine Frau und Kinder, so gute Arbeit eher auch nicht und Besitz? Ein Bezzie der das alles nachweisen kann sucht eher nicht nach Frauen hier....
Kommt mir alles ziemlich ungewöhnlich vor.....
Vielleicht hat er vor langer Zeit mit einer anderen Dame alles vorbereitet, kommt über sie hierher, evtl. zur Eheschließung, aber hat nun eine bessere, jüngere Variante gefunden und taucht ab zu ihr......alles schon vorgekommen.
Ich bezweifle, dass er wieder ausreist wenn wirklich schon hier....
Weiß ja nicht wie groß euer Ort, aber hast du ihn gesehen, Bergbauer?
Passt für mich alles nicht zusammen....

gadi
Moderation
Beiträge: 9061
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 13.12.2019, 12:25

DerBergbauer hat geschrieben:
13.12.2019, 12:11
Also kann man generell davon ausgehen, dass so etwas mal nicht eben in 1. Monat erledigt ist?
Ich dachte, damit die hierherkommen können, reicht auch ein normaler Reisepass aus, wie bei uns.
Davon kannst du definitiv ausgehen.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

gadi
Moderation
Beiträge: 9061
Registriert: 05.06.2014, 18:56

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von gadi » 13.12.2019, 12:27

karima66 hat geschrieben:
13.12.2019, 12:23
Vielleicht hat er vor langer Zeit mit einer anderen Dame alles vorbereitet, kommt über sie hierher, evtl. zur Eheschließung, aber hat nun eine bessere, jüngere Variante gefunden und taucht ab zu ihr......alles schon vorgekommen.
So oder sie kennen sich doch schon länger.
Moderatorin
gadi@1001Geschichte.de
...................................
Betrug entehrt, Irrtum nie. C.L.
من عاشر قوما اربعین یوما یا صار منھمیا رحل عنھم - Wer 40 Tage bei einem Volke weilt, wird einer von ihnen oder wandert weiter.

Ponyhof
Beiträge: 1094
Registriert: 24.01.2014, 10:52

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Ponyhof » 13.12.2019, 13:15

DerBergbauer hat geschrieben:
12.12.2019, 17:02
[quote=EmilyStrange post_id=390556 time=<a href="tel:1576166244">1576166244</a> user_id=86543]
Dann hoffe ich mal, dass der Typ nicht aufgrund einer offiziellen Einladung von ihr oder einem ihrer Angehörigen hier ist.
Ich glaube, DAS will ich lieber gar nicht erst wissen.
[/quote]

Ja, das kann und sollte Dir total egal sein! Und wenn er mit Verpflichtungserklärung hier abtaucht und Straftaten begeht oder sein Gebiss sanieren lässt, und mal eben 5- oder 6stellige Summen für ihn fällig werden, die sie berappen muss- das ist alles nicht Dein Problem, sondern ihres.

In diesem Fall würde sich das Leiden aber wenigstens verkürzen, und auch eine Privatinsolvenz ist irgendwann vorüber. :mrgreen: :mrgreen:
„Nicht zu bekommen, was man will, ist manchmal ein grosser Glücksfall.“ Dalai Lama

Efendi II
Beiträge: 6343
Registriert: 04.04.2008, 21:59

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Efendi II » 13.12.2019, 14:39

DerBergbauer hat geschrieben:
13.12.2019, 12:11
Ich dachte, damit die hierherkommen können, reicht auch ein normaler Reisepass aus, wie bei uns.
Das kommt auf das Herkunftsland/die Staatsangehörigkeit des Besuchers an.
Hier findest Du dazu eine Übersicht:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/serv ... cht/207820

Die meisten Staatsbürger aus islamischen Staaten benötigen ein Visum für den Besuch in Deutschland bzw. in den Schengenstaaten.

Bei der Beantragung des Visums ist in sehr vielen Fällen zudem eine Verpflichtungserklärung des Gastgebers erforderlich, wenn der Besucher
die Reise- und Aufenthaltskosten nicht aus eigener Tasche aufbringen kann.

Damit haftet dann der Gastgeber für alle Kosten, die vom Besucher gegenüber
dem deutschen Staat verursacht werden (z.B. bei Asylantragstellung, Haft und Abschiebung). Das summiert sich dann nicht selten in 5stelligen €uro-Beträgen.

Außerdem wird vor Visumvergabe seitens der deutschen Auslandsvertretung auch geprüft, inwieweit die Rückkehrbereitschaft des Besuchers glaubhaft sein
könnte.

Deshalb werden etliche Besuchervisa auch wegen Nichtglaubhaftmachung
der Rückkehrbereitschaft abgelehnt.
Habe Mut, Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Immanuel Kant)

Liberty
Beiträge: 390
Registriert: 30.06.2016, 15:49

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Liberty » 13.12.2019, 14:55

Da stimme ich dir zu liebe Karima.
Die Zeit für das alles ist zu kurz.
Da ist was faul.

Lieber Bergbauer
Ich habe heute Morgen ein Lied im Radio gehört und da musste ich an dich denken
Der Text ging so

Mama ich kann nicht mehr denken, ich glaub ich hab Fieber.
Ich glaub ich will das nicht.
Mama was soll ich jetzt machen?
Ich glaub ich muss sterben
Was wenn mein Herz zerbricht?
Nein mein Kind das wird es nicht und bitte glaub mir Schatz du stirbst auch nicht.
Es ist nur Liebe und da hilft keine Medizin.
Beim ersten Mal tuts richtig weh, doch auch das geht vorbei du wirst schon sehen.
Es ist nur Liebe und da hilft keine Medizin.

Siehst du lieber Bergbauer es geht vorbei und dir wird es wieder gut gehen.
Lg

Birgit1
Beiträge: 316
Registriert: 03.09.2016, 16:01

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von Birgit1 » 13.12.2019, 17:11

Hallo zusammen

Ich finde das auch alles sehr merkwürdig in der kurzen Zeit. Vielleicht kennt sie ihn doch schon länger und hat nichts gesagt? Um das alles auf die Reihe zu bekommen, dauert mindestens 6 Monaten. Die Ämter sind doch alle überfüllt. Und der hat doch nichts und damit keine Sicherheiten.

Vg Birgit

DerBergbauer
Beiträge: 59
Registriert: 01.12.2019, 11:05

Re: Bitte um Hilfe/Meinung

Beitrag von DerBergbauer » 13.12.2019, 17:45

Guten Abend zusammen.

Mittlerweile muss ich euch wirklich rechtgeben. Es klingt alles sehr, sehr komisch. Vielleicht hat sie mich schon länger mit ihm „Betrogen“ und erst die Beziehung beendet, als alles geregelt war.

Allerdings ist das dann mehr als nur armselig.

Antworten